newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

World War Z 2013

Amazon Instant Video

(795)
Trailer ansehen

World War Z ist ein nervenzerreißendes, apokalyptisches Epos. Als eine tödliche Pandemie sich rasend schnell über Kontinente hinweg ausbreitet, wird Ex-UN-Mitarbeiter Gerry Lane (Brad Pitt) zur Hilfe gerufen, um das Ende der Menschheit abzuwenden.

Darsteller:
Brad Pitt,Mireille Enos
Laufzeit:
1 Stunde, 56 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Horror
Regisseur Marc Forster
Darsteller Brad Pitt, Mireille Enos
Nebendarsteller Fana Mokoena, James Badge Dale, Matthew Fox
Studio Paramount
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

60 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Niermann am 25. April 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Tonspur ab 1.39h kaputt. Rauschen. Sehr nervig gerade am Ende des Filmes. So macht streamen keinen Spass mehr :/ Bitte fixen
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Catbalou am 4. November 2014
Format: Amazon Instant Video
World War Z verschwendet keine Zeit mit malerischen Landschaftsbildern oder einem besonderen Familienidyll, dessen Zerstörung wir mitansehen müssen. Nein, der Film steigt gleich voll ein. Schon in der ersten Szene gerät unser Protagonist in einen Angriff von Zombies. Knapp kann er sich mit seiner Familie retten. Als Ex-UN Beobachter, der sich in den verschiedensten Krisengebieten auskennt, wird er in aller Herren Länder geschickt, um eine Ursache für das Virus zu finden, das die Menschen so verändert. Auch hier springt er dem Tod durch gefressen werden ein paar Mal von der Schippe. Letzten Endes kommt unser Held dem Virus natürlich auf die Spur und entwickelt auch eine überraschend kreative Strategie, um die Menschheit zu retten.

Alles in allem erinnert World War Z mich ein bisschen an "28 Days Later", was ja aber nicht zwangsläufig schlecht sein muss. Dass das Virus nicht von vornherein aus dem Labor stammt (oder dass man sich gar nicht erst fragt, wo es her kommt), sondern dass es mit dem akribischen Zusammenfügen von Hinweisen erst einmal entschlüsseln muss, finde ich ausgesprochen spannend. Das gibt dem ansonsten sehr mit Action geladenen Film auch noch die gewisse Tiefe, die man heutzutage von Blockbustern erwarten darf. Hervorheben muss ich den Aufbau der Spannung: Obwohl Zombies und Co. für mich schon seit der Jugend feste Filmbegleiter sind, hat es mich doch tatsächlich ein bisschen gegruselt, als ich nach dem Film in die dunkle Garage musste. Es hätte mich nicht gewundert, wenn da ein Zombie gelauert hätte.

Trotz allen Pluspunkten muss ich dem Film aber einen Stern abziehen. Es ist mir sehr schwer gefallen, manchen Punkten der Story zu folgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Kessler am 3. Mai 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Da dieser Filme offenbar nur noch 4 Tage via Prime zu sehen ist, wie mir der "Programmtip der Woche" verrät, habe ich heute die Chance ergriffen, mir dieses Werk zu Gemüte zu führen.

Ich will nicht zuviel verraten, aber nachdem sich zuerst alles wie bei einem Standard-Katastrophen-Film zu entwickeln scheint, gibt es gegen Ende, wenn der Plot auf den Höhepunkt der Spannung zusteuert und in einem belanglosen Happy-End zu entschwinden droht, doch noch eine meisterhafte kleine Überraschung: während der tatsächlich recht Kurt-Cobain-förmige Held gerade zum entscheidenden Schuss ansetzt (so bei Filmkilometer 1:40), greift der Filmton das Thema der "Zerstörung gegen die Zerstörung" gekonnt auf, und kommentiert mittels provokant monotonen, digital verfremdeten Industrial Ambient Loops die Bilder aus Hollywood, die uns zu suggerieren versuchen, dass die ganze schlimme Situation durch einen kleinen Kniff doch eigentlich eher harmlos ist. Dass diese akkustischen 'Nebenwirkungen' auch beim Gegenschuss 1:45 nicht aufgelöst werden, sondern der Sound bis zum Ende des Abspannes durchgezogen wird, ist dem Film hoch anzurechnen. Dem Betrachter bleibt letztendlich die verstörende Erkenntnis, dass die digitale Seuche gar schon aus den Audiospuren seines Streaming-Providers gekrochen sein könnte und die eigenen Ohren befallen hat...

EDIT: Offenbar gibt es auch 'Weichspüler'-Versionen, die am Ende des Filmes einem eher konventionellen Soundmix zum Opfer fallen. Die hier beschriebene und gesehene Version ist auf jeden Fall die beste - sollte wohl auch hier wieder eine gute Filmversion der Zensur zum Opfer fallen? Immerhin soll die hier beschriebene Version nur noch bis zum 7.5.2015 auf Prime zu sehen sein! Tip: Unbedingt noch ansehen&anhören!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Leal Costa am 24. April 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Am Ende vom Film ca. 20 min. vor dem Ende fängt es an zu rauschen sodass man nichts versteht bitte beheben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
149 von 185 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bahar Ruhanya am 10. November 2013
Format: DVD
„World War Z“ ist die Verfilmung eines Bestsellers von Max Brooks.
Eine Zombie-Plage greift weltweit um sich und droht die ganze Menschheit auszulöschen.

------------------ SPOILER (Anfang) -----------------------

Eine Zombie-Plage greift weltweit um sich und erfasst auch Philadelphia, wo sich Ex-UNO-Mann Gerry Lane (Brad Pitt) aufhält. Mit seiner Familie kann Gerry flüchten und in einem Hochhaus Zuflucht finden. Als hohes Tier, dessen Kompetenz gefragt ist, genießt er eine Sonderbehandung. Er und seine Familie werden mit einem Hubschrauber gerettet und auf einen Flugzeugträger vor der amerikanischen Küste gebracht. Dort erfährt Gerry, dass die Zombie-Plage inzwischen die ganze Welt erfasst hat. Die zivilisierte Welt, wie wir sie kennen, mit all ihren Regierungen und Ordnungen, gibt es nicht mehr. Gerry lässt sich zu einer gewagten Mission überreden: mit einem begnadeten Wissenschaftler soll er den Ursprung der Seuche lokalisieren und klärende Antworten finden. Dummerweise stirbt dieser Wissenschaftler, der ihr größter Hoffnungsträger war und Gerry fliegt nach Jerusalem. Diese Stadt hat vorsorglich hohe Mauern errichtet und ist von der Seuche verschont geblieben. Sie ist wie eine gesunde Oase. Doch die Zombies werden vom Lärm und von der festlichen Lautstärke Jerusalems angelockt. Sie türmen sich an der Mauer auf und gelangen vereinzelt in die Stadt. Das genügt, um die gesamte Stadt zu infizieren. Abermals muss Gerry flüchten und im Flugzeug hat er einen Einfall, der die Menschheit retten könnte...

------------------ SPOILER (Ende) -------------------------

Meinung: Ich verstehe das Genörgel nicht an diesem Film - die allzu strenge penible Kritik.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen