World War Z und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 25,38
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von M&E Store-USA
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

World War Z by Brooks, Max on 27/07/2007 unknown edition Taschenbuch – 1001


Alle 33 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1001
EUR 30,95 EUR 25,38
CD-ROM
"Bitte wiederholen"
1 neu ab EUR 30,95 1 gebraucht ab EUR 25,38

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • ASIN: B00BW8POR8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (77 Kundenrezensionen)

Mehr über den Autor

Max Brooks, geboren 1972, ist der Sohn von Mel Brooks und Anne Bancroft. Er lebt als erfolgreicher Comedy Autor in New York City, ist nach eigenem Bekunden aber stets bereit, von heute auf morgen an einen abgelegenen Ort zu ziehen, der leichter zu verteidigen ist.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 11. März 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Genre Zombie-Fiction hat ja in den letzten 5 Jahren ein riesiges Comeback erlebt.

Manche Sachen waren großartig (z.B. David Moody mit Autumn, Spiele wie Last Night On Earth oder natürlich All Flesh Must Be Eaten), aber wie es bei viele gute Ideen ist wurde der Markt auch mit arg mittelmäßiger Dutzendware überschwemmt.
Der klassische Zombie-Apokalypse-Survival-Horror wirkt beim 180sten Aufguss eben auch ein wenig sehr vorhersehbar, daher muss ich sagen dass ich mich zwar über das Comeback unser aller Lieblingsuntoter gefreut habe, mitunter aber etwas genervt über das wurde, was an Zeug herauskam.
Ähnlich wie bei den Vampiren in den 90ern wurden die gleichen Klischees immer und immer wieder neu aufgekocht, was mache Romane und Filme einfach fürchterlich öde machte - zumal Zombies ja auch nicht für totale Originalität stehen.

Wie dem auch sei - einer der ersten bei dieser Welle des Zombie-Comebacks war ja Max Brooks mit seiner Zombie-Survival-Guide... einem bierernst geschriebenen und schrägen Führer für den Kampf gegen die Untoten. Das Buch zeichnete sich durch eine bemerkenswerte Glaubhaftigkeit aus, Brooks nimmt sich des Themas sehr ernst und gründlich an.
Im gleichen Stil geht es mit WORLD WAR Z weiter. Einige Jahre nach der globalen Zombie-Apokalypse, die die Menschheit nur knapp überlebte, berichten die Veteranen aus ihrer Sicht von diesem Krieg. Das Buch besteht aus einigen Dutzend chronologisch geordneten Interviews und Berichten vom Kampf gegen die Zombies.
Auch hier gilt: Brooks nähert sich seinem Thema authentisch und ohne jeden Klamauk, sondern schreibt durchaus ernste Interviews, das Buch liest sich direkt realistisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 10. November 2006
Format: Audio CD
I believe it, all of it. Somehow I fell asleep and missed all the events described in this book. That is how real this feels.

Max Brooks (in this book) doesn't write about horror and blood and guts, this is a history book. People relate how they experienced wartime. There are precious little actual zombies about, even the word itself is seldom used, since it is deemed inaccurate.

Like any good history book it has clearly divided thematic chapters like "Warnings" and "Blame". The conclusion is very satisfactorily executed with an outlook into the future.

The different, international what-if-situations are very believeably and intelligently spun out from the political and cultural situation today.

If some of the so called journalists nowadays would employ half as much drive for serious fact finding and well balanced representation that this quasi history does, reading the papers or watching the news would be a joy instead of a chore.

Audio book format:

5 CDs, each with about 17 tracks, each essay consisting of several tracks makes for hasslefree listening. There are no audio FX, except for an appropiately creepy sounding "jingle" in between chapters.

The voices are well known: Jürgen Prochnow, Mark Hamill and John Turturro to name but a few. The accents are a joy to listen to.

Kudos especially to Mark Hamill who plays a US-Marine very well and with gusto.

The only qualm I have with this is that it leaves me ravenous for more. I want to know how the Palestine/Israel question was solved. What happened to all those who hoped to escape to the North, because the living dead would freeze only to face starvation and freezing themselves? How did those countries fare that didn't subscribe to the solution proposed at the Honolulu Conference?

Maybe Mr Brooks can be compelled to write more. I sure hope he does.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Goodbanding am 31. Mai 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Kein Wunder, daß sich gerade Brad Pitt sich die Rechte für die Verfilmung dieses Buches gleich wenige Wochen nach der Veröffentlichung gesichert hat. Und ich denke an den "Fight Club"-Brad Pitt.

Was hier beschrieben wird, deklassiert sämtliche Zombie-Filme. Max Brooks legt dem Zombie-Niveau nicht nur eine Schippe drauf: Er setzt dem Szenario ein ganzes Stockwerk drauf!

Mir wurde schwindelig.

Was passierte nachdem alle Mitmenschen zu Untoten wurden ? Max Brook erzählt es in diesem Buch haarklein. Aus jedem Blickwinkel.

Was passierte in Hamburg? Was passierte in Paris? Sibirien? Was passierte in Los Angeles ? Und was geschah 5 Jahre später?

Die Weltwirtschaft zerfiel. Ausgerechnet Süd-Afrika, Kuba und Israel profitierten von "Zack" (Der Name "Zombie" wird im Buch kaum noch verwendet, aus Gründen, die er innerhalb des Buches erläutert).

Ein großartiges Buch! Das Englisch ist recht leicht - man benötigt das Wörterbuch nicht oft. Max Brooks benutzt einen kargen Grundwortschatz - ausreichend für Abiturienten.

Fazit: Wenn das Buch nicht irgendjemand mal schnell ins Deutsche übersetzt, dann ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MonaT am 6. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Die Geschichte ist schlicht und ergreifend anbetungswürdig. Die Art und Weise, wie der Autor es versteht, ein der Phantasie entsprungenes Thema (Zombies) auf eine höchst realistische Art umzusetzen begeistert mich immer wieder. Nachdem ich mehrfach Stundenlang gelesen habe, erwartete ich oft in der gerade laufenden Tagesschau Neuigkeiten zum Fortschritt des Wiederaufbaus nach den Z-Wars zu sehen. Es fühlte sich absolut selbstverständlich an, so sehr wurde ich in die Geschichte hineingesogen. Zumal es der Autor versteht, "The Living Dead" als Vehikel für eine Analyse der heutigen Welt, vorallem natürlich der amerikanischen zu nutzen; inkl. der einen oder anderen - berechtigten - Gesellschaftskritik.

Sehr, sehr empfehlenswert, auch wenn man mit der Zombie-Thematik nichts anfangen kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden