MSS_ss16 Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More Amazon Weinblog HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen99
4,3 von 5 Sternen
Farbe: Weiß|Ändern
Preis:11,99 € - 23,00 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Januar 2011
der hama akku- und batterieprüfer hält, was er verspricht: er prüft akkus und batterien unterschiedlichster art :)
es widerstrebte mir zwar zunächst, einen batterieprüfer zu kaufen, der selbst ne batterie zur energieversorgung braucht, aber da ich insbesondere auch viele akkus in betrieb habe, wollte ich ein gerät, dass auch diese zuverlässig testet (und ich vermute mal, dass die hier angebotenen günstigeren stromlosen varianten hierfür weniger geeignet scheinen ...zumindest, wenn man den dortigen rezensionen glauben schenken kann)
wie auch immer... das gerät hier prüft sowohl herkömmliche batterien als auch akkus, will sagen: funktioniert mit beiden, wobei die balkenanzeige voller akkus aus nachvollziehbaren gründen nicht soweit ausschlägt, wie die von alkaline-batterien.
und nun zur mängelliste:
1. batteriefach-deckel schließt bei meinem gerät nicht ganz korrekt. bleibt allerdings geschlossen (mit kleinem spalt), öffnet sich aber nicht selbsttätig - kann ich also mit leben.
2. habe bei ca. 50 getesteten batterien/akkus drei falsch-positive ergebnisse erhalten. will sagen: gerät kann sich wohl auch mal 'irren' und zeigt spannung an, obwohl die batterie definitiv nicht mehr funktioniert ...warum auch immer. aber ich denke mal, diese quote geht noch grade so in ordnung.
3. die prüfung gerade der beliebten mignon-AA-LR6 ist etwas fummelig, da hier der selbe testschacht verwendet wird, wie für die größere C-Babyzelle ...und das is schon ein gewisses manko an diesem gerät, bei dem die anleitung extra darauf hinweist, dass man die batterien nicht schräg einlegen soll ...und das ist bei den AA-typen wirklich glücksache, ob man die auf anhieb gerade in den testschacht bekommt :(
insbesondere wegen des 3. punktes gibts mindestens einen stern abzug ...aber ansonsten bin ich mit dem preis-leistungsverhätnis zufrieden und vergebe knappe 4 sternchen!
33 Kommentare|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2010
Mir gefällt dieser Akku- und Batterieprüfer sehr gut. Er ist handlich, leicht und kompakt. Kann mehrere Typen von Batterien aufnehmen: CR2, N (LR1), CR123A, AAA, AA, C, D, sowie 3V und 1,5V Knopfzellen, und ferner noch 2CR5 und CR-V3 Typen, und 9V Blöcke. Selbst wird das Gerät über eine AAA-Batterie gespeist. Der Display ist einfach und hat mich Anfangs überrascht - keine Ladeanzeige im klassischen Sinn, sondern ein Balkendiagramm aus 18 einzelnen Balken, die in Segmentgruppen zwischen "Poor" (Balken 1 bis 5), "Weak" (Balken 6 bis 11) und "Good" (Balken 12 bis 18) unterteilt sind. Sehr einfach zu verstehen, und erfüllt vollends seinen Zweck: Batterieladestände anzuziegen. Die zusätzliche Gebrauchsanweisung (was gibt es bei einem solchen einfachen Gerät schon zu erklären....) enthält die Auslegung des Balkendiagramms jeweils für Batterien und Akkus und rät, ab welcher Segmentgruppe ein Akku besser wieder geladen werden soll. Ist vielleicht nicht sonderlich wichtig, aber auf jeden Fall gut durchdacht.
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2011
Das Prüfgerät wurde durch mich ausschließlich zum Test des Ladezustands von Akkus gekauft. Dass voll geladene Akkus nicht mit voller Balkenanzahl angezeigt werden, ergibt sich aus der niedrigeren Zellspannung. Das ist auch nicht weiter problematisch, weil man sich ja schließlich über den Entladezustand des Akkus informieren will. Dort genau liegt der Hase allerdings im Pfeffer. Die Kapazität des entladenen Akkus wird noch mit einem Balken unter "good" angezeigt, was zum schweren Irrtum führen kann. Letztlich stehen zur Prüfung ganze drei Balken zur Verfügung, was m.E. keine Vorhersage zulässt, wie lange der Akku vor der Aufladung noch zu gebrauchen sein könnte.
22 Kommentare|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2010
Ich habe das kleine, handliche und federleichte Gerät erst seit kurzem und bin wirklich begeistert! Es ist in der Lage nahezu sämtliche Batterien, Fotobatterien und Knopfzellen durchzutesten (auch wieder aufladbare). Häufig benötigten Geräte die mit solcher Stromversorgung betrieben werden vier oder fünf Stück dieser Batterien oder Knopfzellen. Wenn ein Gerät dann nicht mehr funktionierte sind bei mir öfters alle Batterien entsorgt worden. Seit ich das Gerät habe, merke ich, dass oft nur eine einzige Batterie leer ist. Das Gerät hat sich schon wenige Tage nach dem Kauf amortisiert: Für mich und die Umwelt! Zur Bedienung des Geräts ist nicht viel zu sagen, es ist sehr Bedienungsfreundlich, außerdem liegt auch noch eine Gebrauchsanweisung bei. Anmerken möchte ich noch, dass der Batterietester eine AAA-Zelle mit 1,5 V benötigt wird um das kleine Testgerät zu betreiben (im Lieferumfang enthalten).
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
Was auch immer die Balkenanzeige anzeigt. Nutzbar sind die Batterien deswegen nicht unbedingt. Die im Dickie-Spielzeug meines Sohnes befindlichen AA-Batterien, die lediglich für einen Sound zuständig sind (Tatütata) werden in dem Gerät noch mit Mitte "Good" angezeigt. Also eigentlich fast voll. Sie sind aber so schwach, dass sie nur ein Gekrächze zustande bringen. Ein Elektromotörchen zum Laufen bringt diese Batterie erst recht nicht mehr. Sobald man sich im "Weak"-Bereich befindet, ist die Batterie für nichts mehr zu gebrauchen.

Man muß die Anzeige wohl sehr pessimistisch sehen, dann geht's schon.

Das Gerät ist zwar nicht sinnlos, aber doch eher ein Blender....
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2013
Macht das was er soll, habe nicht gedacht das noch so viele Batterien voll sind.
Bin zufrieden mit dem Gerät
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2015
Das Gerät ist als Batterietester nicht zu gebrauchen. Ich habe den Batterietester mit AA-Batterien ausprobiert, die schon für die Entsorgung beiseite gelegt waren, da das entsprechende Gerät damit nicht mehr richtig funktionierte. Siehe da, der Batterietester zeigt sie als fast voll an. Das passt schon mal nicht. Nach dieser Erfahrung habe ich den Prüfstrom des Batterietesters gemessen: 0,016 mA. Bei einem solchen Prüfstrom ist klar, dass so gut wie jede Batterie als Gut angezeigt wird. Das Messgerät ist somit nur ein Spannungsmesser aber kein Batterietester und geht daher zurück.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
hier gibt es ja einige baugleiche Exemplare die sich nur im Aufdruck des Anbieters, Farbe und Preis unterscheiden. Deshalb habe ich den günstigsten genommen und es bisher nicht bereut.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2014
Ich verwende den Hama BT2 Akku-/Batterie Prüfer nun seit längerer Zeit. Zunächst habe ich auch keine Auffälligkeiten beim Betrieb feststellen können, außer dass - wie schon in anderen Rezensionen erwähnt - ganz voll geladene Akkus trotzdem niemals zum vollen Ausschlag des Prüfbalkens führen. Damit konnte ich aber leben.
Leider hat sich aber im Laufe der Zeit immer mehr genau der umgekehrte Fall heraus gestellt:
Akkus und Batterien werden noch als fast voll (Anzeige immer noch im Bereich "good") angezeigt, die in der Praxis keine ausreichende Ladung mehr bieten.
Erstaunlich war das dann, wenn die Funkuhr an der Wand trotz "noch voller" Batterie plötzlich stehen blieb. Richtig ärgerlich vor allem dann, wenn ich z.B. für meine Kamera angeblich volle AA Akkus dabei hatte, mit denen sich das Gerät dann in der Praxis noch nicht mal mehr einschalten ließ.
Der Gipfel war allerdings erreicht, nachdem die Auto-Fernentriegelung mit meinem Autoschlüssel (Batterie vom Typ CR 2016) trotz mehrfachem Überprüfen der Batterie mit dem Hama BT2 und sogar nach Batteriewechsel gegen eine "neue" nicht mehr funktionierte. Ich glaubte natürlich an einen defekten Schlüssel und benutze zunächst nur noch den funktionierenden Zweitschlüssel. Nachdem dieser - ebenfalls trotz "geladener" Batterie auch den Geist aufgab war ich (notgedrungen) kurz davor, mir zwei neue Schlüssel beim Hersteller nachmachen zu lassen. Nur der horrende Preis von deutlich über 150 Euro pro Schlüssel ließ mich einen letzten Versuch wagen: Den billigen 10er Pack CR 2016 aus dem Baumarkt habe ich entsorgt und dafür zwei einzelne, hochwertige Markenbatterien gekauft. Und siehe da: plötzlich funktionierte die Funkfernbedienung an beiden Autoschlüsseln wieder einwandfrei!
Über die Qualität von Baumarkt-Billigknopfzellen kann man nun also streiten aber nicht darüber, dass ein Batterieprüfgerät zuverlässig anzeigen sollte, ob diese Teile noch ausreichend geladen sind oder nicht.
Ein Gerät, welches einen Akku vorzeitig als "leer" anzeigt wäre schon ärgerlich genug aber ein Gerät, bei dem fast leere Akkus noch als ausreichend geladen ("good") angezeigt werden, kann man einfach nur vergessen!
Ich verwende dieses Gerät deshalb nun nicht mehr und gebe hier auch nur 1 Stern.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2010
Der Batterietester von Hama macht das, wofür er da ist.
Und das sehr gut.

Gibt glaube ich kaum eine Sorte Batterien (Akkus), die nicht eingelegt werden kann.
Durch das handliche Format ist er in der Schublade immer griffbereit
und die Anzeigeunterteilung gibt recht detailliert wieder, wie gut
oder schlecht eine Batterie ist.

Wenn dann z.B. ein Gerät wie meine Logitech Harmony mit recht hohem
Batteriebedarf durch eine "schwächelnde" Batterie nicht mehr genug
Power bekommt, wird einfach mal kurz gemessen.

Wenn die Anzeige dann bestätigt, daß die Batterie nur noch ein drittel
ihrer Leistung hat, kommt diese eben z.B. im Wecker oder sonst einem Gerät
mit wenig Energiebedarf bis zum Ende zum Einsatz.
Will sagen, der Tester hilft beim Sparen.

Bin absolut zufrieden.

Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)