14 Angebote ab EUR 34,69

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Xbox - Konsole inkl. Controller small
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Xbox - Konsole inkl. Controller small

von Microsoft
Plattform : Xbox
Alterseinstufung: Nicht geprüft
70 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
  • Plattform: Xbox
  • USK-Einstufung: Nicht geprüft
  • Medium: Konsole
1 neu ab EUR 299,00 13 gebraucht ab EUR 34,69

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Xbox
  • USK-Einstufung: Nicht geprüft
  • Medium: Konsole
  • Artikelanzahl: 1

Produktinformation

  • ASIN: B00009L4P1
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 30 x 8 cm ; 4 Kg
  • Erscheinungsdatum: 1. Januar 2003
  • Sprache: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (70 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.733 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Xbox Konsole black mit Controller Small, und Scart-AV Kabel zum Anschluß an das Fernsehgerät.

Amazon.de

Mit atemberaubender Grafik und immenser Leistung unter der Haube hat Microsoft gleich beim ersten Versuch alles richtig gemacht: Die Xbox könnte die Zukunft der Videospiele darstellen. Sowohl der Prozessor als auch der Grafik-Chip wurden speziell für diese Xbox entwickelt. Die CPU stammt von Intel, nVidia zeichnet für den Grafik-Chip verantwortlich. Das bedeutet Leistung und Grafikpower satt. Stellen Sie sich einen 2-GHz-PC mit einer Tonne Hauptspeicher und einer GeForce-3-Karte vor, und Sie liegen schon recht nahe an den grafischen Möglichkeiten der Xbox. Vorberechnete Videosequenzen sehen aus wie aus dem Final Fantasy-Film und übertreffen bei weitem alles, was bisher auf Konsolen zu sehen war.

Der Augenschmaus hört aber nicht bei den Filmsequenzen auf. Wenn Sie erst einmal anfangen, die Spiele selbst zu spielen, werden Sie feststellen, dass diese vor Kreativität und Atmosphäre nur so strotzen. Titel wie Halo und Oddworld: Munch's Odyssey bieten schlicht und ergreifend die beste Grafik, die Sie in modernen Konsolenspielen finden werden. Punkt.

Aber nicht nur bei der Grafik hat sich Microsoft wirklich ins Zeug gelegt. Der Sound spielt eine wichtige Rolle in der mitreißenden Atmosphäre, die die Konsole bieten soll. Zu diesem Zweck ist die Xbox mit satten 256 Audiokanälen ausgestattet und unterstützt sowohl Dolby Digital als auch Dolby Surround, wodurch eine unübertroffene Klangkulisse erzeugt werden kann. Sie werden die Kugeln geradezu spüren, die Ihnen in Halo aus allen Richtungen um die Ohren sausen.

Man hat bei der Xbox wirklich das Gefühl, dass diese Konsole von Spielern für Spieler entwickelt wurde. Egal, ob man einfach nur das Gamepad in der Hand hält oder einen der tollen Titel spielt, die Microsoft für den Verkaufsstart ausgewählt hat -- man spürt sofort, dass absolut alles an der Xbox genau durchdacht ist und ausgiebig getestet wurde.

Das System verfügt außerdem über eine DVD-Funktion, die mithilfe einer separat erhältlichen Fernbedienung gesteuert werden kann. Eine feine Sache, da es einem so erspart bleibt, einen Film beispielweise mit dem rechten Trigger oder dem linken Steuerkreuz zu pausieren.

Die Xbox bietet Ihnen für Ihr Geld die Leistungsfähigkeit eines High-End-PCs mit allen Extras, zumindest was Spiele angeht. Gut, Sie können Ihre monatlichen Abrechnungen nicht damit erledigen und auch Ihre Videos aus dem letzten Urlaub nicht bearbeiten. Aber die Konsole ist schließlich zum Spielen da. Und darin ist sie tatsächlich kaum zu schlagen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doragunse am 24. Mai 2006
Wer sich nur ein wenig umsieht, kann heute megamäßig gute Spiele (z.B. die DOA-Reihe von Tecmo u.v.m.) für wenig Bares abgreifen. Durch das Erscheinen der Xbox360 und die allgemeine Schwämme auf dem Spielemarkt lassen sich wahre Perlen für'n Apfel und Ei erstehen. Wem es auf der neuen Xbox360 spieletechnisch noch zu dünn und zu teuer ist, dem empfehle ich dieses bewährte und grundsolide Stück Technik. Es bietet Ingame-Dolby 5.1, eine Festplatte für eigene Songs und Spielestände, Xbox live sowie preisgünstiges, grafisch atemberaubendes Spielefutter für Jahre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vincent Maloy am 6. September 2005
Verifizierter Kauf
Nein, ich bin kein passionierter Microsoft Fan. Wenn man es genau nimmt, bin ich sogar ein Microsoft Kritiker. Die XBOX ist da wohl die ganz große Ausnahme. Zwar macht es wohl wenig Sinn, wenige Wochen vor der Veröffentlichung der XBOX 360 eine Rezension über den Vorgänger zu schreiben, ich mach's aber trotzdem. Vielleicht verirrt sich jemand auf der Suche nach einer nicht brandneuen Konsole hierher.
Die XBOX kann es mit dem großen Konkurrenten PlayStation 2 ohne Probleme aufnehmen, denke ich. In ein paar wichtigen Punkten, hat Microsoft ganz eindeutig die Nase vorn.
Spiele: Masse statt Klasse war ja schon immer Sonys Motto, doch selbst dutzende PS2 Exklusivtitel verblassen in Scham vor Halo 2 und Fable. Zwei Spiele, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und gerade dadurch alles Liefern, was das Herz begehrt. Hinzu kommen Klassiker wie Dead or Alive, House of the Dead und einige mehr.
Technik: Stundenlang könnte man über die endlosen Vorteile der PowerPC Technologie gegenüber "normaler" WIntel Architektur streiten. Man könnte es aber auch auf wenige, entscheidende Fakten reduzieren. Die Ladezeiten bei der XBOX sind bei den meisten Spielen kurz und knackig, während die PS2 einen ganz gerne vor dem Bildschirm vertrocknen lässt. Die Online-Funktionen sind anders als die der PS2 - hier hat die XBOX keine Preisvorteil, da der Service nicht kostenlos ist - viel besser ausgearbeitet und integriert. Menüs reagieren viel flüssiger, sind bei den meisten Spielen intuitiver und die Netzwerkkonfiguration läuft praktisch von allein. Die eingebaute Festplatte zum Speichern von Einstellungen und Spielständen ist ein Segen für den Benutzer und den Geldbeutel des Benutzers.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Melchior am 16. Februar 2009
Eigentlich hatte ich mir diese Box als Ersatzteilspender (Schrauben, Gummifüße, Controller, alles was halt schnell mal 'verschwindet') für meine alte 'Bastelbox' besorgt. Ein einzelner Controller kostet oft schon 20 €, hier bekommt man für grad mal das doppelte eine komplette Box mit allem Zubehör. Bin echt am überlegen ob ich nicht gewerblich Xbox-Ersatzteile an/verkaufen sollte, für ein orginal Netzteil bekommt man separat nicht unter 30 €, ein Mainboard kostet um die 60€ und die DVD-Laufwerke sind fast unbezahlbar...

Zurück zum Thema. Da man die Box mittlerweile sehr einfach und ohne Löten zum Media Center 'umbauen' kann, hab mich entschlossen, die neue Box doch nicht zu zerlegen und hab mir das Ding jetzt ins Schlafzimmer zum Musikhören und DVDs-Gucken gestellt.

Wenn es um SD-Inhalte geht, stellt das Xbox Media Center (XBMC) alles andere in den Schatten. Ich hab schon viele verschieden MC-Lösungen (Standalones als auch PC-Software) getetest, aber das alles konnte mich nicht überzeugen. Die PC-Lösungen sind halt immer noch nicht so unkompliziert zu handhaben wie Standalone-Geräte. Das fängt schon beim nervigen hoch/runterfahren an. Und Einzelgeräte haben bei weiten nicht den Funktionsumfang, welchen man von einem ordentlichen Media Center erwarten sollte.

Das XBMC startet in knapp 3 Sekunden, kann so ziemlich alles abspielen (selbst DVD/CD-Images (!)) und hat eine sehr schöne Medienbibliothek. Besonders praktisch sind hierbei die sog. Online-Scraper, d.h. Metadaten, z. B. Infos zu einem Künstler oder Beschreibungen zu Filmen können über eine Reihe von Onlinediensten abgeruufen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von menuras am 1. April 2014
Nach dem ich lange mit einem N64 ganz glücklich war, bis etwa 2002, hatte ich mir damals überlegt, welche Folgekonsole wohl als nächstes mein Wohnzimmer zieren dürfte, da standen, zur damaligen Zeit, gleich drei große Rivalen im Rennen, natürlich war ich sehr gespannt auf die kommende Konsole auf dem Hause Nintendo, doch da zeichnete sich leider relativ schnell ab, das die "Fehler", die Nintendo schon mit dem N64 begangen hatte, mit dem GameCube nur konsequent fortgesetzt werden, wie Ausrichtung auf "jüngeres Puplikum", wieder eigenes Speichermedium, daß schon arge Einbusen gegenüber dem herkömmlichen Speichermedium hatte (DVD bei Sony und Microsoft, Mini-DVD bei Nintendo, mit derbe weniger Speicherplatz) und so Weiter.

Sony war bei mir immer so ne zweischneidige Sache, denn zwar gab es interessante Titel auf der PS1, doch die ganze Technik der Konsole, das Gamepad und überhaupt das Image hat mir nie so zugesagt, denn die Grafikleisung war schon damals überholt, das Gamepad ziemlich schwammig und "ungemütlich" handzuhaben und das Image war halt "Billiger Mainstream", da war das N64 definitiv die bessere Konsole in meinen Augen.
Daher war von Anfang an die PS2 schon auf Rang 3 bei meiner persönlichen Rangliste..., blieben also nur noch der GameCube und die damals schweineteuere XboX in meiner Überlegung übrig.

Die Xbox glänzte halt genau damit, was ich bei der Playstation vermisste, die technische Überlegenheit und auch die "Ausstrahlung", das dies eine "erwachsene" Konsole sei, der GameCube war halt eher was für "Kinder" und strahlte dies halt auch irgendwie aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen