EUR 24,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Yoga-Anatomie 3D: Band 1:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln Taschenbuch – 18. Oktober 2010

4.6 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95
EUR 24,95 EUR 22,86
72 neu ab EUR 24,95 6 gebraucht ab EUR 22,86

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln
  • +
  • Yoga-Anatomie 3D: Band 2: Die Haltungen
  • +
  • Das Yogasutra: Von der Erkenntnis zur Befreiung
Gesamtpreis: EUR 74,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Yoga-Anatomie 3D sollte für alle lehrenden Yogis als Pflichtlektüre eingeführt werden: ungemein anschaulich und präzise lehrreich vermittelt Ray Long mithilfe der 3D Illustrationen von Chris Macivor das Muskelsystem des Körpers, Funktionen und Asana-Wirkungen. Knappe Texte und klare Anatomie-Einblicke erlauben ein Hintergrundwissen über Möglichkeiten, Grenzen und Bedeutungen der Muskeln allgemein und speziell beim Yoga, dessen Haltungen Ray Long dann in Yoga-Anatomie 3D: Band 2: Die Haltungen weiter in 3 D vertieft.

Long beginnt mit den Grundlagen: Skelett, Gelenke, Bänder, Muskeln, Sehnen im Überblick und die Definition von Bewegung. Schon allein diese knapp 40 Seiten sind sind durch die Dominanz der 3D-Bilder anschaulich und auf einen Blick verständlich.

Nach und nach stellt Long dann die größten und fürs Yoga am interessantesten Muskelgruppen vor: Beckengürtel und Oberschenkel, der Rumpf bis hin zu Schultergürtel und Oberarme. Überblick und eine kurze allgemeine Erklärung leiten zu jedem Muskel ein, Long zeigt Ursprung und Ansatz sowie Innervation/energetisiertes Chakra, Antagonisten, Synergisten und dann einzelne Asanas mit einem 3D-Skelett in dem nur die vorgestellten Muskeln sichtbar sind: Funktion, Aktivierung, Kontraktion und Dehung dieses Muskelbereichs mit einer entsprechenden Haltung. Es folgen noch einzelne Kapitel zum Bindegewebe und Organen, Atmung, Bandhas und Chakren. Ebenfalls ein kurzes Kapitel widmet er dem Zusammenspiel der Muskeln etwa beim Ausfallschritt, dem Hund (und wie man ihn ausführt), dem perfekten Sitzen und am Ende noch die Asanas aus dem Buch im Überblick.

Yoga gezielt - wer Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln Muskel für Muskel durcharbeitet, wird einen wissensbasierten Zugriff auf Muskeln und Funktionen seines Körper erhalten, der tiefer geht als nur die saubere Nachahmung der Asanas. --Wolfgang Treß/textico.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ray Long ist Orthopäde und Gründer von Bandha Yoga, einem Projekt, das der wissenschaft lichen Erforschung und Erklärung des traditionellen Hatha Yoga dient. Seit über zwanzig Jahren praktiziert und beschäft igt er sich mit Yoga und trainierte mit B. K. S. Iyengar und anderen führenden Yogalehrern.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich glaube, es ist inzwischen allbekannt, dass es en vogue ist, Trainingsbücher aller Art mit anatomischen Bildern zu bestücken. Einige habe ich schon gesehen (ein Anatomie-Trainingsbuch für Frauen habe ich vor längerer Zeit einmal besprochen). Keines aber bisher zum Yoga. Da ich selbst einigermaßen regelmäßig Yoga mache und diese Ausführung nicht nur sinnvoll finde, sondern auch reizvoll, möchte ich darüber berichten.

In einem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis wird der Reiz von Yoga auf eine ganz neue Weise vorgestellt. (Etwas mehr als 1/4 Theorie auf den ersten 40 Seiten und der Praxisteil auf den restlichen 140 Seiten).
Im ersten Teil geht es um die Biomechanik und die Physiologie des Dehnens. Hier wird der Ablauf aber auch der Sinn von Dehnübungen erklärt und die Möglichkeiten für die Aktivierung von Muskeln und den gesamten Körper. Das "motorische Homunculus-Männchen" auf S. 35 fand ich zur Veranschaulichung der Bedeutung der Verbesserung des Körperbewusstseins sehr sinnig. Ich hatte es im Zusammenhang von basaler Stimulation von bettlägrigen (und Koma-) Patienten schon einmal gesehen, finde es aber auch in diesem Kontext sehr angebracht.

Nun aber zum Praxisteil, der mir am meisten am Herzen liegt:

Am spannendsten finde ich die Idee mit den Anatomie-Illustrationen die Grenzen des Körpers ins Innere zu überschreiten. Damit wird auch gezeigt wie man bei der Ausführung der Asanas eben auch an die eigenen Grenzen gehen kann. An den Illustrationen kann man sehr schön ablesen, bei welchen Asanas welche Muskeln aktiviert und welche wie gedehnt werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 90 von 90 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
ein sehr aufschlussreiches, bereicherndes buch.
ich habe überhaupt keine ahnung von anatomie. da ich anfällig für rücken- und gelekbeschwerden bin, mache ich einige yogaübungen die mir bei der vorbeugung nach und nach helfen; das alles aber eher ungezielt (man weiss dass es irgendwie gut tut, aber weiss nicht genau wie es wirkt).
durch dieses buch wird einem näher gebracht, WAS und WIE man seinen körper - muskeln, gelenke, nervensystem - belastet, trainiert und stärkt. durch sehr detaillierte und selbsterklärende illustrationen ist die anatomie der gelenke und muskeln auch für absolute anfänger wie mich nachvollziehbar und man wird viel bewusster bei der ausführung der asanas. die erläterungen beschränken sich auf das absolut notwendigste (inklusive der fachbegriffe aus dem medizinischen bereich)und man kann und soll es als nachschlagewerk benutzen.
man merkt, dass es dem autor wichtig ist nicht nur profis anzusprechen, sondern jeden der sich irgendwie für das thema interessiert.
ich kann es nur weiterempfehlen.
Kommentar 18 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Schon die beiden englischen Ausgaben (The Key Muscles of Yoga und The Key Poses of Yoga) waren und sind bei Yogainsidern sehr beliebt. Nun gibt es die beiden Bände auch auf Deutsch.

Yoga-Anatomie 3D besticht durch perfekte graphische Gestaltung. Die Funktionsweise von Yogaübungen wird anhand ästhetischer und anatomisch korrekter Darstellungen leicht verständlich erläutert. Damit kann man die anatomischen und physiologischen Wirkungen der Asanas (Yogaübungen) und auch den Zusammenhang mit der richtigen Atmung verstehen und sich letztlich ein besseres Bild machen, welcher Yogastil und welche Yogaübung für die eigenen Ziele besonders geeignet ist.

Yoga-Anatomie 3D ist fuer alle Yogalehrenden ein Must-Have und fuer alle Yogauebenden, die sich mehr in die Materie vertiefen wollen, hoch interessant. Erfahren sie doch, welche Muskeln, Sehnen und Baender bei welchen Yogapositionen beansprucht bzw. gebraucht werden.

Kurz: Ein spannendes Anwenderbuch, das sicher nicht im Buecherregal verstauben wird. Und übrigens: die Leserinnen von Yoga Guide und von yogaguide.at haben es zum „Besten Yogabuch 2010“ gewählt.
Kommentar 16 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zwei Bände, warum? Der Titel ist in zwei Bände unterteilt, die auch einzeln erhältlich sind.Der erste beschäftigt sich mit den wichtigsten Muskeln, der zweite speziell mit den Haltungen (Asanas) im Yoga. Somit ist der erste Band erheblich mehr Grundlagenvermittlung, diese Grundlagen werden jedoch stets an Yoga-Haltungen erklärt. Der zweite Band orientiert sich klar an einzelnen Abläufen wie dem Sonnengruß und den bekannten Yoga-Haltungen, doch auch hier werden Fachbegriffe verwendet, die aufgrund des Ziels dieses Titels notwendig sind: „Wissenschaftliche Kenntnisse sind wie die Farben auf einer Palette – je umfassender die Kenntnisse, umso mehr Farben sind verfügbar. Der Körper ist die Leinwand, und die Asanas sind die Kunst, die wir schaffen.“ (aus dem ersten Band, erste Seite)
Es ist also Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse gewinnbringend in die Yoga-Praxis zu integrieren, und das ist nicht möglich ohne Fachtermini anzuwenden. Die Aufteilung in zwei Bände scheint aufgrund des Umfangs daher durchaus gerechtfertigt, zumal nur so genug Platz für die Bebilderung bleibt.

Die Umsetzung durch Ray Long: Die Idee, medizinisches Fachwissen in die Yoga-Praxis aufzunehmen, scheint sinnvoll, doch hätte ich nicht angenommen, dass es solche großen Erkenntnisse bringt. Man muss – außer man bringt bereits Fachkenntnisse mit – zu Beginn einiges an Zeit investieren, hat man sich jedoch einmal die Grundlagen der verwendeten Anatomie erarbeitet, ist dieser Titel wirklich hilfreich und bereichernd. Die Einarbeitung ins Thema wird jedoch in beiden Bänden unterstützt und ausreichend ermöglicht. Zwischen drin gibt es sogar kleine Tests, ob man sich das vermittelte Wissen gemerkt hat und abrufen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen