Zärtlich ist die Nacht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zärtlich ist die Nacht Broschiert – Dezember 2007


Alle 15 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 6,70
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
53 neu ab EUR 11,90 2 gebraucht ab EUR 6,70

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Zärtlich ist die Nacht + Diesseits vom Paradies + Die Schönen und Verdammten
Preis für alle drei: EUR 35,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 560 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 4., Aufl. (Dezember 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257236956
  • ISBN-13: 978-3257236958
  • Originaltitel: Tender is the Night
  • Größe und/oder Gewicht: 11,3 x 2,7 x 17,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.030 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Die Geschichte Scott Fitzgeralds ist die Geschichte einer Epoche der USA, und wie es vom Bild des Glanzes zu dem des Verfalls kommen konnte, erklärt sich vor allem aus den Gesetzen, die in diesem Land für Kunst und Künstler galten. Fitzgerald inkarniert, begleitet und beschreibt den Weg der USA aus naivem, unerschütterlichem Selbstbewußtsein ins selbstzerstörerische, neurotische Amerika unserer Zeit. Wenn Thomas Mann sagte: Wo ich bin, da ist deutsche Kultur, hätte Fitzgerald behaupten können: DiePosition des amerikanischen Traums bestimme ich." (Süddeutsche Zeitung)

-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren am 24.9.1896 in St. Paul (Minnesota), gestorben am 21.12.1940 in Hollywood, begraben auf dem Union Cemetery in Rockville. Er war unglücklich als Princeton-Student, weil er nicht Kapitän der Footballmannschaft wurde, und unglücklich als Liebhaber. Er war in einen Wirbelwind verliebt, in Zelda Sayre, eine wunderschöne, verwöhnte Tochter aus gutem Hause. Das einzige Netz, mit dem er sie hätte fangen können, war aus Geld und Ruhm gestrickt. Nach zwei Jahren in einer Werbeagentur hatte Fitzgerald sein Ziel erreicht: Mit 24 Jahren machte ihn sein erster Roman ›This Side of Paradise‹ berühmt und reich, und Zelda wurde seine Frau. Jung, schön und erfolgreich, wie sie waren, standen sie im Mittelpunkt von Glanz und Glimmer, und führten ein gintrunkenes Leben mit »tausend Partys und ohne zu arbeiten«. Alles endete im schrecklichen Kater der Wirtschaftskrise. Zank und Geldprobleme zerstörten die Ehe mit Zelda, die geisteskrank wurde. Um Geld zu verdienen, ging Fitzgerald 1937 nach Hollywood. Als die Metro-Goldwyn-Mayer dem Drehbuchschreiber Schulberg mitteilte, man habe einen neuen Mitarbeiter eingestellt, einen gewissen Fitzgerald, rief jener aus: »Fitzgerald? Ich dachte, er sei tot.« Vier Jahre später war er es.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Diethelm Thom VINE-PRODUKTTESTER am 8. September 2010
Format: Broschiert
Man merkt dem konzentrierten, pointierten, manchmal etwas uneinheitlichen Stil an, dass Fitzgerald lange Jahre (von 1925-1934) an dem Roman arbeitete, aber er ist doch großartig und fesselnd geworden.
Er besteht aus drei "Büchern", in Buch 1 steht das schöne, verwöhnte 18jährige Filmsternchen Rosemary im Mittelpunkt, wir nehmen die Szene zunächst aus ihrer Sicht wahr: Sie verliebt sich sofort in den wunderbaren Dick Divers, einen empathischen Psychotherapeuten in den Mitdreißigern, der mit Nicole (etwa 10 Jahre jünger als er) verheiratet ist und mit ihr zwei Kinder hat. Dick widersetzt sich Rosemarys halb unschuldigen Verführungskünsten, bis er ihnen schließlich doch erliegt. Man befindet sich mit anderen amerikanischen und britischen "Expatriates" im Jahr 1925 an der französischen Riviera, man ist wohlhabend und aus guter Familie, gute Manieren verstehen sich von selbst. Die Neugierde wächst, was es eigentlich mit Dick und Nicole auf sich hat, aber erst in Buch 2 wird die Vorgeschichte ihrer Beziehung nachgeholt: Nicole stammt aus einer immens reichen Familie von der amerikanischen Ostküste und leidet wegen schrecklicher Erlebnisse in dieser Familie unter schizophrenen Schüben. Dick hat zunächst professionell mit ihr zu tun, dann wird die Beziehung persönlich, er heiratet sie. Allerdings bleibt die Ehe immer labil, denn Nicole wird abhängig von Dick, deutet sich und die Welt durch ihn, und er kommt aus seiner Verantwortung für sie nicht mehr heraus. Noch dazu wird er von ihrem Geld und ihrer Familie abhängig, denn er hat inzwischen mit einem Partner in Zürich eine psychiatrische Klinik aufgemacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. September 1999
Format: Broschiert
Das Leben der Reichen zu Beginn des Jahrhunderts ist das Thema dieses Buches. Konkret geht es um Dick und Nicole Diver, die sich an der Côte d'Azur niedergelassen haben, wo sie ein Leben in Hülle und Fülle führen, zusammen mit anderen Reichen und Schönen, die sie in ihrem südfranzösischen Domizil besuchen. Alles scheint auf den ersten Blick wunderbar, doch unter der Oberfläche rumort es: Nicole hat ein schreckliches Geheimnis und ihr Mann Dick eine Schwäche. Zusammen steuern sie auf den Abgrund zu, in dem ihr schönes Leben versinken wird. Das hervorstechende an diesem Buch ist vor allem die Sprache und die Stimmung, die sie erzeugt: Melancholie, gepaart mit Sympathie und Bedauern für die so offensichtlich einem schrecklichen Schicksal Geweihten; detaillierte Reportage, gepaart mit wunderbaren Bildern. Eine Geschichte von enttäuschtem Idealismus und zerstörerischem Wohlleben. Es gelingt Fitzgerald hervorragend, mit der Stimmung sowohl seiner Leser wie auch seiner Figuren zu spielen, eine fesselnde Lektüre. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Juli 2001
Format: Broschiert
Der Roman über den Psychiater Dick Diver ist die Geschichte eines Mannes, der hin- und hergerissen zwischen den Idealen einer vergangen Ära und den skrupellosen Reichen seiner Generation letztlich zum Scheitern verurteilt ist. Er verkörpert das amerikanische Ideal, besitzt aber auch eine wunde Stelle, die ihn dazu bringt, seine reiche Patientin zu heiraten. Durch diese Eheschließung wird er schließlich korrumpiert. Ein wunderbar poetischer und berührender Roman. Allerdings ist von der Ausgabe des Diogenes-Verlag nur abzuraten. Ohne auch nur darauf hinzuweisen, wurde in dieser Übersetzung eine niht von Fitzgerald autorisierte Version (nach seinem Tod erarbeitet) zugrunde gelegt. Dadurch verliert der Roman dramatisch an Spannung. Leider gibt es momentan keine andere deutsche Ausgabe, so daß man jedem, der dazu in der Lage ist, nur die englische Originalversion ans Herz legen kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sonnenblumensammler am 18. Januar 2011
Format: Broschiert
Wir erfahren nicht viel über die Helden der Geschichte, nichts von dem, was Dick Diver beruflich wirklich macht oder von dem, wovon Rosemary's Film handelt, wir erfahren kaum etwas über Nicoles Herkunft, auch über Häuser und Orte in Südfrankreich und Paris nur das Nötigste. Alles bleibt unbestimmt, schwammig und dadurch auch nichtssagend. Die Figuren wirken so starr und klischeehaft wie Wachsfiguren. Fitzgerald entwickelt gern Bilder und Metaphern, wie Fotos. Die bleiben aber leider immer auf distanzierter Ebene zurück und wirken wie einem Lexikon entnommen, einer Enzyklopädie der Bildbeschreibungen: eine Seite aufgeschlagen und eine geeignete Wendung entnommen.
...und sie spürte, wie ihre Schönheit gegen seine große, kräftige Gestalt hell leuchtete, wie sie dahinschwebten, gewichtslos wie Leute in einem vergnüglichen Traum..." usw. usf. usw. usf.

Leider wirft auch die zeitweise holprige Übersetzung dem Leser ab und zu einen Stein ins Lesegetriebe und mindert die Lust, weiterzulesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Antje Burkert am 7. Mai 2008
Format: Broschiert
Nun habe ich das Buch mit maritimer Sommerstimmung gefunden und dazu noch einen neuen Lieblingsautor, F. Scott Fitzgerald. "Zärtlich ist die Nacht" beginnt in der gleißenden Sommerhitze der französischen Riviera. Man spürt Sonnenglut, wohlige Langeweile, Lustbarkeit und Dekadenz, die morbide Trägheit der Schönen und Reichen, der Mondänen und Intellektuellen, die in den ausgehenden 20er Jahren aus Amerika nach Europa herübergeschwappt sind, taucht ein in das gehobene Leben, die von Alkoholexzessen und Geld strotzenden Landhauspartys und Bootspartien, nimmt sie auf, die Vanitas der dem Reichtum überdrüssigen Oberschicht.
Fitzgerald kreiert eine erstklassige Gesellschaftsstudie auf hohem psychologisch-philosophischem Niveau. Man taucht ein, in eine sprudelnde Quelle phantasievoll gestrickter Vernetzungen und Szenenfolgen, wunderschön formulierter Erzählungen, Dia- und Monologe. Besonders hervorzuheben sei hier die sorgsam gewählte und genial umgesetzte Lichtregie. Und wer ein wenig über das Leben Fitzgeralds weiß, erkennt in jeder Romanfigur ein Stück des Autors selber wieder.
Unbedingt empfehlenswert für jeden, der neben spannenden Kriminalromanen auch mal ein Stimmungswerk lesen möchte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden