With the Old Breed: The World War Two Pacific Classic und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
With the Old Breed: At Pe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

With the Old Breed: At Peleliu and Okinawa (Englisch) Taschenbuch – 25. September 2007


Alle 14 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,50
EUR 4,15 EUR 2,45
51 neu ab EUR 4,15 8 gebraucht ab EUR 2,45

Wird oft zusammen gekauft

With the Old Breed: At Peleliu and Okinawa + Helmet for my Pillow: The World War Two Pacific Classic + Beyond Band of Brothers: The War Memoirs of Major Dick Winters
Preis für alle drei: EUR 31,49

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Presidio Press; Auflage: Reprint (25. September 2007)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 9780891419198
  • ISBN-13: 978-0891419198
  • ASIN: 0891419195
  • Größe und/oder Gewicht: 10,6 x 2,7 x 17,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.391 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Eugene Sledge became more than a legend with his memoir, With The Old Breed. He became a chronicler, a historian, a storyteller who turns the extremes of the war in the Pacific—the terror, the camaraderie, the banal and the extraordinary—into terms we mortals can grasp.”—Tom Hanks
 
“In all the literature on the Second World War, there is not a more honest, realistic or moving memoir than Eugene Sledge’s. This is the real deal, the real war: unvarnished, brutal, without a shred of sentimentality or false patriotism, a profound primer on what it actually was like to be in that war. It is a classic that will outlive all the armchair generals’ safe accounts of—not the ‘good war’—but the worst war ever.”—Ken Burns


From the Trade Paperback edition.

Werbetext

The amazing and moving WW2 memoir, on which the epic Tom Hanks and Steven Spielberg series The Pacific is based -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
45
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 50 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Sitter am 23. Oktober 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der zweite Weltkrieg hat die deutsche Literaturlandschaft insbesondere in den letzten Jahren schwer beschäftigt. Es fällt dabei gleichwohl auf, dass der Pazifikkrieg in Deutschland nur eine sehr geringe Rolle spielt, obwohl die dortigen Ereignisse aus weltgeschichtlicher Bedeutung den Vorgängen in Europa nur wenig nachstehen. Das vorliegende Buch ist ein Klassiker amerikanischer Kriegsliteratur und bietet auch für Europäer einen interessanten und tiefgreifenden Einblick. Die Erlebnisse des Verfassers zeichnen sich durch einen sehr nüchternen, präzisen und realitätsnahen Schreibstil aus. Die Geschichte enthält wenig Pathos, nur geringe Anzeichen von nachträglicher Bewertung oder Moral und auch keine Rechtfertigung. Vielmehr ist sie die detaillierte, authentische und genaue Beschreibung der Geschichte eines einfaches Mannes, der für sein Land in den Kampf zog. Der Autor schreibt sowohl über seine Erlebnisse in zwei Einsätzen, als auch über die Vorbereitung dieser Einsätze. Dabei zeigt er durch viele Details und Anekdoten ein Gesamtbild des Lebens eines amerikanischen Soldaten in dieser Zeit auf.

Die Beschreibungen sind durchzogen von einem tiefen Respekt, den der Autor gegenüber seinen Kameraden und seiner Einheit empfand. Positiv fällt auf, dass der Autor auch die negativen Seiten einzelner amerikanischer Kämpfer nicht verschweigt. Das Buch ist trotz all der gelungenen Beschreibung über Kameradschaft, Professionalität und Zielstrebigkeit der amerikanischen Truppe kein Propagandawerk.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Miller am 10. Juni 2000
Format: Taschenbuch
A sensitive and perceptive young college freshman from south Alabama, Eugene B. Sledge volunteered for Marine Corps officer training school during the middle of W.W. II. However, such was Sledge's desire to join the fighting before the war ended, he purposefully flunked out of school and promptly joined the ranks of the enlisted Marines.
Upon reporting to boot camp in San Diego, Sledge was introduced to his Drill Instructor with this eye-opening greeting: "If any of you idiots think you don't need to follow my orders, just step right out here and I'll beat your @ss right now. Your soul may belong to Jesus, but your @ss belongs to the Marines. You people are recruits. You're not Marines. You may not have what it takes to be Marines."
Fortunately, Sledge did indeed have what it took to be a Marine, and he has written WITH THE OLD BREED: AT PELELIU AND OKINAWA, an engaging personal chronicle of the horror of war as seen through the eyes of a young Marine grunt. Though this book is a personal account of historical events, it reads like a novel. Sledge is able to transform the course language of a salty Marine and the brutality of war into unembellished passages whose honesty have a lyrical beauty all their own:
"The situation was bad enough, but when the enemy artillery shells exploded in the area, the eruptions of soil and mud uncovered previously buried Japanese dead and scattered chunks of corpses. Like the area around our gun pits, the ridge was a stinking compost pile.
If a Marine slipped and slid down the back slope of the muddy ridge, he was apt to reach the bottom vomiting.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von odanny am 13. Februar 2000
Format: Taschenbuch
E.B. Sledge has written a first hand account of the island hopping campaign against Japan with the flair of a historian and the brutal reality of one who was there. This theater differed so much from the battle against Germany, and Sledge does a wonderful job of relating the hellish aspects of these battles, while showing the day to day operations of Marines against not only a fierce and deadly-cunning enemy, but also how the tropics, with it's intense heat, disease and lack of cover contributed considerable casualties themselves. This book graphically recalls the almost inhumane suffering of the Marines against a completely committed and suicidal enemy, and the enormous sacrifices these men had to make, without ever once straying into a patriotic and flag waving history lesson. His descriptions are vivid and unforgettable, such as when he trudged up a hill and saw what remained of a dead Japanese machine-gunner. "He sat bolt upright in the firing position behind the breech of his machine gun. Even in death his eyes stared widely along the gun sights. Despite the vacant look of his dilated pupils, I couldn't believe he was dead. Cold chills ran along my spine. Gooseflesh tickled my back. It seemed as though he was looking through me to all eternity, that at any instant he would raise his hands, which rested in a relaxed manner on his thighs, grip the handles on the breech, and press the thumb trigger. But he would rot, and the brass slugs would corrode. Neither he nor his ammo could do any more for the emporer." This is but one of many excellent descriptions of battlefield hell. Maggot covered corpses bloating in the sun, hand to hand fighting with special night infiltration squads, even a column of soldiers who charge at port arms across 300 yards of open field in a suicidal display of bravery, it's all here. This book will not disappoint.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen