EUR 15,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
X: Porno für Frauen ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

X: Porno für Frauen Taschenbuch – 1. September 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
EUR 14,00 EUR 4,73
30 neu ab EUR 14,00 12 gebraucht ab EUR 4,73

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

X: Porno für Frauen + Nächte in Barcelona: Erotischer Roman
Preis für beide: EUR 24,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345367572X
  • ISBN-13: 978-3453675728
  • Originaltitel: Porno para Mujeres
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,3 x 23,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 453.896 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Motto Selbst ist die Frau ist endlich auch in den Bereich des Porno eingedrungen. Statt sich bei den herkömmlichen – von der Männerwelt dominierten – Sexfilmen unwillig oder gelangweilt abzuwenden, können Frauen jetzt auch auf ihre Kosten kommen. Es gibt ihn, den Porno, den auch wir Frauen genießen können! versichert Erika Lust.

Die schwedische Politikwissenschaftlerin mit Wohnsitz in Barcelona hat bereits mit Filmen wie Five Hot Stories for Her oder dem Barcelona Sex Project bewiesen, dass Sexszenen durchaus anregend sein können, ohne das übliche Darstellerklischee von superprallen Busen und überdimensionierten Gemächten zu bedienen.

Porno für Frauen zeigt, wo es lang geht. Im Anfangskapitel gibt es eine Abrechnung mit dem Männerporno, dann werden Stimmen zu Feminismus und Pornographie gesammelt. Dass das klassische Schönheitsideal der Griechen ein kleiner Penis gewesen ist und wann das goldene Zeitalter des Pornokinos war, ist im Kapitel zur Pornogeschichte zu erfahren. Im Pornolexikon können alle, die’s noch nicht gewusst haben, lernen, dass Creampie nicht unbedingt etwas mit Kochen zu tun hat und dass das Stichwort Yoga im Porno bedeutet, dass ein Darsteller derart biegsam ist, dass er sich selbst fellationieren kann. Lust zeigt Strömungen im Pornokino auf – von Russ Meyer bis Nouvelle Vague Porno – und hält eine Liste mit sehenswerten Filmen, inklusive Zusammenfassung, bereit.

Wo ist der beste Platz zum Entspannen und Sich-selbst-Genießen? Wo kann ich Porno im Internet finden? Wo kann ich Sexspielzeug kaufen? In Porno für Frauen stehen – flott geschrieben, sorgfältig recherchiert, im übersichtlichen Layout, mit frechen Zeichnungen und Farbfotos verziert, die Antworten. -- Anne Hauschild

Pressestimmen

"Frauen möchten Frauen sehen, mit deren Lebensrealität sie sich identifizieren können: Frauen, die Spaß haben und nicht nur den tollen Kerl befriedigen!" (Erika Lust im Interview mit dem SPIEGEL)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lulu TOP 100 REZENSENT am 16. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
Erika Lust wurde 1977 in Stockholm geboren, studierte Politikwissenschaften mit Schwerpunkt Feminismus, und lebt seit 2000 in Barcelona. Sie ist Inhaberin der Firma "Lust Films", welche erotische Beiträge für Magazine und fürs Fernsehen produziert. Ihr Film Five Hot Stories for Her wurde mit zahlreichen Preisen bedacht, unter anderem dem "Feminist Porn Award" in Toronto. Alice Schwarzer ("Doch auch unter den Frauen sind noch längst nicht alle gegen Pornografie. Das ist schon befremdlicher. Denn wenn wir den Kampf gegen die Pornografie nicht gewinnen, verlieren wir den Kampf um unsere Emanzipation. So einfach ist das.") möge es ihr verzeihen.

Das Buch umfasst ca. 220 Seiten. Nach einem Vorwort folgen elf Kapitel, von "Männerporno" bis "Ein neues Kino für Frauen". Die Überschriften machen deutlich, worum es der Autorin letztlich geht: Nicht um billigen und entwürdigenden Männerporno, sondern um politisch korrekte Pornografie für Frauen. Denn man liest im Buch insgesamt recht viel über die Abgrenzung von guten Pornos zu Männerpornos und was "wir" Frauen angeblich sehen wollen.

Das ganze Buch ist in grellem Bonbon-Pink gehalten. Die Überschriften sind zum Teil sehr groß, wie das X auf dem Titel bereits andeutet. Für Anfängerinnen enthält es ein Kapitel (4) "FAQ" (Häufig gestellte Fragen) und ein Pornolexikon (5) mit häufig verwendeten Sex/Pornobegriffen. Dann gibt es noch Abschnitte über non-Hetero-Sex und diverse Fetische wie SM, Bondage etc.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lara1985 am 4. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Zum Glück gibt es auch Publikationen, die sich mit der Lust von Frauen nicht in der gewohnt verdrucksten (einseitiger PorNo-Blödsinn a la Alice Schwarzer) oder sonst irgendwie verspießten Weise (Topf-Sucht-Deckel-Romantik)auseinandersetzen, sondern einfach nur unverkrampfte Lust an der Sache ausdrücken wollen. Genau das tut Erika Lust - in ihren Filmen, und in diesem Buch, das mir wirklich viel Freude bereitet hat. Natürlich ignoriert sie nicht den ernüchternden Status Quo im Pornobereich (dröger "Männerporno") - allerdings gerät sie, anders als der feministische Mainstream, darüber nicht in ebenso kontraproduktives, nerviges und grund lustfeindlichen Genöle, sondern eröffnet eine Alternative. Allein das ist erfrischend. Ausserdem habe ich bei der Lektüre eine Reihe wichtiger Tips erhalten, wo Frau sich holen kann was sie wirklich will.
Aus gewissen Äußerungen des Mißmuts über den blöden Zustand der Handelsüblichen Pornoware seitens männlicher Bekannter und Freunde, glaube ich auch, dass das Buch für Männer, die nach guten Vorlagen suchen, recht informativ sein kann (Übrigens nicht nur aus Gründen der "political correctness" - sondern nur mal so rein ästhetisch betrachtet.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In Monospace-Schrift mit reichlich Zeichnungen Leerraum, damit sich die 100 Seiten Text auf 200 Seiten ausdehnen lassen. Der Erste Teil ist schlecht, kommt daher wie Dr. Sommer-Team. Z. B. Wir gitbs Infos zu folgender Frage: Wird man pervers, wenn man sich Pornofilme ansieht? Und sonst schimpft sie ca. 50 Seite über "Männerpornos", die von Männern für Männer gemacht werden. Das Tragische: Sie hat ja recht, sind ja wirklich unter jeder Sau, aber davon auf die Sexualität der "Männerwelt" zu schließen und alle feministischen Klischees aufzufahren, das tat weh. Der 2. Teil ist ein Lexikon zum Pornofilm seit dem 70ern. Das ist lesenswert und interessant, weil gute Filme wie "9 Songs" besprochen werden. Insgesamt ist das Buch als Lexikon recht empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 7. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Die in Barcelona ansässige Regisseurin Erika Lust mischt erfolgreich in der immer noch von Männern dominierten Pornoindustrie mit. Wie Pornos für Frauen aussehen sollten, davon hat sie klare Vorstellungen: Ein stylishes Setting gehört dazu, schöne Männer, selbstbewusste Frauen, die Erfüllung weiblicher Lust steht im Vordergrund, Sex findet nur im gegenseitigen Einverständnis statt.
Zuweilen schafft sie damit schon wieder ein neues Klischee, in dem nur schöne, erfolgreiche Frauen Sex genießen dürfen. Dass weibliche Lust sich nicht so einfach klassifizieren lässt, sieht sie aber selber im Lauf des Buches ein - denn nicht alle Phantasien sind politisch korrekt und lassen sich mit einem feministischen Selbstverständnis vereinbaren. Und wenn weibliche Lust wirklich so anders ist als männliche - wie kann es sein, dass die beiden immer noch miteinander Spaß haben?
Interessanter ist der kenntnisreiche Rückblick auf die Geschichte des Pornofilms, der die Vielfalt des Genres zeigt. Ein vergnügliches Porno-FAQ, ein Glossar und ihre Auswahl für Einsteiger komplettieren die teilweise etwas lieblos geschriebene Porno-Fibel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen