In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wunderwaffe: Kriminalroman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Wunderwaffe: Kriminalroman
 
 

Wunderwaffe: Kriminalroman [Kindle Edition]

Sebastian Thiel
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Broschiert EUR 11,90  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein Kriminalroman aus den dunklen Kriegsjahren im nationalsozialistischen Deutschland. Brilliant recherchiert und unglaublich fesselnd.

Kurzbeschreibung

Das Rheinland im Frühjahr 1944. Erik Stuckmann, als Chemiker bei der IG Farben beschäftigt, wird tot aufgefunden. Er soll sich unter Medikamenteneinfluss das Leben genommen haben. Sein bester Freund Nikolas Brandenburg glaubt nicht an einen Selbstmord und nimmt die Ermittlungen auf. Die Spur führt ihn nicht nur zur französischen Widerstandsbewegung, sondern auch in die höchsten Kreise der IG Farben. Nur langsam sammelt er Indizien und deckt dabei Unglaubliches auf …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 469 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 317 Seiten
  • Verlag: Gmeiner Verlag,; Auflage: 1 (13. Februar 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0071NPVCG
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #30.639 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Mehr Informationen und Leseproben unter: www.sebastianthiel.net

Schon seit frühester Kindheit von phantastischen Welten begeistert, versuchte Sebastian Thiel bald eigene Geschichten zu entwickeln.

Mittlerweile...

...ist er freiberuflicher Autor und, neben dem Schreiben von Romanen, auch in den verschiedensten Internet-Foren aktiv, in denen er seine Kurzgeschichten der Härte des Webs aussetzt. Ob nun für eine Kurzgeschichte, oder einen ganzen Roman, versucht der Autor immer den Leser nicht nur gut zu unterhalten, sondern für einen Moment in die Geschichte zu entführen und durch seine Augen eine andere Welt, vielleicht ein ganz anderes Universum sehen zu lassen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein sehr spannendes Buch, aber... 28. Oktober 2012
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Zuerst der wichtigste Aspekt: das Buch ist spannend, interessant und aufwühlend. Es spielt im besetzten Paris und der Region um Düsseldorf und Köln des Jahres 1944. Der Hauptdarsteller ist als deutscher Kommissar in der französischen Hauptstadt stationiert und versucht dort mehr schlecht als recht den Widerstand zu dezimieren. Nebenbei hat er noch private Probleme mit seiner Verlobten und dem direkten Vorgesetzten.
Als ihn die Nachricht erreicht, dass einer seiner besten Freunde Selbstmord begangen hat, reist der Kommissar zurück in die Heimat um herauszufinden was seinen Freund, der als Chemiker in Leverkusen beschäftigt war, zu diesem dramatischen Schritt veranlasst hat. Spätestens an dieser Stelle hatte mich die Geschichte in ihren Bann gezogen, weil sie dramaturgisch geschickt Rückblenden einsetzt um die Vergangenheit der Freunde und das Erstarken der Nazis zu beleuchten. Die weiteren Entwicklungen werde ich an dieser Stelle nicht beschreiben, damit nicht alle Geheimnisse und Wendungen preisgegeben werden. Nur so viel: inhaltlich lohnt sich dieses Buch allemal!
Warum also nur drei Sterne? Ich finde es frevelhaft, dass in einem Buch welches im Original knapp 12 Euro kostet nicht genug Geld vorhanden war um ein vernünftiges Lektorat zu gewährleisten. Mir liegt die erste Ausgabe vor in der ich andauernd über Rechtschreibfehler stolpere, die sich zu Grammatikfehlern auswachsen. Größtenteils sind es Nachlässigkeiten wie die Verwechslung von "ihn" und "in" oder ähnliche Fauxpas. Vereinzelt wären dies lässliche Sünden, jedoch hat es in diesem Buch Ausmaße erreicht die den Lesefluss beeinträchtigen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhaltlich top, grammatikalisch Flop 28. Januar 2013
Von Shannon
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich kann der Rezension von Johannes Traunstein (leider) nur zustimmen, denn mehr als 3 Sterne sind hier trotz der interessanten Geschichte einfach nicht drin. Inhaltlich hat mir das Buch gefallen: Nikolas Brandenburg ist ein deutscher Kommissar, der im Jahr 1944 versucht, den Selbstmord seines Freundes aufzuklären. Dabei stößt er auf die französische Réstistance und auf unglaubliche Dinge, die bis in die höchsten Kreise der IG Farben reichen. Wenn mir persönlich auch ein bißchen zuviele Action-Szenen in dem Buch vorkommen, fand ich die Geschichte selbst doch wirklich interessant. Vor allem der Rückblick auf die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 fand ich großartig beschrieben. Selten habe ich bei der Schilderung eines realen Vorfalls eine solche Gänsehaut bekommen. Hierfür ein ganz dickes Lob an den Autor!

Was allerdings überhaupt nicht lobenswert ist, sind die unglaublichen Schreibfehler in diesem Buch, zumindest in der ersten Auflage, die ich hatte. So macht das Lesen leider keinen Spaß. Ich bin nicht kleinlich, und wenn hin und wieder ein Fehler in einem Buch ist, den das Lektorat übersehen hat, überlese ich das einfach. Aber hier war es so schlimm, dass ich irgendwann nicht mehr auf den Inhalt des Buches geachtet habe, sondern nach Schreibfehlern gesucht habe. Dabei geht es gar nicht mal um inhaltliche Fehler (die gab es auch), sondern schlicht und einfach um Schreibfehler. Hier hat man das Gefühl, das Buch ist überhaupt nicht durch ein Lektorat geprüft worden, obwohl dies am Anfang des Buches erwähnt wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dunkle Wolke 27. Januar 2013
Von Charlie
Format:Broschiert
Nikolas Brandenburg, ein deutscher Kommissar, der in Frankreich im Jahre 1944 stationiert ist, erhält die Nachricht, dass sein bester Freund Erik Stuckmann Selbstmord begangen hat. Erik war ein sehr lebensbejahender Mensch. Er hatte einen Autounfall, bei dem auch seine Tochter ums Leben kam. Erik fuhr frontal gegen einen Baum. Nikolas kann das einfach nicht glauben, denn Erik hatte seine Tochter über alle Massen geliebt. Die ganze Geschichte lässt ihm keine Ruhe und er reist nach Deutschland, um die Ermittlungen aufzunehmen. Dort kommt er einem Geheimnis auf die Spur. Nikolas begibt sich durch seine Ermittlungen in höchste Lebensgefahr.

Dieses Buch hat mich sehr schockiert. Es beschreibt die dunkelsten Gräueltaten der Nazis im Zweiten Weltkrieg. Mit der Zeit wusste ich nicht mehr, wo mir der Kopf steht und wer gut oder böse ist. Mein Kopfkino setzte sofort ein, aber bei einigen Szenen musste ich es ausschalten. Die Figuren waren sehr gut beschrieben. Die Spannung steigerte sich von Seite zu Seite. Auf alle Fälle werde ich weitere Werke dieses Autors lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Nikolas Brandenburg - Kriminalkommissar der Düsseldorfer Polizei und nach Frankreich wegen privaten Problemen geflüchtet - ist dem myteriösen "Gänseblümchen" auf der Spur. Niemand glaubt ihm, während er noch über den Kriminalfall rätselt, erhält er die Nachricht, dass sein bester Freund Erik angeblich Selbstmord begangen hat. Brandenburg glaubt nicht an den Freitod des gläubigen Christen und nimmt auf eigene Faust die Ermittlungen auf.

Ein großartiger Roman mit vielen Wendungen. Dabei wurde auf die Historie genauso geachtet, wie auf glaubwürdige Dialoge. Alle Figuren sind toll beschrieben und lassen einen tief in die Geschichten eintauchen. Durch die Rückblenden erfahren wir mehr über das Leben der drei Freunde und werden so tiefer in die tragische Geschichte mitten im dritten Réich gezogen.

Ein spannender Roman, mit Biss bis zum Schluss!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Spannende Story die am Ende ein Wenig nachlässt.
Die Grundgeschichte ist schon mal interessant: Kriminalkommissar aus Deutschland ist im besetzten Paris tätig. Der Leser lernt die Figur und ihre Hintergründe kennen. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von rudi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein spannender Grimmi,
Ein Grimmi, der fast realistisch ist. ich habe diese Zeit als kleiner Junge erlebt, habe noch das Sirenengeheul in den Ohren und die Situation bei der niemand dem Anderen über... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Peter Wollwage veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wunderwaffe
Spannend geschrieben. Die Szene mit General Stülpnagel wirkt jedoch sehr gekünstelt. Habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Eher ein Spionageroman.
Vor 1 Monat von schmock veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Einfach nur super. Ich konnte mich richtig in die Kriegszeit reinversetzen und auch die eingebauten Rückblenden in das Jahr 1938 waren so geschrieben das man der Handlung ohne... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von florimaus64 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen spannender Krimi
Der Krimi spielt in den mittleren Zeiten des 2. Weltkrieges in Deutschland und Paris. Abgesehen davon, dass es in der Handlung 2-3x zu brutal wird, ist der Krimi recht spannend und... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von C. Krug veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessanter historischer Krimi!
Das Buch "Wunderwaffe" von Sebastian Thiel hat mir sehr gut gefallen. Es hat mich von der ersten Seite in seinen Bann gezogen, war flüssig zu lesen und aus meiner... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von miraculum veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen schwach
Aneinandergereihte Versatzstücke mit dürftigem Lokalkolorit geben zusammen noch keine schlüssige Story. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von fid veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fesselnder Weltkriegs-Krimi
Da mich Bücher über die Geschichte der Weltkriege bisher immer interessiert haben, war ich sehr gespannt auf 'Wunderwaffe'.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Andreas veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Realistisch und spannend
Frühjahr 1944. Der in Paris stationierte deutsche Kommissar Nikolas Brandenburg erfährt, dass sein bester Freund Erik Stuckmann umgekommen ist. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Gospelsinger veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Die "Bestards" lassen grüssen...
Einerseits ist es erfreulich, einen deutschen Krimi bzw. Thriller zum Thema WK II zu lesen, der ohne die üblichen Befindlichkeiten auskommt und sehr zügig und direkt... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Markus Schütz veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xb6795fd8)