Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Zelot: Jesus von Nazaret und seine Zeit Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 384 Seiten

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Reza Aslans Buch ist in jedem Fall großartig. (Die Welt)

Aslan zeigt, dass Religionsgeschichte unterhaltend sein kann. … Er spricht aus, was vielen Theologen unaussprechlich ist. (Die ZEIT)

Wissenschaftliche Forschung und unterhaltsame Religionsgeschichte in einem. (Der Spiegel)

Packend. (The New Yorker)

Ein Sachbuch in bester angelsächsischer Tradition, verständlich geschrieben und wie ein Roman zu lesen. (Tagesanzeiger)

Wer mehr will als Glauben, sollte «Zelot» unbedingt lesen. (Deutschlandradio Kultur)

Aslans Spurensuche nach der «wahren» Geschichte Jesu hinter der biblischen Überlieferung ist fesselnd geschrieben, leugnet die Überlieferungslücken nicht und ergänzt diese um ein breitangelegtes Epochenpanorama. (die tageszeitung)

Kurzbeschreibung

Das Christentum verehrt Jesus von Nazaret als sanften Hirten, dessen Reich nicht von dieser Welt sei. Aber entspricht dieses Bild der historischen Realität? Kann es den grausamen Kreuzestod plausibel erklären? Der amerikanische Religionswissenschaftler Reza Aslan meint: nein. Sein Buch, das in den USA für einen Skandal sorgte, versucht zu ergründen, wer Jesus war, bevor es das Christentum gab. Es ist das fesselnde, brillant erzählte Porträt eines Mannes voller Widersprüche, einer Epoche voll religiöser Inbrunst und blutiger Kämpfe und einer Weltreligion im Werden.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1544 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (6. Dezember 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00G9OV22Q
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #42.094 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
In einer streng kahtolischen Familie aufgewachsen, verwickelte ich meine Eltern doch hin und wieder in Gespräche über das Neue Testament, denn für den klaren Verstand ergaben sich Widersprüche, mein Jesusbild wich von dem der Anderen völlig ab. Und in den Paulusbriefen immer wieder dieser Streit und die Diskussionen darüber wer nun recht hat, und wer nicht,
Auch von meinen Eltern immer wieder der Hinweis: Du musst glauben, alles andere ist im Zusammenhang mit Jesus zwecklos!

Nun las ich dieses Buch. Neugierig und staunend erfuhr ich einen neuen anderen, bislang verborgenen Nazarener. Plötzlich fiel mir so manches, was die Sicht auf diesen großartigen Menschen verstellte, wie Schuppen von den Augen. Danke Reza Aslan!!
Die klare Sicht auf die historischen Tatsachen im römisch besetzten Palestina, auf die Intrigen der Obersten Priesterklasse, der Zwiespalt in dem sich das ganze Land befand, und die reale Rolle des Jesus von Nazareth wird für mich völlig verständlich.
Dabei gelingt es dem Autor den Zauber und die Ausstrahlung der historischen Gestalt Jesu, auch in dieser historischen Tatsachenschilderung greifbar zu machen. Abschließend mein Fazit: Trotz einer völlig neuen Sicht auf den nach Gerechtigkeit, und Erfüllung der Gesetze strebenden Menschensohn, bin ich nun mit dem Glauben meiner Eltern versöhnt.
Das Buch von Reza Aslan, mit seiner unkonventionellen Sicht auf die historische Bedeutung des Messias, mit seinen daraus resultierenden Schlussfolgerungen zu den Realitäten der damligen Zeit, hat meine Bewunderung für den Heiler (Heiland) und seine faszinierende Wirkung auf mich vertieft und mir neue Denkanstöße gegeben. Daher für mich: Ein großartiges Buch.
Kommentar 14 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein realistisches Bild des historischen Jesus von Nazareth zu entwerfen, haben bereits viele Autoren versucht, so nun auch der Religionswissenschaftler Reza Aslan. 1972 in eine Großfamilie aus "lauen Muslimen und dedizierten Atheisten" hineingeboren und 1979 aus dem Iran in die USA ausgewandert, fand er mit etwa 15 Jahren zum evangelikalen Christentum und begeisterte sich für Missionierung und Bibelstudium, ehe er sich als Erwachsener wieder dem Islam zuwendete. In Santa Clara und Harvard studierte er Religionswissenschaften und promovierte schließlich als Religionssoziologe an der University of California in Santa Barbara. Nach 20 Jahren intensiver Auseinandersetzung mit dem Christentum erschien schließlich das vorliegende Buch, in dem Aslan versucht, Jesus und dessen Gedankenwelt für den Menschen begreifbar zu machen.

"Zelot" will dennoch keine wissenschaftliche oder theologische Abhandlung über die Entstehung des Christentums sein. Vielmehr setzt Reza Aslan historisch überlieferte Geschehnisse, Gebräuche und nicht zuletzt die jüdische und römische Rechtsprechung in einen Gesamtkontext, der die messianische Bewegung, die jüdische Tempeltradition und den Blick auf die Welt der Juden von damals für den modernen Menschen des 21. Jahrhunderts verständlich und nachvollziehbar machen soll. Das Buch spricht nicht den forschenden und verifizierenden Geist sondern vielmehr den gesunden Menschenverstand an, was die Lektüre dieses Buches sehr flüssig und durchaus auch spannend von der Hand gehen lässt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 23 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Aslan, der bekannte Religionswissenschaftler, macht einen weiteren Versuch, sich dem historischen Jesus zu nähern. Er zeichnet das Bild eines der zahlreichen Wanderprediger und Wunderheiler dieser Zeit der römischen Besatzung, der als Aufständischer von den Römern - wie viele andere - hingerichtet wurde. Erst diejenigen, die über sein Leben viel später theologische Bücher geschrieben haben, die sogenannten Evangelisten, hätten die Hinrichtung den Juden in die Schuhe geschoben. Sie schrieben damals schon in erster Linie für ein nicht jüdisches Publikum und wollten es sich nicht mit den herrschenden Römern verderben. Fest steht für Aslan, dass Jesu Bruder Jakobus zusammen mit Petrus und anderen die erste christliche Gemeinde in Jerusalem leitete und - wie Jesus selbst - fest auf dem Boden der mosaischen Gesetze stand. Anders dessen Widersacher Paulus, der einen eigenen Weg ging und auch den Konflikt mit Jakobus und Petrus nicht scheute. Der von Aslan beschriebene Jesus von Nazareth hat mit dem von den Christen angebeteten Jesus Christus nicht viel gemein. Aslan bezeichnet ihn als einen charismatischen Prediger, der sich gegen die Autorität der Jerusalemer Tempelpriester wehrte, der als radikaler jüdischer Nationalist die römische Besatzungsmacht herausforderte, der das Königreich Gottes auf Erden errichten wollte - und der verlor. Er endet mit dem Satz, dieser historische Jesus sei ebenso bewundernswert wie der als Christus bezeichnete Jesus, jemand, an den zu glauben es sich lohne.
Kommentar 9 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen