oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wohin du mich führst [Taschenbuch]

David Grossman , Vera Loos , Naomi Nir-Bleimling
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 30. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  

Kurzbeschreibung

1. Juni 2003
So aufregend hat sich der 16-jährige Assaf seinen Ferienjob nicht vorgestellt: Ein herrenloser Hund zerrt ihn an der Leine hinter sich her quer durch die ganze Stadt Jerusalem. Er soll die Person finden, der das Tier entlaufen ist.Der Hund führt den schüchternen Jungen zu den verschiedensten Personen und Assaf erfährt so nach und nach mehr über die Hundebesitzerin, die 16-jährige Tamar. Assaf ist fasziniert und beunruhigt zugleich. Warum hat Tamar alle Brücken zu ihrem früheren Leben abgebrochen? In welche dunklen Machenschaften ist sie verstrickt? Immer stärker fühlt sich Assaf zu dem Mädchen hingezogen, und längst geht es nicht mehr darum, nur den Hund zurückzubringen. Mit jeder Hürde, die er bei seiner Suche überwinden muss, wachsen Assafs Kraft und Entschlossenheit. Als er Tamar endlich in ihrem Versteck findet, hat er den Mut, ihr zu helfen. Unter großen Anstrengungen und Gefahren gelingt es den beiden, Tamars Bruder Schai zu retten, der in die Abhängigkeit einer skrupellosen kriminellen Bande geraten ist.

Wird oft zusammen gekauft

Wohin du mich führst + Eine Frau flieht vor einer Nachricht: Roman
Preis für beide: EUR 20,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Juni 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423621389
  • ISBN-13: 978-3423621380
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: mischehu laruz ito
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 97.112 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Kein bisschen kitschig und doch unglaublich tief ist diese Liebes- und Abenteuergeschichte von David Grossman, deren Schauplatz Jerusalem ist. Assaf und Dinka, ein Junge und ein Hund hetzen kreuz und quer durch die Stadt auf der Suche nach Tamar. Klingt ganz einfach und ist es doch ganz und gar nicht.

Tamar ist die Besitzerin des Hundes, dessen Nase und Gespür Assaf an Orte und zu Menschen führen, die bisher in seinem Leben keinen Platz gehabt hätten. Und doch hat er, so scheint es, genau diesen Menschen Stühle frei gehalten in seinem Inneren. Er erfährt bruchstückhaft das Leben von Tamar, plagt sich mit Fragen und schließlich mit einer unbändigen Vorfreude auf die Geheimnisvolle.

Der Tag, an dem Tamar unter unglaublich spannenden Umständen ihren Hund verliert, ist der Tag, an dem die Leben von Assaf und Tamar aufeinander treffen. Doch bricht der Autor Grossmann die Zeitschienen auf, lange vor diesem Tag kennen die Leser Tamar bereits, wissen, was sie seit Wochen durchgemacht hat, um ihr Ziel zu erreichen -- wissen, wieso sie seit Wochen als vermisst gilt und auf der Straße lebt.

Tamar und Assaf haben beide eine Aufgabe, deren Erfüllung zunächst unmöglich scheint: Sie will einen lieben Menschen aus einer nahezu aussichtslosen Lage befreien und bricht dafür unerschrocken mit allen Regeln, die bisher ihr Leben bestimmt haben. Assaf soll mithilfe eines -- zugegebenermaßen recht schlauen Hundes -- dessen Besitzerin finden und bricht ebenfalls aus seinem Leben aus -- auch wenn er das selbst erst spät merkt.

Obwohl von vorne herein klar ist, dass Assaf und Tamar, wenn sie sich denn finden sollten, wunderbar zueinander passen würden, wirkt die Geschichte nie platt oder durchsichtig. Dazu sind die Hauptpersonen zu spannend, die Geschichte zu abgefahren - da gibt es die weise Theodora, die seit 50 Jahren ihr Haus nicht verlassen hat, da ist Nashorn, der bärenstarke Fast-Schwager von Assaf und da gibt es Pizzabäcker und verrückte Sternenseher, die den Weg der beiden begleiten. Die Sprache Grossmans ist klar, sie lässt Gefühle deutlich werden, sie lässt Angst und Hoffnung der Beteiligten zum Leser gelangen.

Grossman, 1954 in Jerusalem geboren, gehört zu den bedeutendsten Erzählern israelischer Gegenwartsliteratur. --Petra Breitenbach -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

»David Grossman ist erneut ein wunderbarer Jugendroman gelungen. Seine besondere Stärke sind die Gefühlswelten.« FAZ

»Mit größter Dichte und Spannung wird eine Geschichte erzählt, die viele weitere enthält: Themen wie Freundschaft, Vertrauen, Drogen, Missbrauch, Gerechtigkeit und die erste Liebe – wie ein Krimi, voller Musik.« Buchmarkt

»In dem raffinierten Thriller geht es um einen Jungen, der bei der Suche nach einem unbekannten Mädchen auch sich selbst findet.« Buxtehuder Tageblatt

»David Grossman erweist sich wieder einmal als hinreißender Erzähler 'Wohin du mich führst' ist ein raffiniert aufgebauter literarischer Thriller.« Tagesspiegel

»Bezaubernd leichten und und komischen Szenen begegnen wir im Lauf der Geschichte, anrührenden und äußerst skurillen.« Eselsohr

»Ein wunderbares Jugendbuch, das allem Zerstörerischen unspektakulär abschwört. Mit Helden und literarischem Niveau.« Jüdische Allgemeine


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Jugendliche! 22. August 2007
Format:Taschenbuch
Dieses Buch zeigt auf anrührende Weise, was Geschwisterliebe und Freundschaft bedeuten kann/sollte. Alles andere als lehrmeisterhaft, sondern spannend, abwechslungsreich und einfühlsam, werden Werte vermittelt wie: Toleranz, Mut, Selbstlosigkeit und Opferbereitschaft. Zu den besten Freunden der jugendlichen Protagonistin (Tamar) gehören z.B. eine sehr alte Frau, eine unförmige, gesichtsvernarbte Mittvierzigerin, ein Behinderter und andere von der Allgemeinheit zu Unrecht verschmähte Personen. Der Protagonist (Assaf) gilt bei der oberflächlichen Masse als Langweiler und Pickelgesicht, doch das Buch schält langsam heraus, dass Assafs Stärken jeden Schönling und Partylöwen in den Schatten stellen.
Der Roman macht deutlich, dass echte Freunde sich durch eine gewisse Blindheit auszeichnen, was Mängel und Makel angeht, aber durch hervorragende Blickschärfe, was Stärken und Tugenden betrifft. Außerdem weist er darauf hin, dass es jede Anstrengung wert ist, die erforderlich ist, um der eigenen Familie und guten Freunden in einer Notlage beizustehen.
Haben Sie Familienangehörige oder Freunde, die Ihnen besonders am Herzen liegen? Schenken Sie Ihnen dieses Buch mit der Widmung, dass auch für Sie kein Weg zu weit, kein Preis zu hoch und kein Opfer zu groß wäre, um ihnen zu helfen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze!!!!!!! 1. September 2003
Format:Taschenbuch
Also ich habe das Buch zwei Mal gelesen und mir das schönste unterstrichen.Nie in meinem ganzen Leben(bin erst 13)habe ich so ein gutes Buch gelesen,die Gefühle sind mega gut beschrieben,es ist spannend,einfach spitze!!!!Meinem Vater hat es auch gut gefallen doch wären nur alle Bücher so gut geschrieben würde ich den ganzen Tag lesen.Ich empfehle diese Buch weiter,denn jeder sollt wissen wie gut dieser Autor schreiben kann!!!Viel Spaß beim Lesen. =)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beinahe unbeschreiblich gut 4. Juli 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Das schönste Buch der Welt über die schönste Stadt der Welt. Und ausserdem über Liebe und Freundschaft. Bestimmt schon zehnmal von vorn bis hinten durchgelesen und jedesmal nur ungern wieder weggelegt. David Grossman versteht es wie kein anderer, Jerusalem zu beschreiben, es ist wie ein virtueller Rundgang in der Neustadt. Es weckt die Sehnsucht, nicht nur nach Jerusalem, sondern nach dem gewissen Etwas, das Assaf, Tamar und die anderen in sich tragen und das sie real werden lässt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Fast fehlen einem die Worte, um dieses Buch zu beschreiben. Nicht nur, dass es spannend ist, nein es ist für jeden ein Muss, der damit liebäugelt, mal nur so aus reiner Neugier Drogen egal welcher Art auszuprobieren. Nach diesem Buch lässt man die Finger davon, egal wie neugierig man ist. Es ist ergreifend, erschütternd und lebensnah. Es nimmt einen mit, in die reale Welt des heutigen Jerusalem und es fällt schwer, sich wieder in seine eigene Realität zurückzufinden. Grossmann ist ein großartiger Schriftsteller, der mit Sicherheit jeden von ca. 14 - 99 Jahren in den Bann zieht. Hochachtung vor diesem Schriftsteller. Tamar hat sich eine Aufgabe gestellt, die manche Erwachsene nicht lösen können und der überaus menschliche (mit Schwächen und Stärken -wie im übrigen auch Tamar und alle anderen Charaktere- dargestellte) Assaf sucht sie in Jerusalems Straßen. Beeindruckende Schilderung der Situationen und eine herzliche und menschliche Darstellung der Charaktere machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Lesegenuss. Es müsste mehr Bücher dieser Art geben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wahnsinn!! 27. Dezember 2004
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Wow! Das Buch hat mich umgehauen. Eigentlich bin ich kein Fan von Thrillern aber "Wohin du mich führst" ist mein unangefochtenes Lieblingsbuch. Es geht um den Zusammenhalt fast fremder Menschen, die nur durch einen Hund zusammen finden, in einer absoluten Notlage, Drogenprobleme Jugendlicher und die Liebe und endet in einer fesselnden Verfolgungsjagd. Ich empfehle dieses Buch besten Gewissens weiter und wünsche viel Spaß beim Lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke, David Grossman, für dieses Buch! 7. März 2011
Format:Taschenbuch
"Wohin du mich führst": Was ist das für ein Buch? Ein Jugendbuch? Ein Thriller? Eine Liebesgeschichte? All das und noch viel mehr.

David Grossman öffnet zwei zeitlich unterschiedliche Fenster, durch die er seine Leser gleichzeitig blicken lässt. So plumpst man zu Anfang seines Romans gleich mitten hinein in die Geschichte des siebzehnjährigen Jungen Assaf, der hinter der Hündin Dinka her durch die Straßen Jerusalems hetzt, um deren Besitzerin ausfindig zu machen, während der Autor zugleich die vier Wochen vorher beginnende Geschichte von Tamar, der Hundebesitzerin erzählt. Bereitwillig lässt man sich als Leser in die beiden Welten entführen, gibt sich begierig der Erzählkunst von Grossman hin, der die beiden Geschichten geschickt zusammenführt. Er liefert dabei dem Leser in den einzelnen Kapiteln immer nur Bruchstücke an Informationen, nie die ganze Geschichte von Assaf oder Tamar, sondern nur genau so viel, dass er die Neugier auf mehr weckt und den Spannungsbogen hoch hält.

Der Roman hat in seiner Handlung reichlich Substanz. David Grossman behandelt hier Themen wie Drogensucht, Gewalt und Obdachlosigkeit genauso wie Freundschaften, Geschwisterliebe und Familienbande. Er zeichnet seine Figuren sehr genau. Mit viel Gespür fürs Detail beschreibt er die Menschen und die Umgebung, in denen sie leben. Dank seiner großartigen Erzählweise lässt er lebendige Bilder entstehen und man fühlt sich mehr als Kinobesucher denn als Leser. Aber mehr noch als die bildhafte Erzählung beherrscht Grossman es, Gedanken und Gefühle zu Papier zu bringen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das man nicht mehr vergisst
Ein gewaltiger, dramatischer und aufwühlender Roman über die junge Liebe, das Leben, das Alter, die Freundschaft und eine verzweifelte Suche nach jemandem, dem man voll... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Mai 2012 von Antonia
5.0 von 5 Sternen wundervoll
"wohin du mich führst" ist ein wunderbares buch voller Alltagsromantik. Dass die Geschichte an einigen Stellen etwas konstruiert wirkt störte mich kaum, weil das ganze... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. August 2011 von alfred
5.0 von 5 Sternen Verrückte Suche nach einer Unbekannten
Beim Lesen dieses Buches ist etwas passiert, was nur selten passiert. Ich hatte das Gefühl, atemlos zu sein. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2010 von Villette
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert
Nachdem ich das Buch "Diesen Krieg kann keiner gewinnen" von David Großmann gelesen haben, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. November 2010 von J. Wagner
5.0 von 5 Sternen Thriller-Märchen? Märchen-Thriller? Nur oder auch für...
Kurt Kreilers NZZ-Rezension, die von der Amazon.de-Redaktion dankenswerterweise veröffentlicht wurde, bringt es auf den Punkt: »So fängt die Geschichte von beiden Seiten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Januar 2009 von Daniel Johannsen
5.0 von 5 Sternen Man will einfach nicht aufhören zu lesen
Ich habe mir das Buch mehr oder weniger nur gekauft, da ich mich für Israel interessiere und der Name David Grossmann ein Begriff für mich ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Mai 2008 von A. Ehras
3.0 von 5 Sternen Gut geschrieben
David Grossmann kann wirklich sehr gut schreiben, muss man sagen. Doch die Story ist meiner Meinung nicht die beste. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Januar 2008 von C. Hohendorff
5.0 von 5 Sternen Ein Buch über Freunschaft wie sie sein sollte
Dieses Buch thematisiert auf eindrucksvolle Weise mehrere z.T. unterschiedliche Themen wie Freundschaft, Liebe, Straßenkinderdasein, Drogen, Ausbeutung, Vertrauen,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2007 von soleya
1.0 von 5 Sternen Wohin du mich führst
Aufgrund der so positiven Rezensionen habe ich meiner Tochter (damals 14) dieses Buch gekauft. Leider muss ich sagen, dass sie sich förmlich hindurchgequält hat, und auch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juni 2007 von Mutter B.
5.0 von 5 Sternen Brilliant
"Wohin du mich führst" ist wunderschön, verzaubernd und tiefgründig. Ich kann ohne zu übertreiben sagen, dass es meine Seele berührt hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Januar 2007 von A. Bee
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar