Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • World Painted Blood (CD + DVD)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

World Painted Blood (CD + DVD)


Preis: EUR 19,36
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
14 gebraucht ab EUR 6,82 3 Sammlerstück(e) ab EUR 16,99

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

World Painted Blood (CD + DVD) + South of Heaven
Preis für beide: EUR 25,35

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: CD+DVD
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: "No,Butyes! (Sony BMG)"
  • Erscheinungstermin: 30. Oktober 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (68 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002OVEB5S
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.921 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

SLAYER BESTÄTIGEN OFFIZIELL DAS VÖ-DATUM ZUM ALBUM WORLD PAINTED BLOOD, TRACK LISTENING, EINE BRANDNEUE WEBSITE UND DAS COVER-ARTWORK

Los Angeles, Kalifornien September 2009 Die mächtigen SLAYER haben ein offizielles Releasedate für ihr 10. Studioalbum bekannt gegeben: World Painted Blood wird in Deutschland am Freitag, dem 30. Oktober, am 3. November in Nordamerika und am 2. November im Rest der Welt veröffentlicht. Im selben Zug haben SLAYER die komplette und korrekte Tracklist auf ihrer neu gestalteten Internetpräsenz enthüllt .


' Weil wir so gespannt auf World Painted Blood sind ' , ließ Drummer Dave Lombardo verlauten, ' wollten wir etwas besonderes mit der Verpackung machen und haben an einigen wirklich coolen Ideen gearbeitet. Diese haben Zeit gebraucht, um zu reifen, und da wir die meiste Zeit im Sommer die Mayhem Tour geheadlined haben, hat es eben so lange gedauert, die Ideen genau so umzusetzen, wie wir sie haben wollten. '

World Painted Blood wird als limitierte Special Collector´s Edition mit vier verschiedenen CD Covern erscheinen. Jedes der vier Cover zeigt ein Viertel einer Landkarte, die aus Schädeln und Knochen besteht. Fügt man alle Cover zusammen, bilden sie eine vollständige evil Weltkarte.

' Wir hoffen das die Fans alles an World Painted Blood genauso mögen werden wie wir ' , erklärt Lombardo weiter, ' Das neue Album zu produzieren war eine der besten Erfahrungen die wir als Band hatten. Während des Aufnahmeprozesses waren wir häufiger zusammen als bei vorherigen Alben, wir haben mehr im Kollektiv gearbeitet und die Vorschläge und Ideen eines jeden von uns angehört und besprochen, und genau diese Kameradschaft ist definitiv auf dem neuen Album zu hören.
Schaut auf unserer neu gestalteten Homepage vorbei, denn dort wird alles als erstes bekannt gegeben werden. '

Amazon.de

Zahllose Black- und Death-Metal-Bands versuchen seit einem Vierteljahrhundert, sich in Sachen musikalische Bösartigkeit gegenseitig zu übertrumpfen, doch gegen die Altmeister des Thrash Metal wirken sie alle selbst 2009 noch erschreckend zahm.

Auch wenn die vier Slayer-Musiker es privat schon seit geraumer Zeit betont ruhig angehen lassen und sich sogar öffentlich zum Christentum und entspannten Musikvorlieben bekennen - live und auf ihren CDs sind sie nach wie vor die Band, die der Vertonung der Vorhölle am nächsten kommt. Seit sie nicht mehr krampfhaft versuchen, mit kaltem Industrial Metal am Puls der Zeit zu bleiben, liefern die Kalifornier wieder hervorragende Alben ab, und World Painted Blood ist der vorläufige Höhepunkt der Rückbesinnung auf alte Stärken. Die Riffs knarzen, sägen und kreischen mit unerreichter, angenehm organischer Boshaftigkeit, Dave Lombardo trommelt ganze Dämonenhorden in Grund und Boden, und Tom Araya röhrt ins Mikro, als sei er 20 und die halbe Unterwelt hinter ihm her. In den besten Momenten erinnert World Painted Blood sogar an das bislang ausgereifteste Slayer-Album Seasons In The Abyss von 1990, und auch wenn die kompositorische Größe dieses Klassikerwerks nicht über die komplette Laufzeit der CD erreicht wird, ist World Painted Blood ein eindrucksvolles, blutrotes Ausrufezeichen, mit dem Slayer mühelos den Thrash-Metal-Thron verteidigen. - Michael Rensen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ananasfighter89 am 31. Oktober 2009
Format: Audio CD
...um trotzdem gute Alben zu produzieren. Genau so ist es bei Slayer. Seit "Christ Illusion" verfolgt die Band wieder den Stil der Anfangstage. Das heißt das sie schon ihre Zeit während der 90er und Anfang des neuen Jahrtausends berücksichtigen, aber einen deutlichen Schwerpunkt auf ihre alten Tage legen. Große Neuerungen gibt es dabei kaum, auch nicht auf diesem Album. Langeweile herrscht aber keineswegs. Schließlich wissen die vier immer noch ordentlich zu thrashen. Das beweisen sie gleich mit dem Opener "World Painted Blood" (wobei das noch nicht mal der stärkste Song des Albums ist) und steigern sich bei jedem darauffolgenden Song. Erst mit "Beauty Through Order" wird das Tempo zunächst gedrosselt um es zu einem der verstörendsten und interessantesten Slayersongs zu machen. Ab der Hälfte des Songs wird die Geschwindigkeit immer weiter gesteigert und ein geiles Riff reiht sich ans nächste. Bis dahin der Höhepunkt der Platte, aber natürlich nicht der einzige. Denn genauso viele Hammerriffs enthält "Hate Worldwide", der Midtempohammer "Human Strain" und "Psychopathy Red". "Playing with Dolls" ist für Slayerverhältnisse sehr experimentell, so fängt es mit einem Sprechgesang an und ist Gitarrentechnisch sehr Effektlastig. Gerade deswegen einer der besten, weil ungewöhnlichsten Songs auf diesem Album. "Not of this God" schließt das Album mit einem Riffgewitter und sehr gelunger Drumarbeit ab.
Ich halte World Painted Blood nicht so gut wie Christ Illusion, ich finde sie sogar noch besser! Dave Lombardo meinte, das die Band bei diesem Album so gut zusammengearbeitet hat wie selten zuvor in ihrer Karriere und ich finde das hört man. World Painted Blood möchte ich gar nicht mit Reign In Blood oder Seasons in the Abyss vergleichen (wobei solche Vergleiche sowieso absolut sinnlos sind), aber ich finde 5 Sterne hat die Platte verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GCon am 28. November 2009
Format: Audio CD
...Eine erfrischend modern klingende Rückbesinnung vorwiegend auf "Reign in Blood", "South of Heaven" und "Seasons in the Abyss" ist das Resultat. Da war "Christ Illusion" rückblickend nur ein Warmlaufen. Lombardo sei Dank? Sein Einfluss ist derart, dass ich die Frage fast schon uneingeschränkt mit "Ja" beantworten möchte. Aber natürlich ist das nur die halbe Wahrheit. Zunächst einmal schaffen King und Hanneman mit hervorragender Gitarrenarbeit und coolen Ideen die Grundlage. Geil. Und Tom Araya klingt wieder richtig fies, finster und aggro. Slayer streben Originalität im Songwriting an und schaffen das (dieses mal) auch -und zwar ohne die berühmte, oft zitierte "eigene Identität" zu verlieren. Wenn gegen Ende von "Psychopathy Red", passend zum Songtitel, wahres Entsetzen gepaart mit Wahnsinn in Arayas Stimme liegt, so dass man es fast schon mit der Angst zu tun bekommt, dann ist das nur ein Beispiel dafür, dass der Charakter von "World Painted Blood" dem von RiB sehr nah kommt (selbstverfreilich: "Reign..." verbleibt auf dem Thron der Ewigkeit). Aber lassen wir die ewigen Vergleiche mit o.g. Alben.
Zurück zu Sir Dave Lombardo. Einfach sensationell was dieser Kerl da macht. Da bleibt im Höllentempo stets noch Zeit die abgedrehtesten Fills, Wirbel und Breaks einzubauen und bisweilen fast schon zärtlich seine Hi-Hat zu spielen! Klingt verrückt? Genau! Es gibt nur EINEN Dave Lombardo!!! Der Mann zeigt eine unwiderstehliche Spielfreude. Wer nicht spätestens jetzt anfängt, wirr Luftschlagzeug zu spielen (am besten in Kombination mit Luftgitarre), dem ist nicht zu helfen! Das Hören während des Autofahrens wird hiermit nicht empfohlen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo am 1. November 2009
Format: Audio CD
Da wo SLAYER draufsteht, da ist auch SLAYER drin. Dieses Statement hat seit über zwei Jahrzehnten seine Gültigkeit, und lässt sich logischerweise auch auf den brandneuen 11-Tracker der amerikanischen Thrash-Institution anwenden. Knapp 3 Jahre nach dem energischen "Christ illusion" sind Tom Araya & Konsorten mal wieder zurück, und tauchen die Welt in ein blutiges Rot. "World painted blood" nennt sich die neue SLAYER-Gewaltakt, der der gesamten Headbanger-Gemeinde gehörig den Hintern versohlen wird. Und dies ohne jegliche Kompromisse !!!
Schon bei den ersten Durchläufen des 40-Minüters ist auffällig, dass sich die Songs durchgehend auf sehr hohem Level bewegen, ohne das ein Song qualitativ abfallen würde. Dies war meines Erachtens nämlich das Problem bei einigen Album-Vorgängern (speziell bei "Diabolus in musica" und "God hates us all") , auf denen auch immer einige schwächere Songs vertreten waren. Und auch wenn SLAYER mit "World painted blood" in Punkto Songwriting erneut nicht an alte Glanztaten wie "Reign in blood" oder "Seasons in the abyss" anknüpfen können, so wissen die neuen Songs vor allem im Kollektiv überzeugen. Soll heißen: Auf der Scheibe sind genau genommen wenige Tracks vertreten, die man als absolute Highlights herauspicken könnte. Dafür überzeugen SLAYER mit "World painted blood" neuerdings wieder über die gesamte Albumdistanz, wobei mit dem etwas lahmarschigen "Americon" lediglich ein kleiner Tiefhänger dabei ist. Die restlichen Granaten bewegen sich alle ausnahmslos auf gutklassigem Niveau - und ohne das ein Song die anderen überragen würde.
Kommen wir nun also zur Musik...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Die Besten Metal Drummer Aller Zeiten !!! (Top 10) 1 14.07.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen