Xoxo (+CD) [Vinyl LP] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Xoxo (+CD) [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Xoxo (+CD) [Vinyl LP]


Preis: EUR 14,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 14,97 1 gebraucht ab EUR 39,77

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Xoxo (+CD) [Vinyl LP] + Hinterland + Die Welt Hört Mich
Preis für alle drei: EUR 35,46

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (8. Juli 2011)
  • Erscheinungsdatum: 8. Juli 2011
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Label: Four Music (rough trade)
  • ASIN: B0055ES198
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (228 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.426 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Der Druck steigt (Die Vergessenen Pt. 1)
2. Blut sehen (Die Vergessenen Pt. 2)
3. Auf und davon
4. XOXO (feat. Thees Uhlmann)
5. Michael X
6. Alaska
7. Das Grizzly Lied
8. So perfekt (feat. Marteria)
9. Die letzte Gang der Stadt
10. 230409
11. Lilablau
12. Arlen Griffey (Prelude)
13. Kontrolle/Schlaf

Produktbeschreibungen

Sensationelles zweites Album von Casper! Der Hype um "XOXO" ist schon vor VÖ gigantisch - zu Recht. Die Doppel-LP kommt mit dem kompletten Album auf CD.

Casper weiß: nichts setzt so viel Kraft frei, wie zielsicher einen Nerv zu treffen. Dem Rapper aus Bielefeld gelingt es auf "XOXO" scheinbar mühelos, unmittelbar Privates in großes Storytelling zu übersetzen und dabei gleichzeitig eine spür-, aber kaum greifbare kollektive Gemütslage einzufangen. Dieses Album ist beides, das Selbstportrait eines Künstlers, der tatsächlich etwas zu sagen hat und das Manifest einer Generation, die irgendwo zwischen Reizüberflutung, Scheinfreiheit und Selbstverwirklichungsdruck nach Halt sucht. Das, was sich hier abspielt, sind schon lange keine Beats mehr, es sind Kompositionen, mitunter sogar orchestrale Arrangements und fein gezeichnete Soundfresken. Auf "XOXO" wird durch Postrock hindurch gecuttet, hier wird an einer Stelle Zeitgeist gesamplet und an der nächsten neuer Zeitgeist definiert, hier wird in Harmonien geschwelgt und in Piano-Arrangements ein junges, brennendes und niemals peinlich berührendes Pathos eingerahmt. Kein Wunder, dass die Tape.TV-Server bei der Premiere des Videos zu "Der Druck steigt" in die Knie gingen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

411 von 435 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ElFredo am 12. Juli 2011
Format: Audio CD
Seltsam. Nun sitze ich da, dienstagmorgens und schreibe eine Rezension über ein Album, das den deutschen Hip Hop verändern soll. Dabei höre ich gar keinen Hip Hop und habe keine Ahnung, inwiefern es den Hip Hop in diesem Land verändern soll. Aber irgendwie komme ich nicht drum herum.

Casper mit XoXo - ein Album, das im Vorhinein dermaßen gehypt wurde, dass man gar nicht drum herum konnte, es sich anzuhören. Man wurde so neugierig gemacht und angefixt, dass man keine Chance hatte, dem ganzen keine Chance zu geben. Egal, welche Musik man vorher gehört hat.

Ich höre im Normalfall keinen Hip Hop. Ganz im Gegenteil, ich komme eigentlich aus dem Punk und orientiere mich eher in Richtung Hardcore. Trotz allem war die Medienpräsenz des Caspers in letzer Zeit dermaßen groß, dass ich, vor allem als Fan von deutscher Lyrik und guten, intelligenten deutschen Texten in der Musik es mir nicht verkneifen konnte, "XoXo" eine Chance zu geben. Auch wenn ich im Vorhinein von "Der Druck steigt/Blut sehen" nur mäßig angetan war, ist in der vergangenen Woche mit "So Perfekt" der Knoten bei mir geplatzt. Diese "Explosions in the sky" Beats über die er da rappt. Thees Uhlmann bezeichnet "Michael X" als das beste Lied das je geschrieben wurde und widmet dem Titeltrack vielleicht den besten Refrain, der je in einem Hip Hop Lied benutzt wurde, falls ich als Laie soweit gehen darf. Die VISIONS bezeichnet den guten Mann im Vorhinein schon als Rettung des deutschen Hip Hop. Mensch, da kann man doch nicht anders. Casper. Casper. Casper. Ich bin Fan.

Deutscher Hip Hop ist ja für den Unwissenden so ein Genre, das von vielen Vorurteilen geprägt und belastet ist.
Lesen Sie weiter... ›
37 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SlayerFan_89 am 13. September 2011
Format: Audio CD
Das zweite Album von Casper. Zum Glück hat er das Versprechen vom ersten Album nicht wahr gemacht: "Erst wenn MTV wieder Musik spielt." So lange hätte ich auch nicht warten wollen.
Zum Album an sich: Intelligent, durchdacht, reflektiert. Eine Reise durch den Künstler Casper und den Menschen Benjamin. Durch seine Vergangenheit, seine Zukunft, durch die Höhen und Tiefen eines außergewöhnlichen Lebens. Technisch anspruchsvoll, ein Bass zum davonfliegen, musikalisch stimmig. Mit irre viel Gefühl in der Stimme auf "Michael X" und ebenso viel Hass und Frust auf "Blut sehen".
Ich freu mich aufs nächste Konzert, wenn ich diesen Ausnahmekünstler wieder auf der Bühne herumspringen sehen darf.

Spiel's nochmal, Cas.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rePLAY am 18. Oktober 2013
Format: Audio CD
Da ist das Ding. Und Casper machte, dass es gut ist. Dabei wuchsen die Erwartungen an "XOXO" im Vorfeld mehr und mehr, nur nicht dem 28-jährigen Benjamin Griffey über den Kopf. Seine zweite Platte ist das Ergebnis eines langen Prozesses, in dem Ideen immer wieder verworfen wurden, in dem er mit den passenden Leuten am richtigen Sound gearbeitet hat. Da brummt der Hype. Das Feuilleton und die Fachpresse feiern Casper wie auf einem Kindergeburtstag. Am Kern der Sache geht das manchmal vorbei. Denn "XOXO" ist HipHop und nicht das Überschwimmen des Sprechgesangs in den Indie-Pop. Nur gibt es eben keinen Funk und Soul als Samples. Instrumente schieben sich auf "XOXO" nach vorne, und auch Shoegaze und Post-Rock sind nur eine Spuckweite entfernt.

Die Rückwand von "Alaska" baut sich vor einem Beat auf, bevor Gitarre und Drums von der Lawine ergriffen werden. Die Produktion fügt Dinge so nicht bloß zusammen. "XOXO" ist ein komplett eigener Sound, den Casper im Studio entwickelt hat. Stille und Klimax greifen ineinander. "Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben", heißt es in "Das Grizzly Lied" sinnbildlich. Casper bedient sich für "Auf und davon" bei How To Dress Well und baut aus der Chillwave von Tom Krell eine tonnenschwere Welle. Dringlichkeit besteht hier immer. Selbst in den schmerzlichsten Momenten wie in "Michael X" ist da dieser Druck, diese Kraft, die sich kanalisiert. Vielleicht bleibt wenig anderes übrig, als sich in die naiven Ideen vom Titeltrack zu flüchten, um mit dieser Welt fertig zu werden. "Wir glauben an ein Licht, das niemals erlischt", singt Thees Uhlmann. Die Fackel trug er ja schon mit Tomte in die Nacht. Doch die Sache hier ist beweglicher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Testfreak TOP 100 REZENSENT am 11. Oktober 2013
Format: Audio CD
Ich habe schon ein paar Semester hinter mir und Rap oder Hip Hop waren nie meine Welt. Stattdessen fuhr ich eher auf Alternative Rock ab.

Vor knapp 2 Jahren änderte sich meine Einstellung.

Mein Sohn allerdings hörte sehr gerne Rap, besonders von Musikern, deren Texte aus meiner Sicht eher grenzwertig und teilweise auch hohl klangen. Ich meine, was will mir ein Rapper damit sagen, der mir erzählt, dass er seine …. auf dem Kühlergrill …. ??? oder den Typ mit der Maske ein Loch in den Kopf schießt ??? oder sich textlich daran aufgeilt, wie toll er Drogen findet ???

Viele Eltern würden wohl dann ihren Kindern das Hören solcher Songs verbieten. Bringen tut es nichts, denn dann machen sie es heimlich. Ich überlegte mir stattdessen, ob es wirklich nur solche monotonen Raps mit stumpfsinnigen Texten gibt oder der Markt noch etwas Anspruchsvolleres zu bieten hat.

So verbrachte ich einen Tag im örtlichen Geiz ist Geil Markt und hörte einige Alben Deutschrap, Hip Hop oder das was man so nennt an und bekam auch das Album „XOXO“ von Casper in die Finger.

Als ich seine Stimme hörte, kam mir zuerst der Gedanke „Das ist doch keine Rapperstimme“. Irgendwie zogen mich die tiefsinnigen und emotionalen Texte so in den Bann, dass ich ohne groß nachzudenken das Album kaufte, um es gleich im Auto weiter zu hören. Es ist schwer, Casper in eine Schublade zu stecken. Dass sollte man am besten auch gar nicht versuchen, denn es gibt keine Schublade, wo er hineinpasst. Die Beats sind stark melodisch angehaucht und nicht vergleichbar mit denen, aus der Gangsterrap-Szene. Textlich sind alle Songs stark autobiografisch, emotional und anspruchsvoll. Auch das passt nicht ins bekannte Rap Klischee.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Xoxo(+CD) [Vinly LP] 5 15.03.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden