Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Zeiten des Aufruhrs


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 9 bis 12 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
50 neu ab EUR 4,95 22 gebraucht ab EUR 2,71 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,49

Prime Instant Video

Zeiten des Aufruhrs sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Zeiten des Aufruhrs + Aviator + Catch Me If You Can
Preis für alle drei: EUR 22,95

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Michael Shannon, Kathy Bates, Zoe Kazan
  • Komponist: Thomas Newman
  • Künstler: Sam Mendes, Justin Haythe, Roger Deakins, Henry Fernaine, Albert Wolsky, Tariq Anwar, Kristi Zea, Bobby Cohen, Marion Rosenberg, David M. Thompson, John Hart, Scott Rudin
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 4. Juni 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 114 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (78 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001Y3RZV4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.206 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Zeiten des Aufruhrs

Movieman.de

Der Name Sam Mendes wird bis heute mit dem Oscarerfolg von "American Beauty" im Jahre 1999 in Zusammenhang gebracht. Kein Wunder, denn der britische Produzent führte immerhin Regie. "American Beauty" ist aber nicht der einzige Erfolgsfilm, den Mendes zu verzeichnen hat. Praktisch alle seine Arbeiten zeichnen sich durch ihre Hochwertigkeit aus, darunter "Road to Perdition" (2002), "Jarhead" (2005) und "Drachenläufer" (2007, als Produzent). Auch mit "Zeiten des Aufruhrs" macht Mendes wieder alles richtig. Das mit dem aus "Titanic" bekannten Dreamteam Kate Winslet ("Iris", "Vergiss mein Nicht", "Der Vorleser") und Leonardo DiCaprio ("The Beach", "Aviator", "Blood Diamond") starbesetzte Drama zeichnet sich durch äußerst eingängige Darstellerleistungen und eine ergreifende Geschichte aus. Als Vorlage diente Richard Yates' bekannter Nachkriegszeit-Roman "Revolutionary Road" aus dem Jahr 1961. Der Stoff hat bis heute nicht an Brisanz verloren und stellt vor allem für Paare oder Familien ein interessantes Werk dar. Es geht um Höhen und Tiefen, die jeder Beziehung eigen sind, und es geht um den Kampf, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen, um an dem, was man hat, festhalten zu können. Was sich wie ein Widerspruch anhört, stellt die Voraussetzung dafür dar, in einer Welt leben zu können, die zwar Freiheit propagiert, in Wahrheit aber vorschreibt, wie diese auszusehen hat. Das Drama erzählt von unserer Gesellschaft aber auch vom puren Menschsein und davon, über welche Wege man sich erst als Mensch und nicht bloß als Teil der Gesellschaft definieren kann.Fazit Ganz großes Gefühlskino!

Moviemans Kommentar zur DVD: Es macht wirklich Freude, die Blu-ray anzusehen, denn das Bild bietet weiche, sehr harmonische Ansichten, die in natürliche, gedeckte Farben getaucht sind, die in entscheidenden Momenten wunderbar warm leuchten. Insgesamt erfreuen die Wärme und die Natürlichkeit des Bildes, das sich zudem von einer sauberen Schärfezeichnung unterstrichen sieht. Nur hin und wieder lassen sich leichte Unruhen auf gleichmäßigen Oberflächen entdecken, die aber nicht als wirklich störendes Rauschen zu enttarnen sind. Die Kompressions- und Kontrastwerte sind einwandfrei. Selbst an hellen Fenstern lassen sich keine Überbelichtungen erkennen. Akustisch setzt die Blu-ray ebenso auf Harmonie. Vor allem die Dialoge wurden mit viel Aufmerksamkeit bedacht. Jedes auch noch so feine Detail in den Stimmen überträgt sich mit phantastischer Direktionalität und Dichtheit. Auch die Synchronisation ist gelungen. Was hingegen etwas in den Hintergrund gerät, sind die Effekte, für welche der Film nur wenig Spielraum bietet. Die Kulissenarbeit funktioniert subtil und eingängig. Die Disc bietet einen Audiokommentar, in dem Regisseur Sam Mendes und Drehbuchautor Justin Haythe zu hören sind. Hinzu kommen das Making Of "Eine Stille Trennung" (29:03 Min.), ein Featurette über Richard Yates mit dem Titel "Die Waage der Gerechtigkeit" (26:04 Min.) sowie entfernte Szenen (25:14 Min.) mit optionalem Audiokommentar von Mendes und Hayes. Abschließend folgt noch der Original Kinotrailer (2:08 Min.). Das ist zwar keine erschlagende Zusammenstellung, aber dafür eine sehr interessante und stimmige Auswahl von relevanten Hintergründen, die jeweils sehr ausführlich behandelt werden. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C Punkt_W Punkt am 23. Februar 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Viel wusste ich über den Film nicht. Das Thema kannte ich flüchtig, aber es interessierte mich. Spontan habe ich mir also die DVD bestellt und den Film noch am selben Tag angesehen... mit Begeisterung, denn ich wurde völlig gebannt und der Film ging mir persönlich sehr, sehr nahe. Noch nie hat mich ein Film so berührt wie dieser, noch nie hat mich ein Film mehr zum Nachdenken gebracht. Ich denke, dass jeder diese Sehnsucht in sich trägt und sich mit dem Denken der im Film handelnden Personen (brilliant gepsielt von Kate und Leonardo! Hut ab!) in gewissen Momenten seines Lebens identifizieren kann. Man denkt sich doch manchmal wirklich: Soll das schon alles sein? Und den Mut, seine Träume zu leben, haben wenige, aus der Angst heraus, sie könnten es nicht schaffen, sie zu erfüllen. Bevor ich den Film ''reinschmiss'' hätte ich niemals erwartet, dass er so eine enorme Wirkung auf mich haben könnte, doch ich bin sehr froh darüber. Ist man geisteskrank, wenn man sich mehr vom Leben verspricht? Nein, das ist man definitiv nicht, es ist ein natürlicher Wunsch, der bei manchen Menschen mehr, bei manchen weniger ausgeprägt ist.
Ich kann hier nur MEINE MEINUNG wiedergeben und ich erwarte von niemandem, dass er sie mit mir teilt und ich möchte niemanden dazu auffordern, mit mir darüber zu diskutieren, denn jeder macht seine eigenen Erfahrungen, aber ich bin mir sicher, dass bestimmt jeder schon mal in einem Moment seines Lebens darüber nachgedacht hat, ob das, egal was er hat, schon alles sein soll.
Ich persönlich kann den Film jedem ans Herz legen, doch jeder muss selbst wissen, ob ihm der Film gefällt oder nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 16. Juli 2009
Format: DVD
"Zeiten des Aufruhrs" (Originaltitel: Revolutionary Road), das schriftstellerische Debüt des eigentlich schon fast vergessenen US-Autor Richard Yates ist Vorlage zu diesem gleichnamigen Film von Sam Mendes. Es handelt von einem Ehedrama aus der Wirtschaftswunderwelt der amerikanischen Mittelschicht.
Die Geschichte spielt 1955 und thematisiert die Hoffnungen und Sehnsüchte des selbstbewussten Ehepaares Frank (Leonardo di Caprio) und April Wheeler (Kate Winslet). Die beiden jungen Menschen lernen sich kennen, sind heiss und innig verliebt. Doch bereits sehr früh holt sie der Alltag ein.
Frank scheint in seinem Schreibtischjob gelangweilt, unterfordert und verrichtet diesen mit wenig Spass sondern noch erträglichem Frust. Er tut dies, so scheint es, aus dem Grund der Verantwortung, weil ein Mann für seine Familie zu sorgen hat.
Auch April findet das Leben als Hausfrau in einem schönen, idyllischen Haus in den Vorstädten von Connecticut mehr als mittelmässig.
Das Leben nimmt den gewohnten Gang: Kinder kommen, Streit kommt, die beiden hegen Ambitionen zum Ausbrechen aus dem Gefängnis konventioneller Lebensgemeinschaft und Vorbestimmung durch Normen, beide kompensieren ihren Frust mit nicht weiter wichtigen Beziehungen, bis April den Plan fasst, aus dem Alltag auszubrechen und nach Paris zu ziehen.
Frank gibt sich verhalten, willigt dann aber ein. Doch ist der grosse Plan nach Veränderung, nach einer besseren Zukunft nur eine Illusion, eine Lebenslüge ?
Sam Mendes hat vor 10 Jahren diesen wunderbaren "American Beauty" gedreht, ein fieser, satirischer Seitenhieb auf den "american way of life".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Charles the Bookeater VINE-PRODUKTTESTER am 24. Mai 2010
Format: DVD
Zeiten des Aufruhrs ist ein packendes, berührendes, überaus gut inszeniertes und von seinen Hauptdarstellern nicht minder beindruckend gespieltes Melodram. In dessen Mittelpunkt steht ein junges Paar der amerikanischen Mittelschicht in den 50er Jahren, welches sich bei dem Versuch einstigen Träumen nachzujagen immer weiter von der Realität entfernt, sich immer tiefer in unlösbare (Gefühls-)Konflikte hineinmanövriert, bis die Katastrophe kaum noch abzuwenden scheint.

Dabei sieht zunächst alles so positiv aus: Mit ein wenig Kleingeld zieht man ins Grüne, ein eigenes Haus, nette Nachbarn - Freiheit. Was nicht lange auf sich warten lässt sind Kinder - das Glück scheint perfekt. Doch genau hier kippt die Geschichte. Sie fühlt sich mit der Rolle der Mutter, der liebreizenden Nachbarin und der fürsorglichen Ehegattin die kocht, wäscht und das Haus aufräumt völlig unterfordert und gelangweilt - sieht ihr Leben sinnlos verstreichen, jedes einst erträumte Abenteuer in unerreichbare Ferne rücken. Ihm geht es nicht anders. Er hat einen festen Job, den gleichen den sein Vater ausgeübt hat, sogar in der gleichen Firma. Aber es ist ein trockener Job, er macht ihm keinen Spaß, es geht nur ums Geld verdienen. Richtig Karriere machen wird er nie - darüber ist er sich bewusst. Um den Frust zu mildern, vergnügt er sich mit der einen oder anderen hübschen Kollegin, versucht eine Rolle auszufüllen, die an Selbstverrat grenzt.

Dann ein Hoffnungsschimmer. Es kommt zur Aussprache, beide gestehen sich ein, dass es nicht so läuft wie sie es sich vorstellen, beschließen gemeinsam das große Abenteuer - ab nach Europa, nach Paris, ein neues Leben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen