• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wo der Hund begraben lieg... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wo der Hund begraben liegt: Ein Provinzkrimi aus Berlin Broschiert – 31. Januar 2014

4.4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 2,26
69 neu ab EUR 9,95 13 gebraucht ab EUR 2,26

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Wo der Hund begraben liegt: Ein Provinzkrimi aus Berlin
  • +
  • Wenn alle Stricke reißen: Ein Provinzkrimi aus Berlin
Gesamtpreis: EUR 19,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von G. J. Matthia TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 2. März 2015
Format: Broschiert
Ein besonderer Reiz bei der Lektüre dieses Buches lag für mich darin, dass ich die Gegend gut kenne - ich wohne schließlich selbst in Lichterfelde Süd. Nicht in der Siedlung, in der etliche Menschen ermordet werden und die Protagonistin ihr Häuschen hat, sondern ein paar Straßen weiter, aber natürlich weiß ich beim lesen, wo der beschriebene Zeitungsladen ist oder das Thai-Restaurant, wo die Bänke am Mauerweg stehen, von welchem Feld die Rede ist und was es mit der Geisterstadt hinter dem Zaun auf sich hat.
Doch auch abgesehen vom Lokalkolorit ist dies ein Buch, das ich wegen des Stils und der interessanten Geschichte gerne und zügig gelesen habe. Eigentlich sind es zwei Geschichten, eine sich anbahnende Liebe und ein Kriminalfall, der mit einem Doppelmord beginnt. Die auftretenden Charaktere sind glaubhaft und mit augenzwinkerndem Blick auf allerlei Eigenheiten gezeichnet und die Handlung gerät nicht ins Stocken, es gibt keine Kapitel, bei denen man versucht ist, weiterzublättern.
Mein Fazit: Prima Unterhaltungsliteratur mit dem Charme einer liebens- und lebenswerten Stadtrandsiedlung.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Es ist ein netter Unterhaltungskrimi, doch! Nur einen Stern vergeben finde ich jetzt zu hart, aber der Stempel "Provinzkrimi" ist leider zutreffend ("Hauptstadtkrimi" scheint mir schon zu hoch gegriffen) - die Kritik von ikarus, vor allem die Beschreibung der Personen, stimmt schon auch, eher weniger aufregend. Bis fast zum Schluss fand ich es trotzdem ganz nette Lektüre, hohe Literatur hatte ich auch nicht erwartet.
Aber nach dem noch spannenden Auftakt wirkt alles doch mehr und mehr konstruiert, die Personen wirken immer unechter, Berlin leider auch (wie am Schluss ja auch verraten wird, ist wenig orts-orginal)...und die Auflösung ist nun wirklich schwach, ähnlich wie die am Schluss noch extra beschriebenen "Gourmet"-Rezepte, das ist doch sehr überzogen, braucht kein Mensch wirklich...und leider sind da etliche Provinzkrimis tatsächlich interessanter, zum "Abhängen" im Liegestuhl reichts aber....geärgert habe ich mich nicht wirklich, aber zuviel sollte man echt nicht erwarten.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Ich war bisher ein absoluter Nichtleser und auf die Empfehlung einer Freundin, habe ich mir dieses Buch bestellt. Die Schauplätze sind mir gut bekannt. Gebannt und neugierig fieberte ich jeder freien Minute entgegen, um die nächsten Kapitel zu lesen.
Ein Krimi mit Charme, Leidenschaft, Gefühl und dem täglichen Ablauf. Auch die nachbarschaftlichen Verhältnisse und die Gespräche unter den Darstellern ließen mich immer wieder schmunzeln.
Eine Geschichte die ich mir gut im wahren Leben vorstellen kann.
Ich war gefesselt und freue mich auf die nächste Erscheinung der Autorin.
Ein großen Dank an Beate Vera, die mir den Einstieg in die Welt des Lesens mit einem so tollen Buch wieder nahe gebracht hat.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wie man einen Krimi mit so vielen Leichen derart unspannend inszenieren kann, ist mir ein Rätsel.
Überraschend ist hier gar nichts. Der Begriff "Provinzkrimi" passt hier wirklich gut (der Krimi ist in etwa so interessant wie die Reihenhaussiedlung in welcher er spielt).
Die Hauptpersonen sind schnell eingeführt: mitteljunge Witwe mit Alkoholproblem - dennoch hochsportlich, immer gut aussehend - lernt surfenden, schwimmenden, dreitagebärtig-rebellischen und natürlich im Gegensatz zum Rest der Welt genial guten Hauptkommissar kennen. Rosamunde Pilcher-Kitsch ist vorprogrammiert.
Eine Leiche nach der anderen taucht auf. Selbstverständlich ist NUR der Superkomissar daran interessiert die Mordserie aufzuklären, löst das sehr simpel gestrickte Rätsel fabulös und wird hierfür am Ende auch noch abgestraft - nicht schlimm, er wirft seinen Job hin und wird Privatdetektiv.
Im Nachhinein bedaure ich, dass ich einen Teil meiner geringen Urlaubszeit damit verschwendet habe, diesen idiotischen Schmonzes zu lesen.
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Auch wenn man die Gegend nicht kennt, ist der Krimi über viele ungeklärte Unfälle und grauenhafte Morde in der Stadtrandsiedlung äußerst spannend, gut geschrieben, amüsant und sogar lehrreich. Was man alles über schottischen Whisky lernen kann!!!. Wenn man den Kiez allerdings kennt, glaubt man sogar die Hunde wieder zu erkennen. A propos Hunde: Alle Hundeliebhaber werden es verstehen, dass der Held erst den verletzten Hund der Geliebten rettet, bevor er der in Todesgefahr Schwebenden zu Hilfe eilt. Sehr geschickt hält die Autorin die Spannung aufrecht und lässt einen lange rätseln, welcher der vielen Verdächtigen es denn nun war. Da will man ihr den zufällig am Ende auftauchenden deus ex machina als Retter auch nicht übel nehmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen, auch an alle Nicht-Krimi-Leser. Es hat Witz, Charme und Spannung - alles was ein gutes Buch braucht. Es macht Lust auf mehr, daher freue ich mich sehr auf eine Fortsetzung ...
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
"Wo der Hund begraben liegt" ist ein wirklich gut geschriebener Krimi, der im Berliner Süden spielt. Der typische Berliner Randbezirk wird Schauplatz von brutalen Morden, Brandstiftung und missglückten Mordanschlägen. Mitten drin die junge Witwe Lea, die mit ihrem Hund zu nächtlicher Stunde 2 Leichen findet. Neben spannenden Ermittlungsarbeiten eines eigentlich nicht zuständigen Kommissars entwickelt sich so nebenbei eine kleine Liebesgeschichte.
In ihrem Krimi stellt Beate Vera wirklich sehr passend das Leben am Rande der Großstadt dar. Gerade kleine Siedlungen entwickeln oft ungeahnte zwischenmenschliche Beziehungen, die hier sehr treffend dargestellt werden. Zusätzlich bekommt der Leser eine wunderbare Darstellung der schottischen Wiskeyvielfalt und einige interessante Kochtipps.
Alles in allem ein tolles Buch, dass ich sehr weiterempfehlen kann.
Kommentar 2 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden