Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen57
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
47
4 Sterne
9
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2014
Als Fan der Zeitschrift Womens Health habe ich mir dieses Buch "Workout ohne Geräte" bestellt.
Da ich kein Fan von Fitnessstudios bin und auch an regnerischen Tagen Workouts zuhause machen will fiel die Wahl nicht schwer.

Das Buch umfasst knapp 300 Seiten und gliedert sich in 11 Kapitel auf.

1) Trainingslehre
2) Straffe Beine
3) Knackiger Po
4) Kräftiger Rumpf
5) Flacher Bauch
6) Starker Rücken
7) Schöne Arme, sexy Schultern, feste Brust
8) Rundum in Form: Ganzkörperübungen
9) Warm-up & Cool-down
10) Workouts
11) Ernährung

in Kapitel 1 folgen Grundlagen des Trainings sowie verschiedene Fragen (wieviel Platz wird für das Workout benötigt? Darf ich während der Schwangerschaft trainieren etc)

Kapitel 2 bis 10 befassen sich mit den unterschiedlichen Workouts für jede "Problemzone"

Die Übungen werden sehr anschaulich durch Bilder dargestellt.
Sehr schön finde ich zudem, dass es verschiedene Schwierigkeitsgrade gibt (zum Kennenlernen, und zur Steigerung)
Auch findet sich eine Zeile mit : Kleine Hilfsmittel für größere Effekte..

Bevor mit der Übung begonnen wird liest man was man genau mit dieser Übung formt (z.B. KNiebeugen, man formt die Waden, vorderen Oberschenkel, Po und Rumpf)

Eine Zeile "Bonuseffekt" zeigt wofür diese Übung außerdem noch gut ist (bleiben wir bei den Kniebeugen, da verbessert man sein Sprungkrafttraining noch mit)

Für denen die die Bilder nicht ausreichen zur Erklärung der Übung befindet sich noch ein Textfeld gleich daneben.

Für alle Übungen braucht man keine Geräte , höchstens als Equipement einen Stuhl, ein Handtuch oder eine gefüllte Wasserflasche)
Ausreden zählen jetzt also nicht mehr ;-)

Als I- Tüpfelchen findet ihr im letzten Kapitel alles zum Thema Ernährung.

Den Abschluss bildet das Buch mit 2 Seiten "Iss dies- nicht das "
(2/3 aller Frauen ändern im Restaurant ihre Bestellung, wenn sie sehen, wie viel Kalorien das von ihnen gewählte Essen hat) Jaaa ich konnte so manches auch kaum glauben, dahingehend hat mir das Buch schon ein wenig die Augen geöffnet.

Fazit:
Das Buch ist großartig, gut investiertes Geld, und wenn man konsequent dranbleibt und seine Übungen macht zeigen sich auch sicherlich nach einiger Zeit erste Erfolge
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2014
Dieses Buch ist absolut empfehlenswert für Menschen, die schon ein wenig Erfahrung mit Fitness/Training etc. haben. Ich hatte mal einen Personal Trainer und einen normalen Trainer im Fitnessstudio. Nur durch ihre Anweisungen und Unterstützung bei der Ausführung der Übungen fühle ich mich im Stande, die Übungen in diesem Buch zu Hause bewusst und richtig auszuführen. Ganz ohne die frühere Erfahrung mit Trainer würde viele Übungen falsch und dadurch ungesund oder uneffektiv ausführen.

Aber was es gebracht hat, ist erstaunlich: Ich trainiere zu Hause alle zwei, manchmal drei Tage regelmäßig. Angefangen habe ich mit den Workout-Plänen, danach habe ich mir die Übungen selbst ausgesucht. Pro Training baue ich 2 Warm-ups und 6-8 Übungen ein. Die Motivation kommt dadurch, dass ich nicht erstmal zum Fitnessstudio fahren muss und fremde, unhygienische Duschen benutzen muss und zu Hause sogar baden kann. Das Kapitel "Ernährung" ist sehr motivierend: Es wird keine ausschließliche Proteinernährung angepriesen, sondern einige tolle Tipps werden so vermittelt, dass man wirklich Lust bekommt, sie auszuprobieren. Also kein Diätplan, schon keine Diät an sich. Man soll sich nur bewusst darüber sein, was man isst und wann. Die Tipps für die Disziplin habe ich schon gar nicht erst gebraucht, da die Übungen so viel Spaß machen, dass ich mich nach fast zwei Monaten immer noch darauf freue zu trainieren.

Nach sieben Wochen sehe ich im Spiegel eindeutige Ergebnisse: Ich hatte leichten Speck am Bauch, jetzt habe ich flachen Bauch. Über Cellulite habe ich mich schon ewig beschwert, drei mal in der Woche jeweils eine Stunde Joggen über drei Monate im Sommer hatten da auch nichts gebracht. Aber jetzt habe ich dank diesem Buch die Cellulite an der hinteren Seite der Oberschenkel komplett verloren!

Man braucht für die Übungen tatsächlich insgesamt nur eine stabile Fitnessmatte, Wasserflaschen oder besser Hanteln, großes und kleines Handtuch, Stuhl, Wand, flachen Treppenabsatz, Esstisch/Theke. Nur bei 2-3 Übungen muss man evtl. einen stabilen Besenstiel verwenden, den man auf zwei stabile Couchtische oder Ähnlichem legen muss und das habe ich nicht. Aber wegen dieser 2-3 Übungen ziehe ich keinen Punkt ab.

Ich empfehle definitiv die Kindle-Version, da man sehr gut von den Workout-Plänen direkt zu den Übungen kommt und über die "Zurück"-Taste des Kindles wieder zurück zum Workout-Plan, ohne viel Blättern und Gefummel!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Ich war erst etwas skeptisch den Übungen gegenüber, da ich dachte es sind nur sich wiederholende, etwas abgeänderte Varianten. Aber ich bin echt positiv überrascht. Die Übungen sind abwechslungsreich und durch die Bilder plus Text auch tatsächlich umsetzbar. Natürlich muss man etwas üben bis man die Bewegung raus hat, aber von nix kommt nix.
Für mich als Sportmuffel auch super motivierend sind die verschiedenen Workouts geordnet nach Problemzone oder Weh-Wehchen (zum Beispiel gegen Kopfschmerzen).
Die Ernährungstipps sind natürlich nicht neu, aber entsprechen der derzeitigen Lehrmeinung.
Das Buch an sich ist übersichtlich und hochwertig gestaltet.

Für Menschen, die sich das Fitnessstudio nicht leisten können/ wollen, oder die, wie ich, einfach keines in der Nähe haben, ist dieses Buch Gold wert.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. März 2015
Man kann Intensität, Schwierigkeitsgrad und Ziel ganz individuell wählen. Außerdem braucht man so gut wie keine Hilfsmittel, aber dazu später mehr.

Am Anfang des Buches befindet sich eine kurze Einleitung, die den Leser in das Thema Workouts ohne Geräte einführt. Hier wird deutlich welche Vorteile das ganze hat und was man sonst so beachten sollte. Dann folgt eine kleine Trainingslehre. Hier wird erklärt wie ein Workout am besten aufgebaut sein sollte, was man beachten sollte, wie wichtig die richtige Intensität bzw. Pause sind und welche Trainingsprogramme es gibt. Das ganze wird nie wissenschaftlich sondern stimmt den Leser auf das Training ein.

Im Anschluss an diesen Theorieteil folgen dann mehrere Kapitel, die sich jeweils mit Übungen für eine bestimmte Körperregion befassen. Dazu gehören Beine, Po, Rumpf, Bauch, Rücken und Arme/Schultern. Außerdem befasst sich ein Kapitel mit Ganzkörperübungen. Auf jeder Seite des jeweiligen Kapitels sind immer eine, maximal zwei, Übungen abgebildet. Jede Übung hat einen eigenen Namen, es wird beschrieben welchen Bereich diese Übung trainiert und welchen Bonuseffekt die Übung hat. Bonuseffekte sind vor allem Balancetraining, Koordination, Haltungsschulung, Sprungkrafttraining, Dehnung und Beweglichkeit. Jede Übung wird mit 1 bis 3 sehr eindeutigen Fotos erklärt. Hier bleiben keine Fragen offen, die Bilder sind klar und es wird auf den jeweils richtigen Blickwinkel geachtet. Außerdem werden kleine Tipps direkt im Bild erwähnt. So sieht man sofort, dass man bei einer Übung besonders darauf achten muss die Schultern unten zu halten, die Beine zu beugen oder ähnliches, Dinge die Anfänger oft falsch machen. Somit wird Verletzungen vorgebeugt. Zusätzlich zu den Bildern wird jede Übung Schritt für Schritt auch noch schriftlich erklärt. Auch hier wird auf eventuelle Fehlhaltungen eingegangen und wirklich sehr detailliert beschrieben, was zu tun ist. Ein ganz großer Pluspunkt dieses Buches ist aus meiner Sicht das es bei jeder einzelnen Übung eine Variante gibt, wie man sie vereinfacht und wie man sie steigert. Somit ist dieses Buch wirklich für Jedermann geeignet. Einige der Übungen kannte ich bereits und sie gehörten zu meinem alten Trainingsplan. Ich war aber überrascht wie viele Varianten es gibt, ohne das man viele Hilfsmittel braucht.

Auch wenn das Buch Workout ohne Geräte heißt, so werden für einige Übungen kleine Hilfsmittel gebraucht, die aber in jedem Haushalt vorhanden sein sollten. Dazu gehört ein Stuhl, ein Handtuch und kleine Wasserflaschen. Allerdings kann man selbst ohne diese Hilfsmittel trainieren, weil die meisten Übungen wirklich komplett ohne Geräte auskommen. Ich selbst habe zum Beispiel auf die Übungen mit dem Stuhl komplett verzichtet, da es genügend Alternativen dazu gab.

Der Schwierigkeitsgrad ist wie oben schon erwähnt extrem variable. Die einfache Variante jeder Übung ist aus meiner Sicht für jeden körperlich gesunden Menschen leicht durchzuführen. Die mittleren Übungen (welche auch mit den Bildern dargestellt werden) sind je nach Fitnessgrad gut oder mit einiger Anstrengung zu schaffen. Mir persönlich machten vor allem die Übungen, die auch die Balance trainierten zu schaffen. Nach einigen Tagen Training merkt man aber bereits Fortschritte. Die Variante für Fortgeschrittene habe ich nicht ausprobiert. Das gute an den Übungen ist, dass meist mehr als ein Körperteil bzw. eine Körpergruppe trainiert wird. Mein Favorit sind die Ganzkörperübungen. An Balance und Koordination stellen einige Aufgaben zwar eine Herausforderung dar, aber umso deutlicher erkennt man auch Fortschritte. Schon nach wenigen Tagen hatte ich das Gefühl, dass sich meine Haltung deutlich verbessert hat.

Der Zeitaufwand ist beim empfohlenem Training relativ gering. Die Autorin empfiehlt etwa 30 Minuten und am Anfang sogar nur 2-3 mal in der Woche. Intensität und Dauer kann man sich natürlich auch selbst auswählen und die jeweiligen Übungen zusammenstellen. Diese Variante habe ich gewählt, da ich jeweils Trainingseinheiten für zu Hause und auch ein kurzes Training für die Arbeit brauche. Das Buch bietet aber auch eine umfangreiche Zusammenstellung an Workoutprogrammen an. Hier wird sich zum einen auf die jeweiligen Körpergruppen (Problemzonen) konzentriert oder darauf einen bestimmten Effekt zu erzielen. So findet man auch Workouts gegen Menstruationsbeschwerden, Nacken- oder Lendenwirbelsäulenprobleme, Stress, Schlafstörungen und 'Schnappatmung'. Auch ein Workout fürs Büro ist enthalten. Für 'Profis' gibt es auch einige anspruchsvolle Workouts. Diese habe ich bisher aber nicht getestet.

Es gibt einen kleinen Kritikpunkt. Bei den einzelnen Übungen ist leider nicht aufgeführt wie oft man sie durchführen sollte und wie viele Sätze davon. Bei den einzelnen Workoutprogrammen ist dies dann je Übung erklärt und am Anfang jedes Workouts wird auch deutlich erklärt ob es sich um eine Zirkel - oder Stationentraining handelt. (also ob man Sätze oder Durchgänge wiederholt) Für Leute wie mich, die sich ihr Training selbst zusammenstellen, ist es daher etwas umständlich, die empfohlenen Wiederholungen zu den gewählten Übungen im Workoutteil zu finden. Das hätte meiner Meinung nach besser gelöst werden können.

Das Buch enthält auch einen Warm-Up und einen Cool-Down Bereich. Auch hier werden die einzelnen Übung wie im Trainingsbereich abgebildet und beschrieben. Auch hier gibt es immer drei Varianten. Die mit Fotos verdeutlichte Variante ist immer die mittelschwere Übung. Die leichtere und die schwerere Variante werden dann in ein bis zwei prägnanten Sätzen erläutert.

Zum Schluss gibt es noch einen Ernährungsteil in dem Hinweise gegeben werden, worauf man bei seiner Ernährung achten sollte. Hier wird allerdings nicht ins Detail gegangen sondern es werden eher bestimmte Nahrungsmittel genannt, die das Training bzw. die Gesundheit und vor allem die Fettverbrennung unterstützen oder hemmen können. Außerdem werden Tipps gegeben wie man weniger oder effektiver isst. Für Anfänger gibt dies einen kleinen Überblick, aber für Leser, die sich bereits mit gesunder Ernährung befasst haben, bietet es kaum neues.

*Fazit:*
5 von 5 Sternen
Ich bin absolut begeistert von dem Buch. Es bietet eine unglaubliche Anzahl an Übungen, die man sich individuell zusammenstellen kann oder die einem in bestimmten Workout-Programmen zusammengestellt wurden. Die Übungen beziehen sich zwar (bis auf die Ganzkörperübungen) auf eine bestimmte Körpergruppe oder Körperteil aber haben meist auch einen Effekt auf andere Bereiche des Körpers oder schulen Balance, Koordination, Sprungkraft und Beweglichkeit. Außerdem ist ein absolutes Plus dieses Buches, dass jede einzelne Übung nicht nur sehr deutlich in Bild und Text vorgestellt wird, sondern das es zu jeder Übung eine leichtere und einen schwerere Variante gibt. Somit kann jeder die Übung nach seinem Können und seiner Fitness abändern. Haltungsfehler und somit Gefahr für Verletzungen werden durch viele kleine Tipps in Bild und Text vorgebeugt. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass lediglich in den Workoutprogrammen die genaue Wiederholungszahl der Sätze und Durchgänge zu den einzelnen Übungen erwähnt werden. Wer sich also selbst ein Training zusammenstellt, muss erst etwas suchen. Ansonsten ist dieses Fitnessbuch für mich das beste was ich bisher gesehen habe. Es spricht sowohl den Anfänger als auch den Fortgeschrittenen an und wird somit niemanden über- oder unterfordern. Ich kann es voll und ganz empfehlen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Gliederung sehr gut, Bilder sehr schön,Texte sind verständlich, auch für Anfänger geeignet, Trainingserfolg stellt sich nach ein paar Wochen ein
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
Mit diesem Buch wird trainieren nicht mehr langweilig. Supergute und auch neue Übungen. Gut erklärt mit Variationen. Empfehle ich besonders jedem Fitnesstrainer!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2014
Tolle Übungen (nicht nur) für Frauen jeden Alters und Fitnesslevels!
Mein Mann(!) hat dieses Buch als Grundlage genutzt, kleine Workout-Einheiten für uns zu entwerfen. Die Übungen sind gut bebildert und toll beschrieben. Und bei der Fülle der Übungen kommt so schnell keine Langeweile auf! Eine lohnende Investition!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2015
Ich habe das Buch jetzt erst ein paar wenige Wochen, bin aber sehr begeistert davon. Es enthält wirklich eine Vielzahl von Übungen, die nach Trainingszone (Beine, Po, Bauch, Arme und Brust... etc.) kategorisiert sind. Das macht es leicht, sich Übungen herauszugreifen, wenn man bestimmte Bereiche des Körpers gezielt trainieren möchte. Im hinteren Teil des Buches sind auch ganze Workouts (z.B. "Anti-Stress", "500 Kalorien weniger" usw.) zusammengestellt, die eine Kombination verschiedener Übungen mit verschiedenen Durchgängen sind. Hier kann man sich seine Trainingseinheit ganz bequem aussuchen und muss nicht lang grübeln, welche Übungen man denn so machen könnte.

Da ich für ein Fitnessstudio wohl keine Zeit aufbringen könnte, diese Übungen aber wirklich fix umsetzbar sind (geringer Platzaufwand, (fast) keine Geräte), bin ich von diesem Buch sehr angetan. Es braucht natürlich etwas Disziplin, die Übungen auch regelmäßig durchzuziehen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich aufraffen kann oder dazu eher eine Gruppe/Trainer oder so braucht (dann wäre das Fitti wirklich empfehlenswerter). Die "Motivationssprüche" im Buch, um das Druchhalten anzukurbeln, sind aber ebenfalls wirklich toll gemacht, auch immer mal wieder bei den verschiedenen Übungen zu finden. Mir persönlich genügt das, ich kann mich wirklich halbwegs regelmäßig dazu bewegen mich zu bewegen. Mir ist das in der Form, zu Hause evtl. mit musikalischer Untermalung, lieber als im Fitti. Es kommt etwas häufig "amerikanische Wissenschaftler haben festgestellt...." vor, das ist manchmal ein bisschen nervig, aber gut, der ganze Fitnesstrend kommt ja aus den Staaten und insofern denke ich mir, wird schon was dran sein. Wissenschaftlich/ fachlich kann ich das natürlich nicht be- oder widerlegen.

Die Übungen selbst sind gut erklärt, manchmal muss man eben ein bisschen probieren, bis man merkt, ah ja, das ist jetzt richtig, jetzt fühle ich die belastete Muskelgruppe. Nichtsdestotrotz sind die Erklärungen alle sehr gut verständlich und sehr ausführlich. Alle Übungen sind mit zahlreichen Fotos dargestellt, man kann wirklich nicht viel falsch machen. Was mir ebenfalls sehr gut gefällt, sind die Tipps für Variationen der Übungen, d.h. wenn man mal bei einer Übung denkt, oh Gott, das schaffe ich nie, dann ist eine Abwandlung "zum Kennenlernen" in abgeschwächter Form vorgeschlagen. Außerdem gibt es alternativ auch den Vorschlag zur Steigerung der Übung, für alle die, die sagen, das ist doch ein Klacks. So kann sich jeder seinem Fitness/Trainingsstand anpassen. Ein ordentliches Warm-up bzw. Cool-down gibt es außerdem.

Einige Hinweise zur gesunden Ernährung sind am Ende des Buches zu finden. Dieses Kapitel ist jedoch sehr knapp gehalten, aber es handelt sich schließlich nicht um einen Ernährungsratgeber. Das Thema Ernährung ist mittlerweile ja sowieso eine Wissenschaft für sich und da sollte sich jeder anderweitig noch intensiver informieren. Dürfte aber auch jedem klar sein, wenn ich mir täglich drei Pizzen reinziehe, dann wird das intensivste Sportprogramm wohl an seine Wirkungsgrenzen stoßen... (es sei denn, man ist Extremsportler).

Insgesamt gefällt mir die Aufmachung des Buches sehr gut und wer ein reines Trainingsbuch sucht, dem würde ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Alles ist kurz und pregnant gehalten, man wird nicht mit zu vielen Randinformationen zugeschüttet, die man vielleicht gar nicht so intensiv wissen wollte. Man muss nicht ewig lange Texte studieren sondern kann sofort loslegen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Gutes Buch. Viele ausführliche Übungen.
Ich hätte mir jedoch mehr Beispielworkouts gewünscht, die mehrere Zonen trainieren. Also beispielsweise Ganzkörper-Workout. Übungen dafür sind viele drin, aber leider kein komplettes Beispiel. Ansonsten aber super.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Ich trainiere fast ausschließlich damit und habe schon tolle Erfolge erzielt!!
Die vielen Bilder helfen einem dabei die Übungen richtig auszuführen, wenn man mit dem Sportvokabular noch nicht zurechtkommt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden