The Wolf of Wall Street 2013

Amazon Instant Video

(410)
In HD erhältlich

Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) träumt den amerikanischen Traum ? und wacht auf in der korrupten Realität des Kapitals, das nur eine Maxime kennt: hemmungslose Habgier.

Darsteller:
Leonardo Di Caprio, Jonah Hill
Laufzeit:
2 Stunden 59 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

The Wolf of Wall Street

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Martin Scorsese
Darsteller Leonardo Di Caprio, Jonah Hill
Nebendarsteller Matthew McConaughey, Jon Favreau, Rob Reiner, P.J. Byrne, Cristin Milioti, Kenneth Choi, Margot Robbie, Spike Jonze, Kyle Chandler, Ethan Suplee
Studio NBC Universal
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Englisch, Deutsch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan W. am 20. November 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Nach einem schlechten Start an der gründet Börsenmakler Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) seine eigene Maklerfirma. Zusammen mit seinem Kollegen Donnie Azoff (Jonah. Hill) verkauft „Stratton Oakmont“ vor allem sogenannte Pennystocks und wird somit zum Millionär. Es entsteht eine wirre Welt, welche aus Drogen, Partys und Sex besteht. Belfort erlangt schnell den Ruf des "Wolf of Wall Street" und seine Geschäfte sind längst nicht immer legal. Das ruft natürlich das FBI auf den Plan, welches in Person von Patrick Denham (Kyle Chandler) versucht, um Jordan Belfort und seine Kumpanen zur Strecke zu bringen.

Der Film ist einfach spitze und schlägt ein ordentliches Tempo vor, sodass man sich trotz der rund drei Stunden langen Laufzeit eigentlich nie langweilt und eine irre Szene auf die nächste folgt. DiCaprio und Hill zeigen wirkliche tolle und abgedrehte Leistungen, welche auch zurecht mit Oscarnominierungen gewürdigt wurden.

Zur Blu-ray selbst:
Das Bild ist absolut top. Die Farben sind warum und wirken sehr natürlich. Der Kontrast ist spitze und das Bild weist einen hohen Detailgrad auf. Das Bild wird in einem Format von 2.40:1 präsentiert.
Auch der Ton ist insgesamt sehr gut. Der englische O-Ton hört sich im DTS-HD Master 5.1 Ton absolut toll an. Für die deutsche Synchronisation muss man sich leider mit einem DTS 5.1 Ton begnügen, welcher zwar absolut in Ordnung ist, aber schon leicht schwächer als der O-Ton ist.
Bei den Extras gibt es einen „Runder Tisch“, an welchen Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Regisseur Martin Scorsese und Drehbuchautor Terence Winter zusammen sitzen und zu einzelnen Szenen des Films diskutieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von j.h. TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 8. Juni 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der aus einfachen Verhältnissen stammende Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) hat nur ein Ziel - an der Wall Street so richtig Geld verdienen und ein Leben in ungezügeltem Luxus führen. Sein Start verläuft wegen des Black Monday 1987 eher holprig. Doch dann kommt die rettende Idee, Penny-Stocks an Kleinanleger zu verkaufen - in Belfords eigenen Worten: "Ich verkaufe Müll an Müllmänner". Und schon bald kann er sich damit selbständig machen. Die Firma wächst unaufhaltsam - und Belford verliert jegliche Bodenhaftung ...

Martin Scorsese (*1942) erzählt die autobiografische Geschichte des amerikanischen Börsenhändlers Jordan Belford (*1962) als atemberaubende Achterbahnfahrt zwischen Gier, Drogen und Sex. Eine Schlüsselszene für die Entwicklung der Hauptfigur, gewissermaßen ihre Initation, ist die schonungslose Offenbarung seines ersten Chefs Mark Hanna (Matthew McConaughey), der Gier und Mechanismen des Börsenhandels sehr zutreffend karikiert. Trotz einer Laufzeit von 180 Minuten langweilt der Film in keiner Szene. Leonardo DiCaprio liefert einen erneuten Beweis seiner großen Wandlungsfähigkeit. Die häufig kritisierten Sex- und Drogenszenen des Films sind keineswegs als Selbstzweck zu sehen, sondern illustrieren schonungslos die Dekadenz der Akteure. Eine Jugendfreigabe ab 18 Jahren wäre allerdings angemessen. Drehbuchautor Terence Winter kreierte übrigens auch die erfolgreiche HBO-Serie BOARDWALK EMPIRE (ab 2010). Stilistisch durchaus vergleichbar ist THE WOLF OF WALL STREET mit Scorseses Meisterwerk CASINO (1995), in dem ähnlich enthüllend über die Glücksspielmetropole Las Vegas berichtet wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hemeraner VINE-PRODUKTTESTER am 21. Januar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der glücklich verheiratete Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) möchte Broker an der New Yorker Wall Street werden. Zunächst ist er zwar geldgeil, aber recht handzahm, keine Drogen, kein Alkohol - und vor allem treu. Seiner Ansicht nach ist Profit von beiderseitigem Interesse. Sein eigener, aber auch der Profit des Kunden sind wichtig. Bis er bei der Erstanstellung auf den etwas durchgeknallten Mark Hanna (Matthew McConaughey) trifft. Der belehrt ihn, dass die Kunden vollkommen latte sind. Dass sie ihre fiktiven Gewinne auf dem Papier nicht ausgezahlt bekommen dürfen, sondern bloß weiter investieren, während die Broker ihre Provisionen tatsächlich im reellen Wert bekommen. Jordan erhält ein Prozent der Provision und macht sich auch recht gut. Sein Charakter leidet jedoch an der Freundschaft zu Hanna, der ihm die Welt der Drogen, des Alkoholkonsums und der Prostitution nahe bringen will. Ansonsten könnte er es nicht schaffen. Wie es das Schicksal will besteht Jordan zwar seine Maklerprüfung, aber der Black Monday kostet ihn den Job wie Hunderten anderen Brokern auch. Seine Frau findet eine Makleranstellung für ihn als er bereits Regale auffüllen wollte. Er kommt bei einer kleinen Klitsche unter, die wertlose Penny-Stocks verhökert. Das Geschäft läuft dort solala. Und das obwohl die Broker dort 50 % an Provision bekommen. Da Jordan sehr gut in dem Job ist, macht er bald ein kleines Vermögen und macht sich selbständig mit einem Kumpel. Jordan wird immer besser. Er führt das schillernde Leben eines Superbrokers, wird exzentrisch, gerät in einen Drogenrausch und hat mehr Zeugs davon in seinen Adern als Blut, er beginnt zu trinken und betrügt seine Frau mit Prostituierten und feiert wilde Orgien...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen