3 Angebote ab EUR 44,93

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 11,75 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Yakuza


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 49,99 1 gebraucht ab EUR 44,93 1 Sammlerstück(e) ab EUR 49,88

LOVEFiLM DVD Verleih

Yakuza auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert Mitchum, Brian Keith, Herb Edelman, Richard Jordan, Ken Takakura
  • Komponist: Dave Grusin
  • Künstler: Kozo Okazaki, Sydney Pollack, Paul Schrader, Duke Callaghan, Robert Towne
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 7. September 2007
  • Produktionsjahr: 1974
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000TAHD2E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.558 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Harry Kilmer, Ex-Detektiv, ist aus dem harten Geschäft ausgestiegen. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er mit kleinen Maklergeschäften. Doch die Vergangenheit holt ihn ein, als der Schiffsmagnat Tanner ihn auffordert, seine Tochter aus der Gewalt des Yakuza-Anführers Toshiro zu befreien. Kilmers Gegner sind Samurai-Jünger, die sich brutaler Mafia-Methoden bedienen und den Tod am allerwenigsten fürchten.

VideoMarkt

Der ehemalige amerikanische Privatdetektiv Harry Kilmer kehrt nach Jahren nach Japan zurück, weil er von seinem Freund George Tanner gebeten wurde, dessen von der Yakuza entführte Tochter zu finden. Kilmer wendet sich an den ehemaligen Yakuza-Mann Tanaka, der in seiner Schuld steht. Gemeinsam sorgen sie mit Gewehr und Schwert dafür, dass sich die Reihen der japanischen Mafia dramatisch lichten.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karsten Sommer am 29. Mai 2008
Format: DVD
...mussten wir darauf warten, dass dieser grossartige Film endlich auf die DVD kommt. Sydney Pollack, der nun leider auch zu frueh verstorben ist, inszeniert hier gekonnt, mit Ruecksicht auf japanische Traditionen und einem leichten Touch Hollywood, einen grossartigen Film mit fantastischen Schauspielern. Eindrucksvoll bleibt fuer mich immer Takakura Ken, der damals zu den begehrtesten japanischen Schauspielern gehoerte, und zurecht wieder einen Auftritt in Black Rain hatte.
Witzigerweise hatten die Japaner schon damals einen Flair fuer Karaoke, was im Film ganz deutlich wird.
Das Ende ist auch wie bei Taxi Driver intensiv, selbst fuer heutige Ansprueche, jedoch meisterlich in Szene gesetzt. Fuer mich ein Muss!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 6. Juni 2009
Format: DVD
Yakuza ist eine etwa um 1600 entstandene kriminelle Organisation, die in verschiedene rivalisierende "Kumi" (Banden) eingeteilt und gemeinhin als die japanische Mafia bezeichnet wird.
Die Begriff Yakuza stammt eigentlich aus einem aus China stammenden Kartenspiel "Hanafuda", die Zahlenkombination 8-9-3 (dialektale Aussprache YA-KU-ZA) gilt als völlig wertlos. Und genauso sahen sich auch die Yakuza mit einem gewissen Stolz als die Wertlosen der Gesellschaft
Gejagt wurden sie von den Gesetzeshütern, vertreten durch die Samurai. Trotzdem folgen die Yakuza ebenso einer strengen Hierarchie und unterschiedlichen Koizes.
Oft wurden sie als Möchtegern-Samurai bezeichnet.
Sidney Pollack, der in den 80ern mit den Blockbustern "Out of Africa" oder "Tootsie" sich zu einem der erfolgreichsten Regisseure etablierte, drehte auch schon Jahre vorher in den progressiven 70ern einige bleibende Meisterwerke. Vielleicht sind seine Arbeiten aus dieser Dekade wie "Jeremiah Johnson", "3 Tage des Condor" oder "Yakuza" auch seine Besten. Der Film aus dem Jahre 1975 zelebriert ein fast körperlich spürbares Ringen um verständnis zwischen beiden Gesellschaften und Kulturen.
yakuza lässt zwei Gangstermilieus und zwei schicksalhafte Liebesgeschichten aufeinandertreffen. Dies alles passiert langsam, behutsam, beinahe schon meditativ.
die Hauptprotagonisten, der Ex-Soldat und Schnüffler Harry Kilmer (Robert Mitchum) und der Ex-Yakuza Ken Tanaka (Ken Takakura) sind durch ihre Kriegsvergangenheit und durch Kens Schwester Eiko (Keiko Kishi) heillos miteinander verbunden.
Kilmer wird von seinem Kriegskumpan George Tanner (Brian Keith) gebeten, ihm zu helfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klein Tonio VINE-PRODUKTTESTER am 6. Januar 2010
Format: DVD
"Yakuza" ist erstaunlich gut darin, Elemente der japanischen Kultur zu vermitteln, kann aber auch ohne Hintergrundwissen überzeugen als Darstellung eines Entwurzelten und sehr tragischen "Helden" (Robert Mitchum). Einige sehr gewalttätige Szenen unterstreichen eher noch die tragische Dimension der Ereignisse, bei denen es um die allgemeinen großen Themen wie Freundschaft, Liebe, Verrat geht und die in einem über weite Strecken eher ruhigen Film nur noch stärker die Ausmaße der Tragödie unterstreichen, in die Mitchum da hineinschlittert, und die seine ganz persönliche Tragödie werden soll. Exzellente DVD-Qualität und schönes Bonusmaterial, auch wenn man die Scheibe als Teil der sehr empfehlenswerten Robert Mitchum Collection (7 DVDs) kauft.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mladen Kosar am 13. Januar 2012
Format: DVD
Produkt: DVD (1 Stück). Herausgeber: Warner Home Video - DVD. ASIN: B000TAHD2E
Filmtitel: Yakuza. Produktionsland: USA, Japan. Premiere: 1975
Mit: Robert Mitchum, Takakura Ken, Brian Keith, Keiko Kishi, Richard Jordan, Eiji Okada, James Shigeta, Christina Kokubo u. A. Regie: Sidney Pollack
Bild: gut / Farbe / Breitbildformat. Sprache: englisch, japanisch. Synchronisation: deutsch und spanisch. Untertitel: deutsch, englisch u. a. Filmlänge: 107 Minuten
Genre: Kriminalfilm > Actionfilm > Gangsterfilm > Yakuzafilm > Gangsterthriller > Actionthriller
Specials:
a.) 18 Minuten interessante Doku über die Filmproduktion in englischem Originalton mit deutschen u. a. UT.
b.) Audiokommentar von Sidney Pollack während des Filmes mit deutschen u. a. UT

Einer der besten Actionfilme der Filmgeschichte. Sehr intensive Atmosphäre mit mysteriösen Regeln und Haltungen des unbekannten Japan. Robert Mitchum spielt einen Detektiv, der sich mit diesen Regeln gut auskennt, doch ohne Zusammenarbeit mit einem japanischen Ex-Yakuza und Schwertkampflehrer (gespielt von Takakura Ken) nicht vorankommen würde. Die beiden Helden müssen ein entführtes Mädchen befreien aus der brutalen Hand japanischer Yakuza. Als sie es befreit haben, werden sie von dem Vater des Mädchens an die Yakuza verraten. Nicht nur sie sind zum Freiwild geworden, sondern auch die Familie Kens. Es kommt zu einer Tragödie, nach welcher die beiden unterschiedlichen Charaktere zum entscheidenden Duell mit der Bande antreten. Ken mit dem Schwert in der Hand, Mitchum mit Schußwaffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen