Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Zauberlehrling /Alraune [Gebundene Ausgabe]

Hanns Heinz Ewers , Wilfried Kugel
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 800 Seiten
  • Verlag: AREA Verlag ein Imprint der TANDEM VERLAG GmbH (Juni 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899965051
  • ISBN-13: 978-3899965056
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 12 x 6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 449.686 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Längst überfällige Wiederveröffentlichung 16. August 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Während die Werke Gustav Meyrinks auch heute noch weitgehende Beachtung finden, sind diejenigen von Hanns Heinz Ewers oder auch die von Hans Karl Strobl mehr oder weniger der Vergessenheit anheimgefallen. Um so mehr ist es zu begrüßen, daß der Area-Verlag das editorische Wagnis aufbrachte, zwei Werke von Hanns Heinz Ewers, einem wichtigen Vertreter des deutschen Ablegers der Dekadenz, neu herauszubringen. Die unterschwellig rassistisch-faschistische Tendenz vieler Texte von Hanns Heinz Ewers läßt es gerade in Deutschland problematisch erscheinen, seine Werke in ihrer Ganzheit zu würdigen. Es wäre aber ungerecht gegenüber Ewers, ihn einfach als einen Faschisten zu brandmarken, zumal viele seiner Bücher von den Nationalsozialisten aufgrund ihres dekadenten, anrüchigen Inhalts verboten wurden.
Der "Held" der beiden vorliegenden Romane, Frank Braun, ist so etwas wie ein alter ego von Hanns Heinz Ewers. Man könnte ihn auch einen OLd Shatterhand der geistigen Potenzen nennen, einen Herrenmenschen eben, der aber auch immer wieder an seine Grenzen stößt, der die vermessenen Gedanken, die in seinem Hirn ihren Ursprung nehmen, bald nicht mehr beherrschen kann, weil sie sich auf furchtbare, unheimliche Weise verselbständigen.
Der Gedanke ist das Wesen und das Wesentliche aller Dinge. Auf diese knappe Formel etwa könnte man die Beschreibung von Ewers metaphysischem Weltbild bringen. Und von der Macht der Gedanken handeln diese beiden Romane.
Manch gute und auch hintergründige Gedanken wird der Leser dieses Buches darin vorfinden, wenn auch nicht den "aus tausend Quellen der Erkenntnis gespeisten, unerschöpflichen Gedankenreichtum", wie Hans Krüger-Welf, Ewers erster Biograph meint.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar