oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Year Of The Dog...Again (Explicit) [Explicit]
 
Größeres Bild
 

Year Of The Dog...Again (Explicit) [Explicit]

DMX
28. Juli 2006 | Format: MP3

EUR 8,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,57, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:32
30
2
3:54
30
3
3:56
30
4
3:42
30
5
3:44
30
6
4:41
30
7
3:43
30
8
5:24
30
9
2:46
30
10
2:56
30
11
4:02
30
12
4:50
30
13
4:02
30
14
1:30
30
15
3:28
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 28. Juli 2006
  • Erscheinungstermin: 28. Juli 2006
  • Label: Sony Urban Music/Columbia
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 54:10
  • Genres:
  • ASIN: B001SMW25U
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.913 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Soulja am 4. August 2006
Format: Audio CD
DMX - Meiner Meinung nach einer der besten Rapper aller Zeiten! Dieses Album ist anders als seine Vorgänger.

Zu empfehlen sind Songs Nr. 2, 3, 4, 7, 9, 11, 15

Meine persönliche Bewertung:

1. Intro (4-5 Stars)

"Ruff Ryders U Know!!!" ist ein guter Einstieg. Der Beat ist mir persönlich etwas zu simpel. Aber X's Stimme dominiert und der Ruf "When I Say D-M Yall say X" spornt einen an mit zu rufen und die livecrowd kommt sehr gut.!

2. We In Here (5 Stars)

Ein gelungener Party Track von Swizz Beatz produziert, hört man sofort. Kommt auf jeden Fall an "Get It On The Floor" rann, was mir und euch bestimmt auch schon sehr gut gefallen hat.

3. I Run Shit (5 Stars)

sehr geil, obwohl die Hook textlich sehr einfach gehalten ist, die vielen aggressiven Stimmen kompensieren das! Die Syntee sounds und der Bass bringen alles zum Vibrieren. Big Stan auf dem Beat ist auch eine gute Abwechslung. Dieser Track ist einer meiner Favoriten.

4. Come Thru (5 Stars)

wieder ein typischer Swizz Beat! Aber der Bass burnt dieses mal richtig fett! Genial! Die Hook is sehr geil! Der Busta Rhymes Rap is auch mal eine coole Abwechslung. Der Beat ist zwar auch simpel gehalten, aber zum Party machen genau richtig!

5. It's Personal (4 Stars)

finde ich persönlich nicht ganz so gut. Aber das liegt daran, dass ich Jadakiss nicht so mag. Styles P macht einen guten Job. Der Beat ist mit Orgel und Piano gut gemacht, aber auf Dauer etwas langweilig.

6. Baby Motha (4 Stars)

nicht schlecht, aber mir fehlt da was. Janyce, die Backgroundsängerin, hat eine schöne Stimme. DMX rappt wie gewohnt gut.

7.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chamillionaire am 17. November 2008
Format: Audio CD
Nach einer längeren Zeit ohne Album, brachte DMX im Jahre 2006 sein sechstes Solo Werk in die Läden. Mit u.a. Busta Rhymes, Styles P, Jadakiss, Amerie und vielen mehr, holte sich der Rapper aus Yonkers, New York einige Hochkaräter dazu.
Nach dem völlig langweilligen Intro kommt mit "We In Here" der erste richtige Track. Produziert wurde diese Nummer von Swizz Beatz. Ein Song der sich gut für Partys eignet, sonst aber nicht besonders erwähnenswert ist. Auch eher langweillig ist "I Run Shit", "Come Thru (Move)" ist sogar katastrophal schlecht. Der Anfang des Albums ist also eher für die Mülltonne, doch mit "It's Personal" kommt endlich eine gelungene Nummer. DMX rappt zusammen mit Jadakiss und Styles P knallhart über die ebenfalls recht harte Melodie. Einzig und allein der Refrain wirkt recht einfallslos. Den ersten ruhigen Song kriegt man mit "Baby Motha" vorgesetzt. Ein nahezu perfekter Track, so kann es weiter gehen...und so geht es auch weiter. Mit "Dog Love" kriegt man den nächsten schönen Track zuhören. Dieser ist noch einmal ein ganzes Stückchen genialer als der voherige und Feature Amerie liefert einen wunderschönen Part ab. Richtig schlecht ist das leicht rockige "Wrong Or Right (I'm Tired)". Wie kann so ein Track auf ein Album raufkommen. Dieser Track hat nicht einmal Mixtape Charakter! Schneller und Partytauglicher ist "Give Em What They Want". DMX kommt hier einfach cool rüber und macht seine Sache wie so oft perfekt. Ebenfalls schnell ist "Walk These Dogs", dennoch wirkt hier alles recht ruhig und besonnen im Gegensatz zum voherigen Song. Rapperin Kashmir bringt mit ihrem Part noch einmal ordentlich Feuer rein. Etwas Abwechslung bringt das wunderschöne "Blown Away" rein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz am 3. Juli 2008
Format: Audio CD
Wer ist der erfolgreichste Rapper aller Zeiten? 2Pac? Eminem? Jay-Z? 50 Cent? Alle falsch! Die Antwort lautet: DMX. Kein anderer schaffte es bisher fünf Nummer 1 Alben in Folge abzuliefern und aufgrund der immer weiter sinkenden Verkaufszahlen wird sich das wohl auch nicht mehr ändern. Nach "Grand Champ", das für mich eher eine Enttäuschung war, wechselte DMX von seinem bisherigen Label Def Jam Recordings zu Sony BMG. Ob ihm das seine Fans übel nahmen? Zumindest verkaufte es sich nicht annähernd so gut wie die Vorgänger. Anders als bei "Grand Champ", auf dem noch massig Features vertreten waren, besann sich X hier wieder auf seine eigene Stärke und verpflichtete mit Busta Rhymes, Amerie, Styles P und Jadakiss nur wenige Stars, doch wie hießt es doch so schön: weniger ist oft mehr. So auch hier.

Die ersten drei Songs "We In Here", "I Run Shit" und "Come Thru (Move)" stammen alle aus den Händen Swizz Beatz', der uns mit diesen Produktionen zeigt, dass seine Zeit längst vorbei ist. Man hat es sich hier zu einfach gemacht. Sinnlos hart hämmernde Beats und ein DMX in alter American Pitbull-Manier, der sich verkrampft einen abschreit. Alles wirkt uninspiriert und schnell dahingeklatscht, als würde man meinen, nur weil es hart ist, kommt es bei Fans von X gut an. Einzig "Come Thru", das vom Beat her stark an Redman's "Let's Get Dirty" erinnert, kann etwas überzeugen, was an der Galavorstellung von Busta Rhymes liegt.

Mit dem Producer-Team The Tuneheadz und X' Ruff Ryders-Kollegen Styles P und Jadakiss kommt auf "It's Personal" endlich die gewohnte Qualität zurück. Straffe Basslines, eine düstere und kraftvolle Hintergrundmelodie und ein DMX in Bestform.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden