In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Zähne und Klauen auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Zähne und Klauen
 
 

Zähne und Klauen [Kindle Edition]

T.C. Boyle , Anette Grube , Dirk van Gunsteren
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 0,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  
Taschenbuch EUR 9,95  
Audio CD, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eigentlich ist im Erzählband Zähne und Klauen des US-amerikanischen Kult-Autors T.C. Boyle wieder alles so wie immer: die Männer sind Looser (und wissen das auch). Besoffen sitzen sie an langen Tresen, um sich sinnlose Footballspiele anzusehen und mit Bar-Bekanntschaften belanglose Gespräche über die Chancen ihres Teams zu führen. Und irgendwann passiert etwas, das ihr armseliges Leben völlig aus der Bahn wirft -- nicht zuletzt, weil es ja noch die Frauen gibt.

In der Titelgeschichte von Zähne und Klauen ist dieses Etwas ein Raubtier im Käfig, das ein Unbekannter neben dem Ich-Erzähler auf die Theke hievt -- und dann für immer verschwindet. Der Erzähler nimmt das wilde Tier mit nach Hause: auch, weil die hübsche Bedienung der Bar das irgendwie von ihm verlangt. Aber das Mädchen ist vergeben, das Raubtier verwüstet allmählich die Wohnung, selbst die letzte Rückzugsbastion des Helden ist so bald für immer zerstört. Vielleicht ist die Raubkatze längst aus seinem Zimmer ausgebrochen, als der Ich-Erzähler eines Tages von einer Sauftour wieder nach Hause kommt. Eigentlich sollte er die Wohnung meiden. Aber er tritt ein. „Und dann -- ich weiß nicht, warum -- schloss ich die Tür hinter mir.“

T.C. Boyle ist -- gemeinsam mit Haruki Murakami natürlich! -- unzweifelhaft der Größte. Irgendwie schafft es der 1948 geborene Schriftsteller nicht, einen Satz zu schreiben, der langweilig, uninspiriert oder dumm klingen würde (auch wenn ihm das im Roman Ein Freund der Erde oder der Erzählsammlung Schluss mit cool von 2001 mehrmals fast gelungen wäre). Auch in Zähne und Klauen macht er wieder alles richtig. Da gibt es kein falsches Wort, keine plumpe Wendung. Und selbst da, wo es plump und platt zu werden droht wie in der Erzählung über den vermeintlichen Umfalltod einer pubertierenden Tochter, der mit der Katastrophe eines Asteroideneinschlags auf Yucatán vor fünfundsechzig Millionen Jahren kombiniert wird, kratzt Boyle am Schluss doch noch die Kurve und präsentiert ein Ende, das wie eine Bombe alle Illusion zerschlägt. Besser kann man eigentlich nicht schreiben.

Wenn man nicht gerade zu Ein Freund der Erde oder Schluss mit cool greift, kann man eigentlich jedes der Boyle’schen Bücher lesen. Auch Zähne und Klauen ist wieder ein Meisterwerk, in dem das Banale, Nebensächliche ins leise Tragische, melancholisch Traurige abgleitet. Große Literatur, wie immer. -- Thomas Köster, Literaturanzeiger.de

Pressestimmen

Seine Prosa ist leicht und glänzend, die Pointen sitzen, und allein aus den leichtfertig dahinskizzierten Szenarien hätten andere Autoren ein Lebenswerk gebastelt. Aber Boyle muss nicht sparen. Er ist lustig, er ist tragisch, er ist wesentlich - und er ist verschwenderisch mit seinen Ideen, weil er weiß, dass sie ihm nie ausgehen werden. (Christian Seiler, Die Zeit, 13.03.08)

Eine bissige Satire auf amerikanische Träume und Albträume. (Kristina Maidt-Zinke, Süddeutsche Zeitung, 11.03.08)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2324 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006ZUK2XO
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #60.151 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Tom Coraghessan Boyle wurde 1948 in Peekskill/New York geboren. Er promovierte 1977 an der University of Iowa mit einer Kurzgeschichtensammlung und lehrt heute Creative Writing an der University of Southern California. Boyle lebt in Santa Barbara.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung: Kunden Nepp für Kindle-Kunden 6. Februar 2012
Von Gernleser
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Hier zeigt ein Verlag wie man "gute" E-Books macht! Das hätte ich nicht erweartet, weder von Amazon noch vom Hanser Verlag!
Beworben wird der Artikel als kompletter Erzählband zu einem super-günstigen E-Book Preis von 0,99 € im direkten Vergleich mit dem Taschenbuch zu 8,95 € oder dem Hardcover für 19,90 €. Was nicht erwähnt wird: beim E- Book erhält man nur die Titelgeschichte! Das ist eine Frechheit! In der Amazon Beschreibung steht: "14 Mal lässt T.C. Boyle seine Helden kläglich untergehen..." wenn ich daraus schließe, daß es 14 Erzählungen sind und Hanser jede einzelne Erzählung für 0,99 verkauft, kostet das E-Book wesentlich mehr als das Taschenbuch, daß hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt!
Und falls jetzt jemand sagt, der Preis hätte es mir sagen sollen: ich habe vom gleichen Autor den Roman "When the Killing's done" als E-Book bei Amazon für 1,98 € gekauft und es ist der ganze Roman!
Nebenbei: was mich trösten wird: Die Erzählung ist mit Sicherheit lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen T.C.Boyle hat es einfach `drauf! 27. Mai 2008
Von Der Buch-Vorleser VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Kompromißlos spiegelt der amerikanische Autor T.C.Boyle seit vielen Jahren in seinen Romanen und Erzählungen die Welt wider, wie er sie sieht. An viele Themen hat er sich schon herangewagt, Personen aus der Geschichte wie Kellogg (der Mann, der die Cornflakes erfand) oder Kinsey (der die prüden Amerikaner mit seinem Sex-Report schockte) zu Handlungsträgern gemacht und immer wieder auch in der kleinen Form, der Short Story, gepunktet. Beim Hanser Verlag ist nun sein neuester Band mit Erzählungen unter dem programmatischen Titel Zähne und Klauen" erschienen. In den 14 Geschichten wird getrunken, mit dem eigenen Leben gehadert, ein Insulaner lernt die Liebe seines Lebens kennen und verliert sie sogleich wieder und der Nachwuchs zwingt einen gestandenen Mann zum Umdenken und überhaupt kommen die Figuren in Tom Coraghessan Boyle`s Prosa nie ohne die so unfassbaren wie realen Widrigkeiten unseren Seins aus. Stilistisch hart und zielführend, schnörkellos und doch atemberaubend rasant hat Boyle ein unnachahmliches Flair geschaffen, das einen sofortigen Wiedererkennungseffekt mit sich bringt. Das dies gut so ist, beweist er immer wieder aufs Neue und Zähne und Klauen" sind ein weiterer Beweis dafür, wie dieser kritische Amerikaner mit beiden Beinen auf dem Boden seines Landes steht und beileibe keinen Bus(c)h benötigt, um sich dahinter zu verstecken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gegen die Wand 23. Februar 2008
Von Helga Kurz TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Er schaute auf das Meer hinaus, wo das Schimmern der Wellen mit dem Horizont in einer Explosion von Licht verschmolz, als würden Diamanten zu einem schmalen Band zermahlen, das sich zu beiden Seiten so weit erstreckte, wie das Auge reichte.

Schön, nicht wahr? Aber Vorsicht - dieser Satz stammt aus einer Kurzgeschichte, die in "Zähne und Klauen" enthalten ist. Solche Sätze, zart wie flamingofarbene Wölkchen am Abendhimmel, ersinnt Boyle in seiner Sprachgewalt nur, um darin die Hand mit dem rasiermesserscharfen Messer zur Selbstverstümmelung zu verstecken. "Warum seid ihr so schlecht zu euch selbst?", möchte man den Typen zurufen, die diesen Band bevölkern. "Reißt euch doch zusammen!" Tun sie aber nicht. Unbeirrbar gehen die Jungs - meistens sind es Jungs, die sich als Männer getarnt haben - in ihr Verderben, als ob es die einzige Option wäre, die sie in Betracht ziehen können. Oft ist Alkohol im Spiel, manchmal auch Drogen oder Obsessionen, die mindestens die bürgerliche Existenz kosten. Raymond erfährt das auf brutale Weise in der Story "Hier kommt"; sein Absturz dauert nicht viel länger als eine Achterbahnfahrt. Manchmal ist es auch die unbarmherzige Natur, die mit gefährlichen Kreaturen oder Naturkatastrophen das Leben zur Hölle verdammt. Jackson muss das erfahren, der in dem als Ideal entworfenen Ort Jubilation in Florida eigentlich nur eine ruhige Kugel schieben, einen Drink auf der Veranda nehmen und nach den Mädchen schauen will. Frauen. Auch eine gute Möglichkeit, um zu scheitern.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht: Miese Abzocke 14. September 2012
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Länge: 320 Seiten

So und nicht anders steht es oben auf der Seite unter der Produktabbildung. Leider gilt das wohl nur für die Printausgabe.

Hier kriegt man für 99 Cent nur die erste Kurzgeschichte. Und nein, dass hätte man auf Grund des Preises nicht vermuten müssen - es gibt immer mal wieder Aktioen mit deutlich verbilligten "Vollversionen". Für mich schon fast bewusste Irreführung. Schade, dass amazon da mitmacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Biss und scharfer Zunge 14. Juli 2010
Von Detlef Knut VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
"Er wusste nicht, wie es passiert war - mangelnde Voraussicht seinerseits, mangelndes Engagement, mangelnde Planung, mangelnde Rücklagen für schlechte Zeiten -, aber in rascher Folge verlor er seinen Job, seine Freundin und das Dach über dem Kopf, und eines Morgens erwachte er auf dem Gehsteig vor der Post." ("Hier kommt")

Mit solch faszinierender Spannung, die auf das Porträt eines Verlierers hinweist, kann der Leser rechnen, wenn er sich den vorliegenden Erzählband zur Hand nimmt. Wer Boyle kennt, ist schon gespannt auf das Ende einer Geschichte, bevor er sie überhaupt zu lesen begonnen hat, bevor er weiß, wovon sie handelt. Mit diesem 2005 in den USA erschienenen Erzählband zeigt der Autor einmal mehr seinen Spaß beim Feinschleifen seiner Sätze. Novellen, Erzählungen und Kurzgeschichten haben auf der anderen Seite des Teiches einen ganz anderen Stellenwert als in Deutschland, wo solche Schreibübungen lediglich von preisgekrönten Schriftstellern geduldet werden. Für die Amerikaner gehören solche kürzeren Geschichten ganz einfach zu jedem Autor. Boyle ist die Lust am Gestalten dieser Geschichten anzumerken. Damit schafft er selbst in sehr kurzen Geschichten eine solche Dichte an Umfeld und Geschehen, dass man das Gefühl hat, trotzdem einen ganzen Roman gelesen zu haben. So ist es auch bei den 14 Geschichten dieses Bandes. Bei 'Windsbraut' entwickelt sich auf einer stürmischen Insel eine romantische Liebesbeziehung zwischen einem eher zurückgezogen lebenden Inselbewohner und einer amerikanischen Vogelkundlerin, die von den Inselbewohnern nur die Frau mit den Vögeln oder die Vogelfrau genannt wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen na ja
muss man nicht gelesen haben. Es kommt einem alles sehr bekannt vor, wie aus anderen Storrys zusammen geschrieben. Ich habs trotzdem ganz gelesen.
Vor 7 Monaten von GNW veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der Meistererzähler
T.C. Boyle zählt, wie die meisten wissen, nicht nur zu den renommiertesten und produktivsten amerikanischen Autoren, sondern ist auch so etwas wie das sozialkritische Gewissen... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Th. Leibfried veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kraftakt und Fingerübung...
... das ist für viele Autoren der Unterschied zwischen einem Roman und einer Kurzgeschichte. Dabei merkt man immer wieder, dass es nur wenige Schriftsteller gibt, die beides... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Thomas Knackstedt veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Enttäuschte Hoffnungen
Nach "Grün ist die Hoffnung" war "Zähne und Klauen" mein zweites Buch von T.C.Boyle. Die 15 kurzen Erzählungen haben die diversen menschlichen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2010 von Thomas BTF
4.0 von 5 Sternen nicht sein bestes.......
T.C. Boyle wie immer gut, aber es geht eigentlich noch besser, für den geneigten Fan ein Muß!! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. März 2010 von michael Schmittjans-Jackson
3.0 von 5 Sternen Boyle nicht in Höchstform
Ich bin ja wirklich ein eingefleischter Boyle Fan und bin mit ihm durch alle Auf und Ab's seiner Bücher gegangen, und dieses Buch zählt eindeutig nicht zu seinen Besten! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. März 2010 von Mia Merlin
5.0 von 5 Sternen Allegorisches Grauen
Wieder mal gelingt es dem Kultautor, in diesen vierzehn Short Stories von Säufern, Außenseitern, menschlichen Abgründen und skurrilen Zufällen das Absurde... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Juli 2008 von Werner Friebel
3.0 von 5 Sternen Desaster
Eines haben alle Helden in T.C. Boyles neuem Erzählband gemeinsam: Sie können eigentlich nichts dafür, dass sie so sind, wie sie sind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. April 2008 von Polar
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xa499f6c0)