Jetzt eintauschen
und EUR 0,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wozu Kultur? [Taschenbuch]

Dirk Baecker
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 10,00  
Taschenbuch, 23. Januar 2001 --  

Kurzbeschreibung

23. Januar 2001
Der Kulturbegriff, als Streit-, Streß oder Wie-auch-immer-Kultur in aller Munde, ist das Objekt, das der Niklas-Luhmann-Schüler und Star der Systemtheorie, Dirk Baecker, in immer neuen Ansätzen umkreist. Es geht, so Baecker, darum, "den Blick für eine Gegenwart zu schärfen, die wir aus den Augen verloren haben, weil wir in der Vergangenheit jene Absicherung und in der Zukunft jene Möglichkeiten suchen, die uns die Gegenwart vorenthält".

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 204 Seiten
  • Verlag: Kulturverlag Kadmos; Auflage: 3. Aufl. (23. Januar 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3931659313
  • ISBN-13: 978-3931659318
  • Größe und/oder Gewicht: 18,7 x 11,8 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 669.735 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Dirk Baecker (Prof. Dr.) studierte Nationalökonomie und Soziologie an den Universitäten Köln und Paris-IX (Dauphine); Promotion und Habilitation an der Universität Bielefeld. Nach Lehrtätigkeit an der Fakultät für das Studium fundamentale der Universität Witten/Herdecke heute Inhaber des Lehrstuhls für Kulturtheorie und -analyse an der Zeppelin University, Friedrichshafen. Arbeitsschwerpunkte: soziologische Theorie, Theorie der Gesellschaft, Wirtschafts- und Organisationssoziologie.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren 1955, Studium der Soziologie und Nationalökonomie in Köln und Paris, Promotion und Habilitation im Fach Soziologie an der Universität Bielefeld, Studienaufenthalte an der Stanford University, Johns Hopkins University, London School of Economics and Political Sciences, Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, seit 1996 zunächst Reinhard-Mohn-Professor für Unternehmensführung, Wirtschaftsethik und sozialen Wandel, dann Professor für Soziologie an der Universität Witten/Herdecke

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Dirk Baeckers ist Niklas-Luhmann-Schüler und Fachmann für Systemtheorie. Sein Ansatz in diesem Buch ist in starkem Maße sozialwissenschaftlich orientiert und versucht, den Begriff der interkulturellen Kompetenz im Blickwinkel von Globalisierung und Kultur zu behandeln.

Er kommt dabei zu dem Schluss, dass der Schlüssel für die Gegenwart nicht einfach in der Anamnese gesellschaftlicher und politischer Konstanten und Kontingenzen durch Nutzung bisher bekannter Ansätze besteht, sondern gerade durch einen einschneidenden Begriff der Kultur (und damit der kulturellen Entwicklung) ergänzt werden muss. Er greift für meine Begriffe damit einen zuvor eher als konservativ verschrieenen Begriff wieder auf und macht ihn für die Möglichkeitsformen des Zukünftigen fruchtbar, indem er seine analytisch produktive Kraft auf Politik- und Sozialsysteme der Gegenwart anwendet.

Ich halte das Buch für eine wichtige wissenschaftlich essayistische Auseinandersetzung im Hinblick auf Globalisierung und Folgen; auch dann, wenn man Baeckers fachwissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen Ansatz nicht unbedingt teilen mag. Für mich jedenfalls war dieses Buch überaus erhellend und weiterführend.

Meine Bewertung generell lautet: 5 Sterne = absolut herausragend (Weltliteratur oder Tendenz zu Weltliteratur); 4 Sterne = sehr gut, sehr zu empfehlen; 3 Sterne = wirklich gut, zu empfehlen; 2 Sterne = lesenswert, aber nicht ganz überzeugend; 1 Stern = abzuraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar