Kundenrezensionen

3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2009
Das Beste an elektronischer Musik das man hören kann !
Der Einfluß von Anne Clark ist unverkennbar aber keineswegs kopiert.
Wer also Anne Clark ansprechend findet wird von SARAH begeistert sein ... ich bins !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Dezember 2008
Sara Noxx blickt mit diesem 3 CD-Set zurück auf ihr bisheriges musikalisches Werk. Schade, dass sie bisher nie die Aufmerksamkeit der breiten Masse bekommen hat und sich bisher eher in der Indie-Szene einen Namen machen konnte. Die insgesamt 52!! Songs (Original-Songs, Remixe, Interpretationen ihrer Songs von befreundeten Bands) zeigen das breite musikalische Spektrum der eigenwilligen und kreativen deutschen Künstlerin mit ihrem melancholischen Sprechgesang (Anne Clark ist ja ihr großes Vorbild!). Alle Tracks sind großartig produziert und entwickeln schnell einen Ohrwurm-Charakter. Sara Noxx erzeugt Klangwelten, die den Zuhörer in eine andere Welt entführen ... Elektronic Music at its best!! Unbedingt kaufen!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juni 2015
Die erste Auflage ist schon kurz nach ihrer Veröffentlichung ausverkauft und dann k**** auch noch der Server wegen des Runs auf das Bonusmaterial, das der Erstauflage zum Download beiliegt, ab: Mit ihrem Best-Of-Album XX-RAY hat Sara Noxx die Messlatte für musikalische Werkschauen ein gewaltiges Stück nach oben gehievt. Auf drei (!) CDs nimmt Miss XX Anlauf, einen Querschnitt ihres musikalischen Schaffens zu zeigen. Sport frei!
In der ersten Riege stehen 21 Original-Songs, die durch das digitale Remastern gottlob nichts abbekommen haben. Society ist dabei, der Song, der Sara Noxx’ Durchbruch markiert. Oder Winter again, ein elektronischer Evergreen aus dem Jahr 2001 (erschienen auf Exxtasy). Und auch der ursprünglichen Version des Earth Songs begegnen wir hier, derweil sich die recycelte Variante (zusammen mit Project Pitchfork) seit Wochen tapfer in den Top-10 der deutschen Alternative Single Charts behauptet. Noxx-Fans werden beim Hören der ersten CD aus dem Schwärmen wohl nur schwerlich herauskommen. Und all jene, die Sara Noxx durch XX-RAY entdecken, dürfen sich darauf gefasst machen, dem Charme von Miss XX mit Gewissheit zu erliegen. Als Anspieltipps der CD 1 seien Winter again, Wherever I am und Society genannt.

Warm gehört? Dann geht’s sportlich weiter. Bisher unveröffentlichte Duette und Remixe sind auf CD 2 zu hören. Und zwar nicht fünf, nicht acht, nicht zehn – insgesamt 16 Songs bilden die Mittelstrecke der Best-Of. Kirlian Camera (Embraces) spielt gegen Feindflug (WarGames) an. Und die aktuelle Version des Earth Songs, intoniert im Duett mit Peter Spilles, steht dem Original auf CD 1 in Nichts nach; deutlich ruhiger klingt der Song allerdings im Remix von Diorama. Genosse Sven und seine Patenbrigade erfüllen mit Winter again ihren persönlichen Auftrag. Als überaus positive Überraschung entpuppt sich die Eisheilig-Version von Embraces. Kalte Farben und P.A.L. mischen Society kräftig auf und zusammen mit ASP singt Sara Noxx Night in my Hands. Ein melancholischer Winter again Remix der Letzten Instanz schließt die CD mehr als würdig ab. Bei all der Prominenz ist es schwer, sich für Anspieltipps entscheiden zu müssen. Aber muss wohl: Empfehlenswert sind Feindflug mit WarGames, Kalte Farben mit Society und Eisheilig mit Embraces. Und die Letzte Instanz, Diorama, Patenbrigade Wolff…

Endspurt! Die dritte CD von XX-RAY wagt etwas, was mir persönlich bislang noch nie zu Ohren gekommen ist. Man könnte die Disc mit „Kollegen singen Noxx-Lieder in ihrer Landessprache“ überschreiben. Gothika zum Beispiel. Die singen Night in my Hands teilweise auf Japanisch und wer’s nicht gehört hat, kann sich wohl nur schwerlich vorstellen, wie das klingen mag. Wie Winter again auf Ägyptisch heißt, führen MonoKromiA vor. Nouvelle Culture aus Frankreich bringen Your Face in my Brain zu Gehör. Immer wieder ein Genuss ist Society – so auch in der Version von LastraX aus Argentinien. Und die ungarische Band Impact Pulse nimmt sich in ganz erstaunlicher Weise des Songs She an. Sehr exotisch wird es dann noch einmal mit Colder & Colder von Sunao Inami (Japan) und Your Face in my Brain von Requiem for FM aus Russland. Die Songs auf dieser CD liefern einmal mehr den Beweis dafür ab, dass Musik – wie jede Ausdrucksform der Kunst – keine Grenzen kennt. Man muss nicht Ungarisch sprechen oder Japanisch, um Songs, die in diesen Sprachen gesungen werden, gut zu finden. Musik hat ihre eigene Sprache. Hörenswert sind Nouvelle Culture mit Your Face in my Brain, LastraX mit Society und unbedingt auch Impact Pulse mit She.

Nachspiel: Sara Noxx hat mit ihrem Best-Of-Album XX-RAY einen Rekord aufgestellt: Auf drei CDs zeugen 52 Songs von zehn Jahren musikalischen (Ausnahme-) Schaffens. Das muss erst Mal einer nachmachen! Die drei CDs erwecken auch überhaupt nicht den Eindruck, schnell zusammengestellt worden zu sein, um ja recht viel Output vorhalten zu können. Ganz im Gegenteil. Während die Original-Songs auf der ersten Scheibe persönlicher ausgewählt nicht sein können, versammeln sich auf der zweiten Disc namhafte Szene-Kollegen mit Duetten und Remixen – jeder Song für sich ein Hit. Die dritte CD punktet schon wegen der Idee, die ihr zugrunde liegt. Musiker aus aller Herren Länder Sara Noxx Songs interpretieren zu lassen, das ist nicht nur besonders originell; vielmehr wird Musikern, die hierzulande weitgehend unbekannt sind, die Wertschätzung entgegengebracht, die ihnen gebührt. Ich freue mich schon auf das Jahr 2018, wenn Sara Noxx die Best-Of aus 20 Jahren veröffentlichen wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Intoxxication
Intoxxication von Sara Noxx (Audio CD - 2009)

Bridges
Bridges von Sara Noxx (Audio CD - 2015)