Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
35
4,3 von 5 Sternen
Preis:55,47 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juni 2014
Ich habe diese Bewertung gewählt, weil ich verdammt nochmal angepisst bin über die Angaben bezüglich Kompatibilität mit einem AM3+ Motherboard. Diese ist in Meinem Fall nämlich NICHT gegeben. Das habe ich jetzt bereits schon bei einem Kühler der Marke Arctic feststellen müssen, der sich nicht in gewünschter standard-luftstromrichtung von vorne nach hinten montieren lassen, sondern nur von oben nach unten oder unten nach oben.
Danach bestellte ich einen dieser Kühler, der mit offenbar unpassenden und ungleichen AMD-Clips, die DEFINITIV NICHT DER ABBILDUNG entsprechen, wie von Okluge-Service , geliefert wurde. Ich retourierte ihn, werde wohl die Versandkosten tragen müssen da der Laden nicht seriös erscheint. Nun habe ich ihn bei Avides bestellt, und wieder das gleiche Problem: Es ist keine Biegung bei den AMD-Clips vorhanden, die es ermöglichen sollte, die Schrauben nah genug an die dafür vorgesehenen Halterungen zu bringen. Daher: Nicht für AM3+ Boards zu empfehlen, scheinbar werden da sehr gern unseriöserweise falsche Angaben gemacht!!(Mir ist nicht bekannt, ob das an den Verkäufern, den Herstellern, Produktionsfehlern oder was auch immer liegt! In jedem Fall bin ich sehr wütend, seit 2 Wochen online vergeblich nach einem passenden Lüfter für Mainboard (Asus M5A97 EVO R2.0 Mainboard Sockel AM3+) suchen zu müssen, obwohl bei beiden auf der Verpackung deutlich zu lesen war, dass sie kompatibel sein müssten.
Fazit: nicht kaufen wenn man sie auf einem AM3+ Board verwenden möchte. über alles weitere konnte ich leider keine Aussage treffen.
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2011
Ich habe mir den Zalman CNPS 9900 Max als upgrade für meinen phenom 1055t geholt, da der boxed Lüfter einfach unerträglich laut war und ich wurde nicht enttäuscht.
Der Zalman hat eine super Kühlleistung; auch unter Last ist mein Prozessor kaum über 30° gekommen (rund 15° kühler als der boxed), was auf ein gutes Übertaktungspotential schließen lässt, wobei ich das erst noch herausfinden werde.

Zum Thema Geräuschpegel: dieser Lüfter ist unter Volllast so laut wie der AMD boxed im idle - was noch sehr erträglich ist!
Wenn der Zalman gerade nicht ausgelastet wird und auf niedriger Drehzahl läuft, dann hört man nur den Luftstrom und er wird definitiv von den (auch sehr leisen) Gehäuselüftern übertönt, also kaum wahrnehmbar (wobei ich ihn ohne die mitgelieferte Lüftersteuerung laufen lasse, die ihn noch einmal leiser machen soll)!

Zwei Negativpunkte hab ich aber anzumerken:
1. Die LEDs sind zwar sehr schön aber leuchten etwas schwacher/weniger satt als auf dem Bild zu sehen.
2. Über die Leuchtkraft hätte ich noch einmal hinweggesehen, aber 4 Sterne gebe ich letzlich wegen dem Einbau: Man muss die backplate vom motherboard ausbauen, da dieser Lüfter eine eigene benötigt.
Mein Gehäuse hat zum Glück eine Öffnung, sodass ich das motherboard nicht komplett ausbauen musste.
Damit der Einbau erleichtert wird, hat der Lüfter mitgelieferte Abstandshalter und Klebepads, die aber nicht richtig gepasst haben! Zalman hat sich da wohl verrechnet, denn mit dem Abstandshalter konnte der Lüfter nicht mehr fest angeschraubt werden, da der Abstand zu groß wurde und ohne Ihn hielten die Klebepads nicht mehr, welche man aber braucht, da die backplate an sich nicht verschraubt wird sondern nur durch den letzlich montierten Lüfter gehalten wird.
Wie man sich denken kann macht es einige Probleme einen Lüfter auf eine backplate zu schrauben, wenn die selber von nichts gehalten wird; gelöst habe ich es, indem ich die Klebepdas zerschnitten und ganz außen um die Gewindebohrungen der backplate herum geklebt habe.
Das hat gehalten, damit ich den Lüfter anschrauben konnte, war aber extrem fummelig.

Noch etwas positives zum Schluß: der Einbau war zwar etwa umständlich, aber sobald der Lüfter mit der backplate verschraubt wurde, hält die gesamte Konstruktion sehr fest; nichts wackelt oder sitzt lose.

Also alles in allem ist der Lüfter nicht ganz einfach einzubauen aber dennoch äußerst empfehlenswert, da seine Leistung dafür entschädigt.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2012
Hammer... ich bin begeistert. :-)
Mit dem Boxed-Lüfter auf gute 70°C-72°C gekommen, jetzt wars beim gleichen Spiel (Battlefield Bad Company 2) auf maximal 42°C.

Aber erst mal langsam und Schritt für Schritt:

1) Verpackung und Lieferumfang
Die Kiste ist rießig und der Kühler ist gut eingepackt.
Mit dabei sind einige Schrauben, ein Zalman-Aufkleber und die notwendigen Befestigungen für Intel und AMDs.
Für Leute, die kein Englisch können liegt leider keine deutsche Anleitung dabei. Für die meisten von uns hoffentlich kein Problem, ansonsten sollten auch die Bilder recht gut helfen.

2) Auspacken und Einbau
Meinen PC hatte ich bereits mit dem boxed Lüfter von Inten laufen.
D.h. ich hatte keine Lust, das Mainboard wieder auszubauen.
Zum Glück hat mein Gehäuse (Antex six hundred V2) hinten Öffnungen, so dass ich die Gegenplatte problemlos anbringen konnte.
Auf der Vorderseite wars schon sehr eng, da der Lüfter einfach wahnsinnig groß ist.
Meine 4 Ram-Bänke sind noch problemlos nutzbar. Auch mit großen Ram-Kühlkörpern gibt es keine Probleme (vertikaler Einbau des Kühlers zur Rückwand blasend)

Zum Einbauen musste ich dann aber doch die Grafikkarte entnehmen. In der oberen hinteren Ecke (mein Netzteil ist am Boden) wurde es sehr eng. Ohne Pinzette hätte ich die Schrauben trotz mitgeliefertem Innensechskant (aka. "Imbus") nicht geschafft.

Das Kabel ist relativ lang. Ich musste es noch etwas sinnvoller verlegen, weil mir sonst das Risiko zu hoch war, dass es den Ventilator berüht und stoppt.

Angst hatte ich kurz, als ich sah wie weit er vom Mainboard noch absteht... Zur Abdeckung ist nur maximal 1cm frei. Wer ein kleines Gehäuse hat, sollte nachmessen.

3) So. der Test.... das Wichtigste. :-)
Getestet hab ich mit folgender Hardware:
Gehäuse: Antex six hundred v2. (1x 120mm Lüfter hinten raus, 1x 200mm Lüfter oben raus, Netzteil am Boden)
Netzteil: Antex HCG 520M (mit Kabelmanagement)
CPU: Intel i7-2700, 3.5Ghz Quadcore (Standardtakt)
Ram: 16Gb Corsair 1600er
GPU: nVidia geforce GTX560
Test-Spiel: Battlefield Bad Company 2

Werte mit intel Boxed: 72°C max
Werte mit diesem Kühler: 42°C max --> 30°K kühler! :-D

Lautstärke: nicht gemessen, aber grob gefühlt ist der Zalman um einiges leiser und wird eher von den anderen Übertönt als selbst hörbar zu sein.

Style: um einiges schöner, als der boxed und vom Luftzug her auch sinnvoller (saugt vom Ram ab statt gegen das Mainboard zu pusten). Die LEDs sind jetzt nicht so wahnsinnig hell... aber im Dunkeln recht gut. :-)

Ich bin nach meinem ersten kurzen Test vollends zufrieden.
Sollte sich etwas ändern, aktualisiere ich die Bewertung.
review image
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Habe diesen ühler verbaut, Optisch ist das Teil im Gehäuse der absolute Hammer! Sieht richtig Nice aus, gibt es in 3 versch. Farben ( Rot,Grün,Blau) die Lamellen sitzen sehr gut und stabil, Umbau war recht einfach, wenn man einen Gehäusezugang von hinten hat, brauch man das Motherboard auch nicht ausbauen! Das Teil kühlt den Chip wirklich gut runter! hab den CNPS 9900 dazu noch an einer Lüftersteuerung, da ich keine Ahnung habe wie man am Motherboard die Geschw. einstellt und mir das Teil viel zu laut war am Board, trotz diesem zwischenteil, was die Spannung runterschraubt oder so. Jedenfalls war es bei 1500RPM + so laut, das war nicht tragbar!
ich habe ihn bei 1150RPM über meine Steuerrung laufen, man hört ihn, aber ab der Geschwindigkeit stört es mich nichtmehr, ab 1000 RPM abwärts ist er dann kaum bis garnichtmehr zu hören, über die Farbschwäche was einige bemängeln, kann ich nicht klagen. die leuchtstärke geht automatisch hoch, umso schneller er dreht!!! von daher weis ich net wieso die Leuchtkraft bemängelt wird. Lautstärke höher, dann ist es auch heller ^^ man muss halt abstriche machen, aber bei 1100 leuchte die blaue Farbe für mich mehr als ausreichend!
Ich hoffe nur, das die LED leuchte auch nicht nach nen paar Jahren kaputt ist ^^ das wäre schade.

Als Kühler absolut zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
Habe den Zalman CNPS 9900 Max Blau bestellt, da ich einen "kleinen" High End Kühler für meine i5 3570k Cpu gesucht hab :)
Im Idle läuft meine Cpu (@ 4.0 Ghz) mit 28 Grad, wenn ich z. B. Battelfield 3 zock, sinds ca. 47 Grad, und bei Prima 95 sinds dann ca. 61 Grad, bin sehr zufrieden mit den werten :) Der Lüfter ist zwar etwas laut aber ich finds nicht störend, da ich die Leistung viel wichtiger find als die Lautstärke ! Obwohl er im Idle oder bei Office Anwendungen natürlich so oder so nicht sehr laut wird :)
Der Lieferumfang umfasst wirklich alles was man braucht, von "Werkzeug" über Wärmeleitpaste bis hin zu einem Klebestreifen für die Backplate..den Einbau sollte auch jemand mit wenig Kenntnissen gut meister können :)
Kann diese Produkt nur weiterempfehlen, würde den Kühler jederzeit wieder kaufen !!! :)

Übrigens, habe den Kühler vorgestern bestellt, und heute war er da o: wirklich Top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2011
In Verbindung mit einem Silverstone Raven RV01, I7-920@2,66 ist die CPU gerade mal 18°C warm. Dabei ist so gut wie nichts zu hören. Selbst wenn man den I7-920@3,75GHz betreibt sind es dann gerade mal ca. 33°C. Auch hier immer noch sehr leise!
Der Einbau dank Anleitung einfach, auch wenn es ein paar stellen gab wo diese nicht 100% Klarheit verschafft.

Absolut Top für den Preis!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2012
Da ich öfters für Freunde und Familie PCs zusammenstelle oder aufrüste, behaupte ich, dass ich von der Materie doch ein wenig Ahnung habe. Als ich ihn das erste Mal verbaut habe, hatte ich zu diesem Preis nicht viel erwartet, war dann allerdings positiv überrascht und habe ihn seither in jeden luftgekühlten PC verbaut. Die Überraschung kam hauptsächlich durch zwei Faktoren:
-) spitzen Kühlleistung bei
-) geringer Lautstärke
Ich selbst betreibe die selbe Konfiguration (Motherboard, CPU, RAM, Grafikkarte,...) wie meine Frau, allerdings hatte ich mir vor Jahren eine Wasserkühlung zugelegt und diese auf Grund der geringen Lautstärke bis heute beibehalten. Sie hat den CNPS9900 verbaut und dieser ist genauso leise wie meine Wasserkühlung, bei annähernd gleicher Kühlleistung (Wasserkühlung unter Volllast im Silentmode: ~45°, CNPS unter Volllast: ~52°, ausgelesen mit CoreTemp). Beim Spielen ist hier nicht dieser CPU-Kühler die Lautstärkequelle, sondern die Grafikkarte vorallem mit dem Referenzkühler.

Zugegeben, die Montage ist etwas fummelig, dafür ist er aber für alle derzeit erhältlichen Motherboard-Sockel einsetzbar. Zusätzlich bietet Zalman einen Support an, der Ersatzteile (oftmals kostenlos) für den Kühler anbietet. Wenn ein neuer Sockeltyp auf den Markt kommt, reicht Zalman immer wieder Aufrüstkomponenten nach, damit man den Kühler auch weiterhin verwenden kann.

Fazit: Wer kein Problem mit Basteln hat und nicht extremstes Overclocking betreiben will, wird mit diesem CPU-Kühler glücklich werden, der selbst bei Motherboardwechsel, dank dem Support, oft noch weiter verwendbar ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2011
Zuerst muss man sagen, dass ich mich aufgrund der positiven rezessionen zum kauf hab verleiten lassen und... es war kein fehler :)

1. Einbau: Naja, der einbau ist nicht ganz so einfach, wenn man keinen ausschnit in seinem gehäuse hat um den kühler zu verbauen, muss man erstmal alles ausbauen... . Etwas nervig aber es geht :) . Der eigentliche einbau geht dann auch recht einfach, die backplatte mit ein paar klebestreifen befestigen und den Kühler darauf verschrauben ---> vllt. 10 min :). Anschließend sitzt der Kühler auch bomebnfest. Achja zu der mitgelieferten paste kann ich leider nichts sagen, da ich zu meiner bewährten arctic silver 5 gegriffen habe .

2. Optik: Das aussehen ist sehr außergewöhnlich und einzigartig aber genau darum auch sehr gut :). Sowas sieht man nicht allzu oft.

3. Leistung: Die kühlleistung ist sehr sehr gut, hatte mit meinem Boxed kühler im idle immer knapp 45°C und jetzt nur noch 29°C, und unter last hatte ich zuvor 74°C und nun nicht mehr als 48°C. Wenns ums übertakten geht ist dies genau das richtige. Mein i5 2500k ist nun bis 5ghz stabil zu übetakten und wird dabei unter last zwischen 75 und 80° warm, nicht gerade kühl aber für dieses leistung sehr gut. Zudem ist er prime-stable.

4. Fazit : ICh empfehle allen diesen Kühler die einen Optisch schönen und zudem auch noch sehr starken kühler wollen. 4 von 5 gibts nur aufgrund des einbaus :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Der Zalman kühlt meinen Intel Core i5-3570K Prozessor (3,4GHz, 6MB Cache, Sockel 1155) boxed mit automatischer Lüftersteuerung zuverlässig und dieser kommt unter Volllast nicht über 56°C.
Wenn man ihn auf voller Drehzahl laufen hat ist er deutlich hörbar, also ist er für ein Silent System nicht wirklich geeignet, da ich das nicht habe stört es mich auch nicht. ;)

Die Montage ist für geübte Bastler schon ok, aber für Anfänger könnte es schwieriger werden. Ich für meinen teil hatte bei meinem Gigabyte GA-Z77X-UD5H Sockel 1155 Mainboard (ATX, 4x DDR3 Speicher, HDMI, DVI-D, DisplayPort, 2x SATA III, 2x USB 3.0) Mainboard wegen den Passivkühlern auf dem Board so meine probleme mit der letzten Schraube, aber auch dies war machbar.

Ganz wichtig, der Zalman ist echt riesig und passt somit nicht in jedes Gehäuse, ich habe dieses Thermaltake Overseer RX-I Big-Tower PC-Gehäuse (E-ATX, 2x USB 3.0) schwarz und er passt sehr gut auch mit einem Cooler Master MegaFlow 200 Blue LED Lüfter an der Seitenklappe.

Alles in allem ein sehr guter Kühler zu einem ganz fairen Preis würde ich sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2011
Ich habe diesen Kühler nun schon 3 Tage in Betrieb! Und ich muss sagen: Super!

Vorher war mein i7 2600 @ 1,6 Ghz mit dem Intel Boxed-Kühler schon im Idle bei 70°. Und das Gehäuse ist optimiert für die Kühlung (!). Also habe ich ihn eingebaut. Da ich kein Gehäuse mit "vereinfachtem Kühlereinbau" durch ein Loch hinter dem "Mainboard Platz" besitzt musste ich mein Mainboard komplett ausbauen. Soweit so gut. Wichtig ist: Vorher über "ESD"(Elektrostatische Entladung - ... killt jedes Mainboard) informieren und ultra vorsichichtig mit dem Mainboard umgehen!!! Okay, das verstreichen der Wärmeleitpaste war mit einer EC/ Kredit/ ... Karte ziemlich einfach. Dann noch die Backplatte dran und den Lüfter aufgesteckt und mit der langen Seite des mitgelieferten Spezial-Schraubendrehers die Spezialschrauben richtig fest gedreht. Okay, dann noch den Lüfteranschluss dran, Mainboard zurückgebaut und Kabel wieder angeschlossen. Und nun der entscheidende Moment: Pc an. Zuerst habe ich gemerkt das der Lüfter ziemlich laut (ohne quiet Adapter eingebaut) ist, nach einem Blick auf meine Lüftersteuerungs-Software habe ich gesehen das er auf 100% läuft - das erhöht selbst beim besten Lüfter die Lautstärke. Also runtergeregelt. Nun ist er angenehm leise, und wenn man ihn dann noch automatisch je nach Prozessorlast schnell bzw. langsam laufen lässt ist der angehende Silent-PC perfekt. Das Licht ist dezent, Case Modder sollten kein Beleuchtungswunder erwarten. Die Leuchtkraft hüllt die Rotorblätter des Lüfters des Kühlers in ein dezentes und angenehmes Blau.Okay, nun zum spannendsten Teil:

Die Temperatur

Zuerst nochmal mein Gehäuse:
- 120mm Frontlüfter der auf halber Drehzahl dreht.
- 120mm Backlüfter der auf voller Drehzahl dreht. (liegt übrigens direkt hinter dem Kühler, der Luftfluss ist dadurch perfekt!)

Zalman CNPS 9900 MAX Blue:
CPU-Takt: 3,4 Ghz
Idle 27°
Normallast: 35°
Vollast: max. 48° (bei Prime95)

Und nochmal zum vergleich der selbe PC mit Boxed-Kühler und einem niedrigerem CPU-Takt, weil der Boxed-Kühleer niemals 3,4 Ghz bewältigt.

Intel Boxed-Kühler:
CPU-Takt 1,6 Ghz
Idle: 60°
Normallast: 89°
Vollast: 99° (maximal erlaubte Temperatur des Prozessors!!!)

Also, wieder zurück zum Zalman:

Pro:
- Gute Kühlung
- dezente Beleuchtung
- PWM, also Lüftersteuerung (haben die meisten CPU Kühler)
- Große Rotorblätter
- Gute Anleitung
- Versperrt nicht die RAM-Steckplätze
- Alles zum montieren dabei
(-)Quiet Adapter
- Sehr weiter Drehzahl Regelbereich
- Bei niedriger Drehzahl sehr leise.

Neutral:
- für absolute Anfänger könnte die Montage etwas schwierig sein.
-Das Kabel des Kühlers ist für mein Board(normales ATX-Board) zu lang.Ich musste es am Gehäuse befestigen damit es nicht in den Kühler hereinhängt.

Contra:
- Man kann den Lüfter nicht wechseln (braucht man zwar meiner Meinung nach nicht, aber ist trotzdem für Case Modder wichtig)

Also, ich hoffe meine Rezension kann euch bei der Entscheidung helfen!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)