Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Worst of (US Import)

Gardner Ashton & Dyke Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.



Gardner Ashton & Dyke-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Gardner Ashton & Dyke-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Audio CD (4. November 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Griffin Music
  • ASIN: B0002B75M8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Schlimmste von... 26. Januar 2011
Format:Audio CD
Nach dem hervorragenden Debüt von 1969 und der (einzigen) Smash-Hit-Single *Resurrection Shuffle* veröffentlichte das britische Trio Ashton, Gardner & Dyke 1970 ihre zweite LP. Der augenzwinkernde Titel *The Worst Of...* ließ zwar schlimmes erahnen, aber das genaue Gegenteil war der Fall.

Die zweite LP von Tony Ashton, Kim Gardner und Roy Dyke ist ein kleines Meisterwerk das progressiven Rocks der frühen 70er Jahre geworden. Als einziges Leadinstrument dominiert das Piano von Ashton die zehn Songs, nur gelegentlich darf ein Gastmusiker an der Gitarre (u.a. Eric Clapton) aushelfen. Als Hauptsongwriter und Bandleader hat Ashton die Zügel fest in der Hand. Und Ashton weiss wie er sein Crew zu dirigieren hat. Bereits der Opener *Let It Roll* zeigt wo die Reise hingehen soll.

Als weitere Anspieltipps würde ich *Mr. Freako*, *Hymn To Everyone*, *Sweet Patty O'Hara Smith* und das live eingespielte, leicht augenzwinkernde *Momma's Getting Maried* nennen. Hier wird, wie auf der gesamten Platte, höchste musikalische Qualität geboten. Eine Platte der ich seit dem ersten Hördurchgang, was schon ein gehörigen Weilchen her ist, jederzeit die Höchstnöte geben würde.

FAZIT: falscher Titel *The Best Of...* müßte es eigentlich heissen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar