Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 24,34
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ys

Joanna Newsom Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,50 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen


Joanna Newsom-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Joanna Newsom

Fotos

Abbildung von Joanna Newsom
Besuchen Sie den Joanna Newsom-Shop bei Amazon.de
mit 5 Alben, 7 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Ys + Have One on Me + The Milk-Eyed Mender
Preis für alle drei: EUR 59,71

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (10. November 2006)
  • Erscheinungsdatum: 10. November 2006
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Drag City (rough trade)
  • ASIN: B000I2K9M4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.716 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Emily12:08Nur Album
Anhören  2. Monkey & Bear 9:28EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Sawdust & Diamonds 9:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Only Skin16:53Nur Album
Anhören  5. Cosmia 7:16EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit ihrem Album The Milk-Eyed Mender (2004) und ihren außergewöhlichen Live-Performances hat sich JOANNA NEWSOM weltweit in die Herzen von zahlreichen Nu-Folk-Fans gespielt. Die geistige Schwester Devendra Banharts, die seit ihrem 7. Lebensjahr Harfe spielt und am Mills College nahe San Francisco Musik studiert hat, veröffentlicht nun ihren neuen Longplayer namens Ys (sprich "iis"). Unter Mithilfe von Beach Boys Kollaborateur/Producer VAN DYKE PARKS, STEVE ALBINI und JIM O'ROURKE ist ihr ein wahrlich großes Meisterwerk gelungen. JOANNA NEWSOMs Harfenvirtuosität trifft auf das Genie VAN DYKE PARKS, das Album als Gesamtkunstwerk ist im positiven Sinne anspruchsvoll und unglaublich facettenreich. Im Mittelpunkt der unkonventiollenen Instrumentierung steht JOANNAs Harfenspiel, das durch ein 30-köpfiges Orchester und entsprechende Arragements von VAN DYKE PARKS verfeinert bzw. verfremdet wird. Darüber thront die faszinierende Stimme von JOANNA, die surrealistisch angehauchte Stories erzählt und ständig irgendwo zwischen einem 8-jährigen Mädchen und einer 80-jährigen Blues-Sängerin Tonlagen variiert, eine Stimme, die mal an Victoria Williams, Scout Niblett, Judy Garland und Björk erinnert. Der legendäre Producer STEVE ALBINI hat die Harfe und die Vocals aufgenommen, komplett abgemischt wurden die 5 Songs (die eine Gesamtspiellänge von 55:44 Minuten aufweisen) von JIM O'ROURKE. Und diese sagte über Ys: "In einem Moment während des Mixens dieses Albums sagte ich zu Joanna: "Ich habe eine Idee für die Anzeige zu diesem Album, nur ein Bild von Dir, darüber der Schriftzug "Musik" und darunter "ist zurück". Fast zu schön für diese Welt.

Produktbeschreibungen

Slipcase - Sie bestellen:CD:Joanna Newsom,Ys.Versand aus Deutschland/Label: drag city/ Published: 2006/Währe

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungewöhnliche Klangbilder des neuen Jahrhunderts 29. Januar 2007
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
... sicherlich spaltet Joanna Newsom mit "Ys" die Geister, denn diese Musik lässt einen nicht unberührt. Unglaublich intensive Klangbilder entfaltenen sich in den Gehörgängen des Aufmerksamen. Und nehmen einen mit auf eine emotionale Reise der Sonderklasse. Man möchte am liebsten die ganze Zeit heulen. Über der klassischen Orchestrierung schwebt die einzigartige Stimme von Joanna Newsom, die klingt, als hätten Björk und Kate Bush gemeinsam ein Kind gezeugt und Tori Amos wäre Patin gestanden. Dabei lässt sich die Musik von Joanna mit fast nichts vergleichen ... die Orchestrierung erinnert an Renaissance-Stück, ihre Stimmenführung eher an experimentellen Gesang, der zwischen Drama und Kinderlied oszelliert. Für mich eines DER Alben des noch jungen neuen Jahrhunderts. Amerika wie man es sich für die Nach-Bush-Ära wünscht: innovativ, sperrig, an keinen Konventionen orientiert mit künstlerischer, ungebremster Schaffenskraft. Eine Reise ins Feenreich die den "Herren der Ringe" als Spaziergang erscheinen lässt :)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Joanna Newsom - Ys (2006) 4. Juni 2007
Von Tobias
Format:Audio CD
Joanna Newsoms Debutalbum "The Milk-Eyed Mender" war eigentlich schon bemerkenswert genug für ein Leben. War es doch in den Rolling Stone Top 500 der besten Alben aller Zeiten bei einem Juriemitglied auf der Nummer eins gelandet. Aber die 24 Jahre alte Frau mit der schrägen Stimme und der Harfe ist zurück. Debutalbum ist außerdem nicht ganz richtig da sie davor schon zwei, heute leider nicht mehr legal erhätliche, CDs im Eigenvertrieb veröffentlichte. Diesmals mussten es gleich ein Doppelalbum sein, welches sich wieder in 5 lange Einzeltracks aufgliedert. Lang das bedeutet in diesem Fall über 9 Minuten und das wiederum erinnert uns an eine längst vergangene Zeit (die 70er Jahre) in einer weit entfernten Galaxies als Pink Floyd, Yes, King Crimson und einige weiter Progressive Rock Acts sich gegenseitig mit der länge ihre Lieder zu überbieten. Das Team um die Sängerin herum ist diesmal auch nicht von schlechten Eltern: Steve Albini (Produzent von Nirvana, Stooges) war als Engineer tätig, Van Dyke Parks (bekannt durch seine Zusammenarbeit mit den Beach Boys) hat die Stringaragments hinzugefügt und Jim O'Rourke (Sonic Youth) mischte die Platte ab. Bemerkenswert ist auch das wunderschöne Coverphoto welches bei der Vinylausgabe des Albums natürlich besonders zur Geltung kommt. Ja den sogenannten Free Folk, in anlehnung an den Free Jazz, gibt es wieder in voller Blüte. Was früher nur seltsame Kauze wie die Incredible String Band gemacht haben, trifft heute ein etwas größers Publikum. Aber nun zurück zu Joanna Newsoms neuen Album. Himmlische Melodien paaren sich hier mit mystischen Phantasietexten wie aus dem besten Märchenbuch. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klanguniversum 22. Dezember 2006
Format:Audio CD
Man muss dieses Album nicht mögen. Ich kann sogar verstehen, dass es eine ganze Reihe von Leuten schlichtweg nervtötend findet wegen dieses "exzentrischen" Gesangs. Ein schöne Stimme hat Joanna Newsom wirklich nicht, aber zu dieser Musik passt sie; sie erweitert die ohnehin große Vielschichtigkeit dieser ganz eigenen Tonwelt noch um weitere Facetten, macht sie widerborstig und nimmt ihr den öligen Glanz eines nur wohlgefälligen Schönklangs. Diese Musik ist definitiv keine mittelalterliche Feenmusik, keine Schwelgerei in vergangenen mythenüberladenen Klangwelten, sondern Musik von heute und sicherlich auch von morgen und übermorgen. Dieses Album ist ein Abenteuer, auf das man sich beim Zuhören einlassen muss. Belohnt wird man aber mit einem Zauber, der schlicht unvergleichlich ist und jede Eloge rechtfertigt, die über dieses Album hier und anderswo bisher zu hören war. Diese Musik ist schlicht und ergreifend wunderschön. Ich wünsche ihr viele, viele offene Ohren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es muss nicht immer Pop sein 21. September 2006
Format:Audio CD
Dieses Album ist ein Meisterwerk, ein völlig anderes Stück Musik, als alles was man kennt. War der Vorgänger "The Milk Eyed Mender" noch ein Album, das ihm Rahmen Newsoms Harfenvirtuosität, immer Pop war, ist "Ys" genau das nicht mehr: Pop. 5 Songs in 55 Minuten und 44 Sekunden, voller Refrainloser Musik, dominiert von der Harfe, bereichert von einem Chor und zwei Dutzend anderen Streichern. Über allem Joannas einzigartige Stimme, die man nur lieben oder hassen kann.

Die Songs erzählen kriptisch skurile Geschichten, die völlig entrückt von der Welt passieren und nur aus der Feder eines Menschen Stammen können, der sich traut 2006 so ein Album zu machen.

Respekt für 5 Kompositionen, die durch einen dramatischen Bogen zusammengehalten werden und jede für sich ein irrsinnige Berg und Tal Fahrt darstellen. Musik zum hinhören und staunen. Es mus nicht immer Pop sein. Uneingeschrenkte Empfehlung für alle die offene Ohren haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wohl eines der wegweisendsten Alben des Jahrzehnts 9. Oktober 2008
Von Datendieb
Format:Audio CD
Joanna Newsom hat es geschafft, in ihrer noch jungen Karriere zwei großartige Alben zu schaffen, die, wenn man sie sich einmal genauer ansieht, unterschiedlicher kaum sein könnten. "Milk Eyed Mender", ihr fulminantes Debüt zeichnete sich durch Schlichtheit aus, der Gesang war Mädchenhaft naiv, zerbrechlich. Newsoms zweiter Streich, Ys hingegen nimmt geradezu epische Ausmaße an.

Warum es eines der besten Alben dieses Musikjahrzehnts ist, ist leicht zu beantworten. Es ist ein Album, dass auf zahlreichen Ebenen arbeitet, und auf allen zu überzeugen weiß. Zum einen sind da die in Zeiten der von Dissonanzen dominierten Musikwelt beinahe ungewohnten, wundervoll harmonischen Kompositionen. Auch gesanglich ist Ys eine Wucht. Jede Emotion, jedes Zittern, jeder hohe Ton sitzt makellos in diesem Geflecht aus phantastisch-überweltlichen Klängen.

Und dann sind da diese Liedtexte, die schon ohne die Musik allein ein Meisterwerk wären. Derartige Allegorien, Bilder, Metaphern und Tiefgründigkeit hat man in der Musikindustrie seit Ewigkeiten nicht mehr gehört- wenn überhaupt. Unweigerlich fühlt man sich an Shakespeare erinnert, sind denn die Geschichten, die die charmante Newsom hier erzählt, ebenso wie seine Werke, keinesfalls unmodern, sondern wirken gerade heute unglaublich klar und bemerkenswert aufrichtig.

Nur fünf Lieder enthält diese Platte, keines, dass weniger als sieben Minuten lang ist. In keiner Minute jedoch wünscht man sich, ein Lied würde kürzer. Jeder Augenblick ist gespickt mit musikalischen sowie thematischen Wendungen.

Ein bemerkenswertes, einzigartiges Album, das man gehört haben muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Mit Joanna im Zauberwald
Freunde der Gänsehaut - sammelt euch um diese Aufnahme! Lasst euch verzaubern von all den unvorhersehbaren melodischen Wendungen, den fantastischen Arrangements, dem... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Eklektiker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kunstwerk
Ob alle Musik der kommenden Jahre nur eine Variation des bereits dagewesenen sein, oder ob es wirklich noch etwas neues geben kann, scheint durch Ys auf wundervolle Weise... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. November 2010 von jabo
4.0 von 5 Sternen Ganz seltsam, und (fast) ganz großartig.
Zunächst mal: Respekt! Da gibt es eine junge Frau, die sich querstellt, wie ein Nierenstein in den Eingeweiden der komplett vorhersehbaren Musikwelt, in der sich Americana,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. November 2010 von _pearlfisher_
5.0 von 5 Sternen Keine Angst, es beißt nicht!
"We could stand for a century
staring,
with our heads cocked,
in the broad daylight, at this thing:

Joy,
landlocked in bodies that don't keep... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juni 2010 von FiWi
5.0 von 5 Sternen Schwieriges Werk
Als ich das erste mal Ys hörte habe ich mich gefragt wooo sind den die Melodien
sie erzählt einfach nur eine sehr sehr langen Text. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. März 2010 von Moonchild_27
4.0 von 5 Sternen Alles halb so wild!
Auch ich habe dieses Album penetrant von Amazon empfohlen bekommen. Irgendwann habe ich mir dann doch mal die Rezensionen dazu durchgelesen und war interessiert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juli 2007 von David S.
5.0 von 5 Sternen Aussergewoehnlich
Ich habe die CD aufgrund einer positiven Kritik in einer Tageszeitung gekauft. Beim ersten Hoeren war ich vor Schreck wie erstarrt und wollte die CD gleich am naechsten Tag wieder... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Juli 2007 von judith111
5.0 von 5 Sternen erster eindruck
Die CD wurde mir aufgrund meiner anderen Artikel (Cocorosie, Devendra Banhart, Antony & The Johnsons) hartnäckig von Amazon empfohlen, nun hab ich endlich aufgegeben und sie... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juni 2007 von Osterhasi
2.0 von 5 Sternen Grr
Nach mehreren hymnischen Rezensionen habe ich diese CD gekauft. Die Songs sind zwar ganz in Ordnung, ach was, sogar ziemlich gut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. April 2007 von Dubvader
5.0 von 5 Sternen Nicht für jeden Geschmack...
Joanna Newsom ist eine Künstlerin die polarisiert. Es gibt kein "ach, geht wohl"...entweder man ist von der Musik verzaubert und empfindet die Stimme nicht als lästiges... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. April 2007 von Toastbrot
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar