EUR 11,90 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von XXLMusicworld
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Y-Files
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Y-Files


Preis: EUR 11,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch XXLMusicworld. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 11,90 5 gebraucht ab EUR 10,35

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 11,90 Nur noch 1 auf Lager Verkauf und Versand durch XXLMusicworld. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Wird oft zusammen gekauft

Y-Files + Weltweit
Preis für beide: EUR 36,80

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. November 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Smd for (Sony Music)
  • ASIN: B0000DJURZ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 241.947 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Everything Is Good 3:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. The Sky Is High 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. K & A 4:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. United 4:19EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Lonestar 6:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Sexinvention 6:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Test Tube Baby (Album Version) 3:35EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Gamegirl 4:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Born To Be Happy 7:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Daylight 4:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Return Of The Lovers 6:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Thunder14:45Nur Album

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: Deutschland
Erscheinungsdatum: 2003

Amazon.de

Millionen verkaufter Platten, Reichtum, Top-Hits, und wer hat am wenigsten vom Ruhm? Andreas Rieke alias And.Ypsilon, Cheftechniker und Rückgrat der Fantastischen Vier, der Mann im Hintergrund. Der Stille, der nicht rhythmisch quasselt, als DJ und Soundmann aber die musikalische Dreh- und Angelperson zwischen Smudo, Thomas D und Michi Beck ist.

Die Y-Files, sein erstes Soloalbum, unterscheiden sich deutlicher vom Gesamtwerk der Fantas als mancher aus dem Kreis der Fans es vielleicht erwarten oder mögen würde. Haupteinflüsse und –stimmen sind dabei Synthiepop nach Depeche Mode und Donna Regina und Frühachtziger-Elektronik nach DAF und Front 242 (in leise) sowie, unvermeidlich, Kraftwerk (in etwas lauter). Prägnante Beigaben zu Andys hoch verfeinerten, rieselnden Texturen sind ein paar Sorgfältigkeiten aus ferneren Breitengraden des Planeten und vor allem die Stimme der Berliner Sängerin Kiko.

Mit ihr, Ralf Goldkind (Lucilectric) und Knut Knutson hat der Stuttgarter ein paar Ideen entwickelt und umgesetzt, die sich ohne großes Getue auch mal den schattigeren Seiten des Lebens zuwenden. Ein Titel wie "Test Tube Baby" spricht für sich selbst und "Everything Is Good", der verdächtig friedliche, zweiflerische Opener des Albums, funktioniert ein wenig so wie etwas, das Kermit der Frosch im finsteren Puppenwald der Sesamstraße zur Mutverstärkung singen könnte. Tanzpotentzial ist natürlich vorhanden, ein typischer Tanzflächenfeger allerdings nicht. Irgendwie bleibt And.Ypsilon halt auch als Solokünstler der Stille. --Rolf Jäger

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. wölfel am 12. Juni 2010
vorneweg ich kann mich den negativen bewertungen nicht anschließen. wer air und goldfrapp mag, wird auch an dieser platte gefallen finden.die lieder gehen sofort ins ohr und wenn man lust auf entspannte, eher leise musik hat, ist y-files ideal. also lasst euch nicht abschrecken und hört selbst rein! nicht umsonst ist andy y der "papa" der vier!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Lars Grundt am 21. Dezember 2004
Nach langem Hin- und Her habe ich mir die Platte vom 4. der vier zugelegt.
Habe vielfach wenig positive Kritik gehört, wollte mir schlußendlich aber selbst ein Bild von dem machen, was da vom Gehirn der vier als Soloprojekt gemacht wurde.
Ich finde nach einmaligem Hören, die Musik ist perfekt geeignet für Hintergrundbeschallung und kann somit gut und gerne den Sinn erfüllen, eine gewisse, vielleicht herbstliche Stimmung zu untermalen.
Zum Autofahren ist das aber nichts. Aber das war wohl auch nicht der Anspruch. Der Nihilismus des 70er/80er Elektropops galt hier wohl als Basis bei der Erstellung der Tracks.
Ich find's gut !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wiebke Hebecker am 15. Oktober 2003
Was machen die Fantastischen Vier, wenn sie nicht gemeinsam auf einer Bühne stehen? Sie gehen eine Zeit lang eigene Wege. Nachdem Smudo , Michi Beck und Thomas D. ihre Nase in den Wind der vielen Möglichkeiten steckten, streckt jetzt auch der ruhende Pol seine Fühler aus: Andreas Rieke alias And.Ypsilon hat sein erstes Solo-Album fertiggestellt. Wer jetzt mit Songs wie bei den ‚Fab Four' rechnet, wird allerdings eines besseren belehrt - And.Ypsilon lebt auf seiner Platte ‚Y-Files' sein Faible für den 80er Jahre Electro-Style aus und kombiniert kompositorische Ideen mit Gesang der Berliner Sängerin KIKO. Dabei entstehen Elektropop-Nummern wie ‚Return of the lovers', mal tanzbare Stücke wie ‚Test Tube Baby', aber auch nervtötende Gefühlsmonster wie ‚Thunder'. And.Ypsilon zeigt mit seinem Debüt, dass noch eine andere Seite von Musik in ihm schlummert - wer sich darauf einlassen will, sollte sich auf einiges gefasst machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von was_besonderes am 4. Januar 2005
Ich hatte mir sehr viel von Andy's Soloprojekt erhofft. Seit Jahren bin ich Fan der Fanta 4 und besonders von Andy's Beats. Dass diese Platte komplett anders ist als die üblichen F4 Veröffentlichungen sollte jedem klar sein.
AndY präsentiert auf "Y Files" Electropop. Die Tracks gehen sowohl in die Chill Out Ecke als auch in eher tanzbare Gebiete. Leider kann mich das Album nicht so recht überzeugen. Das was der F4 Mastermind abliefert klingt (zu) nüchtern, trocken und ideenlos. Künstler wie Blackfish, Max Melvin und Co haben kilometerweit Vorsprung vor dieser Platte. Die Y Songs plätschern recht lustlos vor sich hin während ein paar Stimmen bedeutungsschwanger vor sich hin quasseln ... und das war's dann auch schon. Andere Elektroplatten bestehen zwar aus den selben Zutaten aber wissen dennoch mehr zu begeistern. "Y Files" fehlt einfach die Seele.
Als Extra findet man Wallpaper, Screensaver und ein halbstündiges Interview mit MTV's Markus Kafka. Das ist zwar schön und gut, rettet die Platte an sich aber auch nicht. Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen