Wolfs Brut: Ein Fall für Kommissar Kilian und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,73

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wolfs Brut: Ein Fall für Kommissar Kilian auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wolfs Brut: Ein Fall für Kommissar Kilian [Taschenbuch]

Roman Rausch
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 8,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. Juni 2004
Gerührt und geschüttelt: Würzburg im Netz der Geheimdienste Großer Bahnhof in der Residenzstadt: der EU-Sicherheitsgipfel ist zu Gast am Main. Die Sicherheitsvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ein tödlicher Fenstersturz des unterfränkischen Regierungspräsidenten trübt allerdings das schöne Bild perfekter Organisation. Der strafversetzte Kommissar Kilian soll die Ermittlungen möglichst rasch und leise zum Abschluss bringen. Doch je weiter er und sein Kollege Heinlein in diesem Fall vordringen, desto mehr geraten sie zwischen die Fronten internationaler Geheimdienstaktivitäten. Als auch noch fränkische Rebellen auf den Plan treten, kommt es auf der Festung Marienberg zur Katastrophe, bei der so mancher bayerische Würdenträger Federn lassen muss. «Spannung pur.» (Main Post)

Wird oft zusammen gekauft

Wolfs Brut: Ein Fall für Kommissar Kilian + Die Zeit ist nahe: Kommissar Kilians dritter Fall + Der Gesang der Hölle: Kommissar Kilians vierter Fall
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 5 (1. Juni 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499236516
  • ISBN-13: 978-3499236518
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 124.168 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Roman Rausch schreibt seit Mitte der 1990er Jahre.
Einem breiten Publikum wurde er mit den Kriminalgeschichten um die beiden Würzburger Kommissare Kilian & Heinlein bekannt.Die Thriller-Reihe um den Hamburger Profiler Balthasar Levy gewann viele neue Leser.
Seit kurzem hat sich der Autor dem historischen Roman zugewandt. 'Die Kinderhexe' wurde 2012 unter die Top ten der besten histor. Romane auf lovelbooks.de gewählt.
Sein aktueller Titel heißt 'Die letzte Jüdin von Würzburg' - ein bewegender Schicksalsroman über den Mord an den Würzburger Juden von 1349.

Mehr unter http://www.lovelybooks.de/autor/Roman-Rausch/

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

Kurzbeschreibung
Der in Würzburg stattfindende EU-Sicherheitsgipfel wird überschattet vom Tod des unterfränkischen Regierungspräsidenten. Für Kommissar Kilian werden die Ermittlungen zu einem persönlichen und beruflichen Albtraum. Denn nichts ist, wie es zu sein scheint. Offiziell soll die CIA die "Rosenholz-Dateien" an Deutschland übergeben. Hinter den Kulissen kommt es jedoch zu einer mörderischen Jagd von Geheimdiensten, Spionen und zwielichtigen Gestalten nach einer mysteriösen CD-ROM. Die Lösung des Falles liegt in der Vergangenheit. Doch nicht alle haben Interesse daran, dass sie aufgedeckt wird. Kilian weiß nicht mehr, wem er trauen kann und wer in die Ereignisse verstrickt ist. Erst als der Sohn eines Freundes auf der "Festung Marienberg" in Lebensgefahr gerät, wird deutlich, wer auf wessen Seite steht...

Spannend, packend, fesselnd, szenisch perfekt. Roman Rausch ist mit Wolfsbrut auf dem besten Weg zum Bestseller zu werden. (Libri Books on demand)

Mitten ins fränkische Herz. Spannung pur. (Main Post)

Ein neuer Tatort oder gar ein Schimanski? Kilian braucht den Vergleich nicht zu scheuen. (Bayerischer Rundfunk) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Roman Rausch, 1961 in Würzburg geboren, arbeitete nach dem Studium der Betriebswirtschaft im Medienbereich und als Journalist. Für seine Trilogie um den Kommissar Johannes Kilian wurde er 2002 auf der Leipziger Buchmesse mit dem Book on Demand Award ausgezeichnet. Heute lebt er als Autor und Schreibcoach in Würzburg und Berlin. Mehr über den Autor und sein Werk: www.Roman-Rausch.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dann lieber doch einen Reiseführer... 24. Oktober 2005
Von Joe
Format:Taschenbuch
Zugegeben: Tiepolos Fehler ist Pflichtlektüre, zumindest für alle Würzburger. Und - macht richtig Spaß beim Lesen. Gilt gleiches auch für Wolfs Brut? Ehrlich gesagt, bei mir löste die "Fortsetzung" dann doch eher ein großes Gähnen aus: ein Wiedersehen mit der Frankenfront, einen Kommissar, dessen Charakterentwurf meiner Meinung nach viele Lücken aufweist, Kriminelle aus Band 1 tummeln sich plötzlich in ganz neuen Funktionen, CIA, SEK und so weiter - und das alles in Würzburg? Nein - Würzburg ist zwar schön, aber zuviel ist zuviel. Diesen Krimi, mit stark überarbeitetem Plot und anderer Besetzung nach Berlin und ein neuer Krimi ohne Überfrachtung nach Würzburg, und schon ist die Welt wieder in Ordnung - und dann kann ich auch über Heinleins Frankenfront wieder lachen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die witzigste Agentengeschichte der Welt 29. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Als Ex-Ossi war ich natürlich auf dieses Werk gespannt - zumal ein Wessi über die Stasi und ihre Machenschaften im Westen zu schreiben versuchte. Ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil, ich habe herzlichst über die Wirrungen und Verirrungen im Geflecht östlicher und westlicher Geheimdienste gelacht. Das gelingt mir nun, nach gut 15 Jahren Abstand zum ehemaligen System des MfS.
Die Tatsachen um Sira und Rosenholz finde ich gut recherchiert, das weltweite Problem mit Echelon und dem gegenseitigen Ausspionieren befreundeter Staaten durchaus nachvollziehbar.
Rausch hat seine Agentengeschichte um die Rosenholz-Dateien in eine aberwitzige, zum Ende hin in eine Farce übergehende Geschichte gestrickt, die den ganzen Wahnsinn um Nachrichtenagenturen und deren Auftrag eine humorvoll zwinkernde Note verleiht. Sehr witzig und unterhaltsam.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rauschhafte Episoden 1. Juni 2004
Von Klaus Grunenberg VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Wer einmal in Franken war oder gar lebt, dem kann es geschehen, daß er nichtsahnend plötzlich einer Plaudertasche begegnet, der er nicht auskommt und wo er sich fragt inmitten unaufhörlicher neuer Botschaften, die ihm entgegegensprudeln: Ja, ist denn jetzt schon Weihnachten?
Und so ähnlich ergeht es einem beim Lesen dieses Romans von Roman Rausch. Hier werden nicht nur Ereignisse kriminalistischer Art, sondern ganz allgemein auch historische und kulturelle Bezüge wie Hetan I, Gosbert oder Hetan II oder auch Gailana erwähnt und in Bezug gebracht zu gegenwärtigen Figuren im Roman.
Nein, alles ist wieder einmal sehr spannend erzählt und verwoben um Kilian und Heinlein, den erfolgreich-erfolgslosen Helden und anderen mehr.
Bezüge interessanter Art, wie die internationalen, sprich globalen Vernetzungen überhaupt (nicht nur im kommerziellen Bereich also!) werden offenbart, nein, es herrscht auch wieder ein zu allem bereiter Humor.
Wenn dann noch, neben Ergüssen religiöser Art (wie könnte es in Franken anders sein!), die herrlichen Beispiele regionaler Dichtkunst angeführt werden, dann gibt es kein Halten mehr und Prolog und Anhang des Romans erziehen die Leser dann ja auch zum Ganzen hin, zum verständnisvollen Entgegennehmen der Historie Würzburgs.
Käme noch - und das ist nicht nur ein Wunsch, sondern kann durchaus eintreten -, die Ruhe, die gewissermaßen wichtige schriftstellerische "Zeitlupe" in gewissen Situationen, wie z.B. in der Szene des Wiederaufwachens des Helden nach einem unfreiwilligen Mainaufenthalt in Nähe des alten Kranen, dann könnte noch einmal etwas ganz Großes entstehen und das wünschen wir ihm alle, nicht nur Karli Schilpert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen sehr spannend 24. Juni 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
so dass ich das Buch fast nicht weglegen konnte. Was mir nicht so gefällt - deshalb nur 4 Sterne - sind die seltsamen Auftritte der fränkischen Nationalisten. Ist mir ein bisschen zu aufgesetzt, so dass ich diese Seiten meist überspringe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kommissar Kilian und Wolfs Brut aus aller Welt 3. Juli 2004
Von Ewald Judt HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
"Wolfs Brut" (rororo 23651) ist nach "Tiepolos Fehler" (rororo 23486) das zweite Buch von Roman Rausch mit dem nach fehlgeschlagenen Aktivitäten in der großen weiten Welt nach Würzburg strafversetzten Kommissar Kilian. Gemeinsam mit seinem ortsverbundenen Kollegen Henlein untersucht er den tödlichen Fenstersturz des soeben ernannten unterfränkischen Regierungspräsidenten, der betrüblicherweise unmittelbar vor Beginn eines EU-Sicherheitsgipfels zu Tode kam. Bald stellt sich heraus, daß es im Zusammenhang mit dem Treffen der Sicherheitsexperten mannigfache Geheimdienstaktivitäten gibt, die mit einer CD-Rom im Zusammenhang stehen, auf der u.a. Ex-DDR-Geheimdienstmitarbeiter, die heute führende Positionen in Deutschland einnehmen. Die Story, in der auch der Sohn von Kommissar Henlein involviert wird, hat ihr Finale anläßlich einer Theateraufführung im Hof der Feste Marienberg, wo klar wird, wer gut und wer nicht gut ist, und wer gemordet hat und wer nicht gemordet hat. Alles in allem eine halbwegs spannende Freizeitlektüre, die deutliche macht, daß die Vergangenheit bis ins Heute und sogar in die Zukunft reicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar