Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Direct Entertainment UK In den Einkaufswagen
EUR 15,15
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

In With the Out Crowd

Less Than Jake Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,10 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 5. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Less Than Jake-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Less Than Jake

Fotos

Abbildung von Less Than Jake
Besuchen Sie den Less Than Jake-Shop bei Amazon.de
mit 45 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

In With the Out Crowd + Anthem + Gnv Fla
Preis für alle drei: EUR 43,83

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Anthem EUR 12,67
  • Gnv Fla EUR 16,06

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (26. Mai 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inkubator / Warner (Soulfood)
  • ASIN: B000F8OIFK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 83.399 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Soundtrack Of My Life 2:59EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. A Still Life Franchise 3:28EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Overrated [Everything Is] 3:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Fall Apart 3:09EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. In-Dependence Day 2:48EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Don't Fall Asleep On The Subway 3:16EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Landmines And Landslides 2:58EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. The Rest Of My Life 3:33EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Mostly Memories 3:13EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Let Her Go 2:22EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Hopeless Case 3:58EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. P.S. Shock The World 4:06EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

LESS THAN JAKE, die Neunte. Vierzehn Jahre ist das Gute-Laune-Quintett unterwegs, vor elf Jahren platzten sie mit dem ersten Album Pezcore auf die Bühne, und man musste bisher noch keine Angst haben, dass sie irgendeinen klug eingefädelten musikalischen Winkelzug benutzen, um sich auf die Seite des Trends zu begeben. Im Gegenteil, noch immer überzeugen sie mit Uptempo-Verliebtheit und ihrer unverkennbaren Mischung aus Punk/Pop/Ska mit Breitwandgitarre und der stilprägenden Posaune. Die Kapelle spielt auf, es darf getanzt werden.

Nun ja, nach mehrmaligem Touren um die Welt, mehrfachem Warped Tour-Headlining und Support für Bon Jovi stellt sich durchaus eine gewisse Reife ein. Immerhin erreichten sie mit ihrem letzten Studioalbum Anthem ihre bislang höchste Billboard-Positionierung (#45 in den Billboard 200), und fuhren mit der folgenden Tour gleich dreimal um die Welt. Was sich über die Fünf, die sich zum ersten Mal an der University of Florida getroffen haben, im Jahre 2006 sagen lässt, ist: eine gewisse Reife hat sich eingestellt. „Aber jedes Album ist ein Schnappschuss davon, wer und wie die Band in dem Moment ist, wenn die Songs geschrieben und aufgenommen werden,“ so Vinnie.

Für In With The Out Crowd wandten sich LESS THAN JAKE wieder an Produzent Benson, der mit ihnen schon das 98er Album Hello, Rockview aufnahm, bevor er mit Hoobastank und My Chemical Romance zu einem der heißesten Producer des Postneopunk wurde.

Biographie der Mitwirkenden

„Auch auf diesem Album sieht man die Wurzeln des Baumes, der aus unserer Entwicklung wuchs,“ philosophiert Vinnie. „Und hier heißt die Inspiration East Bay Pop/Punk: Screeching Weasel, die frühen Green Day, Operation Ivy. Wenn das die Wurzeln sind, sind die Äste die Entwicklung der Band, und die Blätter, die daran wachsen, sind die neuesten Inspirationen, ob es sich um Freunde, Familie, Erlebnisse oder was auch immer handelt. In With The Out Crowd nimmt LESS THAN JAKE von heute und verschmilzt es mit unseren Wurzeln: Police, Specials, Green Day. All das bringen wir auf dem Album in einen modernen Sound.“

Dabei fängt das Album recht poppig an, nämlich mit dem ansteckenden Pop/Punk-Kracher Soundtrack Of My Life, dessen Melodie mit durchaus preisverdächtiger Hook daherkommt und Chris’ und Rogers zweistimmige Leadvocals über die ganze Länge hören lässt. Und es gibt einige Klassiker wie den zweiten Song A Still Life Franchise, der laut Vinnie „die Quintessenz von LESS THAN JAKE widerspiegelt“. Aber sie haben auch einige Asse der Modernisierung im Ärmel. Etwa der Closing Track P.S. Shock The World, auf den sie besonders stolz sind. „Der Song orientiert sich nicht nur am Stil von LESS THAN JAKE, sondern er verfeinert ihn und schafft ein ganz neues Genre. Es ist eigentlich ein zurückgelehnter Ska in Moll, aber es ist so viel schräge und ungewöhnliche Gitarrenarbeit mit drin, dass es den typischen LESS THAN JAKE-Stil in etwas ganz anderes verwandelt.“ Ähnlich verhält es sich mit In/Dependence Day: „Der Song hat eine besondere Note, denn er springt vom drei Viertel zum vier Viertel, und ein Teil geht in den nächsten über, der in den nächsten übergeht, der wieder zurückgeht und so einen Kreislauf bildet. Ich glaube, das ist einer der Songs, den die Leute sehr lieben werden. Er hat einen ziemlich gewichtigen und ernsten Text, aber die Musik ist super-happy und super-uptempo.“

Viele der Songs sind bereits live erprobt, so brachten LTJ die Menge schon mit Overrated (Everything Is) zur Ekstase, und in den nächsten Monaten wird man große Teile des Albums live genießen können. „Für mich sind 11 der 12 Songs definitive Livesongs,“ bestätigt Vinnie.

Viele Songs sind erwachsener, wenn man sich die Texte näher anhört, und wie Vinnie sagt, schöpfen sie diesmal direkt aus den Erfahrungen der Band. „Wir sind erwachsene Männer geworden,“ sinniert er. „Zwei aus der Band haben sich von ihren Frauen getrennt, bei anderen sind Familienmitglieder gestorben. Dies sind LESS THAN JAKE, die sich mit ihren Freunden weiterbewegt haben. LESS THAN JAKE, die sich entwickelt haben, weil das Leben sie beeinflusst hat.“

Im Gegensatz zu manch anderer Band haben LESS THAN JAKE keine Angst vor dem Internet und illegalem Download, und so stellten sie bereits vorab einige Songs auf ihre Website, damit die Fans sie früh hören und einen Buzz starten konnten. „Man hofft eben, dass die Kids die Songs fühlen, kapieren, worum es auf dem neuen Album geht und davon begeistert sind. Wir haben kein Problem damit, wenn sie die Songs drei Monate vor allen anderen haben.“ Trotzdem werden einige Leute überrascht von einigen Tracks auf dem Album sein. „Da sind ein paar Songs auf dem Album, die sich etwas außerhalb dessen bewegen, was die Leute vielleicht erwarten. Viele Leute denken, LESS THAN JAKE sind eben eine Skaband, ein bißchen albern, ein bißchen wacky. Das ist bestimmt eine Seite von uns, aber es gibt eben auch die andere Seite, und das ist das schöne an der Band: sie ist vielköpfig,“ sagt Vinnie nicht ohne Stolz. „Wir können unterschiedlich zu unterschiedlichen Zeiten sein. Auch nach 14 Jahren können wir noch sozial und musikalisch relevant sein, können wir uns weiter entwickeln, nicht nur als Instrumentalisten, auch stilistisch. Wir können aus der Schublade springen, in der uns die Leute sehen. Darum geht es auf diesem Album. Es ist vollverstärkt LESS THAN JAKE.“


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen einfach mal wieder klasse 26. Juni 2006
Von Steffen
Format:Audio CD
tja less than jake sind wieder da und was soll ich sagen?!?!? diese platte ist seit der "hello rockview" die beste veröffentlichung der liebenswürdigen band. das tempo wurde etwas runtergeschraubt und es geht schon bischen mehr in richtung pop. das ist aber überhaupt gar nicht schlimm. die sommerplatte bisher!!! kaufen!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr Pop Aber Trotzdem Hervorragend 29. Mai 2006
Von wurzelseb
Format:Audio CD
also ich finde das neue album wieder sehr gelungen (wie alle alben von less than jake). das jetzige album fällt zwar etwas popiger als z b hello rockview oder losing streak aus ist aber deswegen nicht schlechter im gegenteil ich finde sogar man merkt deutlich die weiterentwicklung die die band musikalisch erfahren hat.

so sind jetzt zb wie in den früheren alben nicht nur heitere titel sondern auch ein paar sehr gut gelungene balladen dabei.

TOP ALBUM!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Underrated !!! 6. Juni 2006
Von Jochen A.
Format:Audio CD
Mein Eindruck von der neuen Platte ist noch sehr frisch. Ich muss vielleicht sagen, dass ich seit ca. einem Jahr Less than Jake-Fan bin. Ich habe mit der "Borders and boundaries" angefangen und mich dann durch alle bisherigen Platten gehört. Bisher war Reel big fish noch meine favorite Ska-Band, allerdings hat LTJ mittlerwile die Krone an sich gerissen.

Wir kennen das doch alle, man hat eine Lieblingsband und kauft sich die neuen Alben ohne vorher reinzuhören, aber irgendwann kommt oft leider der Punkt, an dem man eine Entwicklung erlebt (was ja nicht schlecht sein muss) mit der man nicht mehr so viel anfangen kann.

Bei Less than jake allerdings habe ich das Gefühl, dass sie sich genau in die richtige Richtung entwickeln. Ich liebe zwar den Garagen-Sound auf der losing streak, muss aber ehrlich sagen, dass die Jungs von Album zu Album besser werden und jetzt sind sie endlich zurück.

Sie sind wieder erwachsener und reifer. Beim ersten Hören der neuen Platte habe ich zuerst die schnellen Uptempo-Tracks vermisst. Auf ihrer letzten Platte Anthem waren die Jungs schon etwas gemässigter, aber die schnellen, harten Lieder waren ebenfalls noch vorhanden. Auf dem neuen Album gibt es meiner Meinung nach nur einen richtig punkigen Track und der ist "Let her go". Als ich mir dann aber die gemässigten Lieder angehört habe, ist mir aufgefallen, dass auf diesem Album kein einziges schlechtes Lied ist. Viel mehr ist jedes Lied eine Hymne. Die Melodien werde ich schon nach 2 Tagen nicht mehr los und kann mich beim Einlegen garnicht mehr entscheiden, welches Lied ich zuerst hören will.

Die Texte sind tiefgründig und die Musik zeigt ein weiteres Mal, dass die Jungs ihr Handwerk verstehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach Less Than Jake 3. Juni 2006
Von C. Ehrl
Format:Audio CD
Ich war erst mal ein bisschen Nachdenklich über diese CD. Da die Beschreibung von amazon.de tanzen beinhaltet. Aber als treuer Less Than Jake-Fan musste ich sie mir früher oder später kaufen. Nun ist sie bei mir daheim und es gab schon genügend Hörproben.

Hier mal Pro und Kontra:

Pro:

+ Es ist einfach Less Than Jake

+ Die Melodie bei manchen Liedern ist ein richtig guter Ohrwurm

+ Die Melodie erinnert nicht an alte CDs. Ist mal wieder was neues

Kontra:

- (Es ist einfach Less Than Jake...) ...die sich nur ein bisschen Verändert haben

- Manche Lieder sind nicht so gut, wenn ich z.B. mit den alten Titel alá That' why they call it a Union vergleiche.

Mehr gibts eigentlich nicht zum aussetzen...

Fazit:

Lohnenswert für LTJ-Fans. Andere sollten erst ältere CDs anhören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weichspülerei 16. Oktober 2006
Format:Audio CD
Ich kann mich meinen Vorschreiben als langjähriger LTJ Hörer leider nicht anschließen. Für mich stellt die CD mit das schlechteste da, was die Band in letzter Zeit vollbracht hat. Mir ist schleierhaft wie z.B. B is for B-Sides schlechter abschneiden konnte.

Die Band entfernt sich von dem Tempo früherer Zeiten und scheint offenbar immer mehr auf die Bläser zu verzichten. So lässt man sich immer mehr auf das Niveau von massentauglichen Poppunkbands alá Good Charlotte runterziehen und vergisst die Originalität früherer Jahre. Dennoch kann man sich als echter SkaPunk Fan, auch wenn man die Bläser und das Tempo schmerzlich vermisst, die Lieder "schön" hören. Dies erfordert ziemlich viel Geduld und man muss sich auf die Platte erstmal einlassen um zu entdecken, dass mit "Overrated" und "Mostly Memories" zwei Tracks dabei, die ungefähr an die goldenen Zeiten einer "Hello Rockview" oder gar der heilligen "Anthem" erinnern. Die Tatsache das Roger mehr Gesangsparts übernimmt ist auch als ein plus zu sehen.

Nichtsdestotrotz muss ich sagen: Ich bin von meiner mittlerweile seit 10 Jahren Lieblingsband schwer enttäuscht und hatte mir nach 2 Jahren Wartezeit eigentlich etwas wesentlich Besseres erwartet.

Fazit:

Wer LTJ vorher nicht kannte und auch sonste keine genretypischen Bands hört, wird mit der CD durchaus glücklich werden. Für alle langjährigen SkaPunk- und LTJ Fans stellt dieses Album schlichtweg die "Kuschelrock" unter den LTJ Alben da. Nur bedingt empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Mal wieder der richtige Weg!
Als langjähriger LTJ-Hörer kommt man nicht umhin zu bemerken, dass der Stil der Band nie eindeutig war. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Dezember 2009 von Mike Lange
5.0 von 5 Sternen Different but... why not?
Außer "In With The Out Crowd" besitze ich noch vier weitere, ältere Alben von Less Than Jake und muss wirklich allen zustimmen, die sagen, dass dieses deutlich anders... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2007 von Emily
5.0 von 5 Sternen JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA !!!
Nennt mir bitte einen Punk Rock Ska Band die besser ist als Less Than Jake, GIBT ES NICHT !!! Das Album ist der Gipfel, was für ein Gitarren Klang und Der E-Bass dröhnt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. April 2007 von A. Kock
5.0 von 5 Sternen Anders - aber gut!
Obwohl ich bisher erst zwei ältere LTJ Alben hab, kann ich dennoch sagen: Dieses Album ist anders! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. März 2007 von Zen-Cola
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsalbum
Dieses Album ist das beste Album was ich habe. Ich kannte die Band kaum und hab die CD einfach mal mutig gekauft. Und -- Sie ist das Beste was ich je gehört habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. August 2006 von betsynini
5.0 von 5 Sternen Sommerspaß
Less than Jake melden sich mit einem feisten Album zurück, das zwar nicht das Tempo der Vorgänger aufweist, aber dennoch genauso viel Spaß macht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juli 2006 von Dude
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreich!
Nachdem sehr schnellen "Album B for B-Side",

legen Less than Jake mit dem neuen Album "In with the Out Crowd"

ein wesentlich abwechslungsreiches Album hin,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Juni 2006 von Volker Schlottbom
5.0 von 5 Sternen Mehr Pop, aber noch lange nicht "Sell-Out"
Ja, es stimmt. LTJ`s neues Album ist KEIN reines Ska-Punk-Album ala "Hello Rockview" oder "Losing Streak" mehr, aber das war nach "Borders and Boundaries" und "Anthem" abzusehen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Juni 2006 von S. Mayr-Schütz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar