Zeit der Rache: Ein Jack-Reacher-Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Zeit der Rache: Ein Jack-Reacher-Roman Taschenbuch – 1. Februar 2002


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 5,94
56 neu ab EUR 9,99 4 gebraucht ab EUR 5,94

Wird oft zusammen gekauft

Zeit der Rache: Ein Jack-Reacher-Roman + Sein wahres Gesicht: Ein Jack-Reacher-Roman + In letzter Sekunde: Ein Jack-Reacher-Roman
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Lee Child und sein Werk: Jetzt reinlesen [207kb PDF]|Lebenslauf Jack Reacher: Jetzt reinlesen [270kb PDF]|Fünf Fragen an den Autor: Jetzt reinlesen [145kb PDF]
  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (1. Februar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442357152
  • ISBN-13: 978-3442357154
  • Originaltitel: The Visitor
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 4 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.257 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Lee Child verdankt seine außerordentliche Karriere als Krimiautor einer eher unangenehmen Lebenssituation: 1995 wurde ihm wegen einer Umstrukturierung sein Job beim Fernsehen gekündigt. Der Produzent so beliebter Krimiserien wie "Prime Suspect" ("Heißer Verdacht") oder "Cracker" ("Für alle Fälle Fitz") machte aus der Not eine Tugend und versuchte sich als Schriftsteller. Was selbst wie ein Roman klingt, entspricht in diesem Fall der Wahrheit: Bereits mit seinem ersten Thriller um den Ermittler Jack Reacher landete Child einen internationaler Bestseller. Er war zugleich Auftakt der heute mehrfach preisgekrönten "Jack-Reacher"-Serie. Child, der 1954 in Coventry in England geboren wurde, ist heute in den USA und Südfrankreich zu Hause.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"In diesem Herbst gibt es für mich nur eine Lektüre: den neuen Lee Child!" (Maeve Binchy in: The Bookseller)

"Lee Childs Thriller sind von einer Härte und Spitzenqualität wie polierter Stahl!" (Publishers Weekly)

"Lee Child begeistert seine Leser mit einem raffinierten Plot und rasantem Tempo - Suchtgefahr garantiert!" (Guardian Weekly)

Klappentext

"In diesem Herbst gibt es für mich nur eine Lektüre: den neuen Lee Child!"
Maeve Binchy in: The Bookseller

"Lee Childs Thriller sind von einer Härte und Spitzenqualität wie polierter Stahl!"
Publishers Weekly

"Lee Child begeistert seine Leser mit einem raffinierten Plot und rasantem Tempo - Suchtgefahr garantiert!"
Guardian Weekly


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ccheesy VINE-PRODUKTTESTER am 8. Februar 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Eigentlich wollte Reacher nur einem Restaurantbesitzer helfen als er zwei Eintreiber der Schutzgeldmafia verprügelt, doch plötzlich steht das FBI bei ihm auf der Matte und verhaftet ihn wegen des Verdachts, zwei Frauen getötet zu haben. Es stellt sich schnell heraus, daß Reacher unschuldig ist. Aber auch, daß das FBI das von Anfang an wußte. Sie brauchen Reacher als Kontaktperson zur Army, da FBI und Army nicht besonders gut miteinander können.
Eine dritte und vierte Frau werden ermordet und der Fall wird immer schleierhafter, weil der Täter keine Spuren hinterläßt - außer, daß alle Frauen in einer Badewanne mit grüner Tarnfarbe liegen.
Dieses Buch ist wirklich spannend! Ein ums andere Mal wird der Leser auf eine falsche Spur geschickt und im Mittelpunkt steht immer Jack Reacher - sozusagen omnipräsent. Und irgendwie muß man diesen Mann mit seinen eigenen Moralvorstellungen mögen.
Zu bemängeln ist, daß Lee Child wieder einmal sachliche Fehler eingebaut hat und es auch mit der Logik nicht allzu genau nimmt. Daß Reacher keine Kleidung zum Wechseln hat und die ganze Zeit mit denselben Sachen herumläuft, ist einfach total unrealistisch. Auch wenn er regelmäßig duscht, muß er schon von seiner Kleidung her stinken wie ein Iltis.
Aber das ist letztendlich nebensächlich. Die Story überzeugt mit einem Höchstmaß an Spannung.
Ein echter Pageturner!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ewald Judt HALL OF FAME REZENSENT am 24. Februar 2002
Format: Taschenbuch
Mit "Zeit der Rache" (Blanvalet 35715 - "The Visitor", 2000) tritt Jack Reacher erstmals in einem Blanvalet-Taschenbuch an, wobei - wie vom Verlag angekündigt - noch weitere Bücher folgen werden. Jack Reacher - Ex-Major der US-Army-Militärpolizei - wird vom FBI in die Zange genommen, da er perfekt zu einem Täterprofil für einen Serienmörder paßt, der gerade die USA unsicher macht. Mehrere ehemalige weibliche Angehörige der US-Army werden ermordet, wobei gemäß diesem Profil der Täter ein Angehöriger der US-Army, intelligent, unbarmherzig und einsam sein dürfte. Das FBI muß bald erkennen, daß Jack Reacher nicht der Täter sein kann. Er wird jedoch aufgrund seiner Armeekenntnisse erpreßt, bei den Ermittlungen dem FBI zu helfen. Über 510 spannende Seiten geht die Jagd nach einem Mörder, der keine Spuren hinterläßt und Opfer zurückläßt, die sich offenbar nicht gewehrt haben und wo die Todesursache nicht feststellbar ist. Der Plot - dessen Grundidee sich schon bei Agatha Christie findet - hat einen raffinierten Schluß. Alles in allem ein spannender Thriller, der Lust auf mehr weckt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 17. Juni 2007
Format: Taschenbuch
Zeit der Rache (wieder mal so ein blöder deutscher Titel, im Original heisst das Buch: The visitor) war mein erster Jack-Reacher-Roman. Ich hab es an einer Tankstelle mitgenommen, weil es dick war und nur 5 € gekostet hat.

Von der ersten Seite an ist es einfach nur spannend und flüssig geschrieben. Am liebsten hätte ich den Roman nicht mehr aus der Hand gelegt. Eigentlich gefallen mir diese Militärgeschichten nicht so gut und der Autor scheint noch eine offene Rechnung mit dem FBI gehabt zu haben, aber das alles tut dem Buch keinen Abbruch.

Einziger Schwachpunkt ist, dass einem sehr früh klar wird, wer der Täter ist, wie und warum getötet wird (und ich bin nicht gerade ein Columbo). Deswegen gibt es nur 4 Sterne, ich empfehle diesen Roman trotzdem. Einfach nur spannend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Bogner VINE-PRODUKTTESTER am 28. Dezember 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Jack ist immer noch in New York, wohnt in dem von Leon Garber geerbten Haus und ist mit Jodie zusammen. Eigentlich könnte er ein zufriedenes Leben haben, aber da wird er unversehens vom FBI in die Aufklärung einer Mordserie verwickelt, da Jack mit dem erstellten Täterprofil übereinstimmt.

Wieder eine spannende Story, in der man zusammen mit Jack Reacher auf die Jagd nach einem Serienmörder gehen kann. Die Aufklärung der rätselhaften Morde war für mich jetzt jedoch irgendwie nicht so die Überraschung und ich habe mich gewundert, daß die Protagonisten nicht früher darauf kamen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit dem nun 4. Buch ist dem Autor sicherlich ein großes Werk gelungen. Nach etlichen auf und ab der letzten Romane, stellt dieses Buch sicherlich einen vorläufigen Höhepunkt der Romanreihe nach. Besonders gut gefallen hat mir diesmal, dass der Autor den Täter in der Ich Perspektive sprechen lässt, obwohl dadurch immer noch nicht klar wird, wer der Täter ist. Auch, und das habe ich mehrfach bei den anderen Büchern kritisiert, stimmt bei diesem Roman persönliche Zeichnung der Charaktere. Es ist ein wirklich spannendes Buch: Ich habe morgens ein paar Seiten gelesen und mich den ganzen Tag darauf gefreut, wann ich die nächsten Seiten am Abend wieder lesen kann. Durch und durch zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. T. Freude am 15. September 2002
Format: Taschenbuch
... so könnte man diesen Thriller von Lee Child beschreiben. Es war das erste Mal, dass ich seinen Protagonisten Jack Reacher, den ehemaligen Militärpolizisten mit dem unsteten Wesen und dem Hang zum Vagabundieren erleben konnte, und ich war angemessen beeindruckt. Die Story ist zum grössten Teil spannend und gut strukturiert - Jack Reacher als Verdächtiger in einem Serienmordfall, wobei sich herausstellt dass seine angebliche Verdächtigung nur als Köder diente, um ihn zur Mitarbeit an dem Fall zu bewegen. Reacher ist kein Freund vom FBI, aber dank geschickter kleiner Erpressungen macht er mit. Doch lange Zeit tappen alle im Dunkeln, auch Jack Reacher. Und als dann endlich klar wird, wer der Mörder ist - und vor allem, WIE er die Morde begeht; denn die Pathologen können keine Todesursache feststellen, ist es schon fast zu spät.
Leider schafft es Lee Child nicht, die Spannung über die ganzen mehr als 500 Seiten zu erhalten. Hier und da wird er ein wenig zu ausufernd, beschreibt zu viele Details als wirklich nötig sind. Aber dennoch bleibt ein gutes Grundgerüst und vor allem ein ziemlich interessanter Protagonist. Child ist offensichtlich gut in der Charaktererschaffung: Jack Reacher ist, wie die meisten anderen Hauptpersonen auch, eine sehr lebendig wirkende Figur.
Alles in allem ein guter, wenn auch noch kein perfekter Thriller. Zu schnell ist dem geübten Leser klar, wer der Mörder sein könnte. Aber dennoch schafft es Child, immer wieder Zweifel darüber einzustreuen. Ein guter Krimi und teilweise auch ein rasanter Thriller - lohnt sich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden