In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wohlstand ohne Wachstum auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Wohlstand ohne Wachstum: Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt
 
 

Wohlstand ohne Wachstum: Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt [Kindle Edition]

Tim Jackson , Eva Leipprand
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 12,95  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Unsere gesamte Wirtschaftsordnung baut auf ewigem Wachstum auf - aber nun brauchen wir einen anderen Motor, sagt Tim Jackson. In seinem Standardwerk zur Wachstumsdebatte fordert der britische Ökonom nicht weniger als eine neue Wirtschaftsordnung, die auf einem anderen Wohlstandsbegriff beruht. »Dabei entzaubert er nicht nur den Mythos vom unbegrenzten Wachstum, er stellt ihm vielmehr das Konzept eines politischen Rahmenprogramms mit konkreten Reformvorschlägen gegenu¨ber.« (Umweltjournal)

Tim Jackson entwirft in seinen Werken ein Wirtschaftsmodell, das ohne Wachstum auskommt und »den Menschen gangbare Alternativen zum Lebensstil als Konsument anbietet.« Er ist Professor für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Surrey.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tim Jackson leitet die Wirtschaftliche Führungsgruppe der Kommission für Nachhaltige Entwicklung, einem unabhängigen Beirat der Britischen Regierung. Er ist Professor für Nachhaltige Entwicklung im Zentrum für Umweltstrategien an der Universität Surrey. Auf dem Klimagipfel in Kopenhagen erregte sein Vortrag »Prosperity without Growth« großes Aufsehen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2180 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 248 Seiten
  • Verlag: oekom verlag; Auflage: 1 (25. Februar 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BRBUZB0
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #29.976 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie es ökonomisch nachhaltig gehen könnte 23. Mai 2011
Format:Gebundene Ausgabe
'Wir werden mit Sicherheit dahin gelangen, dass zu Recht die Frage gestellt wird, ob es noch immer nützlich und richtig ist, mehr Güter.... zu erzeugen, oder ob es nicht sinnvoll ist, unter Verzichtsleistung auf diesen 'Fortschritt' mehr Freizeit, mehr Besinnung,... zu gewinnen'.

Dieses Zitat von Ludwig Erhard aus dem Jahre 1957, welches Barbara Unmüßig in ihrem Vorwort zitiert, gibt die Grundrichtung dieses, auf jeder Seite und in jedem Gedanken bedenkenswerten, Buches von Tim Jackson vor. Nun ist es offenkundig an der Zeit, angesichts der finanzwirtschaftlichen Verwerfungen, der ökologisch drängenden Fragen, des allseits spürbaren Unmutes der Bevölkerungen und des Schwankens ganzer Volkswirtschaften jene Fragen nach der Zukunft zu stellen, die Lösungen der Nachhaltigkeiten in sich tragen.

Gegen die seit zig Jahren wie ein Mantra vorgetragene These, der sich die ganze Welt angeschlossen zu haben scheint, dass 'Wachstum = Wohlstand = Sicherung des Lebensstandards' bedeutet, wendet sich Tim Jackson eloquent, in großer Ruhe und in fundierter Betrachtung. Zur Lösung aus diesem Würgegriff des Molochs 'Wachstum' geht er einen ganz eigenen Weg. Statt ständig 'gegen' irgendetwas zu argumentieren, erläutert er verständlich und nachvollziehbar die Hintergründe des Wachstumsdenkens, stellt grundsätzliche menschliche Bedürfnisse nach Entwicklung und Sicherung des Lebens nicht in Frage, füllt allerdings den Begriff 'Wachstum' mit einer ganz eigenen Definition.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein weiter so wie bisher geht nicht mehr. 18. November 2011
Von Freiheit
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Buch zur rechten Zeit am rechten Ort, und zudem ein echtes Bekenntnis zu einem grundlegenden Wandel unserer materialistisch und kapitalistisch orientierten Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung.
Angesichts von Wirtschafts- und Schuldenkrise sowie eines ausgelaugten Planeten und gravierender sozialer Ungerechtigkeit in der Welt, hält Tim Jackson uns klar vor Augen: ein weiter so wie bisher, kann es nicht geben. Jeder Versuch, das alte System vor dem Untergang zu bewahren, in dem wieder nach mehr Wirtschaftswachstum gerufen wird, wieder nach mehr Schulden verlangt wird, muss immer weiter in die Krise führen.
Sein Credo lautet eindeutig, wir bzw. die Regierungen der westlichen Welt müssen das Ruder um 180 Grad wenden, wenn die Zukunft des Planeten und seiner Bewohner gewährleistet sein soll. Dabei schildert er diese Wahrheit ganz unaufgeregt und ohne jeder Polemik oder einen neuen Sozialismus heraufzubeschwören. Vielmehr redet er davon, die unterschiedlichen Systeme nicht gegeneinander auszuspielen, sondern vom Kern her neu zu entwickeln. Das ist auch ein Zeichen seiner Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit und macht dieses Buch insgesamt sehr lesenswert.
Es ist beeindruckend mit welcher Klarheit er die Mißstände des modernen Kapitalismus
beschreibt und wie zerstörerisch sich dieser Kapitalismus auf die Natur und die
soziale Balance auswirkt. Das bedingungslose Gewinnstreben des Kapitalismus und seine impliziten Werte wie Besitz, Reichtum und Macht sorgen für einen Ausverkauf sozialer und moralischer Richtlinien.
So klar und treffend seine Systemanalyse auch ist, bleibt er jedoch was die Lösung angeht im Nebulösen und Ungefähren stecken.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
110 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Lulu TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, versprach ich mir davon doch neue Erkenntnisse, wie denn das im Titel genannte Programm zu realisieren sei.

Tim Jacksons Buch beginnt mit Vorwörtern von Jürgen Trittin, Uwe Schneidewind und Barbara Unmüßig. Wirklich angesprochen hat mich nur das dritte.

Gleich auf der ersten Seite des eigentlichen Textes formuliert Jackson die (seine) Version vom menschlichen Fortschritt (23f.): "Sie weckt in uns das tröstliche Gefühl, dass alles insgesamt nicht schlechter, sondern besser wird - wenn nicht immer für uns selbst, dann zumindest für unsere Nachkommen: eine bessere Gesellschaft für unsere Kinder, eine gerechtere Welt, eine Welt, in der eines Tages auch die weniger vom Glück begünstigten etwas werden können. Wenn ich nicht an diese Vision glauben kann, woran dann?"

Indirekt beschreibt er damit das Grundprinzip der (Systemischen) Evolutionstheorie: Alles Leben strebt danach, seine Lebensraumkompetenzen zu bewahren und ggf. auszubauen. Anders gesagt: Es soll nicht schlechter werden. Wenn in dieses Streben auch noch die nächste Generation eingeschlossen wird, was in evolutionären Zusammenhängen üblicherweise der Fall ist, dann nennt sich das Prinzip auch "Prinzip Generationengerechtigkeit". Es ist äquivalent zu den Prinzipien der (Systemischen) Evolutionstheorie.

Das Schlimme daran nun ist, dass - wie man zeigen kann - bereits das kollektive Bestreben, nicht schlechter zu werden, zu Wachstum führt. Denn 'nicht schlechter werden' ist keine absolute, sondern eine relative Maxime, die sich u.a. auf alle anderen in der gleichen Population bezieht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ist der Kapitalismus das eigentliche Problem?
Das Buch von Tim Jackson habe ich durchaus mit Gewinn gelesen. Wobei mir natürlich auch vorher bewußt war, daß ewiges Wachstum und die Begrenztheit der irdischen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Helmut Felke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist notwendig
Mir hat gefallen, dass mit gründlichen Recherchen endlich umfassend klar gemacht wird, dass es nötig ist, an unserem Konsumverhalten etwas zu ändern. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von helga glatz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen großartig
man möge tim jackson vorwerfen, dass er keine handfesten theorien entwickelt habe, jedoch ist sein buch voller ideen, denkanstößen und konzepten, die er selbst auch... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von B.T.King veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen naja...
...auch bei mir gingen "große" Erwartungen voran - einige Dinge darin sind gut, abern nicht neu - ein wichtigeres und besseres Buch ist sicherlich von Meadows "Die Grenzen... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Lesezeichen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Höchst interessant
Wie kann man eine Gesellschaft schaffen, die nicht auf Konsum ausgerichtet ist? Auf diese Frage finden wohl alle eine Antwort, die dieses Buch lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Skylife veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Fazit
das Buch verspricht im Titel mehr als es letztlich hält; vielleicht war mein Erwartungshorizont zu hoch angesiedelt. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Hans Steger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut!
Dieses Buch war wie neu gekauft und es waren absolut keine Mängel zu sehen. Ich bin vollkommen mit dem Kauf sehr zufrieden.
Vor 20 Monaten von Natalie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Jenseits vom Konsumismus
Heute wird der Ressourcenverbrauch stärker durch steigenden Reichtum als durch Bevölkerungswachstum beschleunigt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Juni 2012 von Gerhard Brouwer
4.0 von 5 Sternen Wirtschaftswachstum ist kein Allheilmittel!
Kann uns der Wohlstand erhalten bleiben, wenn wir unseren Ressourcenverbrauch einschränken? Eine drängende Frage, denn die Umweltprobleme der Welt können kaum auf... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. April 2012 von Rolf Dobelli
5.0 von 5 Sternen Bahnbrechendes Werk, das Maßstäbe setzt
In seinem Buch "Wohlstand ohne Wachstum. Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt" gelingt es Tim Jackson auf eindrucksvolle Weise, eine zeit- und gesellschaftskritische... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. April 2012 von Robert Wentz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden