In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wolfswechsel auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Wolfswechsel
 
 

Wolfswechsel [Kindle Edition]

David Gray , Elisa Munk
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 2,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 2,99  
Taschenbuch, Großdruck EUR 9,10  
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Wolfswechsel" Sonderausgabe! Für kurze Zeit für nur 99 Cent!


Der FOCUS über David Gray „….der erfahrene Journalist weiß, was er tut. „

Deutschlandradio über David Gray „…der Rockstar unter den neuen Autoren.“


Paris, Mai 1969. Nach einer Razzia warten in der Zelle eines Pariser Polizeireviers Prostituierte, Freier und Zuhälter auf ihre Vernehmung. Darunter befindet sich auch ein Mann, der dort so gar nicht hinzugehören scheint: Wladislaus Wajda, der Chefchirurg des Warschauer Regierungskrankenhauses. Die junge Prostituierte Nathalie bittet Wajda ihr eine Geschichte zu erzählen. So erzählt er ihr seine eigene Geschichte.
Es ist die Story eines Mannes auf der Flucht. Gerade als er glaubte, das Schlimmste bereits hinter sich zu haben, wurde Wajda mit einer großen Liebe konfrontiert. Aber auch mit Gefahren und Abgründen, die jedes menschliche Vorstellungsvermögen sprengen ...




David Gray: Geboren 1970, lebt David Gray in Deutschland und Irland, wo er als Filmkritiker für verschiedene Zeitungen tätig ist.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 345 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 257 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3000398910
  • Verlag: David Gray; Auflage: 1 (5. August 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004Y1VBKE
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #42.985 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

David Gray:
Geboren 1970, lebt David Gray in Hamburg, Dublin und Leipzig, wo er als Filmkritiker für verschiedene Zeitungen tätig ist.
Neben Geschichte und Philosophie begeistert er sich für Kriminalromane und Thriller der härteren Sorte.
Seine Biographie umfasst längere Aufenthalte in Südostasien, Großbritannien und Frankreich. Seine gewöhnlich zu knapp bemessene Freizeit verbringt er gern beim Bergsteigen und Segeln.

David Gray ist Autor des Kindle Hits "Wolfswechsel", der Horrorshortstory Anthologie "Freie Fische-Vier Märchen", des Polizeiromans "Glashaus" und des Thriller "Der Preis".

Als großer Sherlock Holmes Fan hat er eine Romanserie um den Londoner Meisterdetektiv verfasst, deren erster Band "Sherlock Holmes - Der Geist des Architekten" im April 2013 erschien. Der zweite Band der Reihe, "Sherlock Holmes - Das Grab der Molly Maguire" wird ab Ende Mai 2014 zu haben sein.

Im Juni 2014 erscheint sein historischer Kriminalroman "Spielt süßer den Tod" um den eigenwilligen Pariser Ermittler Louis Marais und den Marquis de Sade.



Haben Sie Fragen oder Anregungen? Möchten Sie mit David Gray Kontakt aufnehmen?

Besuchen Sie ihn auf Facebook: https://www.facebook.com/David.Gray.Autor




Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unglaublich 13. Januar 2012
Von Alize S.
Format:Kindle Edition
Ein unglaublich aufrüttelnder Roman, der den Leser, einmal mit dem Buch angefangen, nicht mehr los lässt, sofort in seinen Bann zieht. Der Autor erzählt, merkwürdig emotionslos, eine Geschichte über das Überleben um jeden Preis, wie es im zweiten Weltkrieg wohl öfter der Fall war. Trotzdem polarisiert das Buch! Ich bin restlos begeistert und werde alle Romane dieses Autors lesen, denn das lohnt sich!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Starkes Fragment 8. Oktober 2011
Format:Kindle Edition
Wenige Leseproben haben mich stärker beeindruckt, als die von "Wolfswechsel", aber leider ist sie nicht repräsentativ für das Gesamtwerk. In dem Roman erzählt in einer Rahmenhandlung ein alter polnisch-jüdischer Chirurg einer jungen französischen Prostituierten von seinem Weg durch die Vernichtungslager und die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs. Anfangs wird wunderbar dicht und packend erzählt. Mit der Ankunft des Erzählers auf einem ostpreußischen Gutshof sinkt leider nach und nach die Qualität des Textes, Handlung und Figuren verlieren an Plausibilität und die Handlung zerfranst und wird sprunghaft, als hätte der Autor ohne Konzept geschrieben. Für den furchtbaren Höhepunkt der Geschichte ist dann die knappe Sprache nicht mehr ausreichend, um den Horror zu erfassen und zu vermitteln und das Ende scheint mir etwas hergeholt. Ich nehme an, der Autor hat das Manuskript seit 2007 bei Verlagen angeboten, bevor er 2011 selbst veröffentlichte - wenn das so ist, dann ist das wieder mal ein gutes Beispiel dafür, wie Verlage verlernt haben, Vielversprechendes zu erkennen, während sie den hundertsten Serienkiller in den Handel hypen. "Wolfswechsel" hätte ein seriöses Lektorat und ein oder zwei Überarbeitungen verdient und wäre dann ein RICHTIG GROSSER ROMAN geworden - was allein dadurch bewiesen wird, dass er auch unvollkommen schon ein Renner ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
46 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Roman, der sich einbrennt 13. Mai 2011
Format:Kindle Edition
Dieses Buch habe ich als kostenloses Rezensionsexemplar erhalten. Und ich bin mehr als dankbar dafür. Auf die Gründe dazu werde ich später näher eingehen.

Zunächst zum Cover:
Es ist schlicht gehalten und prägt sich dadurch ein, denn es ermöglicht dem Leser einen Vorgeschmack auf den Inhalt. Für mich ist das ein gelungenes Zusammenwirken von Cover und Inhalt.

Als ich das Buch dann auf meinem Reader hatte, erstaunte mich der Kontrast aus der umfangreichen Inhaltsbeschreibung auf Amazon und der Kürze des Textes - effektiv weniger als 138 Seiten. Zum einen, weil es ein Nachwort gibt (was die Geschichte nach meinem Geschmack wunderbar abrundet), zum anderen - und hier muss ich einen Punkt abziehen - weil die Formatierung einfach grauenhaft ist. Sätze werden auseinandergerissen und erst nach langen Leerstellen auf der nächsten Seite fortgeführt. Da das mehrfach passiert und den Lesefluss stellenweise erheblich stört, ist die tatsächliche Seitenzahl noch niedriger anzusetzen. Jedenfalls fragte ich mich, wie man so viel Inhalt auf so wenig Platz unterbringen will, ohne dass es überfrachtet oder gewollt wirkt.

David Gray wechselt die Erzählperspektiven. Mal lässt der Autor Wajda selbst zu Wort kommen, dann greift wieder der übergeordnete Erzähler. Dadurch ist die Geschichte schön abwechslungsreich, der Roman liesse sich schnell und leicht lesen, sollte man also meinen.

Doch genau das ist nicht passiert. Schnell ja, weil die Geschichte spannend ist und die Figuren plastisch und (be)greifbar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aufwühlende Fluchtgeschichte 19. Dezember 2012
Von Irismaria
Format:Kindle Edition
Paris, Mai 1969. Wladislaus Wajda, der Chefchirurg des Warschauer Regierungskrankenhauses ist nach Jahrzehnten wieder in Paris. Bei einem Besuch der Prostituierten Nathalie wird eine Polizeirazzia durchgeführt und die beiden werden mit anderen Prostituierten und Freien festgesetzt. Während sie darauf warten, verhört zu werden, erzählt Wajda Natalie sein Leben, vor allem seine Flucht 1944 aus dem KZ (er ist Jude) und seine dramatischen Erlebnisse.
David Gray gelingt es vor allem in den Kriegskapiteln die Spannung konstant hochzuhalten und man liest fasziniert aber auch schockiert, wie es Wajda auf der Flucht ergeht, er sich als Deutscher verkleidet und auf einem Ostpreußischen Gut verstecken kann, dann aber wieder in Gefahr gerät. Die Gräuel des Krieges werden deutlich aber nicht voyeuristisch dargestellt.
„Wolfswechsel“ ist eine packende Geschichte zu einem aufwühlenden Thema.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Orte, über die die Nacht tiefer herabfällt 16. Dezember 2012
Von Wolfgang
Format:Kindle Edition
Paris 1969. Der polnische Chirurg Dr. Wladislaus Wajda wird im Zuge einer Razzia festgenommen. In der Untersuchungshaft vertraut er sich der Prostituierten Natalie an. Mit den einleitenden Worten "Keiner besitzt je irgendetwas wirklich. Mit einer Ausnahme: seiner Geschichte." erzählt er aus seinem Leben. Erzählt von seinen Tagen in einem KZ. Erzählt, wie er, diesem entkommen, nach einer langen winterlichen Wanderung die Identität eines deutschen Soldaten annimmt. Erzählt, wie er wieder zu empfinden lernt, einen Hauch dessen, was man Liebe nennt. Und wie diese Liebe in einem Krieg, der alles zerstört und nichts erschafft, untergeht.

Der Roman ist in zwei ineinander verzahnte Teile gegliedert, die 1969 in Paris angesiedelte Rahmenhandlung und die Haupthandlung, welche aus Wajdas Erzählung seiner Kriegserlebnisse besteht. Dabei wird erste in auktorialer Perspektive, die zweite in der ersten Person aus der Sicht des Protagonisten erzählt. Die sukzessiven Unterbrechungen der Haupthandlung durch den Rahmen ermöglichen Zeitsprünge, im Paris-Erzählstrang entspricht die erzählte Zeit überwiegend der Erzählzeit.

Diese Zweiteilung wird vom Autor außerdem auf sprachlicher Ebene fortgesetzt. Der Ton der Rahmenhandlung ist ein ungezwungener leichter Plauderton, der Krieg ist vorüber, zwischen den Worten fühlt der Leser mehr Luft. Dieser Eindruck entsteht durch den Vergleich mit der Sprache, in der Wajda seine Geschichte setzt. Die Worte wirken wie schweres Stapfen durch den Schnee, sind klar und scharfkantig wie Eis. Die Wahl der Perspektiven erweist sich in diesem Kontext als ein weiteres präzise gesetztes Stilmittel.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Fesselndes Buch
Der Autor hat mich mit seiner Schreibweise und mit seiner Geschichte sofort nach den ersten Seiten so in seinen Bann gezogen, dass ich die Zeilen zu verschlingen begann.
Vor 9 Monaten von Eva Jascha veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wolfswechsel
Die Zweiebenen in der der Roman geschrieben ist hält die Spannung aufrecht. Gegenwart und Vergangenheit beschreiben die wirren des Krieges gut auf. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Mechthild Althaus veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Spannend
Die Geschichte ist sehr spannend erzählt, aber kein Stoff für sensible Gemüter. Die Darstellung der Ereignisse ist teilweise sehr drastisch. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Trauti veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wolfswechsel
Die Geschichte geht ganz schön "an die Nieren". Der Schreiber führt uns mit spannendem Stil in eine sehr außergewöhnliche
Story.
Vor 15 Monaten von Bärbel Kotlenga veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Historienroman
Dachte Anfangs, wieder so ein Aufarbeitungsschinken. Aber dann ein intelligent aufgemachter Roman, der fast ein Jahrhundert überbrückt, sehr unterhaltsam und fesselnd... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Michael Koch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und bildend !
Ein sehr gut zu lesendes Buch mit überzeugendem historischen Bezug. Auch wer diese Zeit nicht selbst miterlebt hat, taucht tief in Ihre Ereignisse ein. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Maro veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wolfswechsel
Dieses Buch habe ich aufgrund von Amazonempfehlung gekauft. Ich war sofort in der Handlung des Buches eingebunden und bin ganz von der Geschichte wie sie geschrieben wurde... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Schimmel Antonie veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend erzähltes Kriegsschicksal
Wolfswechsel lässt uns mit der Erzählung eines Einzelschicksals teilhaben an der jüngeren Geschichte - ein spannendes, manchmal aufwühlendes Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Axel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein lohnendes Buch.
Das eBook "Wolfswechsel" handelt von der Geschichte des Arztes Wladislaus Wajda. Er erzählt ausgerechnet einer französischen Prostituierten seine bewegende Geschichte. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Lissy veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen rezension
Als Fan von historischen Romanen erwartet man sicherlich etwas anderes. Geschehnisse des 2. Weltkrieges aus der Sicht eines inhaftierten und geflüchteten Juden zu zeigen ist... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Ulrich Albrecht veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
 Im Grunde unserer Seele sind wir Raubtiere. Intelligent, unersättlich und schnell. Alles, was wir in ein paar hunderttausend Jahren Entwicklung gegen unsere wahre Natur aufzubieten haben, ist bloß eine dünne Schicht aus Ritualen, die wir Zivilisation nennen. &quote;
Markiert von 13 Kindle-Nutzern
&quote;
Wer die Hölle übersteht, lässt sich auch vom Paradies nicht unterkriegen. &quote;
Markiert von 9 Kindle-Nutzern
&quote;
Keiner besitzt je irgendetwas wirklich. Mit einer Ausnahme: seiner Geschichte. Doch selbst die wird erst dann wirklich zu SEINER Geschichte, nachdem sie wenigstens einmal erzählt wurde. Erst im Erzählen scheidet sich Dunkles von Hellem, verwischen die Grenzen, wird Gut zu Böse und Böse zu Gut. Und  lernt man das eine vom anderen auf ganz eigene, intime Art  zu unterscheiden.  &quote;
Markiert von 6 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden