EUR 42,72 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von japazon

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,64

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Yes - Heaven And Earth [Japan CD] MICP-11165


Preis: EUR 42,72
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch japazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 26,14 2 gebraucht ab EUR 36,86

Yes-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Yes

Fotos

Abbildung von Yes
Besuchen Sie den Yes-Shop bei Amazon.de
mit 216 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Yes - Heaven And Earth [Japan CD] MICP-11165 + Sagacity (Special Edition)
Preis für beide: EUR 52,71

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: VICTOR JAPAN
  • ASIN: B00JWX89ZE
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (82 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 690.119 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

CD ALBUM

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von foesuson am 3. September 2014
Format: Audio CD
Ich finde, dass das Album einige nette Ideen zu bieten hat und immer mal wieder die alte Klasse aller Musiker aufblitzt. Leider fehlen mir die Spannungsbögen, Reibungspunkte und Dissonanzen die dann wieder zu erlösend harmonischen Momenten führen und Yes für mich immer ausgemacht haben. So plätschern viele Songs recht zufrieden mit sich und der Welt dahin. Vieles ist mir etwas zu blumig und wirkt so etwas anachronistisch wie Flower Power Pop.
Der Sänger macht seinen Job wirklich gut und ich vermisse John Anderson an keiner Stelle. Die Keyboardsounds von Downes liegen manchmal total im Kitsch, dann packen sie aber wieder gut zu... Seltsam. Einige Songs erschließen sich erst nach mehrmaligem Hören, andere sind von Anfang an durchschaubar. So bleiben am Ende 2-3 gute Songs und ein paar nette Ideen. Zu wenig für mehr als 3 Sterne...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Potukar am 16. August 2014
Format: Audio CD
... und genau das nehme ich in Kauf. Selten zuvor habe ich erlebt, dass auf einzelne positive Bewertungen so viel hämischer Dreck auf die Rezensenten entleert wurde. Kaum einer aus dem Lager der Yes-Hater kann hier mal die Füße stillhalten ohne irgendetwas abzusondern und seinen scharfen Senf dazuzugeben. Aussagen wie man wäre ja nur ein Fanboy der jede Veröffentlichung von Yes unkritisch mit fünf Sternen bewertet sind da noch als eher harmlos zu erachten (schon allein deshalb gebe ich fünf und nicht die viereinhalb, die das Album wohl eher verdient). Wer will kann sich ja durch den ganzen "babyblauen" Wust an Kommentaren durcharbeiten und der geneigte Leser weiß sofort welche im Großen und Ganzen gar nicht mal so verkehrte Website mit deutschsprachigen Kritiken zu Platten im Umfeld des Progressive Rock gemeint ist. Die vernichtenden Beiträge auf Amazon wurden zum Teil dort abgeschrieben. Besonders peinlich wird das Ganze dann wenn negative Kommentare von anderen Hatern mit so sinnvollen Bemerkungen wie "SSTRIKE!!" ergänzt werden. So gesehen unter den Kommentaren der Rezi von "Bobby Bobbel" und man möchte diesen und ähnliche Nachbeter bei solch blamablen Ausrufen einfach nur zum Schifferl Versenken schicken ;-)

Und damit bin ich schon bei des Pudels Kern: Ist dieses Album noch progressiv? Ich tu mich schon schwer mit der Definition dessen, was das eigentlich sein soll. Spielt es überhaupt eine Rolle welche Schublade die richtige ist wenn die Mucke passt? Doch selbst bei einer puristischen Exegese des Begriffs würde ich sagen, es handelt sich wohl mindestens um Progressive Pop ... ähnlich wie Genesis das mit dem Duke-Album seinerzeit exerziert haben. Damals aber als Übergang von Rock zu Pop.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pit am 2. September 2014
Format: Audio CD
Habe mir die CD mit Absicht nach den zum Teil harschen Kritiken gekauft , und bin wie erwartet nicht damit fehlgefahren . Es ist für mich ein modernes Album mit vielen Nuancen die auch einen Bezug zu früheren Alben aufweisen. An die ewig gestrigen Progs sei gesagt , wir schreiben das Jahr 2014 und nicht mehr 1974 . Wer will kann ja ewig CLOSE TO THE EDGE hören . Die Titel 1 , 6 8 sind für mich einfach zeitlos und vereinen eigentlich alles was Yes ausmacht. Ich bin froh das die alten Herren überhaupt noch einmal etwas neues herausbringen.

PS. War leider auch beim abgebrochenen Konzert in Leipzig , ich hatte fast den Eindruck das der alte Stinker Steve Howe nicht mehr so richtig wollte , denn so schlimm schien es mir mit der Stimme von Jon nicht zu sein .
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toddo am 9. Dezember 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Mal ehrlich, seit Weggang von Jon Anderson ist die Sache doch sowieso nur noch halb soviel wert,
obwohl das Album Fly from here auch mit dem neuen Sänger noch wirklich echt in Ordnung ist.

Musikalisch ist dies neue Album wirklich eine Bauchlandung, was aber gar nicht unbedingt an der Stimme
liegt. Es sind die Soundcollagen, die wirklich äußerst dünne sind.

Der eine oder andere Part auf dem Keyboard oder der Gitarre klingt teilwiese wie aus dem Musikunterricht
aus der Schule oder einer Selbsterprobungsphase und ist fast schon lächerlich.

Was ist hier eigentlich passiert? Ich, eine 20jähriger Yes-Fan, kann es gar nicht glauben:
Es fehlt an Enthusiasmus, Kreativität und der erforderlichen Muße.

Ich bin enttäuscht und hoffe für die Zukunft, das es wieder in alte und bewährte Bahnen geht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.G. am 29. August 2014
Format: Audio CD
Also Leute, was am 29.08.2014 Stand der Dinge ist, zeigt doch sehr deutlich, dass Musik nicht wirklich bewertbar ist. Man kann immer beschreiben , was darin in etwa zu finden/hören ist. Die eigene Bewertung ist allerdings stets extrem abhängig von der eigenen Psyche, von der eigenen Entwicklung, Lebenssituation, Schicksalen, etc.
Jemand der als Teenie eine Musik toll fand und dafür gestorben wäre, kann heute oft nur noch darüber lachen.
Angenommen "Yes" hätte es bis heute nie gegeben und sie würden aktuell als Debutalbum eines ihrer "Großtaten" veröffentlichen. Kann der geneigte Yes-Fan wirklich dafür garantieren, auch in dem beschriebenen Fall so begeistert davon zu sein, wie damals? Manche erinnern sich gern an die alten Zeiten zurück und an die Gefühle von damals. Die Musik hilft dabei. Aber ist sie deswegen bewertbar?

Logisch betrachtet ist das neue Yes Album ganz ok. Es gibt viele gute und viele schlechte Gefühle die es erweckt. Das ist Tatsache und somit gibt es die Durchschnittswertung von drei Sternen bei aktuell 70 Rezis. 70 Rezensenten sind ein guter Wert für eine relative Objektivierung der Wirkung auf die Hörer.

Und Diskussionen über sogenannte "progressive" Musik kann man sich getrost schenken, denn eine Band kann eigentlich nur enttäuschen, wenn sie sich im Verlauf der Karriere als wirklich progressiv erweist. Der Mensch ist nunmal Gewohnheitstier (Bsp. Metallicas Karriere zu "Load" Zeiten). Komplexe oder komplizierte Musik ist ebenfalls nicht länger progressiv, als bis zu dem Zeitpunkt, zu dem sie zum ersten Male gespielt wird.....also sind auch progressive Bands, die gewisse Standarts spielen nicht progressiv.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden