Gebraucht:
EUR 5,22
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

World Gone Wrong Import

4.6 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 1. April 2008
EUR 5,22
Hörkassette, Import, 26. Oktober 1993
"Bitte wiederholen"
Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 gebraucht ab EUR 5,22

Hinweise und Aktionen


Bob Dylan-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (1. April 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Sbme Special Mkts.
  • ASIN: B0015RCUSW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.473.724 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mit "World Gone Wrong" ging Bob Dylan den Weg weiter, den er bereits auf dem Vorgängeralbum "Good As I Been To You" eingeschlagen hatte. Er setzte sich nur mit Gitarre und Harmonika bewaffnet ins Studio, verzichtete auf Band und jedes weitere Beiwerk und nahm Songs auf, die ihn einst als jungen Folksänger zu eigenen Werken inspiriert hatten.
Wieder einmal spaltete Dylan damit Publikum und Kritik, viele Fans hatten ihm nach den krisengeschüttelten 80er Jahren enttäuscht den Rücken gekehrt, konnten auch mit dem neuen Weg, den ihr Idol beschritten hatte, nicht viel anfangen. Auch die Dylanologen waren sich nicht einig, ob diese Rückbesinnung auf die Tradition der Folkmusik nun ein Fortschritt oder ein Verstecken ihres Meisters hinter den Altvorderen war und Dylan in der Rolle des Traditionswahrers der Richtige war. Einige Kritiker schütteten über das zweite Album Dylans ohne eigenes Material einiges an Häme aus, glaubten, hier den Beweis für die endgültige Ausgebranntheit des einstigen Dichterfürsten gefunden zu haben.
Wenn man mit Dylan vertraut ist, weiß man, daß ihm Schelte und Lob völlig egal sind, er geht immer den Weg, den er für richtig hält und läßt sich auch von Spott und Hohn nicht davon abbringen. "World Gone Wrong" stellte sich im Nachhinein (Johnny Cash brachte ein Jahr später mit "American Recordings" ein ähnliches Album heraus und erlebte damit ein sensationelles Comeback) als eines der besten und intensivsten Alben Dylans seit langer Zeit heraus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Februar 2002
Format: Audio CD
Mit dieser CD gelang es Dylan, zurück zu den Wurzeln zu gehen: Folk und Blues - gespielt auf einer "einsamen" Gitarre, nicht mehr dabei zur Verstärkung als die Mundharmonika. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Fehlte dem Vorgänger "Good as I been to you" noch ein wenig der rote Faden, hören wir hier einen altersweisen Dylan, der sich von niemandem mehr etwas vormachen lässt. Ein Meisterwerk, wenn man sich die Zeit nimmt, die CD mehr als einmal zu hören. "Blood in my eyes" ist unfassbar traurig... und trotzdem voller Hoffnung. Mein Anspieltipp!
Kommentar 11 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Lange, lange habe ich überlegt, ob und wenn, welche Bob-Dylan-Platte ich aus dem Zeitraum 1989-1997 erstehen sollte. Immerhin galt es die Lücke zwischen der kleinen Dylan-Wiederauferstehung OH MERCY und dem genialen TIME OUT OF MIND in meiner CD-Schrank-Dylan-Biographie zu füllen. Nach längerem Hin- und Herüberlegen, Hörproben hören etc. ist meine Wahl letztendlich auf vorliegende Scheibe gefallen. Warum?

Nun: Mr. Dylan nimmt sich hierauf ausschließlich fremdkomponierter "traditioneller" Songs an und bringt diese ausschließlich mit Gitarre und Stimme an den Hörer. Irgendwie ist es, als ob der große BOB DYLAN um die nächste Straßenecke stünde und leidenschaftlich altemerikanische Klassiker zum Besten gäbe. Dylan singt hier nicht, um zu überleben - das hat er bereits auf OH MERCY erledigt. Nein, er singt entspannt, aber doch auch zornig und mit dem nötigen Biss, um den Nummern, die ich als Mitteleuropäischer Jungmusikliebhaber ehrlich gesagt vorher noch gar nicht kannte, jenen "Geist" einzuhauchen, um ernstgenommen werden zu können (und da sind viele wirklich uralte Songs dabei!). Hier wird der geniale Dichter und Künstler zum Arbeiter. Hören Sie sich BROKE DOWN ENGINE an und wie Bob Dylan seine Gitarre bearbeitet! - Geschnaufe, Gejammer, Gestampfe, Geklopfe - Bob Dylan rackert sich durch die Songs seiner Kindheit und er steckt dabei so viel Energie hinein, dass man fast zwangsläufig ans CD-Cover seines Erstlings BOB DYLAN von 1962 denken muss, wo der Musikpoet - 30 Jahre jünger - noch ganz am Anfang seiner beispiellosen Karriere gestanden war; ebenfalls (größtenteils) fremdkomponiertes Songmaterial interpretierend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rocker TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. November 2012
Format: Audio CD
Bob Dylans dritte Veröffentlichung in den 90ern war gleichzeitig sein zweites Album ohne eigenes Material hintereinander. Wie der Vorgänger Good As I Been To You enthält World Gone Wrong ausschließlich alte, traditionelle Folksongs.

Vielleicht hat Dylan es sich dabei leicht gemacht, denn damit hatte er seinen laufenden Vertrag mit Sony erfüllt und war anschließend vorübergehend Freiberufler. In dieser Phase plante er ein TV-Special mit begleitendem Livealbum. Er absolvierte Proben mit seiner damaligen Tourband und spielte 4 Shows vor Publikum in Manhatten's Supper Club, wobei er sämtliche Kosten aus eigener Tasche zahlte.

Zu einer Ausstrahlung dieses Specials ist es nie gekommen und das dazu gehörige Livealbum ist auch nie erschienen. Dafür gab es das Bobfest im Garden und Dylan tauchte unerwartet in den MTV-Unplugged Sessions auf. Und zum Ende des Jahres 1993 schloß Dylan mit Sony einen neuen Vertrag über 10 Alben ab.

Auf World Gone Wrong erinnert Dylan mehr an seine frühen Aufnahmen, wie sie z.B. auf den Bootleg-Series 1-3 zu hören sind. Der Sound ist auch hier wieder nicht besonders gut. Gerüchten zufolge soll Bob Dylan die Songs mit einem Kassettenrekorder aufgenommen haben. Das würde aber wiederum zu dem Eindruck passen, dass die Songs wie Bootlegs oder Outtakes klingen.

Dylan hat diesmal Songs ausgesucht, die vom Grundton her eher traurig-melancholisch klingen und mehr dem Blues zuzurechnen sind. Er schaut auch auf den Fotos noch skeptischer drein, als auf dem Cover des Vorgängeralbums.

Nachdem von den Songs auf Good As I Been To You rein gar keine Information zu finden war, ist Bob Dylan im Falle von World Gone Wrong etwas mitteilsamer.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden