Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wolfgang Petersen Film Collection [22 DVDs]

4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 349,80 EUR 250,00

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Wolfgang Petersen
  • Format: PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch
  • Anzahl Disks: 22
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 14. März 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 3155 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0012IP77U
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 90.908 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Erstmals gibt es das Gesamtwerk eines der größten und bekanntesten deutschen Regisseure auf 22 DVDs - von den noch nie gezeigten Kurzfilmen der Filmakademie über Sternstunden der Fernsehunterhaltung wie dem Tatort "Reifezeugnis" bis hin zum meisterhaften Director's Cut von Troja - nie zuvor gab es ein umfassenderes Regie-Werk zu kaufen.

Die Kollektion umfasst auf 22 Discs die vier Meilensteine der Karriere des Meisterregisseurs:

Die Hochschulfilme der Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb -1967-1971)
Die Fernsehfilme (1972-1978)
Die Tatort-Reihe (1971-1976)
Die Kinofilme (1972-2007)

VideoMarkt

Im Laufe seiner 40-jährigen Filmkarriere arbeitete der in Emden geborene Regisseur Wolfgang Petersen nach Hochschulfilmen zunächst vor allem für das Fernsehen, wo er mit legendär gewordenen "Tatort"-Folgen wie "Reifezeugnis" und dem Umweltschutzdrama "Smog" für Aufsehen sorgte. Wenige Jahre nach seinem Sensationserfolg mit "Das Boot" (1981) wechselte er nach Hollywood, wo er seit "In the Line of Fire" mit zunehmender digitaler Unterstützung Blockbuster vom Schlage "Der Sturm", "Troja" und "Poseidon" dreht.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Im März 2008 ist diese Box mit allen Filmen von Wolfgang Petersen erschienen. Sie umfasst seine Regiearbeiten aus den Hochschuljahren 1967-1971, seine Fernsehfilme 1972-1978, sechs Tatort-Folgen 1971-1976 bis hin zu seinen Kinofilmen 1972-2006.
Ein entscheidendes Problem der Sammelboxen ist grundsätzlich, dass der DVD-Sammler meist schon einen oder mehrere Filme aus der Sammlung besitzt. Dann bleibt eigentlich nur die Umrechnung des Preises der Box auf die in der eigenen Sammlung noch fehlenden Filme. Hiefür braucht man eine genaue Liste der Filme.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 106 von 110 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
In der Literatur würde man sich erstaunt die Augen reiben, wenn ein Verlag eine Werkausgabe in unzähligen Bänden veröffentlicht, und der darin gehuldigte Autor noch lebt und mitunter noch schreibt.
Ein wenig sonderbar erscheint es auch hier, wenn man sich die Box anschaut, die Warner da zusammengestellt hat. Tatsächlich ist die "Wolfgang Petersen Film-Collection" auch vom äußerlichen Erscheinungsbild vergleichbar mit einer literarischen Werkausgabe. Alle Discs (in Amaray-Cases) wurden innerhalb der stabilen Pappbox nochmals durch weniger stabile Pappmanschetten gruppiert um sie den einzelenen Schaffensperioden Petersens zuzuordnen. Wenn die Kiste so im Regal steht, macht sie durch ihren schlichten Style schon was her und man fragt sich: "Und wohin mit den Filmen, die da vielleicht noch kommen?".

Die DVDs, die bislang noch nicht im Handel waren, wurden einheitlich im Layout der Box gestaltet. Alle anderen (sprich: die Kinofilme ab "Das Boot") wurden unverändert in die Box integriert, was aber nicht weiter stört, da die umschließenden Pappmanschetten alle Hüllen nach außen hin verdecken um ein einheitliches Bild zu wahren (eine schöne Idee, wie ich finde).
Im Grunde kann man diese Box nur loben. Man bekommt was die Artikelbeschreibung verspricht: sämtliche Regiearbeiten von Wolfgang Petersen (auch wenn IMDB.com noch die ein oder andere frühe Hochschularbeit listet). Doch wenn man sich durch die DVDs arbeitet, wünscht man sich mehr als einmal einen begleitenden Audiokommentar oder einführende Worte des Regisseurs. Dies wird leider nicht geboten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 von 14 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
In seinem Geleitwort (DVD 1) äußert sich Wolfgang Petersen dahingehend, seine nun abgeschlossene Sammlung liege nun auf DVD "in bester Qualität" vor. Dazu ist zunächstmal zu sagen, daß es sich bei nicht weniger als zehn der enthaltenen DVD um bekannte Produktionen handelt, die allesamt so verpackt sind, wie sie bekannt und teils seit Jahren erhältlich sind.

Sicher besteht kein Zweifel, daß Wolfgang Petersen mit US-Schinken wie "Airforce One" ein reicher Mann geworden ist. Seinen Ruf als Filmemacher bei Cineasten, die für eine DVD-Sammlung dieser Art über 200 Euronen hinlegen, hat er allerdings mit anderen Filmen gemacht. Denn nur diese sind recht eigentlich "neu", weil bisher kaum oder nicht zu bekommen. Den Wert der Peterschen "Hollywood-Produktionen" kann man im Amazon-Marketplace exakt ablesen: Mehr als zwei bis drei Euro pro Film sind sie nicht mehr Wert.

Was nun die älteren deutschen Filme angeht, finden wir auf den DVD-Hüllen den Hinweis,daß sie bisher nur in "analoger Qualität" vorliegen und im Interesse des "authentischen Gesamteindrucks" auf eine Bearbeitung verzichtet wurde.

Das beruhigt zunächst einmal, denn "Überarbeitungen" von alten Filmen hinsichtlich des Bildformats etwa in Richtung eines modernen 16:9-Fernsehers oder von Toningenieuren, die den ultimativen Rauschfilter gefunden zu haben meinen, haben an anderen Stellen schon genug Flurschaden angerichtet.

Aber "authentisch unbearbeitet" kann doch nicht heißen, daß die Membrane im Lautsprecher kracht, weil nach dem Einlegen der Filmspule die Tonspur noch nicht ganz synchron läuft.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 47 von 54 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Preis?! 1 08.06.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen