oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
With A Little Help From My Friends
 
Größeres Bild
 

With A Little Help From My Friends

25. Juni 2010 | Format: MP3

EUR 6,69 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:13
30
2
3:30
30
3
3:25
30
4
2:38
30
5
5:19
30
6
4:01
30
7
3:19
30
8
4:44
30
9
5:14
30
10
4:36
30
11
2:19
30
12
2:15

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 6. Dezember 1999
  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 1999
  • Label: A&M
  • Copyright: (C) 1999 A&M Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:33
  • Genres:
  • ASIN: B0047R5GTM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.116 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. August 2000
Format: Audio CD
Wie bei so vielen anderen Acts trifft auch bei Joe Cocker folgendes zu: Das Debüt-Album ist das Beste. Joe Cocker ist ein Musiker, dessen Erfolge alle auf gecoverte Songs zurückführen: "Unchain My Heart", "Summer In The City", "Could You Be Loved" und viele andere Songs sind ein Beispiel hierfür. Cocker war nie ein grosser Songwriter und auch auf diesem Album sind 90% der Songs gecovert. Das ewige Nachmachen kann man ihm von mir aus auf jedem Album ankreiden - so coverte er z.B. 1969 zwei Songs von "Abbey Road", welches selbst erst im selben Jahr erschien, und packte sie auf sein 2. Album - nur bei diesem Album bleibt einem die Spucke weg! Die Songs sind zwar alle gecovert, aber wie gecovert. Ich denke über die Version des Beatles-Songs "With A Little Help From My Friends" brauchen wir nicht weiter zu sprechen - Remember Woodstock. Cocker macht diesen Song, der für die Beatles keine grosse Angelegenheit war zum Welthit! "Don't Let Me Misunderstood" ist im Vergleich zur Animals-Version ein ganzes Stück romantischer und seine rauhe Stimme passt auch besser zu dem Song wie die Eric Burdons. Dasselbe kann man von den beiden Bob Dylan Songs "Just Like A Woman" und "I Shall Be Released" erlangen durch ihn erst volle Entfaltung. Die Band um Cocker herum ist ebenfalls exzellent. Jimmy Page, Kultgitarrist von Led Zeppelin ist mit von der Partie, sowie Steve Winwood, der mit der Jimi Hendrix Experience auf "Electric Ladyland" gespielt hat. Somit werden Songs wie Feelin' Alright" und "Bye Bye Blackbird" zu echten Soul-Juwelen! Meine Wertung: das erste und letzte Mal 5 Sterne für Mr. Cocker!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toby Tambourine TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. März 2009
Format: Audio CD
Die Inspiration, With a little Help from my Friends zu einem Epos in 3/4 umzuarrangieren, soll Joe Cocker auf dem stillen Örtchen im Hof seines Elternhauses gekommen sein; die Beatles waren von seiner Version so angetan, dass sie ihm ein Glückwunschtelegramm schickten. Tommy Eyres Orgelintro war inspiriert von Procol Harums A whiter Shade of Pale. Bis heute spielt Cocker wohl kaum ein Konzert ohne diesen Song. ('87 erschien ein Remix auf Single und Maxi-Single.)

Zwar hatte er seinen großen Durchbruch 1968 mit dieser Single; aber es war ein anderer Lennon/McCartney-Song gewesen, mit dem er 1964 seine Plattenkarriere startete, eine ziemlich originalgetreue Kopie von I'll cry instead, das zwar auf etlichen anderen Samplern zu finden ist, aber leider, wie seine B-Seite, Those precious Words, auf diesem '99er Remaster weggelassen wurde (Those precious Words gibt's nur auf "The long Voyage home").

Dafür erscheinen hier die B-Seiten seiner beiden '68er Folgesingles, Marjorine und With a little Help...: New Age of the Lily und Something's coming on, die hier beide ihre CD-Permiere feiern! Beide B-Seiten als auch Marjorine sind Cocker/Stainton-Kompositionen, ebenso wie die Albumsongs Change in Louise und Sandpaper Cadillac, was dieses Remaster zum Album mit dem zweithöchsten Anteil an Cocker-Kompositionen macht (lediglich auf "Something to say" 3 Jahre später lag dieser mit sechs Songs noch höher). Interessant, wie viel Joe Cocker zu dieser Zeit noch selber komponierte; ab 1972 schrieb er nur alle paar Alben mal auf einem Song mit, z.B. Another Mind gone ('89), Angeline ('94) oder High lonesome blue ('96).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lulu TOP 100 REZENSENT am 3. August 2014
Format: MP3-Download
Ich habe mir das Album heruntergeladen, weil ich in einem Film im Fernsehen Joe Cocker's Version von Bye Bye Blackbird hörte (war es Vielleicht, vielleicht auch nicht?). Leider enttäuschte mich genau der Titel zum Teil sehr. Der Song ist zwar großartig und sehr inspiriert und inspirierend, doch leider nur, solange Joe Cocker singt. Im Mittelteil macht sich dann ein Gitarrist zu schaffen (Komiker meinen, dies sei Jimmy Page höchst persönlich), dessen Darbietung sich so anhört, als wolle Sheldon einen auf Led Zeppelin machen. Nur leider ging das komplett daneben.

Ansonsten befinden sich auf dem Album einige Songs, die auch heute noch beeindrucken, für meinen Geschmack insbesondere Feelin' Alright, Bye Bye Blackbird (mit den genannten Einschränkungen), Do I Still Figure in Your Life?, Just like a Woman, With a Little Help from my Friends.

Gleichzeitig offenbart das Album die einmalige Fähigkeit Joe Cockers, Songs beträchtlich zu verlangsamen, das gilt für praktisch alle genannten Songs, nicht nur für seinen legendären Beatles-Hit. Man vergleiche nur einmal Bye Bye Blackbird mit typischen, eher Jazz-orientierten Aufnahme. Ich finde das sehr großartig, was er da macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hörer am 9. Januar 2012
Format: Audio CD
Den Vorrednern weiß ich nur wenig hinzuzufügen - ein grandioses Album mit unbekannten Perlen wie "Change in Louise", "Di I still figure in your life" und "Sandpaper Cadillac" und natürlich dem ewigen Klassiker "With a little help from my friends". Leider hat Cocker ja im Laufe seiner langen Karriere auch viele mäßige Alben gemacht, aber dies gehört in jede ernsthafte Sammlung von Popmusik. Ach ja: neulich habe ich ihn life gehört - er räumt immer noch alles ab, unglaublich...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden