Working Mum und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Working Mum Taschenbuch – 1. Dezember 2004


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,00 EUR 0,01
47 neu ab EUR 4,00 62 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 0,01

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Working Mum + Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum
Preis für beide: EUR 15,54

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 7 (1. Dezember 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499238284
  • ISBN-13: 978-3499238284
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 11,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.724 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Kate Reddy hat alles, was eine Frau sich wünschen kann: Zwei entzückende Kinder, einen liebevollen Gatten, ein halbwegs zuverlässiges Kindermädchen und einen anspruchsvollen Job als Top-Fondsmanagerin mit besten Karriereaussichten. Das einzige, was Kate fehlt, sind 24 zusätzliche Stunden täglich.

Denn in Kates Leben ist jede Minute doppelt verplant. Mit Volldampf rast sie durch den Alltag, zerreißt sich zwischen Schreibtisch und Schulaufführung, Klienten und Kinderzimmer. Dennoch kann sie keinem Teil ihres Lebens gerecht werden. Nicht ihren Ansprüchen an eine "richtige" Mutter, perfekt organisiert und pädagogisch wertvoll. Nicht ihrem Ehemann Richard, der sein Bestes gibt und es ihr doch nie recht macht. Und nicht ihrem Chef, für den jemand schon blau macht, wenn er nur Vollzeit arbeitet. Jeder Bereich schwappt in den anderen hinein und sorgt dort für Chaos. Wie ein tapferer Soldat kämpft Kate an allen Fronten. Bis Richard ihr aus scheinbar heiterem Himmel alles vor die Füße schmeißt und sie verlässt.

Helen Fielding hat Konkurrenz bekommen: Was Bridget Jones (Schokolade zum Frühstück) für die Singles dieser Welt war, könnte Kate Reddy für die schwer schuftenden Kind-und-Karriere-Mamas werden. Witzig und warmherzig, intelligent und einfühlsam erzählt die britische Journalistin Allison Pearson in ihrem (in England überaus erfolgreichen) Erstling Working Mum all die kleinen und großen Momente, die den Alltag einer Nicht-nur-Mutter so beschwerlich, einsam, chaotisch und auch wunderbar machen. Sie haben Kind(er) und einen Job? Dann investieren Sie ein paar Euro und den kläglichen Rest Freizeit, der Ihnen geblieben ist, in dieses Buch -- nicht einen Cent, nicht eine Minute werden Sie bereuen! --Beate Strobel -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Herzzerreißend - jede Frau, die sich je auf dem Taxirücksitz Muttermilch abgepumpt oder nach ihrer Heimkehr still in den überquellenden Wäschekorb geweint hat, weil sie für den Gutenachtkuss zu spät dran war, wird sich in dieser klug beobachteten, manchmal todtraurigen Geschichte über Anspruch und Realität der 'Doppelbelastung' wieder erkennen." (New York Times) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Oktober 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Als berufstätige Mutter dachte ich mir beim Lesen oft: Woher kennt Frau Pearson so viele Details meines Lebens ? Mit Sicherheit finden sich alle berufstätigen Mütter in diesen Seiten wieder und sind versucht, mit dem Leuchtstift manche Passagen zu markern!
Das Buch ist wahr - aber witzig geschrieben.
Auch Männer und insbesondere männliche Vorgesetzte sollten sich einmal diese Seiten zu Gemüte führen - nicht nur um zu sehen, wie stressig es ist, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, sondern auch um einmal darüber nachzudenken, wie berufstätige Mütter im Job von Männern behandelt werden.
Wer in diesen Zeiten noch ein bisschen Ehrgefühl und Anstand hat, sollte den Hut ziehen vor Frauen, die das alles schaffen.
Schön ist, dass trotz allem Interesse (oder Zwang) an Karriere letztendlich eines herausgestellt wird: Berufstätige Mütter lieben ihre Kinder mindestens genauso abgöttisch wie Frauen die zu Hause bleiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silki am 7. März 2006
Format: Taschenbuch
Kate ist eine unter Vielen. Sie arbeitet in einem Job, der kein Privatleben zulässt, hat zwei entzückende Kinder und einen netten Ehemann. Die Geschichte ist realistisch geschildert, lässt sich gut lesen, und die Hauptfigur ist spritzig, witzig und gewandt, aber "Herzzerreißend..." (New York Times) ist es eher weniger, oder an nur wenigen Stellen. Zwischendurch ist es ziemlich langatmig, weil das berufliche Leben teilweise sehr detailliert beschrieben wird. Im großen und Ganzen ist es ein Buch, was Mann lesen sollte und Frau lesen kann (wenn Sie Zeit dafür hat).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Adiran am 4. Februar 2005
Format: Taschenbuch
Göttlich komisch (recht britisch-trocken). Immer wenn ich meinte, jetzt hat die Autorin ihr Pulver verschossen, setzt sie noch einen drauf. Ich habe das Buch im Pendlerzug gelesen und meine Mitfahrer durch öfteres unvermitteltes Prusten nachhaltig verstört.
Trotz teilweise überzeichnetem Chaos spürt man zwischen den recht knappen - nie peinlich langen Tagebuch-Happen und Emails aus dem täglichen Leben einer erfolgreichen "Doppelfrau" einen gehörigen Tiefgang, der mich einige Male nachdenklich innehalten ließ.
Kongenial, kreativ und einfühlsam übersetzt. Saubere Orthographie. Fast zu schade, um es in einem Rutsch zu lesen.
Das Buch ist ein purer Genuss, wenn - ja wenn man diese Art von Humor mag. Im Bücherregal würde ich es zwischen Helen Fielding und Stephen Fry einordnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kirsten Ragotzky am 9. April 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist unglaublich unterhaltsam und gerade im Hinblick auf die momentan herrschende Diskussion über die Vereinbarkeit von Kindern und Karriere ein Muss für jede Mutter, die einen Full-Time-Job mit Kindern in Einklang bringen will. Sicherlich ticken die Uhren in London diesbezüglich noch anders, als in einer deutschen Stadt, aber Allison Pearson beschreibt alles mit einer gehörigen Portion englischen Humors, so dass man noch nicht einmal ein England Experte sein muss, um sich zu amüsieren. Obwohl das Buch sicherlich für jeden, der selbst einmal in London gelebt hat, noch unterhaltsamer ist. Ich rate allerdings allen DRINGEND an, "Working Mum" in der englischen Originalversion zu lesen, wenn man es sich zutraut. Die Übersetzerin hat ganz offensichtlich von Land und Leute keine Ahnung und macht so derartig offensichtliche, grobe Fehler, dass einem mulmig beim Lesen wird. Das kann einem das gesamte Lesevergnügen gehörig verderben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. Mai 2005
Format: Taschenbuch
Working Mum war nach dem Schwarm von Frank Schätzing mein nächstes Buch. Schon aus diesem Grund empfand ich die Geschichte als äußerst flüßig und leicht zu lesen.
Der Roman gibt einem wirklich einen ganz guten Einblick über das Leben von arbeitenden Müttern.
Trotzdem kam mir der beschriebene Alltag von Kate gelegentlich ganz schön abgehoben vor (welche arbeitende "normalo" Frau gönnt sich schon einen persönlichen Fitnesstrainer und gleich zwei Hausangestellte?)
Auch das Ende des Buches empfand ich als leicht unglaubwürdig. Die handelnden Personen, sind mir im Epilog etwas zu perfekt.
Für diese kleinen Schönheitsfehler ziehe ich einen Stern ab.
Ansonsten ist Working Mum wirklich empfehlenswert zum Entspannen und Abtauchen. Man findet sich gut und schnell mit den Personen zurecht und kann schon mal lächeln, bei den gelungenen Wortspielen von Allison Pearson.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schildt, Ute am 25. Juli 2005
Format: Taschenbuch
Hätte ich alle Stellen im Buch rot angestrichen, die mich besonders berührten, wäre das Buch halb rot gekennzeichnet. Hätte ich alle Stellen, die mich zum Lachen gebracht haben, grün angestrichen, gäbe es kaum noch weiße Zeilen im Buch. Auch ich finde es etwas weltfremd, daß die Titelheldin nicht eine "normale" Frau mit normalem Job ist, denn auch normale Jobs würden den gleichen Stoff hergeben. Aber letztendlich ist es egal und nur eine fiktive Geschichte. Die Schuldgefühle, die man als arbeitende Mutter (egal ob man Arbeit als Selbstverwirklichung sieht oder als notwendiges Übel zum Überleben) kennen wir Mütter bestimmt alle. Hier werden sie ausgesprochen und zum Thema gemacht. Ich fühlte mich beim Lesen stellenweise genau so gehetzt wie die Kate im Buch sich hetzt. Ihre Lösung im Buch kann nicht meine sein, aber das ist ja auch kein Ratgeberbuch. Den Spagat, den wir jeden Tag meistern, meistert jeder nach seinen Möglichkeiten. Muß man darüber dann auch noch ein Buch lesen? Ja!!! Unbedingt. Denn es erzählt so humorvoll über die kleinen und großen Katastrophen, daß man sich den Spaß nicht entgehen lassen sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden