earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

28
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
24
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Yongnuo YN-622N wireless i-TTL Blitzauslöser für Nikon Kamera
Farbe: YN-622NÄndern
Preis:74,47 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Juli 2013
Die Funkauslöser sind genial und machen ihren Job bestens. Ich verwende sie zur Steuerung meiner 3 Nikon Speedlights (SB 900 und 600) über den Nikon Commander SU-800. Das geht kinderleicht: man kann alle Blitze mittels Commander, der zusammen mit einem Yongnuo Flash Trigger auf dem Kamerablitzschuh steckt, beliebig steuern. Man wählt wie gewohnt die einzelnen Geräte aus, bestimmt ihre - auch unterschiedlichen - Modi (I-TTL und Manuell), regelt die Blitzstärke mit plus/minus von der SU-800 aus und alles blitzt, auch über große Entfernung und ohne Sichtkontakt. Genau das geht mit dem Nikon CLS System über Infrarot sonst nicht. Jetzt zünden die Geräte - endlich! - auch bei strahlendem Sonnenlicht und können wunderbar als Aufhellblitze verwendet werden. Auch die Kurzzeitsynchro "FP" klappt. Ich habe bei "digi-express" bestellt, die Funkauslöser wurden innerhalb 20 Stunden geliefert, und eine ordentliche Rechnung mit Mwst. gab's auch.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 100 REZENSENTam 2. Januar 2015
Ich besaß vor dem Kauf bereits das günstige Yongnuo-Paar RF-602, welches simple Blitzauslösung bis 1/320s (je nach Kamera) und Gruppenbetrieb erlaubt. Bei diesem nervten mich aber mit der Zeit hauptsächlich eben diese lange Blitzsynchronzeit, die verwendete Batterie (CR2) und der fehlende Ausschaltknopf am Sender.

Habe mir daher vor etwa sechs Monaten dieses Funkauslöserset zugelegt und freue mich zusätzlich zu den genannten Negativpunkten des Vorgängers über absolut brauchbares TTL.

Ich nutze das Set in Kombination mit der Nikon D700, einem SB-900 und ab und zu dem Yongnuo YN-658 meist in einem Einzellicht-Setup im Außenbereich.
Da ich bisher immer mit Graufiltern nachhelfen musste, um einigermaßen Offenblendeeffekte nutzen zu können, kommt mir die Fähigkeit, bis 1/8000s gehen zu können, sehr recht. Beachten muss man hier natürlich, dass der SB-900 bei der kurzen Belichtungsdauer in den "FP-Modus" geht, was bedeutet, dass der Blitz sozusagen ein Dauerlicht produziert, um mit dem Kameraverschluss synchron zu arbeiten.

Ich zitiere hierzu mal das Handbuch:
Bei 50 mm / ISO 100 / FX hat der SB-900 eine Leitzahl von 40, wenn er die volle Leistung abfeuert.
Ist man mit den gleichen Werten (50 mm / ISO 100 / FX) gezwungen auf FP zu wechseln, so reduziert sich die Leitzahl auf 18,4.

Komplett kommt man also im Extremfall auch nicht um Graufilter herum - oder man verwendet beispielsweise in so einem Fall doch noch einen zweiten Blitz, mit dem man die Leistung verdoppelt.

TTL nutze ich übrigens seit der Anschaffung überraschend oft, da es auch abseits der Kamera sehr gut funktioniert und schnelle Positionswechsel erlaubt. Entfernungen zwischen wenigen Zentimetern bis zu etwa 90m sind hier absolut problemlos möglich.

Ein weiterer Punkt sind die verwendeten Batterien. Neben den Blitzen wird auch mein Batteriegriff mit regulären AA-Akkus betrieben. Somit habe ich diese sowieso immer im Gepäck und muss mich nicht mit einem zusätzlichen nicht wiederaufladbaren Akkutyp (CR2) herumärgern.
Was ich vorher auch nicht gedacht hätte: Ein dedizierter Ausschaltknopf ist absolut hilfreich. Beim Sender des RF-602 ging es mir öfter so, dass er irgendwo in der Tasche so unglücklich landete, dass der Auslöse-Button durchgängig gedrückt wurde, was leere Batterien zur Folge hatte. Die empfohlene Methode, etwas Schaumgummi um diesen Knopf zu kleben, löste das zwar, ist aber eben nur behelfsmäßig.
Bei den jetzigen Schiebeschaltern muss man zwar beim Einpacken etwas aufpassen, da sie sehr leichtgängig sind - besser als kein Knopf sind sie aber allemal.

Was mir bisher etwas negativ aufgefallen ist:
Der Kunststoff der Feststellschrauben fasst sich nicht sonderlich angenehm an. Durch die spitzen/scharfkantigen Ecken schmerzt das Lösen bei etwas fester zugedrehter Sicherung recht stark.
Bei der Handhabung kann es durch eine ungünstige Platzierung und Leichtgängigkeit der Bedienelemente vorkommen, dass man unabsichtlich auf den Kanal- oder Test-Knopf kommt. Bei Fehlfunktion sollte man also zuerst prüfen, ob noch der richtige Kanal bzw. die korrekte Gruppe aktiv ist.

Eher neutral werte ich die Tatsache, dass die LEDs nicht dimm- oder abschaltbar sind. In sehr dunkler Umgebung kann das wilde Blinken manchmal stören. Da aber die Vorteile der schnellen Überprüfbarkeit von Kanal und Bereitschaft überwiegen, ist das nicht weiter tragisch.

Zusammenfassend kann ich Interessenten das Set also absolut weiterempfehlen. Eine hohe Zuverlässigkeit, HSS und TTL bekommt man hier zu einem noch recht günstigen Preis.

---

Nachtrag:
In Kombination mit der neuen Nikon D750 gab es bei mir inzwischen immer wieder Aussetzer. Derzeit warte ich noch auf eine Rückmeldung seitens Yongnuo, woran das liegen könnte.
Für den Flash Controller YN622N-TX gab es da zumindest schon ein Update. In Ermangelung eines USB-Anschlusses wird dies für den YN622N wohl nicht kommen, sollte es an einer Inkompatibilät liegen.

--

... Leider meldet sich Yongnuo hierzu nicht. Zwischenzeitlich trat das Problem aber auch nicht mehr auf. Möglicherweise lag es auch an einem Problem der D750, für die inzwischen ja ein Firmware-Update kam.
Sollte ein Leser die Kombination ebenfalls besitzen, wäre ich über einen Kommentar und Erfahrungsbericht dankbar.

--

Inzwischen kam ein Artikel heraus, der besagt, dass der Blitzschuh der D750 im Vergleich mit vorherigen Modellen etwas länger ist - und es somit zu Inkompatibilitäten aufgrund nicht exakt sitzender Pins kommen kann. Falls Fehler auftreten, soll der Einsatz eines kleinen Pappstreifens Abhilfe bringen.
In meinem Fall habe ich festgestellt, dass auch ein geringes Zurechtrücken nach dem Aufstecken und anschließendes Festdrehen hilft.
Den Beitrag zu dieser Blitzschuh-Abnormität verlinke ich in den Kommentaren.

--

Fragen oder Anmerkungen beantworte ich sehr gerne in den Kommentaren. Sollten Sie mit dem Bericht nicht übereinstimmen, wäre ich für eine kurze Notiz ebenfalls dankbar.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. September 2014
Wie im Betreff schon geschrieben sind diese Transciever in Verbindung mit YN-622N-TX super. An diesem Controller läst sich alles bequem von der Kamera aus einstellen. Man schaut einmal ins kleine (leider nur englische) Handbuch, liest sich die Funktionen durch und braucht die Anleitung danach nie wieder.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Dezember 2014
Habe bereits den Vorgänger (602) viele Jahre in Verwendung gehabt und war bisher immer von der Zuverlässlichkeit beeindruckt. Selbst bei namhaften Herstellern hat man ab und zu Aussetzer aber diese Probleme hab ich noch nie bei Yongnuo gehabt. Die "HSS" Möglichkeit war für mich Grund mal die 622er Serie auszuprobieren und auch das funktioniert ausgesprochen gut!

Verarbeitung ist für meinen Geschmack ausreichend ganz begeistert von ich von dem hochglanz Plastik jedoch nicht. Etwas robusteres, was nicht so anfällig ist für Kratzer wäre mir lieber gewesen. Man muss aufpassen dass man nicht aus Versehen die Grupper oder den Channel verstellt, da finde ich die Druckknöpfe auf beiden Seiten nicht ganz so super aber das sind eigentlich Kleinigkeiten. Der Metallschraubverschluss für die Auslösekabel finde ich auch sehr gelungen! Es wirkt robust und solide, wenn man da ein Kabel festmacht.

Ich habe mir zusätzlich noch ein kleines Outdoorcase alla Peli bestellt um alles sicher und vor allem geordnet transportieren zu können.

Einziger wirklicher Minuspunkt der mich schon etwas nervt, ist dass keine Kabel dabei sind! Ich finde das wäre schon noch drinn gewesen, da auch die Vorgänger mit Kabel ausgeliefert wurden.

Trotz allem finde ich die Auslöser momentan einsame Spitze am Markt! Preis/Leistung stellt einfach alles andere in den Schatten und deswegen bin ich richtig zufrieden!

Von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. November 2014
Nie wieder ohne! Anfangs habe ich mit dem "Anblitzen" des Blitzes gearbeitet, jedoch hat das ein Problem: Man setzt einen Blitz mehr ab, den man im Zweifel gar nicht haben will. Dazu benötigt man eben keine "Sichtverbindung" zu den Blitzen. Deswegen habe ich mir diese Funkadapter bestellt. Der TX-Funkauslöser wird nicht benötigt, kann aber später auch nachgekauft werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2014
Absolut genial, gut verarbeitet, günstig und in Verbindung mit dem YN 622N TX ein Traum.
Damit macht man echte Sprünge in der Blitzfotografie und zusammen mit dem YN 622N TX ist es so verblüffend einfach das Licht zu regeln.
Absolute Kaufempfehlung!
Einziges klitzekleines Manko, man kann schnell mal beim hantieren an die Knöpfe für die Gruppenverstellung kommen und was verstellen. Da werde ich eventuell Gummidichtungsringe (wie man sie für Wasserhähne kaufen kann) drumkleben, so dass man die Knöpfe nicht so leicht versehentlich verstellen kann.
Das kann besonders passieren, wenn man die Blitze aus der Hand zündet, oder in eine Astgabel oder ähnliches legt und nicht auf ein Stativ montiert. Auf dem Stativ ist das kein Problem.
Und ich hatte probleme mit dem Halter auf dem Stativ (die Dinger haben kein Stativgewinde von unten).
Mein Adapter war aus Metall war und offensichtlich die durchgeleiteten Kontakt kurzschlossen, so dass die Funktion eingeschränkt war.
Mit dem isolierten Blitzfuß von Nikon hat es dann problemlos geklappt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. August 2014
Jedes Teil kann als Sender oder Empfänger dienen. Als Sender ist es aber doch eher eine Notlösung, weil die Bedienung nach einer Weile der Nichtbenutzung ohne Anleitung nicht mehr intuitiv geht. Deshalb kam bei mir kurz darauf noch der YN-622N-TX ins Haus. Damit sehe ich nun, was ich für die Empfänger eingestellt habe und deren sind es nun auch zwei geworden, weil die YN-622N ja beide gleichermaßen als Empfänger eingesetzt werden können. (Ein zweiter Blitz ist nun auch schon bestellt ...). Alles harmoniert sehr gut zusammen mit Nikon D7000 und Nissin DI866. Auch einen alten Metz-Blitz zündet der YN-622N wie erwartet, weil es ja egal ist, was darauf steckt. Blitz-Reflektorverstellung über Funk geht auch. Zu i-TTL kann ich bisher noch nicht überichten, weil ich von Anfang an eher in Richtung manueller Einstellung arbeite.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2015
Nutze drei dieser Transciever für Outdoor Shootings. Ich habe sie mit dem Wunsch gekauft, meinen YN568 und zwei Neewer Chinaböller drahtlos auslösen zu können.
Das ganze wollte ich gerne von der Kamera einfach steuern (-> Dafür noch der "TX" als Master) und die Möglichkeit in der Hinterhand haben auch iTTL zu nutzen.
Mir war klar, dass ich nicht nur den Transciever nutzen wollte, da ich ein Display zur Steuerung der Blitzleistung wollte und das ist mit der Kombination von TX und Transciever wirklich großartig möglich.
Ohne auf die ganzen Features einzugehen, kann ich sagen, das ich ohne wenn und aber zufrieden bin mit den Geräten.
Lange Batterielaufzeit und eine Reichweite, die ich nie ausreizen werde. Für diesen Preis kann ich mir keinen besseren Funktransmitter vorstellen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Januar 2015
Ich verwendie diese Auslöser mit zwei Metz AF48-1 N und triggere mit dem 622 TX auf der Kamera. Die Blitze stelle ich stets auf TTL (damit sie auf die Funksignale "hören") und am 622 TX wähle ich dann die Betriebsart aus und stelle das Licht ein. Ohne den 622 TX kann man auch einen Kamerablitz durchschleifen und die Parameter auf einen entfernten Blitz kopieren. Tolles Produkt, gut durchdacht und fasst sich durchaus "wertig" an.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2014
was die preiswerten Teile leisten und wie zuverlässig sie arbeiten, ist einfach unbeschreiblich. Das tolle an den Dingern ist ihr supergenialer Autofocus-Hilfslaser! grade im Dunkeln sehr vorteilhaft! Ich hab jetzt schon 4 davon plus den neu erschienenen Controller. Edel verarbeitet! für den Preis ein Knaller!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen