• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Worüber keiner spric... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Worüber keiner spricht: Roman Taschenbuch – 1. November 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 4,50 EUR 0,68
58 neu ab EUR 4,50 16 gebraucht ab EUR 0,68

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Worüber keiner spricht: Roman + Geliebtes Leben
Preis für beide: EUR 15,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Dtv; Auflage: 6 (1. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423782048
  • ISBN-13: 978-3423782043
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Chanda`s Secrets
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,2 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.632 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Chandas schmerz- und kraftvolle Geschichte ist authentisch und macht und klar: Ebenso gefährlich wie das Virus selbst ist die Tabuisierung der Krankheit.«
Rheinischer Merkur

»Sehr lesenswert!«
Berliner Zeitung

Der Verlag über das Buch

»Gleichermaßen voller Schmerz und voller Kraft – genau wie es sein sollte. Außerordentlich literarisch!« Michael Morpurgo »Informationen zu politischen Themen sind unverzichtbar, aber nachhaltiger wirken Geschichten, in denen Menschen und ihre Schicksale im Mittelpunkt stehen, zumal wenn sie eine so große, literarische Kraft ausstrahlen wie die Geschichte von Chanda, deren Intelligenz und Tatkraft gleichermaßen anrührt und Mut macht. Als Schullektüre zu empfehlen.« Süddeutsche Zeitung

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eine Kundin am 2. November 2005
Format: Taschenbuch
AIDS ist in der letzten Zeit kein allzu großes Thema mehr, obwohl auch hier in Deu'tschland die Ansteckungsrate steigt. Viel schlimmer sieht es aber im südlichen Afrika aus: ca. die Hälfte der unter 30jährigen ist infiziert, und es sind natürlich vor allem die ärmsten der Bevölkerung, die leiden und sterben müssen.
In diesem hervorragendem Jugendroman wird aus der Sicht eines 16jährigen Mädchen das Leben im südlichen Afrika und die Probleme mit und durch AIDS geschildert. Und diese Geschichte geht sehr ans Herz ohne kitschig zu sein: Sowohl die kleine Schwester, als auch Stiefvater und Mutter sind infiziert und sterben, aber es braucht lange, bis die Menschen der Realität ins Auge blicken, denn HIV-infiziert zu sein, ist eine Schande für die Familie, deshalb werden die Kranken versteckt und die Krankheit verschwiegen. Chanda aber ist ein Mädchen das Mut hat, über AIDS zu sprechen und somit Hoffnung für die Zukunft gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Moumouni am 18. August 2008
Format: Taschenbuch
Dieser Roman schildert die Geschichte einer afrikanischen Familie, die durch die Aids-Krankheit zusammenbricht. Den Akzent legt er inbesondere auf die Situation der Frauen.
Der Autor macht insbesondere durch sein Werk auf die Ignoranz der Protagonisten und die zahlreichen hemmenden Bräuche in der hier betroffenen Gesellschaft aufmerksam.
Die Heldin von Statton macht die Erfahrung mehrerer Aids-Waisen in Afrika, die durch den Verlust beider Eltern sehr früh zur Verantwortungsfunktionen aufgefordert werden und als Folge, die Schule aufgeben müssen. Die Armut und Not, durch die sich die Kinder durchschlagen müssen, führt sie wiederum zum selben Ziel (AIDS), wenn nicht getan wird.
Die Lektüre des Buchs ist spannend aber gleichzeitig traurig. Sein Lesen empfehle ich auf jeden Fall, um die ersten Vorstellungen der Aids-Krankheit gegenüber in Afrika wahrzunehmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kipott am 25. Mai 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe Strattons Buch mit einer 8. Klasse gelesen. Hier sind einige Schülermeinungen zur Lektüre:

In meinem Deutschunterricht sollten wir dieses Buch als Lektüre lesen.
Schullektüren sind normalerweise sehr "künstlich" und nicht sehr interessant. Doch bei diesem Buch war das nicht der Fall. Ich habe das Buch an einem Wochenende gewissermaßen "verschlungen" und es war vom Anfang bis zum Ende sehr spannend und mitreißend. Das Buch ist erschreckend realitätsgetreu geschrieben und lässt einen sehr nachdenklich über die Situation in Afrika werden, was Aids und Armut betrifft. Insgesamt kann ich jedem das Buch empfehlen.
--------------------------------------------------------------------------
Das Buch spielt in einem Hüttenstadtviertel im südlichen Afrika. Es geht um ein 16-jähriges Mädchen namens Chanda Kabelo.
In Bonang, ihrem Zuhause, ist Aids ein ganz großes Thema, aber es ist ein genauso großes Tabu. Keiner will zugeben, dass er an Aids leidet. Es wird immer wieder durch andere Krankheiten vertuscht. Doch als Chandas Mutter an Aids erkrankt, steht Chanda zu ihr und verheimlicht auch nichts vor der Außenwelt.
Dieses Buch verkörpert die Hoffnung, dass das Leben auch mit HIV lebenswert ist und verdeutlicht Chandas Mut beim Thema Aids. Zudem wird in diesem Buch klar, wie schwer das Leben in der Dritten Welt immer noch ist und wie unmenschlich die Lebensbedingungen dort zum Teil sind.
Dieses Buch ist empfehlenswert, denn es wird einem selbst klar, wie groß die Angst vor Aids ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von sabatayn76 TOP 100 REZENSENT am 15. November 2009
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Stratton erzählt von der 16-jährigen Chanda und ihrer Familie und schildert fast beiläufig eine Kindheit voller Tragödien, berichtet von Tod, Armut, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und von einem nahezu nicht zu brechenden Lebenswillen. Chanda erfährt frühe Verluste, erleidet zahlreiche Entbehrungen und kämpft sich tapfer durch's Leben. Überall in ihrer Umgebung sterben die Menschen an AIDS, doch keiner möchte darüber reden, das Problem wird totgeschwiegen. Doch Chanda wagt den Ausbruch aus all den Lügen und Ängsten.

Mein Eindruck:
Stratton hat eine gut lesbare und einfach verständliche Lektüre für Jugendliche geschaffen. Feinfühlig erzählt er von HIV/AIDS in Afrika und von den Schicksalsschlägen, die besonders im südlichen Afrika fast jeder erleiden muss. Obwohl ich mich bereits ausgiebig mit dem Thema befasst habe, ist es für mich immer wieder erschütternd und unvorstellbar, welche Ausmaße die Infektionsraten in Afrika angenommen haben. Dieses Buch zeigt das Elend des 'schwarzen Kontinents', aber es macht auch bewusst, wie wichtig Zusammenhalt, Freundschaft, Familie, Mut und Überwindung alter Traditionen sind.

Mein Resümee:
'Worüber keiner spricht' ist ein perfekter Einstieg ins Thema HIV/AIDS in Afrika - auch für Erwachsene. Wer sich näher mit dieser Problematik beschäftigen möchte, sollte 'Ich sterbe, aber die Erinnerung bleibt' oder '28 Stories über AIDS in Afrika' lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen