Gebraucht kaufen
EUR 4,59
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Minimale Gebrauchsspuren
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wolfsaugen: Roman (Gulliver) Taschenbuch – 26. Januar 2005


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,39
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,29
9 gebraucht ab EUR 1,29 2 Sammlerstück ab EUR 31,92

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: 2 (26. Januar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407786115
  • ISBN-13: 978-3407786111
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: The Sight
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3,1 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 697.842 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Clement-Davies, geboren 1964, hat seine beiden Hobbys, Schreiben und Reisen, zum Beruf gemacht und lebt als Autor und Reisejournalist in London. Er hat zu Pferd die Wüste Namib durchquert, vor der Küste Costa Ricas Delphine beobachtet und sich aus 3.000 Meter Höhe aus dem Flugzeug gestürzt. Wenn er Zeit hat, zieht es ihn in den Wald, um Tiere zu beobachten, besonders Hirsche. Feuerbote ist sein erster Roman. Ein weiterer ist in Vorbereitung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
Eine Burg stand hoch oben auf einem zerklüfteten Steilhang. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Clausen am 13. März 2004
Format: Taschenbuch
Ein genialer Streich von David Clement-Davies. Der Autor beschreibt in diesem Buch spannend und authentisch die Geschichte der Wölfin Larka und ihrer Familie, wie sie vor den Machenschaften der Außenseiterin Morgra, die gruselig und unbarmherzig dargestellt wird, und vor den Grausamkeiten ihrer Welt fliehen. Sie müssen viele Gefahren überstehen, die sie manchmal bis zum Rand der Verzweifelung bringen, doch der Zusammenhalt der Familie macht sie stark. Auch wenn sie sich in der Mitte des Buchs plötzlich entzweien und eine Kluft zwischen den Alphawölfen Huttser und Parka, den Eltern von Larka, ensteht, merkt man, dass eine Familie, die treu zusammen hält, immer wieder zu sich findet, wie es der Schluss zeigt. Doch bis das geschieht, passieren viele atemberaubende und gefährliche Dinge und Larka muss ihre wahre Kraft, ihre Gabe, erkennen und lernen, mit ihr leben zu können, bis sie Morgra in einem großen Showdown gegenüber treten kann.
Neben diesen Szenen gibt es auch welche, wo die Wölfe eine sich liebende und wunderbar harmonierende Familie darstellen und man hat das Gefühl, man ist hautnah dabei, wenn Larka mit ihren Brüdern Fel und Kar die Welt entdeckt und zu einer erfahrenen, mutigen und starken Wölfin heranwächst.
Alles in allem ein sehr gutes und spannend aufgebautes Buch,das jedoch auch sehr grausam und nicht gerade für Kinder geeignet ist. Deshalb gibt es nur 4 Sterne, aber diese tendieren stark zu 5 Sternen. Der Schluss ist besonders hart und überhaupt nicht vorhersehbar. Er birgt viele Überraschungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brigitte Schmidt am 1. September 2006
Format: Taschenbuch
Ich bin ein ziemlicher Wolfsfan, da war es auch klar, das Wolfsaugen auf keinen Fall in meinem Regal fehlen durfte, was sich auch als großer Glücksgriff herausstellte. Nach wie vor ist Wolfsaugen mein absolutes Lieblingsbuch. Hierum geht es um die junge Wölfin Larka, die eine ungeahnte, uralte Kraft besitzt die die "gabe" genannt wird. Aber auch die Halbschwester von Palla, Larkas Mutter, besitzt diese Kraft und beansprucht schließlich die Herrschaft über alle. Sie gibt sich selbst den Titel "Erste unter den Putnar(Raubtiere)" und ihr Rudel, die Balkar(Nachtjäger) nennen sich "Erste unter den Wölfen"

Aber- die ganze Zeit ist die Rede von der Familie, Larkas Rudel, das durch die Elemente geprüft wird, wodurch eigentlich fast das gesamte Rudel getötet wird *schluchz* grob gesagt sind am schluss nur noch 3 Wölfe übrig(von dem schwarzen Fel abgesehen, der ja leider nicht mehr der kecke WOlf ist, der er am anfang war, weil er....naja das wird mal nicht verraten;-)) ab und zu ist es recht grausam, als z.B. Die Anführerind er Rebellen Huttser und Palla droht, aber das ist nur eine der wenigen wirklich grausamen stellen. kurzum ist das buch sehr sehr traurig, besonders am schluss:(((damit hätte ich nicht gerechnet, der autor hätte nicht ganz so brutal enden müssen, aber nunja... aber besonders gelungen ist doch der Vers der Legende, wie David Clement-Davies darauf gekommen ist..

*Nur eine Familie, ganz liebend und treu,

Kann das Böse bekämpfen, so alt und so neu,

Kann kämpfend die geteilten Geheimnisse audecken

Und wandernd den Schmerz der Sorgen entdecken.(..)

Denn er kann in tiefer Nacht scheiden für sich,

Wahrheit und Lüge und das DUnkel vom Licht?*
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franziska Ullmann am 15. Januar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Als ich begann Wolfaugen zu lesen, ging ich davon aus dass ich bei so einem Backstein schon bald aufhören würde zu lesen, aber schon ab der ersten Seite fesselte mich das Buch. Ich wusste dass ich mich richtig entschieden habe dieses Buch zu kaufen. Auch im weiteren Verlauf des Buches wurde ich nicht enttäuscht. Sobald man wieder anfing zu lesen, war man gleich wieder in der Geschichte. Man brauchte sich nicht erst wieder in das Geschehen reinarbeiten, sondern alles war gleich wieder da.
Man konnte sich richtig in Huttser und sein Rudel hinein versetzen und man trauerte mit ihnen, bei traurigen Ereignissen und freute sich mit ihnen, bei fröhlichen Ereignissen.
Ich kann dieses Buch NUR weiterempfehlen, denn ich bin sicher dass es so schnell kein Autor nachmachen kann, ein Buch so gut zu schreiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. Februar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch war mir aufgrund seines wunderschönen Einbandes aufgefallen. Und das es von Wölfen handelt, kaufte ich es schließlich.
Anfangs ist die ganze Geschichte etwas verwirrend, aber nach einer Weile hat man all die Namen, die die Wölfe für andere Tiere, sich selber, u.s.w. verwenden dann auch schon raus. Sobald man sich mal in die Geschichte eingelebt hat, gibt es keinen Weg mehr heraus - außer lesen, lesen, und nochmals lesen, bis das Buch schließlich zu einem Ende kommt (alles hat ein Ende, leider). Gegen Ende muss man dann auch starke Konzentration aufbringen können, um auch wirklich zu begreifen, WAS nun geschieht. Dieses Buch muss man, glaub ich, mindestens ein zweites Mal lesen, um alles zu checken :-).Ja, es motiviert zum Mitdenken.
Wolfsaugen ist vor allem für Wolfsfans wirklich ein MUSS, doch auch allen anderen, die gerne fantastische und ergreifende Bücher, in denen aus der Sicht von Tieren (jedes einzelne für sich ein denkendes Wesen, mit ausgeprägtem Charakter) erzählt wird, kann ich dieses Buch empfehlen!
Ich will auch noch erwähnen, dass das Buch einige Überraschungen parat hat, nichts ist so wie es scheint... ;-)
Wolfsaugen ist übrigens der zweite große Roman von David Clement-Davies. Der erste ist Feuerbote, was ich genauso empfehlen kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden