Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2012
Für meine Nichte habe ich jetzt diesen ASUS PC hergerichtet. Entscheidende Kriterien bei der Auswahl war der Prozessor, die HD-Grafik und der matte Bildschirm, sowie der gute Preis.
Es sollte ein 15" er sein, obwohl ich eher, aus Gründen der Mobilität, Subnotes bevorzuge. Das Gerät soll für Schule und Internet, Musik und Videos dienen.
Der Preis ist absolut ok und Qualität und Verarbeitung sind überraschend gut. Zwar ist alles aus Kunststoff, dieser ist aber nicht zu dünn und durchaus wertig im Gefühl. Die geriffelte Plastikoberfläche sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, ist in der Haptik aber durchaus angenehm und griffig und beugt Fingerprints vor. Das Gewicht noch in Ordnung. Es passt alles und nichts hat zu große Spaltmaße oder ist klapprig.
Der Lieferumfang ist auf das wesentliche reduziert, Netzteil, Akku und eine kleine Anleitung, mehr nicht. Alles sauber und transportgerecht verpackt. Die Erstellung der Recovery-CD's wird vom Rechner bei der Inbetriebnahme sofort vorgeschlagen, das Verfahren ist dank des eingebauten Brenners einfach, aber etwas langatmig. Zusätzlich sollte dann doch etwas unter den mitgelieferten Programmen aufgeräumt werden, ein Windows Update sollte folgen, sowie das neukonfigurieren Aktualisierungstasks und Sicherheitsmeldungen. Anschließend ist es jedem selbst überlassen, welche Programme er noch darauf installiert.
Bei den Arbeiten habe ich das Touchpad als durchaus angenehm empfunden, auch wenn man das Drehen und Zoomen nicht wirklich braucht. Scrollen geht mit 2 Fingern durch lineares Gleiten auf dem Pad prima, lediglich die beiden harten und laut klickenden "Maustasten" sind etwas störend. Die Reaktion des Pads auf Fingertouchs als Doppelklick ist ausreichend sensibel, wer Probleme damit hat, sollte die "Klickgeschwindigkeit" variieren. Die Tastatur ist zum Schreiben angenehm, der Nummernblock für mich ein Add-On, aber eigentlich nicht notwendig. Da stört es mich schon mehr, daß die Pfeiltasten, Entfernen, Bild-hoch/runter, strukturierter angeordnet und größer sein könnten. Für Mausnutzer ist das kein Thema, aber für Menschen, die noch aus der DOS-Ära stammen, sind Tastaturbefehle immer noch hilfreich.
Der Bildschirm ist gut, blendet kaum und stellt Farben zwar nicht brillant, aber klar dar, und hat einen ausreichenden Betrachtungswinkel. Die HD-Ready Auflösung macht bei Videos und DVD's eine gute Figur. Die Halterung ist ausreichend stabil, er rastet aber beim schließen nicht ein und wird auch nur durch Reibung in Position gehalten. Bei einem 10" Netbook ist das kein Problem, aber bei 15" kann es mit der Zeit eine Fehlerquelle werden. Hier macht sich der günstige Preis bemerkbar.
Die Prozessorleistung und die Grafik mit der HD-Ready Auflösung macht bei Videos und DVD's (SD) eine gute Figur. Nichts ruckelt, keine Schlieren. Allerdings wird sie bei Konvertierungen, zum Beispiel von Musik und Videoformaten schon an den oberen Rand der Leistung getrieben. Die Verarbeitungszeit ist jedoch akzeptabel.
Positiv sind auch noch zwei Gadget's aus dem hause ASUS anzumerken. Das Energieverbrauchsprofil, d.h. insbesondere Prozessorleistung und Bildschirmhelligkeit kann vom User über "Usermodes" leicht variert und eingestellt werden.
Beim Status "Internet/Entertain" z.B. ist der Prozessor auf 80% begrenzt, der Bildschirm heller, da reicht eine Akkuladung für etwas mehr als 4 h Wlan und Film, was ich durchaus als angemessen ansehe.
Die Lautsprecher sind wirklich nicht toll, aber mit einem Kopfhörer ist die Soundkarte echt gut. Das Mikrophon und die Videokamera ist für Skype geeignet, mehr nicht.
Schwachstellen gibt es sicherlich auch. Das DVD-Laufwerk ist langsam, und macht keinen sehr stabilen Eindruck. Da merkt man den Preis, ebenso ist die Anzahl der USB-Ports grenzwertig. Ein 3.0 ist positiv, aber nur noch ein weiterer Port ist doch zu wenig. Die anderen Ports und Stecker sind ok, meiner Meinung nach fehlt ein Ein/Aus Knopf fürs Wlan und ein Lautstärkeregler, aber per Software geht das auch und billiger halt. Die zentrale Ein/Aus Knopf kann auch mit einem kleinen Tool auf Standby bzw. Ruhezustand umgestellt werden, das ist angenehm, um den Rechner schnell runter oder hoch zu fahren.

Fazit: Ein durchaus gutes Preis/Leistungs-Verhältnis, gute Qualität. Für Office, Schule und Internet absolut ausreichend, wer mehr will, muss halt mehr ausgeben.
Ein Punkt Abzug für Laufwerk, Kamera und Mikrofon, sowie die nur 2 USB-Ports, aber eigentlich sollte man den für den niedrigen Preis wieder draufrechnen.
33 Kommentare| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2012
Das Gerät ist jeden Euro wert. Kann diverse Kommentare der Vorredner absolut nicht nachvollziehen, die das einfach gehaltene Gehäuse oder laut klickende Maustasten bemängeln. Man kann von einem Gerät in der niedrigsten Preisklasse keine Premiummaterialien erwarten. Vor 3-4 Jahren hat mein Vater für das Geld ein Acer mit 80GB HDD, 512MB RAM, 1,7GHz Celeron M, ohne Webcam und ohne Windows bekommen, dieselbe Einstiegsklasse damals. Aktuell sieht die Sache ganz anders aus und man baraucht nicht zu meckern. Der Neue ist sehr gut, einfach und solide verarbeitet, lefert aktuelle und keine veraltetete Hard- und Software und ist absolut zweckmässig konzipiert. Wer von dem X54C ein mobiles leistungsfähiges Leichtgewicht mit der Anmutung eines Apple erwartet, hat sich einfach ein falsches Gerät gekauft. Wer dagegen ein Desktop-ersatz für einfache Internet- bzw. Büroaufgaben sucht, ist hier vollkommen richtig. Die matte Anzeige ist immer noch selten zu finden, hier ist sie serienmässig. USB 3.0 ist auch dabei, sehr nett. Das angeblich langsame DVD-Laufwerk wird schon seine Sache tun, nehme ich mal an, falls es überhaupt mal benötigt wird. Das Gehäuse und der Deckel sind sehr stabil. Die Handballenauflage bleibt tatsächlich immer kühl, wie vom Hersteller versprochen. Multitouch funktioniert einwandfrei, die Maustasten werden gar nicht mehr benötigt, da man sie durchs Tippen ersetzen kann.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2012
- gute Verarbeitung, sieht richtig hochwertig aus
- Blickwinkel ist auch in Ordnung
- hat USB 3.0
- hat Core i3

für mich bedutend besser als der HP 635 A1E51EA 39,6cm AMD E450, 4GB, 320GB, BT, Linux

Der HP hatte einen sehr schlechten Blickwinkel und hat nicht mal DVD-Filme flüssig abgespielt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Ich war auf der Suche nach einem Notebook, da wir unser Büro zwecks Nachwuchs auflösen mussten.
Es sollte minimum ein mattes 15,6 Zoll Display, einen halbwegs guten Prozessor verbaut, 4 GB Arbeitsspeicher und die normalen anderen Features haben.

Zum Schluss musste ich mich dann zwischen dem Fujitsu Lifebook AH530 und dem ASUS X54C entscheiden.
Das Fujitsu hat mir trotz glänzendem Display sehr zugesagt, wobei ich mich dann aber für das ASUS entschiden habe ( aufgrund der Kundenbewertungen zum Hochglanzgehäuse des Fujitsus und meinen guten Erfahrungen mit ASUS ).

Das ASUS hat kein Hochglanzgehäuse. Schlimmer. Es hat eine matte strukturierte Oberfläche, die man, wenn man erstmal mit fettigen Finger drauf gepatscht hat, sehr schwer wieder sauber bekommt.

Also hier meine Plus und Minuspunkte

Positiv:

Geschwindigkeit gut für normale Anwendungen ( hatte mir laut Benchmark aber mehr erwartet )
Leise
USB 3.0 Port
HDMI Ausgang
Läuft stabil
Günstiger Preis

Negativ:

Gehäuse schlimmer als Hochglanz
Tastatur könnte besser sein
Gehäuse sehr wabbellig ( billiges Plastik )
nur 1 USB 2.0 ( wozu der Geiz )

Für den gleichen Preis würde ich das nächste Mal wohl er das Fujitsu Lifebook AH530 kaufen.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2012
Der Rechner ist gut und schnell und das Meiste ist dran, was man braucht.
Aber wie ein Vorgänger schon benannt hat: wer Linux gegen Windows 7 tauschen will, muß einige Treiber installieren:
Wlan, USB links und Weiteres gibt's auf der Asus Seite.

Plus: - der Rechner ist kaum zu hören...super!
- der entspiegelte Bildschirm
Minus:- die Tastatur ist hakelig. Abhilfe schafft bei mir eine USB-Tastatur
- Der Touchpad reagiert viel zu feinfühlig; Deaktivieren mit F 9 und eine Maus dran
Meine Empfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2012
Viel Notebook für wenig Geld. Das Notebook hat ein gutes Display, einen schnellen USB-3 Anschluss und eine durchaus flotte Geschwindigkeit. Die Festplatte könnte größer sein. Wer überwiegend Bild- und Tondokumente verwalten, sich im Internet bewegen oder Office-Programme nutzen möchte, sollte das Notebook in die engere Auswahl einbeziehen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2012
hält was er verspricht. Schnelle Bootzeiten, absolut gute Performance, sehr gute Biildschirm und Graphikqualität und flüsterleiser Lüfter.
Ich bin sher zufrieden mit dem Gerät, für meine Bedürfnisse (mails bearbeiten, ein wenig Internet Surfen, kleinere Officearbeiten udn Fotos bearbeiten/verwalten,...) ist es perfekt.
Preis/Leistung stimmt hier für mich in jedem Fall!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2012
Für unseren Betrieb haben wir ein günstiges Notebook gebraucht. Das Teil erfüllt alle unsere Wünsche. Ist ziemlich zügig unterwegs. Hat Web Camara, SD Slot, W-Lan und genügend USB zur Verfügung. Für den Preis zu empfehlen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Ich habe das Gerät vor ca. 18 Monaten beim Fachhändler meines Vertrauens erworben. Im Wesentlichen war ich bis vor Kurzem mit diesem Notebook sehr zufrieden. Die Performance für meinen Gebrauch (Internet, Office-Anwendungen, hin und wieder Konvertierung einer Video- oder Musikdatei) stimmte, wenngleich ich die Optik/Haptik des Gehäuses und der Tastatur als ziemlich billig empfinde. Aber solange alles funktioniert, halte ich diese Faktoren eher für zweitrangig.

Wie gesagt, meine Zufriedenheit endete unlängst: Der Kabelausgang zum Computer am Netzteil wurde brüchig, das Teil versagte seinen Dienst und musste ausgetauscht werden. Keine finanziell erhebliche Sache, jedoch die Frage beim Fachhändler nach Garantieleistung wurde negativ beantwortet. Schließlich wäre der Defekt durch den alltäglichen Gebrauch entstanden.

Kurze Zeit später bekam die auf der Hauptplatine angebrachte Netzbuchse des Notebooks einen Wackelkontakt. Somit lässt sich der Akku nur mit diversen Tricks (Verkanten des Netzstecker in der Buchse) laden, die gleiche Prozedur ist logischerweise auch in der allgemeinen Stromversorgung notwendig geworden.
Also wieder den Händler kontaktiert, der dazu meinte, das erst einmal der Garantiestatus geprüft werden muss (12 oder 24 Monate). Gesagt, getan, bei ASUS angerufen und die Gerätenummer durchgegeben. Und siehe da, das Gerät hatte lediglich 12 Monate Garantie bzw. Gewährleistung. Ich habe mein Problem geschildert und nach Reparatur auf Kulanz gefragt - keine Chance. Das Mainboard (Hauptplatine) müsste in diesem Fall kostenpflichtig ausgetauscht werden, dazu noch eine Servicepauschale von 90 Euro. Dankend abgelehnt...

Zum Problem der Garantie: Ich ging (wie vermutlich die meisten) von einer gesetzlichen Gewährleistung von 24 Monaten aus. Hier muss man jedoch bei Schadenseintritt nach 12 Mon. nachweisen, dass der Defekt bereits in den ersten sechs Monaten auftrat. Was für ein Blödsinn.
Also bleibe ich auf den demnächst anstehenden Reparaturkosten sitzen. Glücklicherweise gibt es bundesweit etliche Computerwerkstätten, welche für einen angemessenen Betrag die Netzbuchse tauschen können. Mein Händler wollte es nicht durchführen. Sein Argument war, dass dabei u.U. die Hauptplatine beschädigt würde.

Mir kommt anhand der geschilderten Problematik der leise Verdacht der geplanten Obsoleszenz, zumal die beschriebenen Komponenten nicht über Gebühr strapaziert wurden. Vorher nutzte ich ein Dell-Notebook über neun Jahre exakt genau so, hier traten keinerlei Fehler in den hier beschriebenen Teilen auf.

Jedenfalls wird mein nächstes Gerät von einem anderen Hersteller sein, der Händler ist ebenso "durch".
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2012
Pluspunkte: von der Leistung her gut (ich arbeite damit, keine Spiele) - schnell, der Bildschirm ist super, alles funktioniert wie es soll, sehr leise

Minuspunkte: zwar chices Design, aber wie hier schon zu lesen ist, sieht man die Fingerabdrücke genauso wie auf den Teilen aus der Klavierlackära; ein dritter USB-Port wäre nicht schlecht gewesen und was mich am meisten stört: alle Anschlüsse sind ungünstig positioniert. Hätte man sie alle nach hinten verbannt und lieber die Lüftungsschlitze vorne gemacht, wäre nicht dauernd z.B. das Mauskabel im Weg (mit dem Finger-Pad komme ich überhaupt nicht klar -allerdings bei keinem Gerät); das DVD-Laufwerk ist ziemlich hakelig (öffnet sich nur einen Spalt breit, dann muss man es selbst rausziehen), die Boot-CD beizupacken hätte auch nicht die Welt gekostet, deshalb insgesamt 2 Punkte Abzug.
Lieferung durch Amazon war wie immer superschnell.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen