weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen42
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 5. November 2013
Ich hatte mir bereits das größere YN-600 zugelegt und war derart begeistert vom P/L-Verhältnis, dass nun auch noch das YN-300 II für den mobilen Einsatz her sollte. Zuvor habe ich lange auf den "Klassiker" NANGUANG NG-126 (auch bekannt als CN-126) gesetzt, wollte jetzt aber einmal umsteigen.

Größter Vorteil ist eindeutig die Verarbeitung! Die YN-300 II Video-LED ist von den Abmaßen her definitiv anders aber besonders aufgrund der geringen Bautiefe besser für den Einsatz auf DSLRs geeignet - der Schwerpunkt liegt einfach besser. Ein besonders großer Nachteil am NG-126 war für mich die äußerst wacklige Montage am Blitzschuh der Kamera, die Lösung beim YN-300 II ist hier bedeutend stabiler und robuster für den Außeneinsatz.

Die Beschränkung auf Sony NP-F-Akkus dürfte ebenfalls für eine bedeutende Volumenreduktion gesorgt haben und verlagert den Schwerpunkt weiter in Richtung Mitte. Schon mit kompakten (Nachbau)Akkus vom Typ NP-F550 lässt sich die YN-300 II Video-LED theoretisch mit voller Leuchtkraft betreiben - das ist aber eigentlich nicht notwendig. Die 300 LEDs machen derart viel Licht, dass oft 10 bis 30 Prozent vollkommen ausreichen um die Umgebung entsprechend aufzuhellen.

Die Bedienung ist sehr einfach und auch ohne Anleitung binnen Minuten verstanden. An/Aus, Helligkeit für die beiden LED-Gruppen (3.200 K, 5.500 K) einstellen in Ein- oder Zehn-Prozent-Stufen, Ladezustand der Batterie - fertig. Da man die Farbtemperatur sehr schön steuern kann, hat man immer das passende Licht dabei - auch ohne mit den beiliegenden Filtern o.ä. hantieren zu müssen. Bei mir waren es beispielsweise 30 Prozent 5.500 K und 6 Prozent 3.200 K um ein gutes Licht für Außenaufnahmen zu erzeugen. Perfekt!

Wer auch schon das YN-600 von Yongnuo hat kann mit der Fernbedienung des YN-600 (drei Funkkanäle) auch das YN-300 II steuern - hierzu muss Kanal 1 auf der Fernbedienung verwendet werden.

Fazit: Für den Preis kann man sich nicht mehr wünschen! Die maximale Helligkeit ist Top, die einstellbaren Farbtemperaturen eine sehr nette Funktion und die Fernbedienung mit integriertem IR-Fernauslöser für Canon, Nikon und Sony eine nette Beigabe. In Kombination mit dem YN-600 unglaublich viel Licht und Qualität für wenig Geld!
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Lange habe ich auf eine derartige Videoleuchte gewartet, die bei einer super Leistung auch noch einen mehr als akzeptablen Preis angeboten wird.

Die LEDs sind bei maximaler Einstellung ziemlich stark. Dabei sind die Lichttemperaturen separat über 2 Buttons auswählbar und über den Ein-Ausbutton regelbar. Dabei wird an dem Ein-Ausschalter wie ein Drehregler die stärke eingestellt.
Die Fernbedienung funktioniert einwandfrei. Dank der 2 Empfänger, die an der Videoleuchte ein mal an der Front in einer Ecke und an der Rückseite angebracht sind, empfängt sie das Signal von nahezu jeder Position.

Da ich schon die Yongnuo YN-160 besitze und diese sehr kaltes Licht ausgestrahlt hat, habe ich mich für den großen Bruder YN-300 entschieden, da der Preis und die Leistung wirklich super sind.
Beide Leuchten können mit den Sony Akkus NP-FH70 betrieben werden, wobei der Sockel bei der YN-300 viel besser verbaut ist, hat man keine Wackelkontakte im vergleich zu der YN-160.

Verbessert wurde bei der 300er auch die Lichtregelung, wie schon beschreiben geht dies nun durch einen Drehregler. Bei der 160er war dies ein lästiges verfahren, da man ständig wie verrückt auf die + bzw. - Schalter klicken musste, und die Einstellung nach dem Ausschalten nicht gespeichert wird. D.h. das ganze Spiel von vorn... Die 300er behält dagegen nach dem Ausschalten die zuletzt verwendete Einstellung (Level und Auswahl der LEDs).
Endlich kann ich an der 300er auch die Lichttemperatur (5500k und 3200k) so einstellen, dass nicht zuviel kaltes Licht ausgestrahlt wird. Bei bedarf kann man sogar separat nur die 5500k oder 3200k LEDs anwählen wobei das Licht dann entweder sehr kalt oder warm wird.
Leider sind die Filter wie bei der 160er auch nur durch 2 kleine Noppen am Rahmen der Leuchte gehalten, sodass bei kleinen Ruckeln diese aus dem Scharnier fliegt. Ich habe dieses Problem mit einer Knetmasse gelöst (gibt bestimmt auch besser Methoden).

Ich muss sagen, sogar nach 11 Stunden (bei variabler Lichtstärke) hatte ich am ende der Dreharbeiten noch genug Akkuladung.
Wie das bei Dauerbetrieb mit voller Lichtstärke ist, konnte ich bislang noch nicht testen.
Die Akkuladung kann beim betätigen des Akkubuttons in einer LED Skala angezeigt werden.

Empfehlung?
Auf jeden Fall für Hobby- & Semi-Professionelle Filmer und Fotografen. Das ausgestrahlte Licht ist für geschlossene Räume und generell im Indoorbereich super geeignet.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Diese LED Video-Leuchte ist - für ihren Preis - erstaunlich gut verarbeitet und kommt sauber verpackt geliefert. Im großen und ganzen hält das Produkt was der Anbieter verspricht. Die Leute ist robust ausgeführt und hält auch am Blitzschuh stabil. Ein angenehmes Feature ist die Fernbedienung, die sowohl (dank zweier Sensoren an der Leuchte) von vorne und hinten bei direktem Richten der Fernbedienung auf das Produkt problemfrei funktioniert. Verwirrend ist, dass der Hersteller offenbar diese Fernbedienung auch für andere Geräte verwendet und die untere Hälfte des Bedienfeldes für diese LED-Leuchte nutzlos ist - das stellt jedoch kein funktionelles Problem dar.

Problematisch wird es, wenn man aus der Bedienungsanleitung etwas mehr herauslesen will als man ohnehin intuitiv am Gerät erkennen kann. Hier merkt am am Deutlichsten, dass es sich um ein chinesisches Produkt handelt, da in diesem Kulturkreis Bedienungsanleitungen keinen hohen Wert besitzen. Beispielsweise wird von einem Feinjustierungsknopf gesprochen, dessen Funktion und Handhabung jedoch nicht beschrieben ist und sich nur durch probieren und herumdrücken einem halbwegs erschließt. Dass die Bedienungsanleitung nur (neben chinesisch) auf englisch geliefert wird, stört zumindest mich nicht, jedoch dass ich sie nicht online zum Download gefunden habe - für unterwegs, wenn man das gedruckte Exemplar nicht dabei hat.

Zu beachten ist, dass die Leuchte OHNE Stromversorgung geliefert wird. Ich habe mir daher das empfohlene Ersatzakkuset samt Ladegerät (4in1 Ladegerät Set für Akku SONY NP-F970 inkl 2x Ersatzakkus von PATONA) gekauft. Damit verdoppelt sich fast der Preis für die Leuchte. Allerdings ist im Vergleich mit anderen Produkten damit die Einsatzdauer der Leuchte professionell lange und mit dem zweiten Ersatzakku hat man eine weitere Energiequelle parat. Zu beachten ist, dass sich die Leuchte auch im Gewicht nahezu durch die Batterie verdoppelt. Praktisch resultiert daraus kein Problem.

Es werden 4 verschiedenfarbige Filterplatten mitgeliefert, die sich gut und rastend einschieben lassen. Der praktische Nutzen hat sich mir nicht erschlossen, da ja die Farbtemperatur gut mit der Leuchte selbst (50% der LEDs 5500K, 50% 3200K - jeder Farbkanal kann in seiner Helligkeit gut getrennt geregelt werden) einstellbar ist. Am sinnvollsten erscheint mit der mattweiße Filter, der allerdings das Licht nicht nennenswert weicher macht.

Alles in allem für den Preis ein empfehlenswertes Gerät, daher vergebe ich 5 Sterne.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Da ich immer wieder mal in ziemlich dunklen Kirchen/Locations filmen muß, hatte ich mir die YN-300 II zu meiner F&V R3 dazu bestellt.
Nach ersten Tests bin ich absolut begeistert von dem Teil:
• bereits vorhandene Sony NP-F Akkus verwendbar (ich benutze NP-F 970)
• Hohe Lichtleistung.
• Farbtemperatur einstellbar.
• Fernbedienung für Ein/Aus und Farbtemperatur/Lichtleistung
• Klein, leicht und handlich.

Ich habe mir gleich noch eine YN-300 II bestellt und werde die F&V R3 nur noch als Backup mitnehmen.

P.S.: Jetzt sind es doch drei Stück geworden, um alle Beleuchtungsaufgaben zu stemmen. Einfach toll die Teile.

Edit:
Am Wochenende waren alle drei im Einsatz. Zwei Stück auf 2,5 Meter Lichtstativen für die Grundausleuchtung einer Tanzfläche. Eine auf dem Video-Rig.
Mit eingesetztem Diffusor gibt es keine Schlagschatten. Ich hatte nur die warmweißen LEDs gedimmt in Betrieb, damit sie zur Grundbeleuchtung passen.
Und was soll ich sagen: Sie meistern (fast) jede Beleuchtungsaufgabe - selbst in ganz dunklen Ecken gibt es keinen Spot und keine Schlagschatten. Für größere Aufgaben muß es dann vielleicht doch die YN-600 sein - aber für kleinere Locations sind diese Winzlinge wirklich ausreichend.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2015
Ich habe mir das Yongnuo für meine Nikon D5200 gekauft, die Lieferung ging schnell.
Bin ziemlich positiv überrascht, mit so einer Leuchtkraft habe ich nicht gerechnet. Die Leuchte ist für meine Hobbyprojekte mehr als ausreichend.
Ein Akku mit 7800maH habe ich mir dazu gekauft.
review image review image review image review image
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Sehr guter LED-Scheinwerfer. Der Scheinwerfer hat 50% kalte und 50% warme LED's, die sich beide helligkeitsmässig stufenlos regeln lassen. Somit hat man optimale Kontrolle über Helligkeit und Lichttemperatur. Alle Kontrollelemente sind auf der Rückseite und somit gut erreichbar wenn der Scheinwerfer zum Motiv gerichtet ist. Vor dem Kauf hatte ich bedenken bzgl. der Helligkeit. Kann dieser Scheinwerfer in einerm gut ausgeleuchteten Raum noch eine Aufhellung erreichen? Ja, er kann! Er steht an Helligkeit sehr viel teureren 230V Scheinwerfern in nichts nach und ist gleichzeitig durch den Batteriebetrieb sehr flexibel. Außerdem ist er sehr leicht, wodurch er gut geeignet für eine Montage auf den Blitzschuh geeignet ist. Dem Packet liegt bei: Fernbedienung (lässt sich ebenfalls alles drüber einstellen -nicht nur an/aus), verschiedene Montagemöglichkeiten u.a. Handgriff, verschiedene farbige Einsätze (Blau, Orange, etc).
Ich kann den Scheinwerfer nur empfehlen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2013
Als Hobby-Filmemacher bin ich bis zuletzt wunderbar mit Halogen Bauleuchten klargekommen. 2 Bauleuchten á 500W und gib ihm, filmen was das Zeug hält. Wie ihr seht sind meine Ansprüche nicht so hoch. Für mich war und ist es immer wichtig gute Ergebnisse mit geringen Mitteln zu liefern. Die Bauleuchten haben einen großen Nachteil, sie brauchen Stromstecker.

Nun wollte ich Kameralicht haben, was ich auch von Batterien einsetzen kann. Die Suche ging los. Ich war erstaunt, was die Dinger kosten. Halbwegs vernünftige Lichter fangen bei 300 EUR an. Das wollte ich nicht bezahlen und suchte weiter. Dann bin ich auf Yongnuo YN-300 gestoßen und hatte große Skepsis, ob das Ding überhaupt was taugt. OK - ausprobieren. Bestellt -> Geliefert -> Ausgepackt und sofort beim nächsten Dreh eingesetzt. Tja... Das Ding ist für das Geld (für mich) mehr als perfekt. Ich bestellte mir sofort ein zweites und fand sogar bei E-Bay eine ähnliche Leuchte mit 600 LED's für 125 EUR (Yongnuo YN-600). Diese nenne ich mittlerweile auch mein eigen.

Ich bin sehr zufrieden, denn die Leuchten machen das, was man beim Filmen braucht. Und zwar sie machen... LICHT.
Die Lichtstärke lässt sich stufenlos von 10-100% regeln. Die Farbtemperatur lässt sich auch problemlos umstellen.
Mitgeliefert wurden 4 Lichtfilter. Es ist zwar nett, ich benutze aber nur den weißen.

Es gibt eine Fernbedienung. Diese funktioniert nur wenn man sie auf die Leuchte von hinten gerade hält. Da die Leuchten oft links und rechts und was weiß ich wo sich befinden, kommt man nicht drumherum und muss zur Leuchte laufen, um die entsprechenden Einstellungen vorzunehmen.

Alle drei Leuchten betreibe ich mit Patona Akkus NP-F970 (auch bei Amazon gekauft).
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Für meine umfangreichen Videoarbeiten, insbesondere Bühnenmitschnitte, sind die Kameralichter hervorragend. Sie hellen genügend auf, ohne Szenen zusätzlich in neues Licht zu setzen. Im Nahbereich sehr hell, ab fünf Meter als Aufheller perfekt. Die Stativbefestigung eignet sich, wenn man keine Bewegung im Bereich hat. Sonst sind eher geeignete Blitzschuhe zu empfehlen. Ich nutze drei Leuchten und sehe dies als ausreichend an. Akkus sollten dann schon um die 2600 mAh haben um die Leuchten gute zwei Stunden unter Volllast am "Leben" zu halten. Bei weniger Helligkeit verlängert sich die Akkuleistung erheblich!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2015
Meine Sorge war, ob diese Lampe wirklich genügend Licht für Videoaufnahmen in geschlossenen Räumen liefert und ob das LED-Licht überhaupt schöne Stimmungen erzeugen kann und ob man zur Bedienung Informatik studieren muss.
Meine ersten Aufnahmen habe ich zusammen mit dem großen Bruder YN 600 in einem Zimmer durchgeführt. Auch dieses kleine Licht bringt schon Leistung. Die Lichtleistung kann mit der beiliegenden Fernbedienung eingestellt werden. Die LED mit 3200 K und die mit 5500 K können in Ihrer Leistung einzeln in kleinen Schritten eingestellt werden. Dadurch hat man die Möglichkeit, die Helligkeit genau anzupassen und hat noch Möglichkeiten, den Farbton einzustellen - Fotoaufnahmen als auch Videoaufnahmen sind für meinen Geschmack sehr schön ausgeleuchtet. Die Verpackung ist klein und ich habe nicht viel Platz für große Leuchten, also noch ein Plus, besonders wenn man seine Ausrüstung transportieren muss. Die Montage auf einem Stativ gibt professionelle Möglichkeiten der Ausleuchtung. Für bewegte Lichtgestaltung ist ein Handgriff für die Leuchte mit dabei. Die Lampe YN-600 (großer Bruder) kann mit dem Netzteil betrieben werden, dann hat man die beiden Akku übrig für diese Lampe YN-300 für die man die Akku extra kaufen muss. Zum Ausleuchten benötigt man sowieso 2 oder besser 3 Lampen. Man kann die Lampe auch auf das Aufnahmegerät auf den Blitzschuh montieren - das geht von der Größe gerade noch. Schön sind die mitgelieferten Farbscheiben, mit denen man gute Effekte erzeugen kann.
Die Steuerung funktioniert sehr einfach am Gerät und noch einfacher per Fernbedienung ohne großes Studium der Anleitung und funktioniert sofort. Ich bin zufrieden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2015
Ich habe nach gründlicher Recherche der diversen Rezensionen dieses Teil bestellt. Von Amazon prompt geliefert wie gewohnt. Auspacken, Akku dran (Sony 970 Replace) gestern eine Hochzeit mit 4 Kameras gefilmt und ich kann Ihnen sagen, ich bin begeistert von der Yongnou YN300 II.
Die Leuchte ist sehr gut verarbeitet und schaut absolut nicht minderwertig aus...Das Licht reicht vollkommen aus um die Umgebung aufzuhellen und anständige Videobilder zu machen. Es werden also nur etwa 40-60 % der Leistung benötigt. Der Akku reichte den ganzen Abend, da ich die Leuchte immer in den Drehpausen mit der Fernbedienung auf Standby (die LED's gehen aus aber die Einstellungen bleiben) bei Bedarf wieder mit der Fernbedienung einschalten......Die Farbtemperatur können Sie per Hand oder über die kleine aber feine Fernbedienung selber mit den 150 LED mit 5500 kelvin und den 150 LED mit 3300 kelvin nach Ihren Wünschen zusammenmischen. Das funktioniert hervorragend und ich werde mit noch eine zweite Leuchte zulegen. Alles in Allem unbedingt Daumen hoch.....danke......
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 17 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)