X-Men - Zukunft ist Vergangenheit 2013

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(39)
LOVEFiLM DVD Verleih

Die Anführer der rivalisierenden Mutanten-Gruppen Professor X und Magneto arbeiten nach Jahren des Kampfes gegeneinander zusammen, um die Zukunft der Mutanten und der Menschen zu sichern. Der Einsatz von übermächtigen Roboter-Giganten hat die Welt in ein Leichenfeld verwandelt. Wolverine soll in die Vergangenheit reisen, um die jungen Varianten ihrerselbst zu überzeugen, schwerwiegende Fehler erst gar nicht zu begehen.

Darsteller:
Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 12 Minuten
Darsteller Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult, Hugh Jackman, Michael Fassbender, Ellen Page, Shawn Ashmore, James McAvoy, Ian McKellen, Anna Paquin, January Jones
Regisseur Bryan Singer
Genres Fantasy
Studio Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany
Veröffentlichungsdatum 2. Oktober 2014
Originaltitel X-Men: Days of Future Past
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 12 Minuten
Darsteller Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult, Hugh Jackman, Michael Fassbender, Ellen Page, Shawn Ashmore, James McAvoy, Ian McKellen, Anna Paquin, January Jones
Regisseur Bryan Singer
Genres Fantasy
Studio Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany
Veröffentlichungsdatum 2. Oktober 2014
Originaltitel X-Men: Days of Future Past

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde noch nicht veröffentlicht und ist noch nicht zur Rezension qualifiziert.

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pappa(M+J) on 10. Juni 2014
Format: Blu-ray
Das ist der mittlerweile siebente Ausflug in die Welt der X-Men.
Nach drei sehr guten Filmen der alten Garde, einem Abenteuer der jungen X-Men und 2 einzelnen Ablegern, die sich nur auf Wolverine beziehen, kommt nun das Treffen der Generationen.
Ein Klasseschachzug der Produzenten, schließlich verbindet man hier das Gute beider Welten.
Wer hätte schon im Vorfeld mit einem Zeitreiseabenteuer gerechnet.
Für mich war es eine positive Überraschung.

Kurz zur Handlung (ohne massive Spoiler):
Die X-Men der Gegenwart laufen Gefahr ausgerottet zu werden.
Die Sentinels, wandlungsfähige Hochleistungsroboter, die in der Lage sind die Eigenschaften der X-Men zu assimilieren, machen Jagd auf die Superhelden.
Wolverine's Geist wird in die Vergangenheit, ins Jahr 1973 geschickt, um die jungen X-Men über die zukünftige Gefahr zu informieren.
Gemeinsam entwickeln sie einen Plan um die Gefahr im Keim zu ersticken, denn wie der Titel verrät Zukunft ist Vergangenheit.

Der Film hat alles was ein richtig guter Sommerblockbuster mitbringen sollte.
Hier wird geklotzt und nicht gekleckert.
Das Drehbuch ist temporeich, spannend und witzig.
Der Focus der Charaktere richtet sich hier vorallem auf Wolverine, dem jungen Magneto und dem jungen Xavier.
Das erfreulich hohe Niveau der vorrangegangen Filme wird gehalten und Bryan Singer (wieder auf dem Regiestuhl) bietet eine rasante Mischung aus bombastischer Action und visuellen Highlights.
Die 3D Effekte waren in Ordnung, der Streifen hätte es aber auch in 2D getan.

Bei einem Zeitreiseabenteuer bleibt zwangsläufig die Logik irgendwo auf der Strecke.
In diesem Film halten sich aber die Logiklöcher in Grenzen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peer Sylvester TOP 1000 REZENSENT on 8. Juni 2014
Format: Blu-ray
In "Zukunft ist Vergangenheit" wird Wolverine aus einer dystopischen Zukunft zurückgeschickt, um die Zeitlinie auf einen freundlicheren Kurs zu bringen. In den 70er Jahren trifft er dann auf Raven, Hank, X und Magneto aus "First Class".
Der Film ist auf jeden Fall sehr unterhaltsam, besonders der erste Teil, in dem Quicksilver eingeführt wird und zeigen darf, was er kann. Er schafft es durchaus spannend zu sein und viele gute Eigenschaften der anderen Filme in sich zu vereinen. Allerdings muss man wissen, dass der Trailer einen falschen Eindruck erweckt: Die "alten" und die "neuen" X-Men treffen sich nicht (außer Wolverine), die alten sind z.T. auch nur sehr kurz im Film zu sehen (Storm so ca. 5 Minuten). Zwei Dinge haben mich aber sehr konkret an dem Film gestört:
1. Zum einen sehr viele und z.T. sehr unnötige Plot holes. Zum einen sind da die üblichen Probleme bei Zeitreisegeschichten, die nur sehr, sehr wenig Filme richtig hinbekommen (z.B. warum die Leute immer kurz vor das Problem zurück geschickt werden und nicht einfach 1 Jahr vorher. Oder warum man beim Scheitern nicht einfach noch einmal zurückreis). Zum anderen gibt es auch sehr viele Inkosistenten gegenüber den anderen Teilen. Das ist ärgerlich, denn wenn schon ein Universum aufgebaut wird, sollte es einigermaßen konsistent sein.
2. Das mag eine persönliche Sache sein, aber ich gucke mir Superheldenfilme wegen der Superhelden an ;-) Die Zukunft-X-Men werden (das wirs schon in den ersten 10 Minuten klar) komplett vermöbelt und können nur abwarten, wie gut die Zeitreise klappt.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MystiCChris on 17. Juli 2014
Format: DVD
Ich hab alle der vorherigen Filme der legendären X-Mens gesehen, auch die Ableger der Serie hab ich noch soweit in Erinnerung.
Sicher, der Trailer versprach ein toller wenn auch epischer Film zu werden wo die beiden Seiten der Mutanten sich zusammentun um einen anderen Feind zu besiegen an deren Existenz ihre hängt.
Das nur Wolverine die Art Zeitreise auf sich nimmt fand ich im ersten Moment etwas schade, schaut man sich die Szene aber genauer an liegt es einem nahe wieso nur er diese Reise unternehmen kann. Das sich ein paar Logikfehler einschleichen mag wohl mal daran liegen das nicht alle die ganze Reihe gesehen haben und auswendig kennen oder diese nicht mehr (so wie ich ) in großer Erinnerung haben.
Dachte auch bei der Szene mit den alten Professor der auf einmal wieder in seinen Rollstuhl sitzt woher diese Idee nun stamme. Haben die Produzenten es vergessen das er doch im dritten Teil vernichtet wurde oder dachten die das die Fans ihn mal wieder sehen sollten.
Doch schaut euch nur den dritten Teil bis zum Ende an das wisst auch ihr besser bescheid ;)
Fand den Film auf jedenfall unterhaltsam. Er bietet gute bis hin zu atemberaubende Actionszene wo auch die Effekte nicht zu kurz und schön zur Geltung kommen. Das man viele der Figuren wiedersehen durfte fand ich auch sehr gut gemacht, auch wenn man einige der bekannten nur kurz zur Gesicht bekommt ( z.B. Storm ) . Das machte mir aber nichts aus das solch ein kurzer Auftritt, sofern man ihn gut mit einführt auch sehr schön sein kann.
Für Fans der Reihe wird dieser hier sicher keine Enttäuschung sein. Das was man aus den anderen Teilen kennt was Action, Effekte und Figuren mit deren Mutantenkräften anbelangt wird hier seine Freude haben. Wer aber die vorherigen Teile nicht Ansatzweise kennt oder nur teilweise gesehen hat wird den Film hier schon etwas verwirrend finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen