oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
ZUMM31 In den Einkaufswagen
EUR 11,60
berlinius In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Worlds Collide (Deluxe Edition) [Doppel-CD]

Apocalyptica Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • nicepriceNice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Apocalyptica-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Apocalyptica

Fotos

Abbildung von Apocalyptica

Biografie

Die aus Finnland stammende, orchestrale Rockband Apocalyptica hat seit ihrer Gründung im Jahr 1993 sechs Studioalben veröffentlicht. Cello-Instrumentals bildeten stets die Basis, doch immer wieder wurde auch gesungen. Eigentlich spielte es jedoch keine allzu große Rolle, welche Ausdrucksform Apocalyptica gerade erforschten, ob sie nun atmosphärische Zwischenspiele ... Lesen Sie mehr im Apocalyptica-Shop

Besuchen Sie den Apocalyptica-Shop bei Amazon.de
mit 36 Alben, 9 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Worlds Collide (Deluxe Edition) + Reflections. Revised Version (CD+DVD) + 7th Symphony
Preis für alle drei: EUR 26,14

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (14. September 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Gun Records (Sony Music)
  • ASIN: B000UTOVJC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.339 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Worlds Collide
2. Grace (feat. Tomoyasu Hotei)
3. I'm Not Jesus (feat. Corey Taylor)
4. Ion
5. Helden
6. Stroke
7. Last Hope (feat Dave Lombardo)
8. I Don't Care (feat. Adam Gontier)
9. Burn
10. S.O.S (Anything But Love) (feat. Cristina Scabbia)
11. Peace
12. Ural (Bonustrack)
13. Dreamer (Bonustrack)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Apocalyptica bleiben wandlungsfähig. Statt mit ihrem Cello-Metal zu stagnieren, öffnen sie sich für neue Einflüsse und beweisen auch wieder ein gutes Händchen für Gastsänger.

Das Konzept, Metal-Songs auf vier Celli zu spielen, schien anfangs nur Stoff für ein, zwei Alben zu bieten, doch die Finnen entwickelten sich beständig weiter: Erst schrieben sie eigene Songs, dann holten sie sich für ihre Singles Singstimmen und schließlich auch einen Drummer dazu. Auf Worlds Collide gehen sie noch einen Schritt weiter. Die Kompositionen entstanden erstmals im Kollektiv, teilweise sogar mit Unterstützung außenstehender Songwriter, und die Produktion überließ man Jacob Hellner (Rammstein), der die Band noch kraftvoller und grooviger klingen lässt. Als Gäste engagierten die Nordländer neben Slayer-Drummer Dave Lombardo unter anderem Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour), Cristina Scabbia (Lacuna Coil) und Till Lindemann (Rammstein), wobei Letzterer auf einer gelungenen Coverversion von David Bowies ´Helden/Heroes´ zu hören ist. Am wichtigsten bleiben bei allem Namedropping jedoch die Songs, und die sind so gutklassig wie eh und je ausgefallen. In dieser Form dürften Apocalyptica noch viele Jahre ein gewichtiges Wörtchen in der Metal-Szene mitzureden haben - auch gänzlich ohne Gitarren. -- Michael Rensen

Kurzbeschreibung

Es gibt wenige Rockbands auf diesem Planeten, die nicht als einzigartig bezeichnet werden möchten. In Zeiten der Nostalgie und endlos recycelten Ideen verdienen allerdings nur wenige diesen Titel. Apocalyptica verdienen es mehr als die meisten.
Ihr neues Album Worlds Collide& wurde von Jacob Hellner produziert. Dies ist sicherlich der Gipfel des sich ständig weiterentwickelnden Aufstieges der Finnischen Genies. Die Arbeit zum Album begann im August 2006. Seitdem verdichteten sich die 40 Songs, die die Band für das Projekt geschrieben hatte, zu einem knappen und makellosen Dutzend, dass Kollaborationen mit Corey Taylor auf der ersten Single I'm not Jesus sowie Lacuna Coils großartige Cristina Scabbia, den 3 Days Grace Sänger Adam Gontier und wieder einmal ihren langjährigen Freund und Mitstreiter Dave Lombardo vereint.
Es war wirklich aufregend, begeistert sich Topinnen. Bei den beiden vorherigen Alben waren wir Produzenten, Songwriter, einfach alles. Dieses Mal haben wir die Tür für verschiedene Sänger, einen Produzenten und selbst einige Co-Schreiber geöffnet. Es war wirklich interessant und aufregend.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skepsis absolut unbegründet.... 14. September 2007
Format:Audio CD
Meine anfängliche Skepsis ergab sich aus der vorab veröffentlichten Single I'M NOT JESUS, die so total untypisch für die Band ist. Klingt das Lied, bei dem Slipknot/Stone Sour Frontmann Corey Taylor ein Gastspiel gibt, doch so gar nicht nach den finnischen Teufels-Cellisten, was nicht zuletzt an dem fast bis zur Unkenntlichkeit verzerrten Cello-Sound liegt.
Aber glücklicherweise gibt es eigentlich keinen Grund skeptisch zu sein, denn WORLDS COLLIDE ist mal wieder ein absolut erstklassiges Werk der Finnen geworden. Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass das neue Album von Apocalyptica das Erste ist, dass vollständig wie aus einem Guss klingt.
Auch die Drums fügen sich endlich perfekt ins Klangbild ein. Einfach himmlich. Selbst die Songs mit Gesang sind diesmal absolut großartig geworden. Ich nenne da nur mal das von Till Lindemann gesungene HELDEN oder S.O.S., welches von Cristina Scabbia interpretiert wird.
Apocalyptica haben einmal mehr (erfolgreich) ihren musikalischen Horizont erweitert und ein wirklich tolles Album erschaffen. Kaufempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grosse Taten! 27. September 2007
Format:Audio CD
Nach ihrem selbstbetitelten und selbst produzierten Album sind die Finnen jetzt mit -Worlds Collide- zurück und heraus gekommen ist dabei ein überaus homogener Mix aus -Cult-, -Reflections- und -Apocalyptica-, der auch wieder mit einem deutlich leicht bekömmlicheren Aroma angereichert ist. Die Gewürze Rock: Übersingle I m not jesus, Melancholie: S.O.S., Anything but Love, deftige Härte -Last Hope- ft. Dave Lombardo, und dichte Atmosphäre -Helden- ft. Till Lindemann schmecken vorzüglichen. Die bittersüße Melancholie die das Quartett immer noch erzeugt, wenn auch nicht mehr so ausgeprägt wie auf den Vorgängeralben, weiss mich jedenfall voll und ganz zu überzeugen. Kurz gesagt: -Worlds Collide- bietet alle grossen Taten welche Apocalyptica bisher ausgemacht haben nur konsequenter. Jetzt haben die Jungs sich mit LACRIMAS PROFUNDERE auch noch die Beste Gothrock Truppe der Neuzeit für die Tour geschnappt und somit steht auch einem Konzertbesuch nichts mehr im Wege!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Teil 20. September 2007
Von Thorsten TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Nach dem Wechsel der Plattenfirma gehen die Cello Rocker von Apocalyptica auf ihrem neuen Album "Worlds Collide" auf Nummer sicher. Das Artwork ist typisch für die Band, die vielen Gastsänger wurden beibehalten und eine Coverversion hat man auch wieder mal am Start! Das klingt jetzt vielleicht leicht negativ ist es aber nicht, da die drei Cellisten und ihr Drummer sich auf ihre Stärken berufen haben und nicht dem Kommerz gefolgt sind. Da stehen instrumentale Kracher auf dem Programm, die so klingen wie bei Metallica in ihren guten Tagen. Dabei haben sie noch Unterstützung von vier Vokalisten die, das kann ich vorneweg sagen, alle ihre Sache gut machen und die Songs gut unterstützen. Nur Instrumentale fände ich langweilig. Dabei sind: Cristina Scabbia (Lacuna Coil), Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour), Till Lindemann (Rammstein) und Alternative Rocker Adam Gontier (Three Days Grace). Als Schlagzeuger fungiert übrigens mal wieder Dave Lombardo bei einem Song ("Last Hope"), was bestimmt auch nicht schlecht ist, oder? Bei dem Song "Grace" spielt/schrieb der japanische Musiker und Schauspieler Tomoyasu Hotei mit, der dort ein Superstar ist und Samurai der Gitarre genannt wird. Jeder der Songs mit einem Vokalisten passt zu dem Sänger und klingt irgendwie auch nicht so "Speed Cello Metal" wie der Rest! Da werden ganz viele musikalische Bereiche harter Mucke abgedeckt. Am krassesten ist die David Bowie Nummer "Helden" mit Lindemann am Mikro. Das klingt so geil! Erst covern die Finnen Rammstein mit der durchgeknallten Nina Hagen ("Seemann") und nun ist deren Sänger mit an Bord und covert sozusagen mit.
Wer auf die Band steht, wird dieses Album lieben!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Drive vom ersten Augenblick an! 15. September 2007
Format:Audio CD
Eicca Toppinen bleibt seinem Stil treu und zeigt sich wiedermal als großer Komponist. Kein sinnloses Getrashe wie bei frühen Alben der Band. Die verständliche Skepsis den Gastauftritten gegenüber ist völlig unbegründet. E.g. Hotei und Scabbia geben den tollen Apocalpytica Riffs ihre eigene satte Note und die Songs klingen einfach rund. Schluss mit den Zeiten in denen Leadsänger wie Sandra Nasic im Nachhinein zum Einspielen eines mehr oder minder sinnlosen Textes eingeladen werden. Die Vocal Songs auf Worlds Collide klinge wie für die Sänger geschrieben. Schaurig schön, melancholisch und doch voll Power. Reine Insturmentaltracks wie "Ion" und "Peace" brennen sich direkt in den Cortex. Mann fragt sich nur warum Perttu sich diesmal nicht wieder an eigenen Kompositionen versuchte und warum der noch schlechteste und Apocalyptica untypischste Song "I'm not Jesus" als erste Single ausgekoppelt wurde (Mainstream Versuch?).
Worlds Collide ist ein Ausnahmealbum und bietet 13 (Deluxe Version) eigenständige Songs ohne Filler von denen jeder auf seine Weise rockt. Danke Apocalyptica, da verzeiht man auch gerne die nutzlose Beilage DVDs mit den alten 3 Videos, die es auch kostenlos zum Download auf der Apo Hp gibt. Two thumbs up!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Prima Musik
Auch diese CD ist Apocalyptica sehr gut gelungen. Meine Favoriten sind Dreamer und I'm Not Jesus. Eicca Toppinen war auch diesmal sehr kreativ. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Seth61 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die Finnen haben sich ihren Stern am Rock-Himmel wirklich verdient
Apocalyptica – Worlds collide

Nerviger Aspekt eines Amateur-Kritikers Nr. 763: Das ständige Erwähnen und Herumreiten auf Apocalyptica's gelungener Evolution... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Jan Tausendsacher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bombastisch, durchgängig und durchgehend.
Schwer, getragen, handwerklich ausgezeichnet. Einfach umwerfend. Das ist typisch Apocalyptica. Starke Metalanteile in diesem Album. Starke Drums und Riffs und Celli.
Vor 13 Monaten von O. Kreckel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Mein Mann hat so ziemlich jede CD von Apocalyptica und ist total begeistert von deren Musik. Er ist total begeistert.
Vor 14 Monaten von Nicole veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gefällt mir
The product arrived in time but it had a crack on the plastic case. Therefore it's ok. Thank you and best regards!
Vor 15 Monaten von tinc veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grandios
'Worlds Collide' ist ein perfekter Wurf: So aufregend wie 'Cult', so rund wie 'Reflections' und dabei noch abwechslungsreicher als diese beiden Vorgaenger. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. März 2011 von Dracula
5.0 von 5 Sternen Herrlich!
Als eingefleischter Apo-Fan kann und muss einem dieses Werk einfach nur gefallen! Es ist ein Meisterwerk und trifft mitten in mein Herz. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Januar 2011 von Apocalyptican
5.0 von 5 Sternen geniales Album
eigentlich ist es für meinen Mann gekauft worden, aber im Moment verlässt es nur selten unseren CD Player, genial ....sehr empfehlenswert
Veröffentlicht am 13. April 2009 von Anja Nowagk
4.0 von 5 Sternen Cello mischt sich mit Gesang
Mut haben sie, die finnischen Rock-Cello-Virtuosen. Gesangsnummern waren eigentlich von Apocalyptica nicht zu erwarten. Und ich war auch ziemlich skeptisch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. März 2008 von G. Hautz
5.0 von 5 Sternen Ihr werdets nicht bereuen inkl. LACRIMAS support!
Tja, in den letzten Jahren mehrten sich die Kritikerstimmen, denen zufolge APOCALYPTICA mal ernsthaft über die Verpflichtung eines Sängers nachdenken sollten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Dezember 2007 von pervers
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar