summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More saison Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Young Americans ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Young Americans
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Young Americans Enhanced

16 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 3. September 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99
EUR 3,78 EUR 6,60
Vinyl
"Bitte wiederholen"
EUR 39,99
Hörkassette
"Bitte wiederholen"
EUR 13,00
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
48 neu ab EUR 3,78 8 gebraucht ab EUR 6,60 1 Sammlerstück(e) ab EUR 18,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Young Americans + Station to Station + Low
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. September 1999)
  • Erscheinungsdatum: 17. September 1999
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
  • Spieldauer: 40 Minuten
  • ASIN: B00001OH7T
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.621 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Young Americans
2. Win
3. Fascination
4. Right
5. Somebody Up There Likes Me
6. Across The Universe
7. Can You Hear Me
8. Fame

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:David Bowie,Young Americans.Versand aus Deutschland.Label: Emi.Published: 1999/(Remastered


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 20. Juni 2008
Format: Audio CD
Was er auf der David Live Tour schon anklingen ließ und eigentlich schon davor auf ,Diamond Dogs' mit ,1984', bzw. noch früher mit ,Growin' Up' von den Pin Ups Sessions andeutete setzte er 1975 zu einem ganzen Album um: seine liebe zu Soul.

Nun wäre es nicht David Bowie, wenn er nicht einen ganz eigenen Entwurf von Soul gemacht hätte; er versuchte erst gar nicht wie die schwarzen Soul Musiker zu klingen, sondern wollte seinen eigenen eigentümlichen ,Bowie Soul' haben. Der war eigentlich auch ziemlich weit weg vom Blue Eyed Soul, wie ihn Hall & Oates od Boz Scaggs zu dieser Zeit bereits pflegten, denn Bowie's Soul war poppiger und auch visionärer, den er nahm schon einige Sounds vorweg, denen man später auf den Berlin Alben - die ja wiederum die Wegbereiter für Wave Pop und New Wave waren - wieder begegnen sollte.

David Sanborn, Luther Vandross, John Lennon (der ja selbst auf ,Walls And Bridges' bereits dem Funk fröhnte), also lauter Illustre Gäste versammelte Bowie hier, um auch das nötige Soul Feeling zu bekommen. Vandross' ,Funky Music' (Fascination) war eine phantastische Wahl für einen modernen funkigen Soul sound in dem auch Platz für etwas Rock war. Das Titellied paßte perfekt - ein Geniestreich bowie'scher Songwritingkunst - und ,Fame', dessen phantastisches Riff von dem alten Blues Reißer ,Footstompin' inspiriert war, waren eindeutig die winner dieses Albums; doch auch der Rest - Win, eine herrliche Soul Ballade, Somebody Up There Likes Me, Right,. Can You Hear Me und Bowie's update auf ,Across The Universe' trugen diesen einzigartigen bowiehaften Soul in sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin A Hogan am 3. August 2007
Format: Audio CD
"Young Americans" still surprises me to this day with it's amazing R&B. The sound was more clearly mixed than "Diamond Dogs" and it was a real departure for Bowie. The regular remastered CD with, "John, I'm Only Dancing", "Who Can I Be Now?" and "It's Gonna Be Me" sounds even better than the original CD. The extra three tracks are on par with the other songs and its bewildering that in an era when 12 songs per album were standard, Bowie released an eight song album. "John, I'm Only Dancing" is a much more improved R&B version than the rock version.

The 5.1 mix surprised me. It is not perfect and I like it that way. Luther Vandross's back-up vocals come mostly from the rear speakers and you can hear him much more clearly. The congas on "Young Americans" are a little loud for the mix, but it makes the whole experience seem more like a live studio recording instead of a carefully remastered remix. In fact, Bowie mentioned in the liner notes that he liked recording this album with all the instruments playing at once while he sang. There are other surprises. On this DVD you can hear John Lennon speak briefly after one song and the finale of "Fame" has each word of 'fame' descending going around the room from speaker to speaker, but the loud shout of 'fame!' before, 'what's your name, what's your name, what's your name...' is missing. It catches you!

The Dick Cavett interview is a treat, with Bowie sniffing and wiping his nose while fidgeting with his cane. So he did a lot of coke during this period. Who cares? The album is a perfect choice for surround sound. And that sound will vary from system to system.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Juni 2002
Format: Audio CD
Zuerst sollte man hier sagen, unter welchen Umsänden dieses Album 1975 aufgenommen wurde. Bowie, der sich von MainMan getrennt hatte und nach dem Gerichturteil, welches bis heute nicht sehr nachvollziehbar positiv für ein Management ausgegangen ist, welchen den Künstler nur ausgenommen hat. Bowie selbst war nach diesem Schock tagelang perplex und enttäuscht.
Nachdem dies festgehalten ist, muss man schon sagen, dass man es hier der LP nicht anhört.
Ungewönlich an Young Americans ist, dass die Titel sehr homogen sind, es passt alles. Nur Fame sticht hier heraus, mit seiner unheimlich zeitlosen Art, dass Bowie hier zusammen mit John Lennon aufnahm, welches aber erst kurz vor Schluss mit auf die Platte kam. Fame war Bowie's erste No.1 in den USA.
Aber auch die LP lief gut, denn dieser Plastic Soul war damals unheimlich angesagt - Bowie war damals wie heute auf der Höhe der Zeit, aber nicht selbiger voraus, wie später mit Low/Heroes/Lodger.
Am Ende kann ich nur sagen, Bowie ist der beste weiße Soulsänger den es je gab, wie es auch andere immer wieder und das seit Jahren sagen. Aber wer Sloumusik nicht mag, sollte sich das hier verkneifen, ansonsten nur zu empfehlen, denn diese Titel kann man mehrmals, auch nach Jahren wieder hören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toshé TOP 500 REZENSENT am 19. April 2009
Format: Audio CD
Zwischen den bekannten Songs "Young Americans" (der erste-) und "Fame" (der letzte auf dem Album), gibt es hier eine ganze Menge exquisiten Bowie zu entdecken. Er bewegt sich irgendwo im edlen Discosound, aber bereichert alles mit Emotion und Leidenschaft. Es entsteht somit eine spezielle Authenzität, die aber Bowietypisch mal wieder einmalig und auch relativ zeitlos daherkommt.
Discosound heißt auch nicht zwingend hektisch, ganz im Gegenteil - der Musik haftet etwas sehr entspanntes und schwelgerisches an, ohne aber im Kitsch zu versinken. Auch ist diese Platte sehr feminin und dezent lasziv-sexy, was vielen Frauen sehr gut gefallen könnte. Man könnte es ein bißchen mit Prince vergleichen nur ein gutes Stück abgeklärter und smoother.
Meiner Meinung nach ein absolutes Muß für Fans!
Liebe Grüße und viel Freude damit!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen