Written In Bone und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 6,17
  • Statt: EUR 6,18
  • Sie sparen: EUR 0,01
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Written In Bone ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Written In Bone (Englisch) Taschenbuch – 7. April 2008

24 Kundenrezensionen

Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,17
EUR 4,00 EUR 0,12
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
82 neu ab EUR 4,00 82 gebraucht ab EUR 0,12

Hinweise und Aktionen

  • Lesen Sie dieses Buch auf Deutsch: Kalte Asche

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Written In Bone + Whispers of the Dead (David Hunter Thriller) + The Chemistry of Death
Preis für alle drei: EUR 25,66

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: Bantam (7. April 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0553817507
  • ISBN-13: 978-0553817508
  • Größe und/oder Gewicht: 10,6 x 3,1 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.273 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Simon Beckett stammt aus einer englischen Arbeiterfamilie und ist in Sheffield groß geworden. Anders als andere Kollegen lässt der 1968 geborene Autor seine Krimis aber nicht am Ort seiner Herkunft spielen: Er möchte seine Objektivität nicht verlieren. Allerdings ist Beckett schon ziemlich viel herumgekommen. So unterrichtete er in Spanien Englisch, in Nevada versuchte er sich im Schießen. Zurück in England, spielte er Schlagzeug in einer Band und schrieb Reportagen für britische Zeitungen und Magazine. Nicht zuletzt durch diese erhielt er tiefe Einblicke in die dunklen und schmutzigen Ecken des Lebens, die seine vor allem in Deutschland enorm erfolgreichen Geschichten gekonnt ausleuchten. Und mit David Hunter hat er sicherlich einen der aktuell faszinierendsten Krimihelden erschaffen.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Beckett cranks up the suspense... some unexpected twists and a gory climax" (Daily Telegraph)

"Well paced and contains a whole load of spicy ingredients" (Daily Mirror)

"Excellent... an atmospheric, exciting story... the information about forensic medicine is as instructive as Patricia Cornwell's" (Literary Review)

Werbetext

Now in paperback, the new crime thriller from the No.1 bestselling author of the The Chemistry of Death.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schelli am 1. November 2009
Format: Taschenbuch
Simon Beckett kann es und dazu noch sehr gut!

Dr. David Hunter wird gegen den Wunsch seiner Freundin zu einem Fall auf der Insel Runa, die Teil der Äußeren Hebriden ist, gerufen. Fern der Zivilisation hat der ehemalige Polizist Brody in einem alten Cottage die verbrannten Überreste einer Leiche gefunden - ein Häufchen Asche, Reste von Knochen sowie eine unverbrannte Hand und Fuß.... - gruselig!
Hunter als Forensiker untersucht die Überreste und erkennt bald, dass hier ein Mord vorgefallen ist. Jedoch unterbricht ein aufziehender Sturm alle Verbindungen zum Festland, und Hunter ist in einer kleinen Community mit sonderlichen Charakteren und einem unbekannten Mörder auf Runa "gefangen". Und das Morden geht weiter....

Isolation als Stilmittel funktioniert immer recht gut. Wer dazu noch keltisch-gälisches Flair mag und sich die Abgeschiedenheit der Äußeren Hebriden vorstellen kann, wird förmlich diese besondere Atmosphäre des Romanes aufsaugen und mitfiebern. Hier punktet Beckett voll, würzt das Geschehen mit forensischem Detailwissen und interessanten Charakteren.
Was andere Rezensenten hier als mangelnde Action kritisieren, habe ich als unheimlich spannenden Aufbau der Spannung mit inhaltlich tiefen Charakteren und Hintergrundbeschreibungen empfunden. Suspense vom Feinsten! Und auch bei der Auflösung der Mordtaten, die wir als etwas vorausschaubar halten, überrascht uns Beckett dann doch noch - herrlich!

Für diesen Roman, den ich das ganze Wochenende nicht mehr aus der Hand geben konnte, gebe ich eindeutige fünf Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Baumeister am 28. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Two stars for this book, no more. Where do they come from? Well, one star is for a good story idea; based on the old "Dr. Jekyll and Mr. Hyde" concept (here a "double whammy"), it has quite a bit of potential. The other star is for a fluid read.

From a technical viewpoint, the book is well written; the characters feel well developed and, for the most part quite believable. Towards the end of the book, this feeling is successfully removed beyond redemption, of course.

Unfortunately, the buck stops here. Mr. Beckett takes the concept of overstatement to a new level. Without wanting to mention too many details, the story contains too much ridiculous plot to warrant more than two stars.

A large portion of the plot takes place during an Atlantic storm; having experienced one of these first-hand, I can tell you that the central characters of the novel must likely be superheroes to physically do what is described - any normal person, even a physically fit one, would be drenched to the bone after 15 minutes and rendered a shivering nincompoop after 30 in this type of weather, wearing the type of clothes described. Conversation during a pounding rain with 70km/h winds? Not in real life - in the book, this doesn't seem to be a problem. The list goes on.

Furthermore, you get the idea that the author learned only a few facts about the anthropological aspects of fire death, as he beats you around the head with them repeatedly, almost like a mantra. If you're expecting an entertaining and interesting medical discourse of the likes of "Kay Scarpetta" et al, look elsewhere.

The story could have been made into an excellent book, unfortunately Beckett uses the plot as a blunt instrument, with which he tries to pound reading enjoyment into your head.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joko TOP 500 REZENSENT am 12. August 2012
Format: Taschenbuch
Gestern Nacht habe ich diesen wirklich wieder sehr gelungenen Thriller von Simon Beckett ausgelesen. Ich habe genau 8 Stunden für dieses Buch gebraucht, weil ich es nicht vor seinem Ende weglegen konnte, so hat mich diese Geschichte faziniert.

Diesmal verlegt Simon Bekett seine Handlung auf eine abgelegene Hebrideninsel,nordwestlich von Schottland.
Ein pensionierter Polizeibeamter, der sich auf diese Insel zurückgezogen hat, meldet eine verbrannte Leiche, die in einer alten Ruine gefunden wurde.
David Hunter,von Beruf forensischer Antropologe, der eigentlich auf dem Weg nach London zu seiner Freundin ist, wird zum Leichenfund gerufen.
Da zur Zeit auf dem Festland gerade die Spurensicherung und auch die meisten Kriminalbeamten bei einem Zugunglück benötigt werden, muss Hunter sich bei der Aufklärung des Falles, mit dem pensionierten Polizeibeamten, einem ausgebrannten, dem Alkohol zugeigten Inspektor und den abweisenden Inselbewohnern arrangieren, die zu Anfang noch von einem Unfall ausgehen und entsetzt auf die Nachricht reagieren, dass es sich bei der verkohlten Leichen um das Werk eines Mörders handelt, der noch auf der Insel sein muß.
Die Auffklärung des Mordes wird nicht nur duch ein aufkommendes Unwetter erschwert, sondern auch dadurch, dass das Morden weitergeht.

Durch diesen Thriller jagt man atemlos.
Es gelingt dem Autor durch seine Schilderungen eine Atmosphäre heraufzubeschwören, die mehr als gruselig ist. Wellenartig werden immer wieder Spannungsmomente eingebaut, die einen fast das Atmen einstellen lassen. Der Autor bringt es fertig den Leser derart zu fesseln, dass man das Buch erst aus der Hand legt, wenn man das Ende erreicht hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen