CERN - In den Kathedralen der Technologie und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von CERN - In den Kathedralen der Technologie auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wo Menschen und Teilchen aufeinanderstoßen: Begegnungen am CERN [Gebundene Ausgabe]

Michael Krause
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 21,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  

Kurzbeschreibung

11. September 2013 3527333983 978-3527333981 1. Auflage
Begegnungen am CERN - Menschen, die die Geheimnisse des Universums entschlüsseln/Michael Krause stellt sie uns vor
Eine »wissenschaftliche Sensation«, ein »historischer Meilenstein«, historisch so bedeutend wie die Mondlandung: Als Wissenschaftler des CERN im Juli 2012 die Existenz eines »Gottesteilchens«, das allen anderen Teilchen Masse verleiht, mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 99,999 Prozent bestätigten, waren die Reaktionen überwältigend. Schließlich arbeiten die Forscher hier an nichts Geringerem als an der Entschlüsselung der Geheimnisse des Universums. Die Suche nach dem Grund des Daseins und dem Ursprung aller Materie ist auch
das Thema dieses Buches.
 
Träume, Visionen, Forschungen: die Menschen stehen im Mittelpunkt Das »Gottesteilchen«, die Erforschung der »Dunklen Materie« und der »Dunklen Energie« und der stärkste je gebaute Teilchenbeschleuniger der Welt - all das sind die spannenden Bestandteile des Buches. In den Mittelpunkt seiner Arbeit stellt Krause jedoch die Menschen am CERN, ihren Hintergrund, ihre Geschichte, ihre Arbeit, ihre Forschungen, Träume und Visionen - sie sind das Hauptthema des Buches. Krause verleiht den wissenschaftlichen Forschungen am CERN somit ein persönliches Gesicht und schreibt das Portrait einer ganzen Generation von Wissenschaftlern, die in den vergangenen Jahrzehnten an der
sogenannten »Neuen Physik« gearbeitet haben.
 
Eine Auswahl an Interviewpartnern von Michael Krause -- Top-Wissenschaftler am CERN, die einen großen Anteil am Nachweis des Higgs-Boson und damit zum Physik-Nobelpreis 2013 beigetragen haben.
 

Rolf-Dieter Heuer, als Generaldirektor des CERN dafür zuständig, dass das CERN mit all seinen verschiedenen Experimenten und den 10000 Mitarbeitern, reibungslos funktioniert
 
Tejinder Virdee, Chefarchitekt des sogenannten "CMS-Experiments", eines "Allround-Apparats, der der Suche nach dem Higgs-Boson und Dunkler Materie" dient (Zitat aus dem Buch)
 
Lyndon Evans, Projektleiter für den Bau des LHC (Large Hadron Collider), an dem die Kernexperimente stattfanden, um das Higgs-Boson nachzuweisen
 
Tara Shears, im Rahmen des sogenannten LHCb-Experiments hauptsächlich damit befasst, das Standardmodell der Teilchenphysik, zu dem das Higgs-Boson gehört, zu testen
 
John Ellis, der meistzitierte Physiker aller Zeiten, hat die Bezeichnung "Theory of Everything" (Theorie für alles) geprägt; er hat viel zum theoretischen Verständnis des Standardmodells beigetragen, zu dem das Higgs-Boson gehört, und befasst sich auch mit Theorien jenseits des Standardmodells
 
Jonathan Butterworth leitet einen Teil des sogenannten ATLAS-Experiments, das ebenfalls zum Nachweis des Higgs-Bosons durchgeführt wurde
 

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Wo Menschen und Teilchen aufeinanderstoßen: Begegnungen am CERN + Die Entdeckung des Higgs-Teilchens: Oder wie das Universum seine Masse bekam + Bis(s) ins Innere des Protons: Ein Science Slam durch die Welt der Elementarteilchen, der Beschleuniger und Supernerds
Preis für alle drei: EUR 59,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 264 Seiten
  • Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 1. Auflage (11. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3527333983
  • ISBN-13: 978-3527333981
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 440.572 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wer von Teilchenphysik wenig weiß und mit Teilchen vor allem Zuckergebäck verbindet, der lernt hier eine Menge."
Deutschlandfunk - Auslese (16.12.2013)
 
"Fazit: ein faktenreiches und unterhaltsames Buch, genau zur rechten Zeit."
Deutschlandfunk.de - Wissenschaft im Brennpunkt (15.12.2013)
 
"Ein außergewöhnliches Werk, empfehlenswert für Fachleute und Laien."
ZfP-Zeitung - Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung (10.12.2013)
 
"Ein rundum gelungenes, gut lesbares, motivierendes Werk."
ekz Bibliotheksservice (04.11.2013)
 
"spannend"
elementareslesen.wordpress.com (16.10.2013)

Buchrückseite

Begegnungen am CERN - Menschen, die die Geheimnisse des Universums entschlüsseln/Michael Krause stellt sie uns vor
Eine »wissenschaftliche Sensation«, ein »historischer Meilenstein«, historisch so bedeutend wie die Mondlandung: Als Wissenschaftler des CERN im Juli 2012 die Existenz eines »Gottesteilchens«, das allen anderen Teilchen Masse verleiht, mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 99,999 Prozent bestätigten, waren die Reaktionen überwältigend. Schließlich arbeiten die Forscher hier an nichts Geringerem als an der Entschlüsselung der Geheimnisse des Universums. Die Suche nach dem Grund des Daseins und dem Ursprung aller Materie ist auch
das Thema dieses Buches.
 
Träume, Visionen, Forschungen: die Menschen stehen im Mittelpunkt Das »Gottesteilchen«, die Erforschung der »Dunklen Materie« und der »Dunklen Energie« und der stärkste je gebaute Teilchenbeschleuniger der Welt - all das sind die spannenden Bestandteile des Buches. In den Mittelpunkt seiner Arbeit stellt Krause jedoch die Menschen am CERN, ihren Hintergrund, ihre Geschichte, ihre Arbeit, ihre Forschungen, Träume und Visionen - sie sind das Hauptthema des Buches. Krause verleiht den wissenschaftlichen Forschungen am CERN somit ein persönliches Gesicht und schreibt das Portrait einer ganzen Generation von Wissenschaftlern, die in den vergangenen Jahrzehnten an der
sogenannten »Neuen Physik« gearbeitet haben.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wo Menschen Teilchen verstehen 6. November 2013
Von lechem
Format:Gebundene Ausgabe
Das Buch „Wo Menschen und Teilchen aufeinanderstoßen – Begegnungen am CERN“ von Michael Krause, setzt sich im Großen und Ganzen aus zwei verschiedenen Abschnitten zusammen.
Im ersten Drittel wird recht ausführlich die Geschichte des CERN wiedergegeben. Von der schwierigen Situation in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg, dem ersten Vorschlag für das CERN von Louis de Broglie, über die ersten großen Erfolge, Ausbauten usw. bis hin zu „Entdeckung“ des Higgs-Bosons mit Hilfe des LHC. Viele Skizzen und Photos machen es auch für Nicht-Physiker verständlich und verdeutlichen z.B. die Größe des LHC im Vergleich mit der Stadt Genf. Es ist außerdem sehr interessant zu erfahren, wie viele berühmte Physiker/Wissenschaftler an der Entstehung des CERN beteiligt waren, z.B. de Broglie, Auger, Bohr oder Bloch. Diese Nicht-Interview-Kapitel lassen sich sehr flüssig lesen und sind eine schöne Zusammenfassung über die Entwicklung des CERN.
Der zweite Teil des Buches besteht aus Interviews mit führenden Wissenschaftlern des CERN und Kapiteln über große Physiker der Vergangenheit, von der „Entstehung der modernen Physik“ durch Galilei bis hin zu Relativitätstheorie durch Einstein. Die allgemeinen Kapitel über die Entwicklung des Physik sind wieder sehr gut zu lesen und sehr interessant, wenn auch für Leser mit Vorkenntnissen (Chemiestudent im 9. Semester) oft etwas oberflächlich. Alle Kapitel weder am Ende noch einmal kurz zusammengefasst und mit Photos, Bildern und Graphiken aufgelockert. Auch Zitate und Bezüge zu Kunstwerken sind eingearbeitet.
Mit den Interviews ist es etwas schwieriger.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen CERN und seine Wissenschaftler 20. Dezember 2013
Von Dr. T.
Format:Gebundene Ausgabe
Das CERN, das den zur Zeit weltgrößten Teilchenbeschleuniger, den LHC, beherbergt, sorgte in den letzten Monaten wiederholt für Schlagzeilen, zunächst am 4. Juli 2012 mit der Bekanntgabe, dass das lang gesuchte Higgs endlich gefunden war, und schließlich anlässlich der Verleihung des Nobelpreise an Peter Higgs und François Englert, deren – bereits vor 50 Jahren aufgestellten – Theorie, durch die LHC Experimente bestätigt wurden war. Dieses, für fundamentale Erkenntnisse, eher ungewöhnliche Medieninteresse, brachte auch eine Reihe populär wissenschaftlicher Bücher, die sich diesen Themen widmen, hervor; zu denen auch „Wo Menschen und Teilchen aufeinanderstoßen – Begegnungen am CERN“ von Michael Krause gehört.

Das vorliegende Buch zeichnet die Geschichte des CERN nach und präsentiert Interviews, die der Autor mit einigen der am CERN arbeitenden Wissenschaftlern geführt hat; dabei stehen nicht so sehr Teilchenphysik und die Technik der Industrieanlagen- großen Beschleuniger im Vordergrund des Interesses, vielmehr die persönlichen Motivationen, der an einem der größten wissenschaftlichen Unternehmungen der Menschheit, beteiligten Menschen.

Nach dem zweiten Weltkrieg lag nicht nur Europa in Schutt und Asche, sondern auch die europäische Wissenschaft danieder, viele der besten Wissenschaftler waren vertrieben wurden, nach Amerika ausgewandert oder geflohen. Ein wissenschaftlicher Neubeginn würde nur Bestand haben, wenn er auf internationaler Zusammenarbeit beruhen würde. Der erste Teil des Buches schildert die wissenschaftspolitischen Erwägungen die zur Gründung eines Europäischen Zentrums für Kernphysik führten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar