Gebraucht:
EUR 12,42
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Achtung: Bei der Zustellung des Artikels durch die DHL wird Ihre Identität geprüft und ggfs. eine Altersprüfung vorgenommen. Bitte halten Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass bei der Zustellung bereit.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 6,14 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Woman (Blu-ray) (Limited Steelbook Edition) [Limited Edition]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Woman (Blu-ray) (Limited Steelbook Edition) [Limited Edition]

56 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
5 neu ab EUR 21,90 3 gebraucht ab EUR 8,99
Versand in Originalverpackung:
Dieser Artikel wird separat in der Originalverpackung des Herstellers verschickt und mit Versandaufklebern versehen. Eine neutralere Verpackungsart ist nicht möglich.

Amazon Instant Video

The Woman sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Angela Bettis, Pollyanna McIntosh, Sean Bridgers, Carlee Baker, Marcia Bennett
  • Regisseur(e): Lucky McKee
  • Format: Limited Edition, PAL
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 7.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Capelight Pictures (AL!VE)
  • Erscheinungstermin: 9. Dezember 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 103 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005VAJYXS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.678 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Chris Cleek, ein perfekter Vater mit Bilderbuchfamilie, trifft bei einem Jagdausflug auf eine verwahrloste Frau und kann das sich wild sträubende Wesen einfangen. Im Keller legt er sie in schwere Ketten und stellt sie nach dem Dinner seiner Familie vor. Gemeinsam, so Chris Plan, sollen die Cleeks die Frau fortan zu einem nützlichen Mitglied der Gesellschaft erziehen. Mit dieser Entscheidung reißt er Frau und Kinder in einen bitteren Strudel des Wahnsinns, an dessen Ende ein Blutbad steht …

VideoMarkt

Ein Jäger entdeckt im Wald eine wilde Frau. Er fängt sie ein, sperrt sie in den Keller, und beschließt, einen zivilisierten Menschen aus dem animalischen Geschöpf zu machen. Seine Familie wird in das Projekt kurzerhand eingebunden. Der Sohn ist begeistert, Frau und Schwester machen gute Miene zum bösen Spiel. Ist auch besser für sie, denn sonst setzt es was. Eine Lehrerin, die Anzeichen von Missbrauch wahrzunehmen glaubt, wagt eine Intervention. Doch erst der Frau aus dem Keller gelingt es, die Zustände in der Jägerfamilie grundlegend zu ändern. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Retro Kinski TOP 500 REZENSENT am 25. November 2011
Format: Blu-ray
FILM:

Regisseur von THE WOMAN Lucky McKee ist noch nicht viel im Horror Genre in Erscheinung getreten. Ein beachtenswertes Frühwerk war MAY-DIE SCHNEIDERIN DES TODES welcher in der Hauptrolle mit der Angela Bettis besetzt ist die auch in THE WOMAN eine der Hauptrollen spielt. In beiden Streifen agiert sie grossartig. Der vorliegende Film kommt zwar anfangs etwas trashig und hölzern inszeniert und gespielt daher gibt aber zum Ende hin so viel Gas, von der Dramatik und dem Blutfaktor her, dass er den geneigten Seher doch sehr beeindruckt hat. Die DVD/Blu-ray kommt sogar in Deutschland uncut daher. Danke FSK. Leider kommt der Film im Digital Video Look daher was den Gesamteindruck etwas abschwächt. Zum Film und Hintergrund nun im einzelnen ein paar Details (ohne Spoiler!):

Die Cleeks als Ehepaar Chris und Belle (Angela Bettis) wohnen mit 2 Kindern und ihren Hunden auf dem Land und sind eine amerikanische und stark christlich geprägte Durchschnitts- und Spiesser-Bilderbuchfamilie. Vater Chris "fängt" zufällig beim Jagen im Wald eine völlig verwilderte Frau (Pollyanna McIntosh), bringt diese nach Hause in den Keller und will sie auf seine Weise resozialisieren. Dazu sind ihm alle unmenschlischen Methoden recht.....mehr soll hier aus Spannungsgründen nicht verraten werden.....

Vater Chris erinnert dabei physisch sehr an den jungen Anthony Perkins was sicherlich kein Nachteil ist. Angela Bettis spielt hervorragend intensiv die unterdrückte Ehefrau soweit es zumindest die Story zulässt. Unglaublich ist die physische Leistung der "wilden Frau" (gespielt von Pollyanna McIntosh) die als ehemaliges Model im ganzen Film extrem behandelt wird oder angekettet ist und meist fast nackt auftreten muss.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steelbookfan am 18. April 2015
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Capelight hat ja schon einige Steelbook's in Deutschland veröffentlicht jedoch schafft es Capelight nicht ein anständiges Steelbook zu veröffentlichen ! Wieder sind hinten alle Möglichen Informationen zum Film aufgedruckt die auf einen Umkarton gehören denn da sparen sie an der falschen Stelle ! Einzig das Enemy Steelbook hat bisher eine anständige Rückseite erhalten. Mal sehen ob sich das bessert. Nicht zu erwähnen ist wohl, dass keine Prägung vorhanden ist. Auch ein roter Uncut Schriftzug und von wem der Film ist und nach welchem Roman hat einfach nichts auf der Vorderseite eines Steelbook's zu suchen. Immerhin hat es einen anständigen Druck.
Nun zum Film. Warum sieht man sich einen Horrorfilm an ? Um sich zu gruseln oder splatter an zu sehen oder ? Warum braucht dann der Film ca. 60 Minuten bis überhaupt was passiert. Erst die letzten 10 Minuten geht der Film richtig ab aber dann ist er auch schon wieder vorbei. Hätte man sich das ganze geplänkel am Anfang gespart und hätte den Racheakt besser ausgebaut, hätte der Film vielleicht was werden können. Außerdem hat man weder mit The Woman noch mit irgendjemand anderen einen Bezug bzw. kann man sie verstehen.
Fazit: Splatterfans sollten 1 Stunde vorspulen und Leute die Handlung wollen sollten diesen Film erst gar nicht kaufen. Blasse Darsteller und niemand mit dem man mitfiebern könnte machen aus dem Film eine Handlung die jedem kalt lassen sollte ! Das Steelbook ist auch nicht zu empfehlen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. I. Body TOP 1000 REZENSENT am 19. Mai 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Jack Ketchum hat an der Produktion mitgewirkt und gemeinsam mit Lucky McKee das Drehbuch verfasst. The Woman ist keine 1:1 Verfilmung des Romanes.

Ein angesehener Anwalt und Familienvater findet bei der Jagd eine völlig verwilderte junge Frau, die wie ein Tier im Wald lebt. Er fängt sie, nimmt sie mit nach Hause und kettet sie im Keller an. Die ganze Familie soll mithelfen, die Frau zu zähmen und zu einem Mitglied der Gesellschaft zu machen. Von Beginn an merkt man, dass etwas mit der Familie nicht stimmt, alle scheinen vor dem Vater Angst zu haben. Die Situation beginnt zu eskalieren. Es folgen viel Blut, Sex, Folter, Gewalt...

Ich fand den Film sehr spannend. Die Story unterscheidet sich von den meisten anderen Horrorfilmen recht deutlich. Auch die schauspielerischen Leistungen und die Effekte fand ich sehr gut.

An Bild- und Tonqualität (De und E in 5.1 DD) der DVD habe ich nichts auszusetzen. Als Extra sind neben Trailern noch Making of und Interviews enthalten. Die 18er Version ist ungeschnitten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 30. Juni 2012
Format: DVD
Gab es einen Kannibalenstamm in Maine ? Diese Frage wirft Amerikas kontroverser Autor Jack Ketchum in einigen seiner nervenaufreibenden Romanen auf.
Stephen King sieht in dem Kollegen den furchterregendsten Mann Amerikas und dies ist sicherlich als Kompliment gemeint.
Seine Themen sind aber aber nicht Jedermanns Ding, denn er beschreibt sehr oft den moralischen Untergang der bürgerlichen Ordnung bis hin zu Barbarei und dringt in die dunkelsten Ecken seiner Figuren vor.
Inzwischen sind einige seiner Bücher verfilmt, nach "The Lost", "Red", "Evil" und "Beutegier" wurde jetzt auch "The Woman" auf die Leinwand gebracht.
Der Film erfüllt so ziemlich alle Voraussetzungen ein Genrepublikum zu begeistern und ist bereits auf dem besten Weg zum Kultstatus.
Die Story spielt in Maine, in der ersten Filmszene streift eine wilde Frau (Pollyanna McIntosh) durch die Wälder, sie lebt in einer Höhle und geht immer wieder auf die Jagd. Vermutlich wurde sie als Baby von einer Wölfin großgezogen, wie ein Szenebild suggeriert.
In der Zivilisation leben die Cleers. Die 5köpfige Familie ist gerade beim Grillen, Vater Chris (Sean Bridges) ist erfolgreicher Anwalt und erscheint bereits in den ersten Sekunden als hintergründig und unsympathisch. Er dirigiert seine Frau Belle (Angela Bettis).
Tochter Peggy sitzt in der Nähe des Swimmingpool und wirkt bedrückt. Sohn Brian (Zack Rand) spielt Basketball und sieht zu wie ein kleines Mädchen von drei Jungs geschlagen wird, er beobachtet das Geschehen, greift aber nicht ein.
Als die Familie heimfährt und der Vater den Sohn nach dem Befinden fragt, erklärt dieser stolz, dass er jetzt schon 8 von 10 Bällen ins Netz bekomt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Verkaufe Filme // Viele Indizierte / Hartboxen-Raritäten / UNCUT 1 16.09.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen