Kunden diskutieren > Forum: Guild Wars 2 - [PC]

Wo bleiben die Hater?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 111 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.08.2012 18:22:35 GMT+02:00
Guild Wars 2 kämpft-wie auch viele andere Onlinespiele - mit Startprobleme.
Zum Beispiel bei Diablo 3 wurden bereits am 1. Tag unzählige 1 Stern Bewertungen abgeben aufgrund der Login Probleme. Bei Guild Wars 2 gibt es (zumindest bei mir) exakt die selben Probleme nur bleiben hier die 1. Stern Rezessionen aus.
Ich finde sowas generell unnötig ein Spiel gleich nach 1 Tag zu bewerten , trotzdem fällt mir das auf ^^

Veröffentlicht am 28.08.2012 18:27:38 GMT+02:00
doch die gibts schon, aber wir sorgen dafür, daß die sofort gemeldet werden ^^
Zudem hat 'ArenaNet / NCSoft das nicht verdient, den im Gegensatz zu Blizzard bemühen die sich um ihre Kunden und arbeiten gewissenhafter.

Diablo 3 sagt schon alles aus, trotz neustem Patch immer noch zu schwer auf Inferno, Drops zu mies, AH zu teuer, etc....

Veröffentlicht am 28.08.2012 18:32:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.08.2012 18:32:19 GMT+02:00
Isildurs Erbe meint:
@Alexander Becker/OT:

Man Blizzard sicher viel ankreiden und ich bin der Letzte der diese Firma in irgendeiner Weise unterstützen würde, aber wenn ein Schwierigkeitsgrad zu schwer ist, dann liegt es vielleicht einfach an einem selbst? Ich meine, wieso soll alles so wischi-waschi-einfach werden? Ist Inferno als der schwerste Modus konzipiert? (Mich interessiert Diablo 3 genau gar nicht) Dann ist es nur rechtens, dass nicht alle diesen Modus durchspielen.

"AH zu teuer" -> Spielergemachtes Problem, oder nicht?

Veröffentlicht am 28.08.2012 18:34:01 GMT+02:00
Der Hamburger meint:
Der Unterschied ist das GW 2 zumindest zum Teil sehr gut funktioniert. Klar ich komme gerade auch nicht rein aber insgesamt geht es. Ein weiterer Unterschied ist das GW 2 einfach ein Online Rollenspiel ist von daher ist sowas schon mal normal. D3 ist eigentlich mehr ein Singleplayer Hack and Slay Game daher waren viele so wie auch ich stark verärgert das man dafür online sein muss. Bis jetzt macht GW 2 bis auf die Steuerung einen sehr guten Eindruck und das gleich zum Start. Mal schaun wie sich das Spiel so entwickelt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.08.2012 18:42:51 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.08.2012 18:51:49 GMT+02:00
Terminal meint:
Ich wollte eigentlich nichts zu D3 schreiben, aber jetzt will ich es doch.
Diablo 3 braucht keinen Skill PUNKT - du musst nur etliche Stunden (150+) Equip farmen oder 500¤ im Echtgeld-AH ausgeben, dann schafft man Inferno selbst als Klicker :> von dem Item-Fiasko (unbrauchbare Unique/Setitems zum Release) fange ich gar nicht an.

@Topic, Ich hoffe das bleibt auch so, denn die Entwickler haben sich echt alle Mühe gegeben und Stresstests etc. gemacht, aber der Ansturm ist wohl noch riesiger als man annehmen konnte.

Veröffentlicht am 29.08.2012 01:42:42 GMT+02:00
Ein paar Hater haben mittlerweile den Weg gefunden...

Aber wisst ihr was? Die 5*-Rezensionen sind auch sinnfrei - das Spiel ist nicht mal seit einem Tag online (Vorabaccounts mal außen vor gelassen), da kann ich einfach noch keine Rezension ernst nehmen.

Veröffentlicht am 29.08.2012 02:38:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.08.2012 03:52:13 GMT+02:00
stokey meint:
Diese Stresstests sind eigentlich eine Art schadensbegrenzung. Den Arenanet wusste genau was auf sie zukommt. Das Problem liegt dann aber daran das man nicht für den Release-Tag einfach mal 50 Server mehr schalten kann. Das wären unkosten die man als Firma so nicht tragen kann, zudem Technisch fast unmöglich, und wenn ja dann widerrum zu Komplex wäre.

Finde es auch immer wieder traurig das es dann Leute geben muss die sich darüber beschweren, sich aber 0 mit der materie auskennen.
Ich weiß noch wo 2005 WoW erschienen ist und ich in der warteschlange von ca. 400 war. Seitdem gabs bei jedem Addon Server Probleme.
Deshalb auch der altbekannte Spruch: Never play on Patch/Release Day.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.08.2012 06:52:38 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 10.04.2014 17:13:34 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 29.08.2012 08:22:51 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 13.04.2014 16:39:06 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 29.08.2012 13:32:38 GMT+02:00
Sareth meint:
Hmm was dir 120 str und 50 int bringen? Stärke etwas Rüstung und Int etwas resi ... denn irgendwo ist für jede Klasse jedes attribut mehr oder weniger von nutzen, aber nicht komplett sinnlos. Was doch nur zählt ist die pure DPS des Bogens ... im güstigsten fall mit sockel für crit dam. Als DH braucht man keine resis, geschosse und andere sachen werden ausgewichen, skills gibt genug dafür. Und seit Patch 1.04 skillt man einfach sprung/flammenspur und zieht die mobs darüber hinter sich her.

Veröffentlicht am 29.08.2012 14:04:20 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 07.05.2013 10:45:07 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 29.08.2012 15:35:35 GMT+02:00
Das man das Spiel auch ohne Shop schaffen kann,wurde eig. schon mehrfach bestätigt,der Shop soll nur Dinge beinhalten die nicht wichtig für das weitere spielen sind,also nur kosmetischen Krams usw ;)

Veröffentlicht am 30.08.2012 08:44:15 GMT+02:00
schau dir Guild Wars 2 an es lohnt sich ;)
Ja wenn man Rüstungs- und Waffenschmied als Beruf erlernt, kann man auch Waffen und Rüssis selber craften, is aufwändiger weil man erstmal die Komponenten abbauen / sammeln / erstellen muss, aber dafür muss man wirklich keine in einem AH kaufen ;)
Man kann auch für Karma (so lilane Steine von Missions- / Eventbelohnungen) bei Händlern Rüstungsteile und Waffen eintauschen.
Gibt also viele Möglichkeiten.

Veröffentlicht am 30.08.2012 09:40:30 GMT+02:00
Die Startschwierigkeiten mögen ähnliche sein, wo allerdings meines Erachtens ein großer Unterschied ist, ist das Spiel selbst. Blizzard ließ sich 12 Jahre Zeit, um dann einen recht einfach gestrickten Isometrie-Grinder mit mittelmäßiger Grafik abzuliefern bei dem es weder optisch noch in Hinsicht auf die Spielmechanik möglich ist, den Charakter zu individualisieren. Zur Wahl der Waffe ist allein der DPS-Wert von Bedeutung, was zu Stilblüten wie Zweihandaxt schwingenden Magiern führt. Vor 12 Jahren wäre das Spiel gut gewesen, heute ist es schon dreist, ein solches Werk zum Vollpreis zu veröffentlichen, vom Echtgeld-Shop mal ganz abgesehen, der Intensiv-Spielern durch den hohen Schwierigkeitsgrad aufgedrängt wird.

Guildwars 2 bietet 8 Klassen und 5 Rassen alle mit individuelisierbaren Fähigkeiten, eine Charaktereditor, der nur von dem in Aion geschlagen wird, ein Kampfsystem, bei dem es auf auch auf Taktik ankommt, nicht auf ein stures "Klick drauf und lass das Equipment entscheiden." Die Welt ist groß und frei begehbar, kein schmaler Gang, der mit Scheuklappen durchfarmt wird. Hier bin ich halt eher bereit zu warten.

Veröffentlicht am 30.08.2012 09:51:37 GMT+02:00
Obrok meint:
Naja nur leider wird man wohl Irgendwann auf den Chash Shop doch zurück greifen müssen. Sofern man Interesse daran hat, mehr als nur 5 der 8 möglichen Klassen zu spielen.

Veröffentlicht am 30.08.2012 10:23:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.08.2012 10:25:06 GMT+02:00
Isildurs Erbe meint:
@Obrok:
Das war in Guild Wars doch auch schon so und dafür entrichtest du eben keinen monatlichen Obulus. Irgendwo möchte natürlich auch ArenaNet versuchen Gewinn zu machen ;) (Die Server und Wartung zahlt sich halt nicht von alleine. Größere Inhalts-Patches gab es in Guild Wars auch nicht, aber das ist verständlich. Mit einmal 50¤ sind eben keine zighundert Monatsgehälter zu stemmen.)

Für mich gibt's eigentlich nur zwei Möglichkeiten: So wie es Guild Wars macht, wo der Shop wirklich nur Kosmetik bietet, oder so wie es Eve Online oder Mortal Online (Nischenspiel!) machen. Du löhnst monatlich, dafür ist auch *alles* weitere im Preis inbegriffen. Keine Bezahladdons, jedes größere Addon wird einfach als Patch geliefert.

Aber so wie es Gang und Gebe ist bzw. eher war (jetzt springen ja viele auf den "F2P" bzw. "Pay2Win"-Zug auf), dass man monatlich zahlt UND dann noch jedes Addon extra kaufen darf, empfinde ich als frech und gierig, seitdem ich weiß, dass es durchaus anders geht, wenn man den Hals denn mal vollbekommt.

Natürlich, ArenaNet könnte auch umschwenken und plötzlich würde der Shop genau zu dem, was viele fürchten. Aber dann hatte ich zumindest schon einige Wochen und Spaß und die 50¤ hätten sich doch gelohnt :)

Veröffentlicht am 30.08.2012 17:43:40 GMT+02:00
Skidrow meint:
Ich zocke seit Samstag. Absehen von Dienstag, wo ich mich erst gegen abend einloggen konnte, hatte ich null Probleme. Das ist ja wohl nicht mit DIablo3 zu vergleichen. Im übrigen erscheint D3 im Vergleich zu Guild wars 2 wie ein simples Retrospiel, dass man auf irgendeinem Emulator für eine alte Konsole spielt. Aber gut, das ist wieder ein anderes Thema.

Veröffentlicht am 30.08.2012 18:15:31 GMT+02:00
Ich denke mal, dass größere Erweiterungen, so wie schon bei GW 1 kostenpflichtig sein werden, da man ja auf monatliche Gebühren verzichtet. Dass ein Pay2Win-Weg eingeschlagen wird, befürchte ich aber nicht, das würde zu sehr vom ursprünglichen Konzept des Spiels abweichen. Ich denke, dass sich die optischen Ergänzungen und Annehmlichkeiten aus dem Shop gut verkaufen werden und die spielentscheidende Vorteile hier nicht erwünscht sind, um das Spiel fair zu halten.

Immerhin ist Arenanet nicht so dreist wie Blizzard, die ein Retrospiel gebührenpflichtig anbieten und obendrein für jeden größeren Patch 35 ¤ nehmen. ;)

Veröffentlicht am 30.08.2012 18:39:22 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 20.09.2012 17:01:42 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2012 13:54:07 GMT+02:00
P.A. meint:
Ich glaube bei MMOs wie Guild Wars 2 sind die Spieler grundsätzlich nachsichtiger, was Serverprobleme angeht, als bei einem Singleplayer-Spiel mit Coop-Funktion wie Diablo 3. Das ist auch verständlich, denn ein MMO ist ohne zentrale Server nunmal nicht denkbar, da muss man solche Schwierigkeiten wohl oder übel in Kauf nehmen.

Veröffentlicht am 31.08.2012 14:58:05 GMT+02:00
Das ist eben das toll bei GW2 ich habe kein Abo,dadurch auch kein Druck spielen zu müssen wie bei andern MMOPGs und daher finde ich es auch weit weniger schlimm wenn die Server mal nicht erreichbar sind,als wenn ich jetzt monatlich zahlen muss.Für mich werden eben all die kleinen Fehler die das Spiel hier und da noch hat einfach durch das fehlende Abo ausgeglichen.

Veröffentlicht am 31.08.2012 15:14:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.08.2012 15:19:29 GMT+02:00
HeavyDiceLP meint:
Das entscheidende Argument warum Guild Wars (1 und 2) niemals ein Pay2Win System haben wird:
Guild Wars ist das einzige MMO was sich einen Namen im eSports Bereich gemacht hat eben weil jeder Spieler im PvP "gleich" ist und auch so behandelt wird. Davon abgesehen ist einer der Grundsätze von Arena Net den Spielern "so viele Möglichkeiten wie möglich zu geben", um damit jeder irgendetwas findet was Spaß macht aber dennoch kein Nachteil gegenüber anderen hat.

Guild Wars 2 ist komplett auf diesem Grundsatz aufgebaut. Wenn ich ein leidenschaftlicher Handwerker bin, kann ich alleine durchs sammeln von Mats und herstellen von Items die maximale Stufe erreichen. Ich kann mir sogar später Rüstungen mit den höchsten Werten erstellen und selbst anpassen. Bin ich nicht so der Handwerker, sondern eher der Entdecker, kann ich auch das tun. Einfach durch die Welt rennen und schauen was da so los ist. Dabei verdiene ich Karma für das ich mir später auch wieder Waffen und Rüstungen kaufen kann, die den höchsten Wert haben. Bin ich reiner PvP Spieler kann ich das auch direkt mit Stufe 1 tun. Dabei ist es egal ob ich erst ein Jahr nach Release in das Spiel einsteige, oder seit Beginn dabei bin. Sobald ich die PvP Bereiche betrete bin ich Stufe 80 und habe (abgesehen vom Welt vs Welt) die Rüstung mit den höchsten Werten am Hintern.

Zu dem IngameShop kann ich nur eine Sache sagen... Jeder der behauptet das man diesen Shop braucht um GW2 spielen zu können, sollte sich vielleicht mal auf Google raussuchen was dort eigentlich angeboten wird. Mag ja sein das jemand UNBEDINGT aussehen will wie ein Koch und deswegen das Kostüm (ohne Werte) entsprechend im Shop kauft. Na und? Bringt Ihm zwar kein Vorteil in der nächsten Instanz, sieht aber bestimmt beim nächsten Gildentreffen in Götterfels ganz gut aus. Und wenn man auf die Booster Packs hinaus will, die EXP, Karma, Geld und Item Boosts für 24 Stunden bringen, kann ich euch auch beruhigen. Das sind alles Dinge die eine aktive Gilde für seine Member ebenso freischalten kann. Und das ganze (oh Schreck!) mit Gildenaktivitätspunkten die man einfach so nebenher beim spielen des Spiels verdient.

Und sollte man wirklich IRGENDWANN mal (ich weiß zwar nicht wieso manche Menschen eine Woche nach Release schon keine Charakterplätze mehr frei haben) mehr wie fünf Charaktere erstellen wollen, kann man bequem das bisher erspielte Ingame Geld (!) gegen die Shopwährung umtauschen. Der Wechselkurs aktuell (31.08) liegt bei 160 Gems für 2 Gold. Man benötigt 800 Gems für einen weiteren Charakterplatz was für mich (Kursschwankung mit eingerechnet) einem Ingamewert von 7 Gold entspricht. Wenn man allerdings zu faul dafür ist, oder es einem nicht schnell genug geht, muss man auf Euros zurückgreifen. Und mal ehrlich... Ihr bezahlt monatlich nichts für dieses Spiel. Es beinhaltet alle Funktionen ohne irgendwelche Extrakosten, lediglich "spezial" Wünsche findet man im Ingame Shop, und ihr beschwert euch dennoch darüber? Warum beschwert sich nicht mal jemand bei Blizzard darüber, dass man monatlich 13¤ für das Spiel bezahlt, für 40¤ noch Add-Ons kaufen MUSS und dann noch spezielle Mounts und Minipets im IngameShop für ebenfalls 20¤ angeboten werden? Von Rassen/Fraktionswechsel und dem maßlos überteuerten Serverwechsel ganz zu schweigen. Da scheint es ja ok zu sein...

Veröffentlicht am 31.08.2012 16:13:53 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 20.09.2012 17:01:52 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 01.09.2012 23:50:13 GMT+02:00
HeavyDiceLP meint:
So, gerade den Wechselkurs noch einmal auf Drakkar Lake geprüft.
Am Samstag den 01.09.2012 um 23:45 bekomme ich für 2 Gold 584 Gems.
Für 10¤ bekommt man 800 Gems was einem Ingame Wert von knapp 2 Gold 75 Silber entspricht.
Mein Stufe 34 Mesmer hat gerade (ohne AH, da das Teil ja noch offline ist) 7 Gold im Inventar.
Soll also niemand sagen, dass man ja doch irgendwo gezwungen wird das Zeug mit echtem Geld zu kaufen, da der Wechselkurs Ingame bescheiden ist. Entweder man bezahlt 10¤ für einen neuen Charakterplatz (genau wie in Guild Wars 1) oder 2 Gold 75 Silber.

Spielt das Game doch einfach und habt Spaß dabei... Und wenn Ihr keinen Spaß dran habt, dann hört auch auf alles mit Halbwahrheiten schlecht machen zu wollen... Das ist echt kindisch und unter jeder Würde.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  37
Beiträge insgesamt:  111
Erster Beitrag:  28.08.2012
Jüngster Beitrag:  20.09.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Guild Wars 2 - [PC]
Guild Wars 2 - [PC] von NCsoft (Windows 7 / Vista / XP)
3.7 von 5 Sternen   (641)