Gebraucht kaufen
EUR 7,37
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

ZEIT WISSEN Edition (Schuber): Rätsel Ich - Gehirn, Gefühl, Bewusstsein Gebundene Ausgabe – 27. September 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 27. September 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 3,14
13 gebraucht ab EUR 3,14

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 294 Seiten
  • Verlag: Spektrum Akademischer Verlag; Auflage: 1. Aufl. 2007. 2., korr. Nachdruck 2009 (27. September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827419468
  • ISBN-13: 978-3827419460
  • Größe und/oder Gewicht: 24,4 x 17,5 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.263 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Fazit zum ersten Band der Zeit Wissen Edition: Rundum gelungen.

Wissenschaft, Februar 2008

Mit dem Band Eins der ZEIT WISSEN Edition, dem "Rätsel Ich" ist ein ebenso informatives wie unterhaltsames Buch gelungen. Jeder, der die Faszination um das menschliche Gehirn verstehen kann und gleichsam an der Lösung um das Rätsel interessiert ist, wird hier auf didaktisch hervorragende Weise eingeführt. Es stellt umfassend und aktuell den Stand der Neurowissenschaften dar, verliert sich nicht in unnötigen Details und macht Zusammenhänge sichtbar. Der interessierte Laie findet hier auf ihn zugeschnittene Informationen. Für Studierende der Neurowissenschaften bietet das Buch eine gelungene (wenn auch keine unitaugliche, so doch eine motivierende) Einführung.

www.media-mania.de, 13.05.2008

Eine feine Lektüre für Menschen, die wissen wollen, was sich sozusagen hinter dem Lernen abspielt.

Lehren und Lernen, Januar 2008

Inhaltsreich, gut verständlich und anregend.

ekz-Informationsdienst, Dezember 2007

Der Titel vereint Autoren der unterschiedlichen Fachrichtungen, macht damit zentrale Positionen der Wissenschaft verständlich und eröffnet die wichtigsten Perspektiven auf dieses aktuelle und aufregende Thema.

www.literatur-report.de, 15.02.2008

Wer ist Ich? Wie frei ist unser Wille? Wie sehen wir Rot? Haben auch Affen ein Bewusstsein? Und Ameisen? Solche Fragen treiben nicht nur die Forscher an. Fast jeder von uns stellt sie irgendwann einmal. (...) Dieses Buch (...) ist Wissenschaft in Höchstform: selbstbewusst und provozierend, spannend und verständlich. Damit Sie mitreden können, wenn es um Ihren freien Willen geht.

www.3sat.de, 15. Oktober 2007

Buchrückseite

Wer ist Ich? Wie frei ist unser Wille? Haben nur wir Menschen ein Bewusstsein? Wie greifen Gefühle in unser Denken ein? Das sind die spannendsten Fragen, denen die Wissenschaft gegenwärtig auf der Spur ist – und mit denen die Menschheit sich schon seit Jahrhunderten beschäftigt. Neurowissenschaftler, Verhaltensforscher, Psychologen und Mediziner haben in den vergangenen Jahren faszinierende Erkenntnisse zu Tage gefördert, doch mit jeder neuen Antwort stellen sich auch neue Fragen. Noch immer ist das Bewusstsein ein neurobiologisches Rätsel.

In Rätsel Ich, dem ersten Band der neuen ZEIT WISSEN Edition, diskutieren prominente Forscher wie der Psychiater Manfred Spitzer und der Medizin-Nobelpreisträger Eric Kandel, die Pharmakologin Susan Greenfield und der Philosoph Paul Churchland darüber, was unser „Ich" eigentlich ist. Wissenschaftsjournalisten von ZEIT WISSEN und ZEIT machen die Erkenntnisse anschaulich und nehmen Sie mit auf eine faszinierende Lesereise.

Mit einem Nachwort von Wolf Singer.

_____

ZEIT WISSEN Edition – Entdeckungsreisen in die Welt der Forschung

Die großen wissenschaftlichen Fragen unserer Zeit verstehen, Entwicklungen und Auseinandersetzungen bewerten – die ZEIT WISSEN Edition eröffnet dem Leser die Welt der Wissenschaft auf ganz neue Art und Weise, macht Forschung zugänglich und verständlich. In jedem Band erläutern prominente Vertreter ihres Fachgebiets den aktuellen Forschungsstand und schildern die faszinierenden Facetten ihrer Disziplinen.

Ihren Beiträgen werden Reportagen, Analysen und Interviews namhafter Autoren von ZEIT und ZEIT WISSEN zur Seite gestellt: Sie ordnen die wissenschaftlichen Positionen in das Gesamtbild ein, lassen Widersprüche und Dispute sichtbar werden, machen Wissenschaft lebendig und erlebbar.

Die ZEIT WISSEN Edition vereint fachliche Verlässlichkeit, wissenschaftliche Autorität und herausragende journalistische Qualität in einer außergewöhnlichen Lesebuchreihe.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherwurm am 13. Februar 2010
Die Ergebnisse der modernen Hirnforschung, die mit Hilfe moderner technischer Hilfsmittel ein immer differenzierteres Bild der Funktionsweise des wichtigsten menschlichen Organs vermitteln, haben in den letzten beiden Jahrzehnten zu einer intensiven Debatte zwischen Naturwissenschaftlern und Philosophen geführt. Zahlreiche Hirnforscher bzw. Neurobiologen werten die Ergebnisse ihrer Forschungen dahingehend aus, dass das traditionelle Selbstverständnis des Menschen grundlegend revidiert werden müsse. Zur Erklärung des menschlichen Bewusstseins dürfe nicht länger auf eine empirisch nicht nachweisbare, immaterielle Instanz wie z.B. Seele oder Geist zurückgegriffen werden. Vielmehr könne man alle individuellen Entscheidungen, einschließlich unserer moralischen Überlegungen, auf neuronale Prozesse zurückführen. Einige Protagonisten dieser gegenwärtig stark expandierenden Wissenschaftsrichtung gehen dabei so weit, den Menschen einen freien Willen abzusprechen und fordern daher u.a. eine weitgehende Revision unseres Rechtssystems.

Die meisten Philosophen dagegen verteidigen weiterhin das traditionelle Menschenbild. Sie verweisen auf die spezifische Würde des Menschen und seine besonderen Fähigkeiten und gehen von einer prinzipiellen Grenze naturalistischer Erklärungen aus. Zudem befürchten sie, dass die Ergebnisse der Neurowissenschaften zu einer Auflösung der Differenz zwischen Mensch und Tier und damit schließlich zu einer Degradierung des Menschen führen.

Zu der hier angesprochenen Fragestellung enthält die erste Ausgabe der sechsbändigen Reihe ZEIT WISSEN Edition" wichtige Beiträge von führenden Fachwissenschaftlern und des Magazins ZEIT WISSEN.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 4. Oktober 2007
Die Herausgeber von "Zeit Wissen" haben in diesem Sammelband Beiträge wichtiger Autoren unterschiedlicher Wissenschaftsrichtungen aufgenommen. Was sie verbindet, ist ihre Passion, Geheimnisse und Funktionsweisen des menschlichen Gehirns zu entdecken. Die Bandbreite ihrer Berichterstattung ist so groß, dass wohl für jeden interessierten Leser etwas dabei ist. Auch für die treue Lesergemeinde der Zeitschrift "Zeit Wissen". Grafisch sehr schön aufbereitet, mit kommentierenden Texten zum Einstieg, sprachlich geglättet und mit anschaulichen Bildern oder Illustrationen. Und das Ganze noch zu einem vertretbaren Preis.

Obwohl nicht alle Beiträge neusten Datum sind, empfehle ich diesen Band gerne weiter. Denn die Neurowissenschaften sind in den letzten Jahren in eine Phase eingetreten, in der es weniger um Grundsätzliches, sondern eher um Details geht. Diese Forschungsarbeiten sind für Laien von geringerer Bedeutung, müssen sie doch weder neue Psychopharmaka oder künstliche Intelligenz entwickeln, noch hirngeschädigte Patienten operieren. Was die Herausgeber leisten, ist auch deshalb wichtig, weil die Popularisierung des Themas viele dumme Mythen in die Welt setzt oder verstärkt. Besonders deutlich wird dies, wenn um die neurologischen Unterschiede von Frau und Mann geht.

Mein Fazit: Ein leicht lesbarer, schöner und erhellender Sammelband zu einem Thema, das man nicht einfach schreibenden Lebensratgebern, Seminarleitern und Hobbypsychologen überlassen darf. Den Herausgebern ist es mit ihrer Auswahl der Beiträge gelungen, den interessierten Laien den Stand der gegenwärtigen Forschung aufzuzeigen. Zumindest wenn es um grundsätzliche Erkenntnisse der Neurowissenschaften geht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 19. März 2008
Die Beiträge der Wissenschaftler sind keinen Büchern entnommen, die sich an ein Fachpublikum richten. Ganz im Gegenteil sind alle Auszüge aus Büchern, die das Aufregende ihres Faches einem breiten Publikum zugänglich machen wollen. So ist sichergestellt, dass alle Beiträge in diesem Band für den interessierten Laien interessant und vor allem nachvollziehbar sind.

Mit dem Band Eins der ZEIT WISSEN Edition, dem Rätsel Ich" ist ein ebenso informatives wie unterhaltsames Buch gelungen. Jeder, der die Faszination um das menschliche Gehirn verstehen kann und gleichsam an der Lösung um das Rätsel interessiert ist, wird hier auf didaktisch hervorragende Weise eingeführt. Es stellt umfassend und aktuell den Stand der Neurowissenschaften dar, verliert sich nicht in unnötigen Details und macht Zusammenhänge sichtbar. Der interessierte Laie findet hier auf ihn zugeschnittene Informationen. Für Studierende der Neurowissenschaften bietet das Buch eine gelungene (wenn auch keine unitaugliche, so doch eine motivierende) Einführung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Else Kling am 6. Mai 2009
In "Rätsel Ich" befassen sich verschiedene Autoren mit Aspekten eines der z.Zt. heißesten Forschungsthemen: Gehirn und Bewusstsein. Dabei wechseln sich anspruchsvolle und leicht verdauliche Artikel ab. Erstere entstammen Büchern bekannter Neurowissenschaftler. Letztere der Zeitschrift "Zeit / Wissen". Obwohl aus anderen Zeitschriften oder Büchern entnommen, lässt sich jeder Artikel mit Gewinn lesen. Die längeren Artikel wurden dank vieler Abbildungen sowie zusätzlicher Erklärungen und Biographien am Rand anschaulich gestaltet. Die Themen reichen von Bewusstseinsheorien über Gedächtnisforschung bis hin zu den Unterschieden der Geschlechter.
Alle Artikel sind gut lesbar, wenn auch auf unterschiedlichem Anspruchsniveau geschrieben. Durch die kürzeren Artikel aus "Zeit / Wissen" werden die längeren, schwereren Beiträge besser verdaulich. Wer sich bereits mit den Themen "Bewusstsein" und "Gehirnforschung" beschäftigt hat, wird zwar mit vielen bereits bekannten Inhalten konfrontiert, doch bei diesem komplexen Thema schadet Wiederholung sicher nicht. Wer sich mit dieser Materie noch nie befasst hat, sollte sich zuerst mit leichteren Büchern versuchen. Das heißt aber nicht, dass das Buch nur für Fachleute geschrieben ist. Gerade für Laien ist es interessant, bewiesene Erkenntnisse und Mythen auf dem Gebiet der Hirnforschung auseinanderzuhalten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen